Ulrich T

Ersatz der Festplatte im Navi - SSD, CF - wer hat es erfolgreich getan?

Recommended Posts

Higgins*

Wichtig wäre noch zu erwähnen, dass z.B. im NG4 eine 40GB große Toshiba MK 4050 GAC Festplatte (speziell für Automotive) arbeitet, die etwa 100Mb/s Datentransfer hat (deswegen musste Patrick die 64GB CF nehmen). Bitte nicht irgendeine CF-Karte kaufen! Sie sollte schon mindestens so schnell sein. Ich persönlich würde 20 Euro auf den Preis der Komputerbay-Karte drauflegen und eine Sandisk mit 120 Mb/s nehmen.

Gruß Higgins

bearbeitet von Higgins*

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chaotec

Richtig, am falschen Ende sparen sollte man nicht. Ich werde in der Anleitung auch nochmal alle Teile auflisten, die ich verwendet hab.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
63mart

Ich geh doch recht in der annahme, dass das NG4 und das RT4 komplett unterschiedliche geräte sind???

Vom fredsteller wurde nach dem RT4 gefragt, vllt. stellt sich da der ausatausch de platte anders dar.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CCandy

Bei mir hat am Wochenende der Umbau des RT4 auf die 32GB Sandisk CF-Karte nicht funktioniert. Das RT4 zeigte lediglich den Startbildschirm ohne irgendwelche Meldungen und bootete regelmäßig neu.

Weil in meinem RT4 aber eine recht neue Toshiba MK4050GAC eingebaut war, hab ich dann nicht weiter probiert, sondern einfach die Daten von der Platte gesichert und die Platte wieder eingebaut. Sonst hätte ich den Adapter mal als Master oder CS umgesteckt bzw. umgelötet.

Ich habe dann das vorbereitete USB-Kabel mit Einbaubuchse eingebaut (das Kabel von der Mittelkonsole links gegenüber dem Zigarettenanzünder nach oben zum RT4 zu bekommen war fummeliger als erwartet) und alles wieder zusammengesetzt.

bearbeitet von CCandy

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chaotec

Eigentlich ist es egal, ob RT4 oder NG4. Eine CF Karte arbeitet genauso wie eine IDE Festplatte, selbst der Anschluss ist elektrisch gleich. Deswegen habe ich auch die CF Karte statt der SSD verwendet. Wenn das Gerät nach dem Tausch nicht mehr läuft, ist entweder beim Kopieren was falsch gelaufen, oder der Slave/Master Jumper ist das Problem. Beim NG4 ist die Platte Slave und das DVD Laufwerk Master. Könnte ja sein, dass es beim RT4 anders rum ist.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CCandy

Nach dem, was ich gelesen habe, sollte die HDD wohl auch beim RT4 als Slave angesprochen werden.
Die CF hatte ich im ersten Anlauf unpartitioniert eingebaut und wollte sie per Update-CD partitionieren, im zweiten Anlauf hatte ich die HDD auf die CF-Karte gecloned.

Entweder die HDD wird doch als Master angesprochen oder das RT4 kommt mit der Sandisk CF-Karte nicht zurecht.

Mal abwarten, ich installiere während der nächsten Fahrten erstmal die 2015/2016er Karten und richte mir das RT4 ein, danach macht ein neues Backup ja eh Sinn. Dabei kann ich dann ja auch nochmal einen neuen Versuch mit der CF-Karte machen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chaotec

Bist Du sicher, dass die CF Karte unpartitioniert war? Meine war im Auslieferungszustand mit FAT32 formatiert. Wobei spätestens bei deinem Cloning-Vorgang ja der Inhalt der Karte eh überschrieben worden wäre. Kann eventuell noch am Adapter der Karte liegen. Mein Adapter hat weniger pins, als die originale Festplatte. Man muss also drauf achten, dass man den Adapter auch richtig einsteckt.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CCandy

Ja, ich hatte die FAT32 Partition vorab gelöscht.
Der Anschluss des Adapters hatte auch gepasst, aus Sicht des Kabels ist der Stecker links bündig zu stecken, auf der rechten Seite steht der Stecker dann um die nicht vorhandenen Pins für die Master/Slave-Konfiguration über.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chaotec

Ah ok. Beim NG4 ist es nämlich genau umgekehrt. Da muss der Adapter rechtsbündig gesteckt werden.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CCandy

Das kann eigentlich nicht sein - reden wir über die gleiche Blickrichtung?

Aus Sicht des Kabels/Steckers zur HDD sind die linken 4 Pins die Stromversorgung, dann kommt das IDE-Interface mit 40 Pins, eine Lücke und danach die 4 Pins zur Master-Slave-Konfiguration. Weil der Adapter die Master-Slave-Pins nicht neben dem IDE-Anschluss hat, muss der Stecker des RT4 am Adapter nach rechts überstehen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chaotec

Aus Sicht des Steckers hast Du Recht. Hier mal ein Foto mit nicht komplett gestecktem Adapter zur Sicherheit:

 

c44f557c-a498-4e78-8348-f6577bc52e3a.jpg

bearbeitet von Chaotec
Bildverkleinerung

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chaotec

Ok, dann kanns daran schon mal nicht liegen. Der Adapter gefällt mir gut, der hat direkt die passende HDD Größe und man muss nichts kleben! B)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CCandy

Ja, wegen der Größe habe ich mich auch für genau diesen Adapter entschieden. Die einzige mögliche Verbesserung wäre noch, die CF-Karte durch einen kleinen Schaumstoffblock nach vorne hin gegen herausrutschen zu sichern.

An sich sehe ich nur zwei Möglichkeiten, warum meine Umbauaktion nicht funktioniert hat:
- Entgegen der Aussagen im Netz ist beim RT4 die HDD doch Master. Dazu passt aber nicht, dass es Berichte im Netz gibt, wonach das RT4 mit Transcend IDE-SSDs läuft, wenn die zum Master-Betrieb zu brückenden Pins an der SSD entfernt werden.
- Das RT4 kommt mit der Sandisk Ultra CF nicht zurecht.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chaotec

Ich würde auf das letztere tippen. Bei Amazon sind die Reviews auch eher gemischt zur dieser Karte:

http://www.amazon.de/SanDisk-Ultra-CompactFlash-UDMA7-Speicherkarte/dp/B00FQOX1CO

Die Karte schafft UDMA7, sollte aber abwärtskompatibel zum UDMA6 Bus im Navi sein...aber evtl hakt auch da was. Ich würde wirklich eine andere Karte testen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ulrich T

Ist es denn gesichert, dass die CF-Karte mit dem gezeigten Adapter als Slave läuft? Hatte Chaotec nicht irgendwo mal geschrieben, man müsse auf dem Adapter irgendetwas umlöten, um diesen zum Slave zu machen? Oder bringe ich da etwas durcheinander?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CCandy

Das mit dem Umlöten hatte ich geschrieben.

Im Originalzustand verbindet der Adapter den Pin 28 (Cable Select) vom IDE-Stecker an Pin 39 der CF-Karte. Ohne R1 ist Pin 39 der CF-Karte nicht angeschlossen und macht die Karte so zum Slave.
Sowohl laut Schaltplan als auch an der Hardware ist die CF-Karte nach auslöten von R1 eindeutig als Slave konfiguriert.

Ich werde wohl erstmal die restlichen Kartendaten etc. aufs RT4 bringen und mich dann nochmal dem Thema annehmen, wenn es wieder etwas wärmer wird.
Wie ich festgestellt habe, wurde die Festplatte in meinem RT4 ja eh schonmal getauscht und ist noch nicht so furchtbar alt, als dass ich mir Sorgen um einen baldigen Ausfall machen müsste.

bearbeitet von CCandy

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chaotec

Ich hatte aus diesem Grund einen Adapter gekauft, bei dem es einen Jumper für Master/Slave gibt. Es gab wohl bei der Lösung mit einer SSD das Problem, dass man da irgendwelche Pins abknipsen musste. Cable Select hat bei mir bisher noch auf keinem System problemlos funktioniert, obwohl es das ja schon zu 3/86er Zeiten gab.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CCandy

An sich ist das Master/Slave-Thema ja ganz einfach: Die Einstellung der CF-Karte erfolgt über den CSEL-Pin (39) , dieser hat intern in der Karte einen Pullup-Widerstand. Ist der Pin frei, dann ist die CF-Karte Slave, wird der Pin gegen Masse gebrückt, ist sie Master.
Cable Select macht am IDE auch nichts anderes, nur wird da Pin 28 benutzt.

Ich habe wie gesagt die Verbindung vom IDE-Cable Select getrennt, womit die Karte fest als Slave konfiguriert ist. Der im Bild sichtbare Jumper würde Pin 39 der Karte mit Masse verbinden und sie so zum Master machen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chaotec

Dann kanns ja eigentlich nur noch an der Karte liegen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CCandy

Zumindest ist die Karte erster Verdächtiger.

Ich habe aber mittlerweile auch festgestellt, dass nicht alle Infos im Netz zum RT4 wirklich verlässlich sind. Die Informationen zu den verwendeten Dateisystemen laut http://rt4.wikidot.com/hard-disk scheint jedenfalls überholt zu sein, bei meinem RT4 mit Software 8.31 sind alle 4 Partitionen mit FAT32 formatiert.
Auch passen die Informationen zu den Jumpereinstellungen zwischen HDD und SSD nicht 100% zusammen. Bei den Toshiba HDDs wird mit einem vertikalen Jumper auf den inneren Pins auf Slave konfiguriert, bei den Transcend SSD wird mit einem vertikalen Jumper auf den äußeren Pins auf Master konfiguriert. Weil die verwendeten Pins unterschiedlich sind, würde ich nicht restlos ausschließen, dass die HDD beim RT4 doch als Master angesprochen wird.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chaotec

Rein logisch hätte ich auch vermutet, dass eine Festplatte der Master ist. Vielleicht wäre es noch interessant, das CD bzw DVD Laufwerk mal komplett abzuklemmen, da das langsamste Glied am Bus das Tempo vorgibt und die optischen Laufwerke da immer das Schlußlicht waren. Im PC Bereich war das früher auch immer oberstes Gebot, nie optische Laufwerke und Festplatten an einen Bus zu hängen.

Aber interessant, dass auf dem RT4 FAT32 verwendet wird. Auf dem NG4 wird QNX4 bzw QNX6 verwendet. Da muss ich mich auch nochmal mit beschäftigen, da es wohl doch möglich ist, die Partitionen zu erweitern und somit mehr Platz für MP3s zu schaffen. Die Kollegen im Chrysler/Dodge Bereich sind da wohl schon sehr erfolgreich mit unterwegs.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bastikos

Ich denke die hdd muss slave sein weil sonst ein update über usb bzw cd nicht möglich wäre. Cd muss zuerst abgefragt werden sonst bestünde keine möglichkeit das ein update des bs abgefragt wird. Ist auf cd nix drin springt er zur hdd und schaut da ob er booten kann.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chaotec

Möglich. Allerdings lässt sich die Bootreihenfolge eigentlich auch unabhängig davon festlegen. Könnte aber eine Eigenheit des Systems sein, dass der zuerst von Master booten will.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bastikos

Genau das ist das problem das bs ist auf boot von master ausgelegt die reihenfolge kannst du nicht ändern oder kannst du updaten irgendwo auswählen?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden