oehne123

Ansaugkrümmer für 2.0 16V

Recommended Posts

oehne123

Hallo!

Ich habe einen 2,0 16V Xantia XU 10 Motor mit 132 PS.

Nun habe ich bei diversen Citroen Treffen und sonstigen Diskussionen über Leistung etc diesen XU Motor mit 163 PS und dem markanten Ansaugkrümmer kennengelernt. (Sieht aus wie ein reingelegter Feuerlöscher) Der Motor soll genau der gleiche sein.

Dieser 163PS Motor geht im Bereich 4000-6000 U/min nochmal richtig ab. Der wurde in diversen Peugeot Modellen und im ZX sowie im Xsara verbaut.

Mein 132PS Motor hat eher eine gleichmäßige Kraftentfaltung

Ich würd mir wünschen, dass meiner obenrum mehr zulegt.

Nun meine Fragen:

Bringt dieses Teil eine Leistungssteigerung durch die Resonanz oder was ist vielleicht im verborgenen noch geändert worden?

Was passiert wenn ich so einen Ansaugkrümmer ohne weitere Änderungen verbaue.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
zxsonstnix

Also, ZX 16 v gabs mit 152, 150 und 163 PS, 152 und 150 PS Version hatten auch "eine Art Fächerkrümmer" verbaut, Fächerkrümmer ist wenn die separaten Abgaskanäle genau gleichlang sind, bei 152 bzw 150 PS Version traf das nicht zu, bei der 163 Version aber, dieser Motor war übrigens jener, welcher später in den Xsara VTS übernommen wurde.

Hab selbst mal einen ZX 16 v/152PS mit der Ansaugbrücke des 163 PS Motors umgebaut, nach Umbau hörte sich der Motor wie ein kpl anderer Motor an, er ging um einiges besser, vergleichbar mit dem 163PS VTS, wenn du baulich was verändern willst und erwartest das spürbare Verbesserung eintritt, setz besser bzgl Ansaugbrücke an, nur Umbau auf Fächer wirdnicht zum gewünschten Resultat führen, im übrigen, rüstest du auf Fächer um ohne sonstige Umbaumassnahmen, das Abgas kann schneller weg wie zuvor, da fehlt dir dann Rückstau zum Motor, zwangsweise müsst du dem Motor dann auch mehr Sprit zuführen (Einspritzdüsen 163 PS sind größer, haben anderen Austritt wie 152, 150, bzw dein 132PS System), auch muss mehr Luft zugeführt werden und das kpl Abgassystem angepasst werden, alles nicht so einfach, frag mal ZX16V, der hat kpl umgebaut, Ursprung war bei ihm ZX 16V mit 152 PS, er hat Fächer 163 PS verbaut, Ansaugbrücke 163PS (incl Bedüsung!!) und das kpl Abgassystem angepasst................

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
zxsonstnix

Definitiv falsch verstanden, ich sag dazu Ansaugbrücke, sollt Mgl sein die zu verbauen, würd aber auch die Düsen dazu einbauen, Ist nicht soviel Akt, probier's einfach aus, Gruss

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
oehne123

Ja erst mal haben so ein Teil. :-)

Bevor ich mir eins besorge, wollte ich wissen ob das überhaupt was bringt. Und ich möchte es auch gedanklich logisch nachvollziehen können.

Wodurch ergibt sich denn die Mehrleistung?

Aus dem Resonanzprinzip der schwingenden Luft in dem Resonator?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hanni2301

Mehrleistung erzielst du durch nen größeren knall im Zylinder ! :D

Und das geschieht durch mehr Luft und mehr Benzin. Aber nur eins der beiden werte zu erhöhen bringt nichts, da das Gemisch, also das Verhältnis von Luft zu Benzin möglichst optimal sein muss. Bei deinem motor wird die lambdasonde dafür sorgen, dass dies der Fall ist. Sie passt die drosselklappenstellung oder den zündzeitpunkt odie Einspritzung an, was genau wann angepasst wird, weiß ich nicht genau.

Aber eins kann ich dir sagen. Die Ansaugbrücke, oder wie von dir genannt, den ansaugkrümmer zu tauschen wird erstmal garnichts bringen, vermutlich eher sogar einen leistungsverlust. Deshalb bringt das erst was, wenn du dein Steuergerät auf die vermutliche mehrluft anpasst, sodass auch mehr Benzin eingespritzt wird. Dann sollte auch durch eine andere Abgasanlage das ganze weiter verfeinert werden.

Was ich dir da aus meiner Erfahrung und eigenem Interesse sagen kann, ist dass du dir das ganze als lowbudget Projekt abschminken kannst, falls es deine Idee war. Du musst mindestens 300€ für die Softwareanpassung bezahlen, Prüfstand ist da dann inklusive, ohne taugts nichts. Dazu kommen dann die kosten für ansaugung, eventuell Einspritzung, dann Krümmer (100-300€?) restliche Abgasanlage.

Ich hatte auch mal mit einem ähnlichen Gedanken gespielt, ich wollte auch etwas mehrleistung erzielen, aber bei den preis lohnt es meist den größeren motor einzubauen. Hätte ich sogar Spaß dran :D

Überleg es dir, ob dir das alles wert ist.

Gruß Johannes

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
oehne123

Ich seh das etwas relaxter. Das Resonator Prinzip versteh ich folgendermassen.

Durch die Ansaugschwingungen wird bei einer bestimmten Drehzahl die Dichte der Luft=Druck direkt vor dem Einlassventil genau dann erhöht wenn es öffnet. Dadurch ist der Füllgrad der Zylinder höher als mit dem "normalen" Ansaugstutzen. Da die Lambdasonde die Lambdawerte ans Steuergerät meldet, wird das Steuergerät die Einspritzmenge so einstellen dass Lambda wieder passt. ( mehr Luft + mehr Sprit = mehr Leistung) Wenn das die bisherigen Düsen nicht schaffen, gibts ne Fehlermeldung "zu mager". Dann müssen dickere Düsen rein.

Soweit zur Theorie. Meine Frage nun: Hat das so schon mal einer realisiert?

OK, damit kommt man vielleicht nicht auf die 163 PS aber ne Leistungssteigerung wird es theoretisch geben.

bearbeitet von oehne123

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hanni2301

ich glaube, dass dir die Drosselklappe da einen strich durch die Rechnung macht. Selbst wenn der Resonanzeffekt eintreten sollte, so ist die Strömungsgeschwindigkeit der Luft in der Ansaugbrücke größer, aber m.M.n. steht dort nicht mehr Luft zu Verfügung. Denn der Luftmassenmesser sollte stets wissen, wie viel Luft gerade in den Motor strömt, oder zumindst hinter der Drosselklappe.

Ich hatte mal versucht durch Staudruck mehr Luft in den Ansaugtrakt zu bringen. Vor der Drosselklappe hatte ich einen guten Überdruck, hinter der Drosselklappe war nichts davon zu messen. Sie hat einfach nicht vollständig geöffnet.

Deshalb glaube ich nicht, dass das Steuergerät zulässt, dass mehr Luft als ein bestimmter Maximalbetrag durch die Drosselklappe strömt.

Wenn du irgendwie dein Kennfeld auf diese Mehrluft anpassen kannst, dann kommt dabei eine Mehrleistung heraus.

So wählt das Steuergerät die einfachere Variante. Mehr Luft--> Drosselklappe etwas zu --> normal Luft. Dann ist für ihn alles geregelt.

Gruß

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
spätActiva

Bei unseren Xantias kann das Steuergeraet die Drosselklappe nicht bewegen - es kann nur ueber den Drosselklappenpoti die Stellung zur Kenntnis nehmen.

Und:

So ein Steuergeraet hat aich ordentlich Toleranz einprogrammiert: 30% mehr liegen da noch im Rahmen des Akzeptierten.

Zur Ausgangsfrage:

Zur Ansaugbrucke gehoert natuerlich die Drosselklappe und am besten das Motorsteuergeraet. Ich habe keine Ahnung, ob es damit getan ist, aber so koennte ein vernuenftiger Versuch aussehen.

Wenn es keine spuerbare Verbesserung gibt, wuerde ich noch den Benzindruck erhoehen.

Weitere Massnahmen we

von unterwegs - keine Haftung für Rechtschreibung und Inhalt :)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
spätActiva

... Massnahmen sind etwas aufwaendiger und teuerer:

- Faecherkruemmer

- Nockenwellen

Wobei ich nicht weiss, ob der 163 PS Xsara andere NW hat.

Gruss Stefan

von unterwegs - keine Haftung für Rechtschreibung und Inhalt :)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kugelblitz

Fächerkrümmer vom 163 PS Xsara hatte der Herrmanndrucker hier aus dem Forum mal. Irgendwas passte aber nicht an den 152 PS Xantia meine ich. Herrmanndrucker fragen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
oehne123

Die Drosselklappe hat damit nichts zu tun. Die Schwingungen mit den Druckspitzen entstehen doch erst hinter der Drosselklappe!!

Hermanndrucker hat einen ganz anderen Motor. Und zwar den 150 PS mit drehzahlgesteuerter Ansaugbrücke, wo es einen kurzen und einen langen Weg im Ansaugkrümmer gibt.

Das ist der Vorgänger von meinem 132 PS. Soweit hab ich mich schon damit beschäftigt. Das hat Citroen 1995 geändert wegen der Steuereinstufung glaub ich.

Fächerkrümmer kommt nicht in Frage. mir ging es nur darum zu erfahren ob schon jemand mal diesen 163 PS Ansaugkrümmer ohne weitere Änderungen verbaut hat. Und natürlich dessen Erfahrungen dazu.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DrCaligari

Der einfachste und kostengünstigste Weg für etwas Mehrleistung in diesem Fall dürfte ein Chiptuning von Clemens Motorsport sein.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
spätActiva

... oder ein gut gehendes Exemplar. Wie ich es z.B. in meinem aktuellen X1 Break habe.

Aber:

In beiden Faellen bliebe die Frage - ob die 163PS-Ansaugbruecke draufpasst und was bringt - unbeantwortet, gelle?!

Die Drosselklappe gehoert spaetestens dann zur Ansaugbruec wenn sie einen groesseren Querschnitt hat.

von unterwegs - keine Haftung für Rechtschreibung und Inhalt :)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
oehne123

Ja, so hatt ich den Versuch geplant. Dranpassen sollte die. Einfach mal dranschrauben und gucken was sich ändert. Hat das schon mal jemand gemacht und mit welchem Ergebnis? War ja meine Eingangsfrage.

Scheinbar nicht, sonst hätt es jemand ja beantwortet.

Drosselklappe ist bei gebrauchten Ansaugkrümmern meistens dran.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
16V ZX

abend,

also ich kann dir sagen das durch den umbau, ansaugbrücke 163 ps motor auf den 152 ps motor

der motor etwas besser anspricht als mit der 152 ps version,

nach dem ich letztes jahr düsen und fächerkrümmer vom 163psigen plus 63mm edelstahl anlage von vorne bis hinten nachgerüstet hatte gings richtig ab.

motorisch werde ich noch das steuergerät überarbeiten lassen und den ansaugtrackt noch etwas ändern dann sollte es passen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
16V ZX

achja bezüglich einbau.

ich hab beim einbau der ansaugbrücke am flansch irgendwo ein neues loch gebohrt, ich glaub das war für die bolzen die zum ausrichten da sind.

kniffliger war eher wohin mit dem leerlaufregler und wie schliese ich ihn an, da bei mir alles etwas eng wurde aber es haut hin.

vom fächerkrümmer reden wir mal gar nicht, das war und ist noch saumäßig eng und ohne den fächerkrümmer einzuschneiden passt sowieso nichts.

falls du den umbau machen willst brauchst du auch unbedingt den ansaugschlauch vom 163 ps model da die drosselklappe größer ist.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
oehne123

Endlich mal einer der den Umbau schon gemacht hat.

Hast du noch was anderes verändert oder nur die Krümmer?

Wie war die Leistungsentfaltung danach?

Unten rum und oben rum?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
16V ZX

wie gesagt ich habe am anfang nur die ansaugbrücke plus drosselklappe vom 163 ps motor aufgebaut,

leistungsentfaltung wurde bei mir unten und oben rum besser.

nachdem ich auch die 163 ps einspritzdüsen und fächerkrümmer plus abgasanlage montiert hatte wurde das ganze ansprechverhalten noch agressiver.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Henry K
Am ‎26‎.‎02‎.‎2015 at 19:32 , 16V ZX sagte:

wie gesagt ich habe am anfang nur die ansaugbrücke plus drosselklappe vom 163 ps motor aufgebaut,

leistungsentfaltung wurde bei mir unten und oben rum besser.

nachdem ich auch die 163 ps einspritzdüsen und fächerkrümmer plus abgasanlage montiert hatte wurde das ganze ansprechverhalten noch agressiver.

Hast Du eventuell Bilder davon ? Wir haben auch den Umbau vor vom 152 Motor .

Gruß Henry 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden