fredo

CX Familiale TD2 - warum gab´s den nicht ?

Recommended Posts

JK_aus_DU

Gibt es da nicht auch unterschiedliche Kupplungen wg. Anpressdruck? Je nach Motorisierung.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Thorsten Klute

Diesel und Benzin Turbo haben andere Kupplungen mit stärkeren Anpressdruck, die vom Benziner passt auch hat aber den stärksten Anpressdruck.

Bei Valeo ist es der Satz 826371 (Diesel) oder 006748 (Benziner)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
fredo

gekauft habe ich LuK 624 077 500. Laut Anbieter für D / TD1 / TD2. Bei Valeo übrigens auch die gleiche 826371 für D / TD1 / TD2.

An der prinzipiel falschen Kupplung sollte es also nicht liegen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wilhelm

D zu TD1 zu TD2 war schon immer unterschiedlich.

Das kann nicht eine für alle sein.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Thorsten Klute
vor 8 Minuten, wilhelm sagte:

D zu TD1 zu TD2 war schon immer unterschiedlich.

Das kann nicht eine für alle sein.

Das war mir auch so in Erinnerung, aber bei der Valeo Kupplung ist es tatsächlich so, das sie von Valeo als "abwärtskompatibel" für die kleineren, auch Benzin Modelle, aufgeführt wird. Vermutlich lohnt sich die Einzel-Fertigung für die jeweiligen Motortypen nicht mehr.....

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
fredo

Auch die Apotheke macht keinen Unterschied ab Baujahr 83.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wilhelm

Die Druckplatte ist die 15457.0 bzw 235dbr575 (2*rosa, 4*gelb, 2*blau). Nicht 15241.0 bzw 235dbr525!

Die Scheibe ist bei allen gleich (11523.0 bzw 228*24mm) bzw beim Benziner etwas andere Belagsmischung eigentlich.

TD2 = 2.5gti und 2.5turbo (Set Nr 50.818), zumindest nach meiner Liste von Luk aus 2001.

bearbeitet von wilhelm

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CX Fahrer

Bevor ich ausbauen würde, würde ich da mit dem Endoskop reinschauen. Wenn est tatsächlich am öl liegen sollte, was bei einer vergessenen Druckleitung nicht auszuschliessen ist, würde ich mit Entfetter probieren. Ich hatte das verölt Problem schon an eineigen CXen (aber nie wegen vergessener Ölleitung) bei den meisten hat es mit Entfetter gereicht. 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
fredo

Ja, so etwa ist der Plan.

Ich werde jetzt erstmal die H-Abnahme angehen, dem steht die Kupplung nicht im Weg - Vollgasfahrten stehen ja nicht im Prüfprogramm. Wenn das erledigt ist, würde ich zunächst auch Öl ausschließen wollen - Endoskop ist ne gute Idee. Wenn alles nichts hilft, dann gibts in der Restsaison eben noch ein paar verhaltene Probekilometer und dann käme er im Winter nochmal raus.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Frank Möllerfeld

Meiner hat beim kauf auch ne neue Kupplung bekommen, weil sie rutschte.

Wunderten uns nur das die Kupplung anscheinend recht neu war und grad mal 20 000 KM gelaufen war.

Die war auch komplett verölt.

Simmering war undicht.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
margia2
Am 9.3.2017 at 18:12 , fredo sagte:

Ob es auf irgendwelchen Märtkten TD2 Familiale gab, weiß ich zwar nicht mit Sicherheit, aber in D / CH / A kann ich es serienmäßig (also gemäß Preislisten) inzwischen ausschließen.

Ich habe jetzt in Citroen-Dokumenten den Hinweis gefunden, dass der TD2-Familiale offiziell nur in Spanien angeboten wurde. Warum auch immer ... (Kinderreichtum, geringe Durchschnittskörpergröße ...?)

bearbeitet von margia2

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
fredo

Kurz und knapp: Jetzt gibt es einen TD2 Familiale mit deutscher H-Zulassung !

  • Like 2

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
fredo

Guten Morgen,

so, die ersten 150 Kilometer sind gemacht. Sensationelles Gefühl, mein buntes Auto ist sozusagen auferstanden - nur in anderer Karosse.

Meine Foto-Einfügekünste in diesem Forum sind sehr wechselnd, machmal gelingt mir das Einbetten von Bildern, heute nicht, daher ein paar Bilder als Link:

http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=756bc7-1499925341.jpg

http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=a6d73c-1499925397.jpg

http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=419988-1499925423.jpg

Man verkneife sich die Radkappendiskussion, ich finde die auch am Serie 2 besser als die Plastikkappen.

Kupplung: Ich habe kein Endoskop eingesetzt um festzustellen, ob die Kupplung verölt ist. Wenn sie es nicht gewesen wäre, hätte der Motor sowieso raus gemusst, also habe ich einfach so das Entfettungsprogramm gefahren. Kaltreiniger mittels Kompressor auf die Kupplungsscheibe geblasen, einwirken lassen, gefahren. Rutschte schon weniger durch. Nochmal das Ganze, aber wenn überhaupt wenig Besserung. Also nichts zu verlieren, eine Spülung mit Bremsenreiniger. Kein Rutschen mehr ! Mir ist klar, dass ich möglicherweise dam Ausrücklager nun beim Sterben zuhören kann, aber die Alternative war der sofortige Ausbau. Von daher erstmal alles in Ordnung !

Freudigen Gruß
Frederik

  • Like 4

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SeppCx

falls du noch einen Satz Nummernschilder mit deiner Nummer ohne H brauchst, ich hätte die noch. Die waren mal an dem Silbernen. Der hat aber jetzt neue andere  H-Nummern. Ich bring dir die alten Nummern vorbei und du machst dafür auch so eine Kupplungskur an dem da ? 
large.IMG-20170313-WA0004.jpg.5b9daff93394d6688e7bae5d069ba4c0.jpg

bearbeitet von SeppCx

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
fredo

Ich denk, Deine Kupplung macht komische Geräusche, da dürfte die "Kupplungskur" nicht helfen. Wenn sie rutscht können wir das probieren. Dann ist ja aber noch die Frage, warum sie rutscht. Ich war mir ja sicher, dass das Öl von einer Leitung kam, die ich vergessen habe zu befestigen, d.h. es kommt nun (hoffentlich) kein neues Öl. Wenn z.B. der Simmerring hin wäre, dann ist die Kupplung ja schnell wieder verölt.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wackelpudding

Ohne den Verlauf komplett gelesen zu haben, gebe ich dazu, daß die Kupplung entweder durch Motoröl (das aber echt viel sein muss, gefetzter Simmerring) oder aber eher durch Getriebeöl rutscht/rattert.

Das Motoröl wird durch die Schwungscheibe verschleudert und kriecht erst bei enormer Menge in Richtung Kupplung "um die Ecke".

Das Getriebeöl hat´s bei schlechtem Simmerring leichter und hangelt sich an der Welle entlang in die Kupplung.

Also Öltropfen von der Getriebeglocke prüfen, Geruchstest.

Eventuell auch mal Kupplung quälen und dann im Motorraum schnuppern.

Die Kupplung ist zwar eh fällig, aber man baut dann nicht das ölende Getriebe wieder dran ...   (hart erfluchter Erfahrungswert!!)

 

MfG

Volker

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
fredo
vor 16 Minuten, wackelpudding sagte:

Ohne den Verlauf komplett gelesen zu haben

Das isses wohl...

Aus der nicht festgeschraubten (das heißt komplett losen !) Ölleitung kommen natürlich nennenswerte Mengen, die dank Schwerkraft von oben in die Kupplung laufen können. Spätestens wenn bei laufendem Motor die Kupplung getreten oder ob der austretenden Ölmenge der Motor abgestellt ist, fehlt auch die Fliehkraft zum Wegschleudern.

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
fredo

Der Motor war nochmal raus, neue Kupplung ist drin. Jetzt kann ich auch den Turbo wieder nutzen. Die jetzige Valeo-Kupplung hat deutlich mehr Druckkraft als die LuK. Die alte Kupplung war übrigens nicht sichtbar ölig, die Bremsenreinigeraktion hat gut gewirkt, aber sicher nicht 100%ig.

Zusammenfassend mal mein Eindruck von den Ersatzteilen, was die Kupplung angeht. Oben wurde ja schon diskuttiert, früher gab es sicher unterschiedliche Kupplungen für Saug-D und Turbo-D, scheint heute verenheitlicht zu sein.

LuK: Extrem leichtgängig, angenehm weicher Druckpunkt beim Einkuppeln. Für den Saug-D erste Wahl, beim Turbo-D habe ich auch ohne meinen Fauxpas Zweifel, ob die das Drehmoment kann.

Valeo: Schwergängiger, aber ok, rupft leicht beim Einkuppeln (bei meinem Wagen und vielleicht gibt es sich auch noch ein wenig), verträgt zweifelsfrei das Drehmoment des TD, für den Saug-D überdimensioniert, meine Kaufpreise vergleichen 30% teurer als die LuK.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
fredo

Dem habe ich beim Tauschen keine ernsthafte Beachtung geschenkt. Wirkte auf mich (so rückblickend) völlig identisch.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CX Fahrer

Also ein richtiges Lager nicht dieses moderne Plastikding?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
fredo

Richtiges Lager, bei beiden.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wilhelm
Am 22.9.2017 at 12:12 , fredo sagte:

Der Motor war nochmal raus, neue Kupplung ist drin. Jetzt kann ich auch den Turbo wieder nutzen. Die jetzige Valeo-Kupplung hat deutlich mehr Druckkraft als die LuK. Die alte Kupplung war übrigens nicht sichtbar ölig, die Bremsenreinigeraktion hat gut gewirkt, aber sicher nicht 100%ig.

Zusammenfassend mal mein Eindruck von den Ersatzteilen, was die Kupplung angeht. Oben wurde ja schon diskuttiert, früher gab es sicher unterschiedliche Kupplungen für Saug-D und Turbo-D, scheint heute verenheitlicht zu sein.

LuK: Extrem leichtgängig, angenehm weicher Druckpunkt beim Einkuppeln. Für den Saug-D erste Wahl, beim Turbo-D habe ich auch ohne meinen Fauxpas Zweifel, ob die das Drehmoment kann.

Valeo: Schwergängiger, aber ok, rupft leicht beim Einkuppeln (bei meinem Wagen und vielleicht gibt es sich auch noch ein wenig), verträgt zweifelsfrei das Drehmoment des TD, für den Saug-D überdimensioniert, meine Kaufpreise vergleichen 30% teurer als die LuK.

Na dann viel Spass mit einem TD2 der richtig durchzieht - wenn bei 170 -180 Tacho nochmal so ein richtiger Schub kommt, kann man mit einigen stärkeren Autos auf der Bahn mithalten (Tacho 210 dürften ja ca. 190 sein). Einfach geil damit zu rasen.

Kannst du mal durchgeben, welche Nummer num die LuK Druckplatte hatte 525 oder 575???

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
fredo

Wilhelm, auf der Druckplatte steht LuK 6D06 124 0030 11 aufgedruckt und 728 00 eingestanzt, auf der Kupplungsscheibe 323 165 16 LuK 6 E 25 aufgedruckt und 487 03 eingestanzt.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wilhelm
vor 28 Minuten, fredo sagte:

Wilhelm, auf der Druckplatte steht LuK 6D06 124 0030 11 aufgedruckt und 728 00 eingestanzt, auf der Kupplungsscheibe 323 165 16 LuK 6 E 25 aufgedruckt und 487 03 eingestanzt.

Danke, so stehts auch im Schaeffler-Katalog - aber in meinem pdf von LuK aus 2002 sind völlig andere Nummern. Interessant wäre die Federstärkenbezeichnung der Druckplatte zum Vergleich gewesen, da ich hier auch noch ein neues Kupplungsset zu liegen habe, das ich nicht zuordnen kann.

Ist aber auch nicht so wichtig, - war ja wohl offensichtlich die falsche.

bearbeitet von wilhelm

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden