Recommended Posts

fluxus

Ich hab am Samstag bei meinem freundlichen Doppelwinkel- und Löwenhändler in einem 308 Kombi gesessen, der dort im Schauraum stand. Schönes Auto, zweifellos. Mich hat aber massiv das sehr kleine Lenkrad irritiert. Wenn es richtig stand, konnte ich keine Instrumente ablesen, das Lenkrad war im Weg. Stand es zum Ablesen richtig, war es mir zu tief ... schade eigentlich, aber sehr stimmig ist das alles nicht. In einen Cit setze ich mich rein - und alles passt. Egal, ob es zuletzt ein C3, C4, DS4 oder C5 I, II und III waren.

fl.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot

Das Lenkrad und die Instrumente passen mir beim 308 T9 perfekt. Man muß das Lenkrad auch recht tief stellen. Ich finde das schon verdammt cool.

Gernot

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ronald

Wie weit "fällt" man beim 308 T9 im Vergleich zum 308 SW nach unten?

Ich habe immer noch keine Angaben zur Sitzhöhe gefunden.

Der 308 SW hat ca. 550 mm ?, 3008: 660 mm, C3P: 650 mm, Berlingo 680 mm Peugeot Bipper: 695 mm

Ronald

bearbeitet von Ronald

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot

Da fällt man bei meiner Körpergröße nicht merkbar tiefer als im T7. Wenn man nur 1,6 m groß ist und im T7 den Sitz ganz hoch gefahren hat, sieht es vielleicht anders aus. Der T9 ist ja ein paar Zentimeter flacher.

Der DS DS4 ist aber auch wieder 30 mm abgesenkt auf das normale Niveau. Die 30 mm höhere Crossback Variante finde ich dann doch etwas übertrieben.

Ich bin wohl auch Anfang 50, nicht Ende 70... Ich trainiere im 207CC. Der ist tief und flach, aber z.B. immer noch viel aufrechter und höher als ein Mazda MX5.

Gernot

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ronald

Mein Xsara scheint wesentlich tiefer als ihr 308 SW T7 zu sein, da meine Mutter immer "flucht" beim Einsteigen und mich zum Kauf eines anderen Autos nötigt.

Ronald

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yvonne2202
Ich hab am Samstag bei meinem freundlichen Doppelwinkel- und Löwenhändler in einem 308 Kombi gesessen, der dort im Schauraum stand. Schönes Auto, zweifellos. Mich hat aber massiv das sehr kleine Lenkrad irritiert. Wenn es richtig stand, konnte ich keine Instrumente ablesen, das Lenkrad war im Weg. Stand es zum Ablesen richtig, war es mir zu tief ... schade eigentlich, aber sehr stimmig ist das alles nicht. In einen Cit setze ich mich rein - und alles passt. Egal, ob es zuletzt ein C3, C4, DS4 oder C5 I, II und III waren.

fl.

Das ist mir bei allen 3 DS3, die ich Probe gefahren bin, allerdings auch aufgefallen. Ich weiß nicht, ob es sich dabei um eine Art Sportlenkrad handelt (wobei das bei 3 Exemplaren schon auffällig zufällig wäre), aber tatsächlich fand ich es sehr unvorteilhaft, meine Anzeigen nicht vollständig im Blick zu haben.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot

Das Thema ist beim 308 T9 schon etwas spezieller:

peugeot-i-cockpit.jpg

Ultrakleines Lenkrad, das man sehr tief stellt, Instrumente oben auf, wobei der Drehzahlmesser entgegen dem Tacho läuft.

Ich fühle mich noch nicht zu alt für diese Lösung.

Gernot

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ronald

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Peugeot in der umkämpften Kompaktklasse bei 208 und 308 einen Großteil der Kundschaft verprellt, weil diese den Tacho nicht "sehen" können.

Da ich nur kurz im 208 gesessen habe, kann ich mir kein Urteil erlauben, vermute aber dass Peugeot damit einen zu einer vernünftigen sicheren Sitzposition zwingt.

Richtig-Sitzen-im-Auto_high.jpg?1180631137

Ronald

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot

Klar kann man den Tacho gut sehen. Die AB ist ja auch schon pöpelumgeschwenkt von "wird verdeckt" auf " ist zu klein und schwer zu erkennen". Zunächst waren es auch die Großen, die den nicht sehen konnten, jetzt sind es die Kleinen. Alles nur so blöd dahergelabert.

Der Gebrauchtwagentest vom 308 in der aktuellen AB ist da aufschlußreich. VTI Übersetzung nervig kurz, Durchzug schwach (wir sind ja alle Rennfahrer), Steuerkette, die kalt rasselt, bald teuer kaputt (blöd, wenn man das Auto neu gekauft hat und weiß, daß die kalt immer rasselt, beim Mini wird die Kette gelobt), Diesel Turbo wird nicht geölt wegen Ölsieb, hält nur 50.000 km (teilweise richtig, aber mißverständlich verzerrt dargestellt).

Ehrlich wäre "Wir bei der AB finden PSA Autos zum kotzen. Wir können es nicht begründen, die Autos sind gut, praktisch und preiswert, aber wir finden die einfach zum kotzen."

Gernot

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ronald

Der C4 130 Puretech hat "dank" des Wandlergetriebes und Touch-Screen kürzlich gegen den Golf 1.4 TSI mit DSG "verloren".

Ronald

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yvonne2202
Klar kann man den Tacho gut sehen. Die AB ist ja auch schon pöpelumgeschwenkt von "wird verdeckt" auf " ist zu klein und schwer zu erkennen". Zunächst waren es auch die Großen, die den nicht sehen konnten, jetzt sind es die Kleinen. Alles nur so blöd dahergelabert.

Der Gebrauchtwagentest vom 308 in der aktuellen AB ist da aufschlußreich. VTI Übersetzung nervig kurz, Durchzug schwach (wir sind ja alle Rennfahrer), Steuerkette, die kalt rasselt, bald teuer kaputt (blöd, wenn man das Auto neu gekauft hat und weiß, daß die kalt immer rasselt, beim Mini wird die Kette gelobt), Diesel Turbo wird nicht geölt wegen Ölsieb, hält nur 50.000 km (teilweise richtig, aber mißverständlich verzerrt dargestellt).

Ehrlich wäre "Wir bei der AB finden PSA Autos zum kotzen. Wir können es nicht begründen, die Autos sind gut, praktisch und preiswert, aber wir finden die einfach zum kotzen."

Gernot

Das scheint eine Art Volkskrankheit in Deutschland zu sein. Ich sehe mir am Sonntagabend gerne die Sendung "auto mobil" an. Und egal, welches Fahrzeug getestet wird, sobald ein VW mit im Rennen ist, ist die Sache sowieso schon entschieden. Jetzt vergangenen Sonntag erst wieder, da zeigte der VW Polo neben anderen Aspekten deutlich höheren Verbrauch und einen größeren Wendekreis und trotzdem war er Gesamtsieger. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot

Es ist nie ein Fehler, den eigenen Kopf nicht nur als Halterung für modische Accessoires zu benutzen, sondern ihn auch zum Denken einzusetzen. Natürlich gibt es viele gute Autos - ein Grund für diesen Thread - aber der Motorpresse darf man nicht ernsthaft vertrauen. Ein Auto wie der DS4 findet in der deutschen Presse so gut wie gar nicht statt. Der C4 wird sogar in seinem Heimatland als "dépassée" (http://www.caradisiac.com/Essai-Citroen-C4-BlueHdi-150-depassee-105233.htm) eingestuft. Der 308 wird hierzulande systematisch massakriert. LED taugt nichts, Instrumente blöd, Getriebe kratzig. Da bleibt nichts in der Mottenkiste. Mich spricht der 308 in seiner Strenge und mit dem eigenwilligen Innenraum sehr an. Dummerweise trifft das auf den DS4 auch zu. Ein farblich abgesetztes Dach und hintere Türen, die man vermutlich im Leben des Autos allenfalls dreimal benutzt, kommen mir schon sehr entgegen. Ausserdem sehe ich mehr C6 auf der Strasse als DS4. Entschieden ist aber noch nichts.

Gernot

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TurboC.T.

Der Peugeot 308 GTi bekam auf der IAA von meinen zwei gewiss Auto- aber in keinster Weise Peugeot-affinen Kollegen große Anerkennung.

Vor allem, nachdem wir anschließend noch bei VW den Golf GTI mit seinem fürchterlich altbackenen und keineswegs besonders hochwertigen Innenraum näher begutachtet hatten. Ich musste noch nicht mal über den Golf ablästern, da stellten meine Kollegen fest, dass der VW im Vergleich ein schlechter Witz sei für das verlangte Geld.

Für mich persönlich passt das neue Peugeot-Cockpit in 208 und 308 perfekt. Wäre für mich eindeutig ein Grund pro 308/208 - alles schön übersichtlich, der erhabene Tacho, das kleine Lenkrad, ein geradezu luftiges Raumgefühl durch die schlanke Armaturentafel.

Gruß Marcel

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ronald
Das scheint eine Art Volkskrankheit in Deutschland zu sein. Ich sehe mir am Sonntagabend gerne die Sendung "auto mobil" an. Und egal, welches Fahrzeug getestet wird, sobald ein VW mit im Rennen ist, ist die Sache sowieso schon entschieden. Jetzt vergangenen Sonntag erst wieder, da zeigte der VW Polo neben anderen Aspekten deutlich höheren Verbrauch und einen größeren Wendekreis und trotzdem war er Gesamtsieger. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt...

Ich habe den Test gerade gesehen. Corsa, Clio, Fiesta, Polo mit 3-Zylinder.

Polo kleinster Wendekreis10,6m, 6l/100km, beste Beschleunigung, Elastizität, Übersicht, aber mit 16.700 ca. 1.500 € mehr am teuersten

Corsa 5,71l/100km 12,8s

Polo 6,01l/100km 11,2s

Clio 6,31l/100km 12,6s

Fiesta 7,00 l/100km 11,2s

Ronald

bearbeitet von Ronald

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot

Wenn ich einmal einen Mietwagen bekomme, der so geht geht und so wenig verbraucht wie die Testwagen der Motorpresse, dann fahre ich auch VW. Bisher konnten sich die VW Autos da bei mir nicht in Szene setzen. Da lauerten eher Überraschungen im Fahrwerksbereich zwischen harmonisch und knüppelhart (und das dann ausgerechnet gepaart mit dem Basisbenziner).

Ne, also an der VW Lotterie nehme ich nicht teil. Derzeit schwanke ich zwischen einem 308 GT-Line 130 PS und dem DS4 mit dem gleichen Motor. Beim 308 ist für das gleiche Geld noch das Glasdach und die Automatik drin. Der DS4 kommt dann immer noch mit schwarzem Leder daher. Mit dem beigen Leder gallopiert er gegenüber dem preislich völlig davon. Das geht dann noch gegen einen gut ausgestatten Golf, A Klasse, 1er usw. auf, aber die lassen mich völlig kalt.

Gernot

bearbeitet von Gernot

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ronald

Gibt es bei Peugeot nicht aktuell 2000 € über DAT für den Gebrauchten?

Aber vermutlich wird das vorher aufgeschlagen.

Ronald

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot

Das habe ich da noch gar nicht mit drin. Der DS4 wird aber bestimmt auch nicht streng nach Liste verkauft. Jetzt warten wir aber noch den Januar/Februar ab. Dann wird bestellt, damit das Ding März bis Mai geliefert wird. Der 308 hat schon Lieferzeiten und braucht etwas länger als die üblichen 8 Wochen, wie man im Forum Peugeot lesen kann.

Gernot

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
uwe.v11

also

Ich tät einen Cactus nehmen mit allem Schnick und Schnack!

ein Teil der Leute würden sagen: wie kann man nur!

ein anderer Teil würde sagen: hui,kenn ich gar nicht,der ist aber toll und Dass Du/Sie es wagen so ein Auto zu fahren.Sie sind auch kein Normaler....

so war es beim GS,beim BX,beim CX ,beim XM , beim Pluriel ,beim C6 und bei meinem aktuellen Kurzstreckenhopserle dem Saxo

sonst kauf dir einen Golf in Silber :-)

Gruß Uwe

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ronald

Der 308 fällt bei mir mit nur 450 mm Sitzhöhe raus, dass dieser aktuell gegen Focus, Astra und Leon "verloren" hat, würde mich aber nicht stören.

Ronald

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot

Den C4 Catus habe ich auch schon ´rauf und ´runter konfiguriert. So als Shine Edition in Deep Purple mit weissen Spiegelkappen und weißer Dachreling. Irgenwie saß ich dann davor und fragte mich, ob ich diese SUV Optik haben will. Da hat es dann noch nicht geklingelt. Es scheitert auch an solchen Kleinigkeiten wie "Ich muß jetzt jeden Morgen an einer Schranke mit Ausweis durch". Da hätte ich gerne sequentielle Fensterheber, zumindest in der Fahrertüre.

Gernot

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Juergen_
... Da hätte ich gerne sequentielle Fensterheber, zumindest in der Fahrertüre.

Gernot

Kann ich gut verstehen. Das hatte jeder gut ausgestattete BX vor 25 Jahren!!

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot

Die typische PSA Sparwut. Die hat z.B. dem 308 die mit dem Rückwärtsgang abkippenden Aussenspiegel und die Akkuleuchte im Kofferraum gekostet. Oder der 2008 hat kein sequentielles Rollo für das Glasdach mehr. Oder die praktische Monotaste der Zweizonen Klimaautomatik. Schwups, weg damit. Beim 308 GT Line wird dann statt Alcantara einfacher Stoff als Standard geliefert usw. usw.

An eine nach vorn umlegbare Beifahrersitzlehne oder eine separat öffnende Heckscheibe darf man gar nicht mehr denken. Alles viel zu praktisch. Ich würde dafür sogar Geld bezahlen. Für einen Spurhaltewarner oder einen Totwinkelwarner definitiv nicht. Wenn ich so etwas brauche, dann gebe ich den Führerschein ab.

Gernot

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yvonne2202
Für einen Spurhaltewarner oder einen Totwinkelwarner definitiv nicht. Wenn ich so etwas brauche, dann gebe ich den Führerschein ab.

Es ist mir auch ein absolutes Rätsel, wie ich ohne jeglichen Assistenten meinen Führerschein bestanden habe. Und da ich weiterhin ohne diese Assistenten fahre, stelle ich insofern ein unverantwortliches Risiko dar. Also, runter von den Straßen wenn ich unterwegs bin :D

983441448321881_800.jpg

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot

So, jetzt machen wir hier einmal weiter. Ich war heute bei meinem Händler und habe im DS4 Crossback gesessen. Damit ist das Thema DS4 leider vom Tisch, da die Sitze im DS4 etwas höher sind und der Platz zum Dach wird dann schon verdammt knapp. Dabei sind die Haare derzeit recht kurz und ich war mittags beim Händler. Das Auto muß mich aber auch am frühen Morgen prellfrei aufnehmen.

Ich saß dann noch in einem C4 Selection. Da stimmen die Platzverhältnisse. Kopffreiheit ohne Ende, so wie ich es vom 308SW kenne. Bequeme Sitze, 130 PS, EAT6, 16" LM Räder mit 205/55R16 Allerweltsreifengröße, mechanische Handbremse, mechanisches Zündschloß, Klimaautomatik, sequentielle Fensterheber rundum, Glasdach, Einparkhilfe vorne/hinten und Toter Winkel Warner, Lichtsensor, Regensensor, Navigation (das probieren wir einmal, auch wenn es nicht klug ist), DAB, USB und Bluetooth Freisprecheinrichtung zum Schleuderpreis. 20% bei Barzahlung und ein korrekter Preis für den alten 308SW Kombi.

Schade:  Triste Farben aussen und innen, kein Wasserthemometer, Rückbank kollidiert mit dem richtig eingestellten Fahrersitz beim Umklappen.

Den 308 T9 in Active haben wir dann auch einmal gerechnet. Der kommt unter dem Strich € 2.000,-  teurer bei vergleichbarer Ausstattung. Das würde mich jetzt auch noch nicht umbringen.

Im Februar wird es ernst.

Gernot

bearbeitet von Gernot
  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yvonne2202

Die Frage ist, wie steht's denn beim 308 mit der Farbe? Gibt es da etwas weniger Tristesse? Aber man muss das mit den tristen Farben wirklich ein wenig pragmatisch sehen. Es macht die Innen- und Außenreinigung um einiges einfacher. Ich finde weiß Autos auch total schick, aber bei Schmuddelwetter wird's dann schon recht frustrierend. Was das Navi betrifft, naja, probier das ruhig mal aus. Hab ich zwar selbst keine Erfahrungen mit, aber ich glaube schon, dass ich mit meinem TomTom mit Lifetime - Maps besser beraten bin. Ich hab da schon abenteuerliche Sachen von Updates bei fest installierten Navis gehört, die schon mal Kleinwagen - Preis kosten können.

Da C4 und 308 ja auf gleicher Plattform gebaut werden (meine ich zumindest), wirst du wohl nur entscheiden müssen, ob da ein Löwe oder ein Doppelwinkel auf deiner Front prangen soll :D

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden