Michaelus

Tankeinfüllstutzen

Recommended Posts

Michaelus

Hallo,

ich brauche das Gegenstück zum Tankdeckel wie hier: http://forum.andre-citroen-club.de/showthread.php?136104-AX-Tankdeckelgegenst%FCck-Flansch-mit-Dichtung&p=5267769#post5267769

Hat das wohl noch jemand?

Wenn da nun schon einiges an Dreck und vielleicht auch Wasser reingekommen ist, kann dadurch die Pumpe in Mitleidenschaft gezogen werden? Mir ist vor einiger Zeit meine Benzinpumpe kaputtgegangen, die ich dann erneuert hab.

Grüße,

Michael

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Michaelus

Ich habs durch Rumtelefonieren gefunden bei einem Händler in Oberbayern.

Das Tankrohr bekomme ich von jemandem aus dem Forum. Jetzt fehlt allerdings noch der Tank, falls ich meinen nicht sauber kriege. Wegen den Leitungen und dem Dreck komme ich vielleicht nicht drum herum, den auszubauen. Wenn ich den nur etwas herunterlasse, werde ich alle Leitungen vermutlich eh abnehmen müssen, dann kann ich ihn auch gleich ganz ausbauen. Hat jemand da Erfahrung?

Und dann brauche ich noch irgendwas, um den Aktivkohlebehälter vorne neu zu befestigen. Das mit den Kabelbindern soll nur ne Übergangslösung sein. Vielleicht ist die Zuleitung durch plötzliches Herausfallen des Behälters aus der Halterung beschädigt, dass es deswegen im Lüftungsschlitz Fahrerseite vorne links nach Benzin riecht, ich meine, wenn ich den Motor gestartet habe.

Und Richtung Tankeinfüllstutzen stinkts nur, wenn der Motor läuft oder lief. Vielleicht ist da ein Entlüftungsschlauch porös oder es liegt daran, dass im Tank durch die Pumpe Bewegung ist beim Laufenlassen. Wenn der Wagen gestanden hat, riecht man da nichts.

(Ich meine, dass das schon mal anders war, dass es innen nach Kraftstoff roch, wenn der Wagen gestanden hat. Vielleicht ist dies durch die neue Dichtung an der Pumpe behoben worden. Ich hatte ja erst die Benzinpumpe gewechselt ohne die Dichtung zu erneuern. Die neue ist anscheinend auch schon geplättet, obwohl die Schrauben nur mit Hand angezogen worden sind.)

Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Gestank runterzieht und dann wieder hoch über den Tank. Außerdem stinkt es, meine ich, nicht unten am Radkasten, sondern Richtung Einfüllstutzen. Oder dass unterm Radkasten ne Lücke ist, wo der Gestank dann Richtung Pumpe und Tankgeber in den Innenraum zieht.

Sehr merkwürdig. Vielleicht sind halt mehrere Fehler auf einmal.

bearbeitet von Michaelus

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Michaelus

wenn ihr Lust habt, könnt ihr das mal durchlesen. Hab mir nen Plan gemacht, wie ich mir das alles vorstelle. Da ich ein Genauigkeitsfanatiker bin, könnte es sein, dass sich das nicht leicht lesen lässt.

Soll ich es veröffentlichen, ist ziemlich lang?

bearbeitet von Michaelus

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Michaelus

habs erstmal doch weggelassen

bearbeitet von Michaelus

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
silvester31

Suchst Du jetzt noch Teile ? Und wenn ja für welches Auto ?

Hab ich was übersehen ?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Michaelus

mein Vater meinte, es könnte auch der Katalysator sein, wenn das ein süßlicher Geruch ist. Vielleicht zieht es von da hoch zum Tank. Da muss ich morgen erstmal nachschauen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Elmar Stephan

Du kriegst doch jetzt ein "neues" altes Tankrohr - wechsel das doch erst mal aus und schau dann weiter.

Ich halte das nicht für unwahrscheinlich, dass durch den kaputten Einfüllstutzen Benzindämpfe in den Innenraum steigen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BerndX2

@Michaelus

In beiden deiner Threads wird der Geruch-wie hier in 7-als süßlich bezeichnet. Irgendwie verbinde ich Benzindämpfe nicht unbedingt mit süßlich riechend,sondern vielmehr als beissend.

Gut,mein Riechkolben funst eh nichtmehr so gut aber bei süß bin ich doch eher bei Kühlwasser. Beispielsweise duch einen defekten Wärmetauscher der Heizung.

Könnte es sein...? ist ja nur eine Vermutung.

Gruß Bernd

bearbeitet von BerndX2

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
entenwilli
@Michaelus

In beiden deiner Threads wird der Geruch-wie hier in 7-als süßlich bezeichnet. Irgendwie verbinde ich Benzindämpfe nicht unbedingt mit süßlich riechend,sondern vielmehr als beissend.

Gut,mein Riechkolben funst eh nichtmehr so gut aber bei süß bin ich doch eher bei Kühlwasser. Beispielsweise duch einen defekten Wärmetauscher der Heizung.

Könnte es sein...? ist ja nur eine Vermutung.

Gruß Bernd

Mit der Vermutung könntest du richtig liegen. Der süßliche Geruch kommt garantiert nicht von Benzin, es sei denn da hat jemand Zucker in den Tank gefüllt. :-)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Michaelus

Ich hab auch schon im Motorbereich geschnuppert, hab nichts runtertropfen sehen, hatte den Wagen auf der Hebebühne. Jedenfalls mieft es ganz schön (sch...), wenn man die Deckel abnimmt, wo Tankgeber und Pumpe sitzen, aber nur, wenn der Motor läuft oder gerade lief. Vielleicht irre ich mich auch mit dem Geruch im Innenraum. Kühlwasser riecht jedenfalls anders. Dieser Geruch im Auto ist vielleicht eher penetrant ätzend.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BerndX2

Penetrant ätzend...süßlich...verwirrt mich jetzt ein wenig.

Sei's drum. Ich bin der Meinung,daß es unterm Deckel unter der Rücksitzbank schooon ein WENIG nach Benzin schnuppern darf. So ein tank ist ja wohl nie ganz Geruchsdicht und der Plastikdeckel im Bodenblech ist dafür da,den gruch nicht in den Innenraum zu lassen. Sollte sich dieser geruch allerdings beim laufenlassen des Motors extrem verstärken,tip ich eher auf einen undichten/porösen Benzinschlauch oder eines undicht geworden Benzinfilter am Fahrzeugboden. Das muss auch nicht unbedingt anfangen zu tropfen...

Süsslicher Geruch-wenn dieser denn doch so ist,schnuppert man im fall eines defekten Heizungskühler auch nicht im Motorraum sondern im Innenraum. Tropfen tut es,wenn dann im Teppichboden rein.

Vieleicht solltest du den AX mal gemeinsam mit jemand duchchecken,der sich halbwegs damit auskennt. Hier im Forum gibt es einige,die einem auch tatkräftig unterstützen,wenn's nötig ist.

Nebenbei ist für so einen Fall eine eher weitläufige Ortsangabe im Profil,wie NRW kontaproduktiv.Ist das so ein Geheimniss,wo dein Haus wohnt???

Wenn der AX fahrbereit ist und NRW nicht all zu weit von Viersen entfernt ist,dann werfe ich gerne mal einen Blick drauf. Schließlich betreue ich unseren Familien-AX auch schon 18 Jahre werkstattfrei selber.

Vieleicht gibt es auch jemand anderen,der dir helfen kann,weil er zufällig dein Nachbar ist.

LG Bernd

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BerndX2

OK,jetzt nur noch diese Offenbarung für spätere Gelegenheiten im Profil einsetzen und schon könnte man sich mit dem einen oder anderen näher kommen.

Zum schnuppern,sind 250 km allerdings zu weit wech. Aber vieleicht wird der dort ansässige Stammtisch auf dein Problem aufmerksam...

Gruß Bernd

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Elmar Stephan

Klar, Michael kann gerne zum nächsten OS-Stammtisch am 20.10. in Stemwede kommen. Ist ja direkt um die Ecke bei ihm...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Michaelus

So hab ich mir das Ganze gedacht:

Es kommt Benzingeruch ausm Lüftungsschlitz. Vielleicht ist die Hinleitung zum Aktivkohlebehälter durch plötzliches Runterfallen beschädigt. Der Halter ist kaputtgegangen. Und halt Kraftstoffgeruch überm Tank an den Öffnungen Tankgeber und Pumpe, so vielleicht nur nen bisschen, beim Motorlaufenlassen oder danach so richtig, dann auch Richtung Tankstutzen unterm Radkasten.

Ich möchte jetzt erstmal das Teil, Tankverschlussgegenstück, zwischen Tankstutzen und Seitenwand wechseln, dabei auch ggf. Entlüftungsschläuche und das Tankrohr, weil am Stutzen die Kante verbogen ist, vermutlich durch Aufquellen vom rostigen Gegenstück. Da, wo die eine Schraube ist, scheint der Stutzen näher dran zu sein und das muss ja gleichmäßig aufliegen, vor allem, wenn es neuerdings aus Kautschuk ist. Vielleicht hätte man es auch zurückbiegen können, ohne dass es bricht, weiß ich aber nicht. Dann lieber das gebrauchte Teil von jemandem aus dem Forum.

Wichtig find ich das baldige Abkleben der Verbindung zum Tank, dass, während ich das alte Rohr abnheme, nicht noch mehr Dreck in den Tank gelangt. Danach, wenn auch keine andere Leitung arg beschädigt sein sollte, kann ich mich um das Abnehmen des Rohrs und anschließendem Saubermachen des ganzen Bereichs kümmern.

Dann alle defekten Schäuche ersetzen, vielleicht, wenn ich nicht besser drankommen sollte, ein Zwischenstück beim Schlauch Richtung Aktivkohlebehälter zwischen defektem und heilen Teil anbringen. Habe ich mir so gedacht.

Zur Befestigung des Kautschukteils vielleicht am besten noch andere, neue Schrauben nehmen (die unterm Tankdeckel sitzen), die ungefär genauso aussehen, wie die alten und diese Blechmutternklipse oder was das ist. Wenn ich hier im Ort was finde.

Wenn es dann immer noch drinnen nach Kraftstoff riechen sollte, dann, so dachte ich mir, möchte ich den Tank runternehmen, am besten mit Hebebühne und alle Leitungen darunter, wo ich später nicht mehr drankomme, ersetzen. Und weil der Tank vielleicht nun noch mehr verdreckt ist, zusehen, dass ich nen gebrauchten sauberen Tank bekomme. Ich könnte mir vorstellen, dass die Leitungen unterm Teppich nicht so schnell kaputtgehen. Ist das so?

Problem sind meine begrenzten finanziellen Mittel. Ich weiß nicht, was mich das in der Werkstatt kosten würde. Also, dass es schwierig ist, unter ner Bühne den Tank auszubauen und die Leitungen, bis auf die unterm Teppich, neu zu machen, kann ich mir nicht vorstellen. Vermutlich alle Tank-und Auspuffschrauben mit WD40 einsprühen, warten, Batterie ab, die elektrischen Verbindungen an Tankgeber und Benzinpumpe abziehen und oben mit Panzertape befestigen, dass sie nicht wegrutschen, die Schläuche an der Pumpe ab, den dicken Schlauch unten vom Einfüllstutzen ab, (Entlüftung auch?), überall "Panzertape" oder so drauf, dass da keine Dämpfe rauskommen können, den Tank mit so nem Teil von unten abstützen, Schrauben ab, (von oben Muttern?), den Tank herunternehmen, da sind ja vielleicht maximal 15 Liter drin.

Die Benzinpumpe herausnehmen, mit Staubsauger den davorsitzenden Dreck absaugen, neuen Filter rein und in der gleichen Position wieder einbauen. Den Tankgeber auch sauberputzen und, am besten mit neuer Dichtung, die es vielleicht nicht mehr gibt, wieder in der gleichen position einbauen.

Alle Schläuche ersetzen, dabei erstmal jeden etwas länger lassen, abdichten, dass am offenen Ende kein Schmutz reinkommen kann, neue Schlauchschellen dran, es sei denn, die alten, vielleicht nicht geschraubten, sind noch ok, dann den neuen Tank runtersetzen, die Pumpenschläuche durchs Loch ziehen, die Rückleitung (?), wie zuvor legen (Bogen?), beides mit Tape befestigen, den neuen Tank druntersetzen und mit neuen Schrauben (und, wenn machbar, mit selbstsichernden Muttern, ggf. neue U-Scheiben und den etwas entrosteten Teilen der Befestigung) gleichmäßig an-und festziehen. Dann das Panzertape wieder ab und alle anderen Schläuche befestigen, dabei lieber etwas länger lassen, so dass nirgendwo ein zu scharfer Bogen ist. Das hab ich nämlich bei einer Leitung vor Kurzem gemacht. Dann die elektrischen Verbindungen wieder an Tankgeber und Benzinpumpe, den Aupuff wieder dran, und, sobald der Mief vollständig weg ist, wieder die Batterie anklemmen.

Wegen dem Dreck sollte ich den Tank vielleicht auf jeden Fall runternehmen. Wenn auch nicht sofort. Nicht, dass die Pumpe irgendwann nichts mehr reinzieht. Oder gar doch Dreck reinsaugt, wenn das überhaupt geht. Die hat unten so einen flachen runden Filter. Ich meine, die hätte ich vor einiger Zeit bei Mapco gekauft. Vielleicht wäre der eckige Filter doch besser gewesen. Aber bei der alten war der, mein ich, auch rund und flach.

Ist halt ne Kostenfrage. Ist auch nicht so, dass ich mich begeistere, das alles auseinanderzunehmen. Und Hilfe vom erfahrenen Fachmann wäre ja auch gut. Jetzt muss erstmal das mit dem Kautschukteil und dem neuen Tankrohr usw. gemacht werden, auch, wenn ich mich da nicht für begeistere. Aber vielleicht klappt alles ganz gut und vielleicht stinkts dann auch nicht mehr.

Was meint ihr dazu?

bearbeitet von Michaelus

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Michaelus

Was ist denn ein OS-Stammtisch? Und wo ist der genau am 20.10. in Stemwede, also Straße, Hausnummer usw.?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
accm-duckrot
Was ist denn ein OS-Stammtisch?

Für Dich wohl eher SOS Stammtisch. :)

To

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Elmar Stephan
Was ist denn ein OS-Stammtisch? Und wo ist der genau am 20.10. in Stemwede, also Straße, Hausnummer usw.?

Der OS-Stammtisch ist der Osnabruecker Cit-Stammtisch, der sich beim nächsten Mal in Stemwede trifft:

http://forum.andre-citroen-club.de/showthread.php?152741-Stammtisch-Osnabr%FCck/page12

Du bist herzlich eingeladen, dazuzukommen!

Dann kann man sich auch mal Dein Auto angucken.

Tausch doch erst mal das Tankrohr aus, was du in ein paar Tagen bekommen wirst. Vielleicht wird's dann besser.

Viele Grüße, Elmar

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Elmar Stephan

Tausch doch erst mal das Tankrohr aus, was du in ein paar Tagen bekommen wirst. Vielleicht wird's dann besser.

Denk aber bitte daran, dass der Tank leer sein muss, bevor Du das Rohr abziehst!

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Michaelus

Ganz schlimm,

ich brauche unbedingt für einen AX das Gegenstück des Tankdeckels. Was ich bestellt habe, war es nämlich nicht. Ich dachte, die seien neuerdings aus Kautschuk, mit reingearbeitetem Tankdeckelgegenstück. Nein, eben nicht.

Das Ding ist auch über eine Citroen-Teilebörse nicht zu kriegen. Jetzt hab ich zwar ne Dichtung und bekomme von jemandem aus dem Forum das Tankrohr, aber dieses blöde Gegenstück zum Tankdeckel fehlt. Wenn ich da keine Lösung finde, kann ich den Wagen vergessen. Hat da jemand was für mich? Das Ding ist ganz oben abgebildet auf

http://forum.andre-citroen-club.de/showthread.php?136104-AX-Tankdeckelgegenst%FCck-Flansch-mit-Dichtung&p=5269431#post5269431

Es hat aber nicht die Nummer 95 630 524, denn das ist nur die Dichtung.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Elmar Stephan

Man Michael, ich habe Dir das ganze Rohr vom Einfüllstutzen bis zum Tank geschickt. Nun warte doch erst mal ab, bis das Paket da ist, bevor Du hier weiter Alarm machst. Ich weiß wirklich nicht, warum Du ständig neue Suchanfragen startest, obwohl Du doch weißt, dass das Teil unterwegs ist.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden