chickenheart

CX als Alltagswagen - bin neu hier...

Recommended Posts

timmS
vor 3 Stunden, sylvester sagte:

- Die Kartenleselampe ist aus einem  2er

Wirklich?

Bisher habe ich (bis auf die AHK und die verzweifelteh Vesuche des Zweitbesitzes den Wagen wieder zum Laufen zu bringen) keine Basteleien gefunden.

bearbeitet von timmS

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sylvester

oh, habe mich geirrt die späten 84/85 hatten tatsächlich schon die vom 2èr mea culpa:o

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chickenheart
Am 17.1.2017 at 07:23 , ACCM Alex sagte:

Hallo Thomas,

die Zündkerzen haben ein "Standardmaß" in dem Fall nimmt man einen 21er Kerzenschlüssel. Du benötigst halt eine ziemlich lange Version, ist kein Standard. Den gibts aber überall im Internet zu finden. Wenns komfortabel sein soll würde ich etwas ab 25cm aufwärts kaufen. Auf den Zündkerzen stecken entweder Elektrodenverlängerungen und normale Zündkabel mit Abdeckungen oben oder Zündkerzen mit normaler Elektrode und spezielle Zündkabel, die einen so langen Schaft am Ende haben, dass sie einfach auf die Kerze aufzustecken und wieder abzuziehen sind. Was bei Dir verbaut ist musst Du halt gucken. Die Kombination Kerze mit normaler Elektrode und normalem Zündkabel wird häufig aus Geiz, Unwissenheit o.ä. verbaut, da ist das aufstecken der Kabel eher schwierig... Sollten die Elektrodenverlängerungen bei Dir fehlen kannst Du sie bei jedem DS- und CX-Teilehändler bekommen. Noch ein Tip zu den Kerzen: auf keinen Fall welche von Bosch verbauen, die funktionieren beim CX nicht wirklich. Ich selbst und viele andere hatten da schon öfters Ausfälle. Nimm NGK, Eyquem oder Champion.

Grüße

Alex

Ich habe mir heute nochmal den Kerzenschacht angesehen, leider auf die Schnelle nur ein schwaches Foto ohne Blitz. Ich gehe davon aus, dass wenn ich das Pappröhrchen zum Abschirmen drinstecken habe, dann die Version mit den Elektrodenverlängerungen verbaut ist? Diese Verlängerungen lassen sich nach Abziehen des Kabels abschrauben oder werden mitsamt den Kerzen und eben einem laaangen, überstülptem Kerzenschlüssel herausgedreht? Kannte sowas bisher nicht, daher die Frage.

Foto zeigt das Pappröhrchen, darunter schemenhaft der Anschluß der Zündkabel.

Danke nochmal für die Hinweise

28098785de.jpg

bearbeitet von chickenheart

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jozzo_

> 20 cm langer Kerzenschlüssel, langes hohles Rohr mit Sechskant am Ende

bearbeitet von jozzo_

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AndreasRS

Hallo,

welche Größe braucht man für den Citroen-Motor des CX?

Grüße
Andreas

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Alex
vor 51 Minuten, AndreasRS sagte:

Hallo,

welche Größe braucht man für den Citroen-Motor des CX?

Grüße
Andreas

Hallo,

hier geht es doch um den "Citroën-Motor" (also den Graugussklotz) im CX. ich denke, Du meinst den "Leichtmetallmotor", den es auch bei Peugeot gab, oder?

Grüße

Alex

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AndreasRS
vor 2 Stunden, ACCM Alex sagte:

ich denke, Du meinst den "Leichtmetallmotor", den es auch bei Peugeot gab, oder?

Nein, mit "Citroën-Motor" meinte ich die Serie-M-Geräte.

Grüße
Andreas

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jozzo_
vor 5 Stunden, AndreasRS sagte:

Hallo,

welche Größe braucht man für den Citroen-Motor des CX?

Grüße
Andreas

21 mm

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Alex
vor 7 Stunden, AndreasRS sagte:

Nein, mit "Citroën-Motor" meinte ich die Serie-M-Geräte.

Grüße
Andreas

Hallo,

ja, darüber schrieb ich doch schon in diesem Thread... eben 21mm.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tapir62

Hallo Zusammen,

ich hoffe, mein Posting passt zu diesem Thread. Bisher wurde ja ausschließlich über die Winter-Qualitäten des CX im Alltagsbetrieb berichtet. Meine Bedenken gelten aber eher der Sommertauglichkeit - sprich: Klimaanlage.

Es gibt ja deutlich mehr CXe im Markt ohne als mit Klimaanlage. Ist das mit den relativ großen Glasflächen überhaupt bei Temeperaturen über 25 Grad auszuhalten? Bin meinen XM Y4 gewohnt, dessen Klimaautomatik auch bei den derzeitigen Außentempaerturen eine Wohlfühlatmosphäre schafft. Davon abgesehen hat der XM die feststehenden Dreiecksfenster vorn. Die bewirken, dass man auch bei heruntergelassenen Seitenscheiben relativ zugfrei fahren kann, was ich sehr angenehm finde.

Momentan finde ich aber gerade einen CX 2.5 TD interessant. Der hat leider keine Klima. Wäre da mindestens ein Schiebedach das absolute Muss?

Schönen Gruß aus Bonn

Stefan

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
fredo

Kommt drauf an, was Du damit vorhast.

Ich pendle morgens zur Arbeit, da ist es kühl genug. Dann steht das Auto kühl (oder im Winter warm) in der Tiefgarage, so dass der Heimweg selbst bei gestrigen Temperaturen ohne Klima und SD problemlos ist.

Auf Langstrecke, vielleicht noch mit quengelnden Kindern, da dann schon gerne mit Klima. Mein einziges Auto mit Klima - ein CX übrigens - steht zum Verkauf...

Schiebedach bringt Dir in Sachen Hitze gar nicht so viel. Es brennt dann halt die Sonne auf Schultern und Schädel. Abgesehen von der Rost- und Ersatzteilproblematik, die man beim CX mit SD hat.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wilhelm

CX TD hatte bei mir bei 40° Außentemperatur schon ohne Klima Probleme, das Kühlwasser unter 95° zu halten bei gemütlichem  Autobahntempo - mit Klimaanlage ist ja noch der Klimakühler vor dem normalen...und dann geht die Klimakupplung auf den Zahnriemen - da hab ich lieber keine Klima im CX.

Man muss im Hochsommer halt was aushalten können. Die Fenster gehen nicht zugfrei auf, die Lüftung (bei S2) ist eh extrem schlecht, das Gebläse sehr laut, und die Dämmung im Dach dünn (und mieft gerne).


Eine perfekt gewartete Klima in einem Benziner ist aber sicher kein überflüssiger  Luxus.

bearbeitet von wilhelm

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AStrunk

ein CX ohne Klima ist bei auch nur ansatzweise sommerlichen Temperaturen für die Nuss,  Wilhelm schrieb zu Gebläse etc ja schon das Wesentliche. 

Was er zum Thema Diesel/Klima/Zahnriemen und Wassertemperatur schrieb, möchte ich aus eigener, langjähriger und kostenintensiver Erfahrung noch ergänzen: 

Das Einkuppeln des Klimakompressors geht so auf den Zahnriemen, dass dieser mir beim Einschalten der Klima übergesprungen ist. Der Riemen, der von einer Citroen-Werkstatt eingebaut worden war, war zu dem Zeitpunkt ca 3 Jahre alt und hatte keine 30.000km. Zur Wassertemperatur: Als das Auto noch relativ neu war (3 Jahre und 130.000 km) und noch R12 im System hatte, war alles ok, später, nach Neubefüllung der Klima mit neuem Kältemittel und steigender Laufleistung wurde es kritischer.Im Normalbetrieb ging das noch so halbwegs, aber es war grenzwertig. Aber mit dem seinerzeit dann noch erworbenen 1.500 kg Wohnwagen hinten dran war Ende. Ich habe dann vom Kühlerbauer für ein Schweinegeld einen neuen Kühler anfertigen lassen, der erheblich größer war. Damit blieb die Wassertemperatur dann auch bei voller Last mit laufender Klima und Wohnwagen bei ca 95 Grad.Heute würde ich zusätzlich noch drüber nachdenken, auch den Klimakühler zu erneuern.

Fazit: ein CX ohne Klima käme mir nicht ins Haus, aber bei einem Diesel mit Zahnriemen würde ich den wechseln und auch von einer nötigen Überholung der Klimaanlage ausgehen

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Thorsten Klute

Das die "normale" Klimaanlage max. für Europa ausreichend war, war auch Citroen bekannt. Die Modelle z.b.für Australien besaßen einen zusätzlichen Wärmetauscher mit zusätzlichen Luftdüsen hinten im Wagen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
timmS

...und dies hoffentlich mit einem besseren Lüfter...?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JK_aus_DU
vor 3 Stunden, AStrunk sagte:

ein CX ohne Klima ist bei auch nur ansatzweise sommerlichen Temperaturen für die Nuss,...

So ist es. Schon bei leichter Wärme im Frühling heizt sich der Innenraum spürbar auf. Vom Sommer gar nicht zu reden. Ich hatte damals ( 2003 ) aus diesem Grund meinen damaligen CX GTi mit einer Klimaanlage nachrüsten lassen. Das war wohl die sinnvollste Investition in diesen Wagen. Endlich bei angenehmer Innenraumtemperatur den CX als "Grand Turismo" auch im Sommer genießen. In Kombination mit der Automatik war das Entspannung pur.

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tapir62
Am 23.6.2017 at 21:20 , JK_aus_DU sagte:

So ist es. Schon bei leichter Wärme im Frühling heizt sich der Innenraum spürbar auf. Vom Sommer gar nicht zu reden. Ich hatte damals ( 2003 ) aus diesem Grund meinen damaligen CX GTi mit einer Klimaanlage nachrüsten lassen. Das war wohl die sinnvollste Investition in diesen Wagen. Endlich bei angenehmer Innenraumtemperatur den CX als "Grand Turismo" auch im Sommer genießen. In Kombination mit der Automatik war das Entspannung pur.

Das war aber auch der mit Abstand heißeste Sommer der letzten zwanzig Jahre...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CX Fahrer

Also ich bin letzte Woche ja diagonal durch Frankreich. Das Wetter war ja schon recht warm. Meinem CX hat das nicht viel ausgemacht und mir dank Klima auch nicht. Gefahren bin ich mit einem CX S2 TD1 mit Werksklima und den bei mir obligatorischen zusatzlöchern in der C-Säulen Verkleidung. Zum Zahnriemen kann ich nicht viel sagen da ich das Auto erst seit 9 Jahren habe und nichts daran gemacht habe. Wenn der Zahnriemen die Richtige Spannung hat springt er auch nicht über. Nächstes jahr werde ich ihn wohl aber auch erneuern. 

 

Ich habe aber auch kein Problem einen CX ohne Klima im Sommer zu bewegen wenn er denn die zusätzlichen Löcher und den Gurkenhobel hat. 

bearbeitet von CX Fahrer

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Frank (F)

Eine einwandfreie CX Werksklima, die ihre volle Leistung bringt (das ist das eigentliche, (behebbare)  Problem bei den alten Anlagen) , kommt etwa bei ab 32 grad aufwärts Außentemperatur nach und nach an ihre Grenzen. Dann sind innen kaum mehr Kühlung auf unter 25 grad drin. Beim Break ist das Problem durch den großen Innenraum verschärft.  Ohne Klima ist es eine Qual, zumindest auf der Autobahn und im Innenstadtverkehr bei Stop and Go.

@CX Fahrer.Oh, daaaas kenne ich noch nicht. Bitte Zusatzlöcher in der c-säule erläutern.  Wie und wo werden die gemacht. Foto wäre schön.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CX Fahrer

Frank das schreibe ich hier jedes mal wenn es um Heizung oder Klima geht. Bei Berline und Limousine einfach die C-Säulenverkleidung innen abnehemn dann ist es eigentlich selbsterklärend. Dann kann die Luft besser raus. Wem das nicht genügt macht PC Lüfter rein dann braucht man das Gebläse kaum noch.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM cxtgi
vor 15 Minuten, CX Fahrer sagte:

Frank das schreibe ich hier jedes mal wenn es um Heizung oder Klima geht. Bei Berline und Limousine einfach die C-Säulenverkleidung innen abnehemn dann ist es eigentlich selbsterklärend. Dann kann die Luft besser raus. Wem das nicht genügt macht PC Lüfter rein dann braucht man das Gebläse kaum noch.

Und beim Break? Geht da auch was?

Gruß,

Thomas

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CX Fahrer

Ich habe schon Jahrzehnte lang nichts mehr an einem Break gemacht daher ist das nur noch gro in meiner Erinnerung. Es ist beim Break in der D-Säule was zu tun. 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1

Bei meinem Xantia ist seit einiger Zeit die Klimaanlage ausgefallen. Nun habe ich ja den CX22 im direkten Vergleich bei den bis zu 38° der letzten Tage:   Der Xantia heizt sich deutlilch mehr auf. Der CX hat aber immerhin das Isother-Paket, und die Innenausstattung ist wie bei allen bisherigen CX hell.

Jedenfalls, ich hatte mit meinen CXen im letzten Jahrtausend kene Probleme mit der Hitze, und habe sie auch mit dem jetzigren 22TRS nicht. Und seltsamerweise finde ich die Lüftung auch nicht unzureichend.

Ich bin aber auch nicht empfindlich  was Hitze  angeht, fast jeden Tag  im Jahr mehrere Stunden im Freien, seit Jahrzehnten.

bearbeitet von TorstenX1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MichaelS
vor 7 Minuten, TorstenX1 sagte:

Jedenfalls, ich hatte mit meinen CXen im letzten Jahrtausend kene Probleme mit der Hitze, und habe sie auch mit dem jetzigren 22TRs nicht. Und seltsamerweise finde ich die Lüftung auch nicht unzureichend.

Danke! Ich finde die Lüftung im CX auch durchaus ausreichend. Und natürlich wird es im CX ohne Klima wärmer, als in einem Neuwagen mit zugfreier 4-Zonen-Klimaautomatik. Aber mit dem Fenster vorne ein Stück geöffnet und dem Fenster auf der gleichen Seite hinten einen Spalt geöffnet, entsteht ein für mein Empfinden ganz angenehmer Klimatisierungs-Effekt. Und dann, wenn man sich die Klima wirklich herbeisehnt - bei über 30 Grad und Stau zum Beispiel - reicht zum einen die Kühlleistung der Klima im CX meiner Meinung nach nicht wirklich aus, und zum anderen wird einem noch heißer, wenn man der Temperaturanzeige beim Klettern zusieht. Da pusten dann die Kühlerventilatoren mit der Klimaanlage um die Wette.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden