Recommended Posts

Albert Rupprecht

Ich möchte mein E-Book "Französische Personenwagen seit 1945" vorstellen. Stefan Joest hat dazu bereits etwas auf der Amicale-Citroën-Seite geschrieben:

 

http://amicale-citroen.de/2016/ebook-albert-rupprecht-franzoesische-personenwagen-seit-1945/ebook-franzoesische-personenwagen-seit-1945-albert-rupprecht/

 

Das E-Book ist zwar schon vor zwei Jahren veröffentlicht worden, ich musste es aber noch einmal überarbeiteten, da mir noch weitere Informationen und Bilder in die Hände gefallen waren. Deswegen habe bislang noch keine Werbung dafür gemacht.

 

Die 7.000 Seiten ergeben sich vor allem dadurch, dass jedes Modell eine eigene Tabelle für die technischen Daten besitzt, weil sie sonst nicht auf ein kleines Display passen würden. Ich denke aber, dass auch alles ausführlich beschrieben ist. Für die Hydropneumatik gibt es ein eigenes Kapitel, aber ihr wisst sicher, wie sie funktioniert. Gleiches gilt für den Wankelmotor, wenngleich es sich ja um nicht einmal 2.000 Fahrzeuge handelt.

 

Falls jemand Fehler findet oder Änderungswünsche hat, kann er sie mir mitteilen, so ein E-Book lässt sich schließlich nachträglich ändern - ich möchte gar nicht daran denken, dass es ursprünglich gedruckt erscheinen sollte. Es lassen sich auch weitere Bilder einbauen. Ich bitte aber von Vorschlägen abzusehen wie: "Der DS 5 federt genauso gut wie ein DS."

 

Wenn ihr Fragen zum Thema habt, kann ich natürlich auch etwas dazu sagen. Ich möchte vorschlagen, es separat unter der Rubrik Märkte & Co. zu tun.

 

https://itunes.apple.com/de/book/franzosische-personenwagen/id827790055?mt=11

bearbeitet von Albert Rupprecht

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chrissodha

Hi,

Buch würde mich sehr interessieren,  aaaaber.....

versteh ich das richtig das es nur Apfelusern zugänglich ist ?

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Higgins*

Du solltest es vielleicht noch auf Bücher.de veröffentlichen. Die Einschränkung auf Apple ist etwas eingleisig... 

Gruß Higgins

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Higgins*

Wenn du viele Leute erreichen willst, geht natürlich auch an Amazon kein Weg vorbei...

Gruß Higgins

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Grinda
Am ‎06‎.‎04‎.‎2016 at 00:59 , chrissodha sagte:

Hi,

Buch würde mich sehr interessieren,  aaaaber.....

versteh ich das richtig das es nur Apfelusern zugänglich ist ?

Will das Buch auch! Habe aber keinen Apfel :(

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Swifty

Ich habe auch starkes Interesse! Eine Veröffentlichung außerhalb des Apple-Imperiums wäre wirklich super!

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Albert Rupprecht
vor 7 Stunden, Swifty sagte:

Ich habe auch starkes Interesse! Eine Veröffentlichung außerhalb des Apple-Imperiums wäre wirklich super!

Oh, das mein E-Book interessiert ist aber toll. Motorjournalisten habe ich dafür nämlich noch nicht begeistern können, die wollen wohl von Produkten aus Frankreich nichts wissen.

Natürlich sollen auch Benutzer anderer Geräte hineinsehen können, ich bin aber noch nicht dazu gekommen, das Problem zu lösen.Falls ihr einen Vorschlag habt, wie ich die Nicht-Apple-User am besten anspreche, lasst es mich wissen.

Was ich bisher gesehen habe ist, dass die meisten Anbieter keine großen Dateien annehmen und die EPUB-Datei ist zur Zeit 123 MB groß. Und bei Amazon gilt dann die 35%-Regel, was ich nicht in Ordnung finde, da Menschen, die andere Bücher abschreiben, dann unter eigenen Namen veröffentlichen und das ganze als Geschäftsidee bei Youtube propagieren, fast 70% bekommen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wurzelsepp
vor 10 Minuten, Albert Rupprecht sagte:

Falls ihr einen Vorschlag habt, wie ich die Nicht-Apple-User am besten anspreche, lasst es mich wissen.

 

einfach keinen Abfall, äh Apfel benutzen. (So hiess es schon damals bei Larry. Du sollst das nicht so benutzen )  ;)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Swifty
vor 15 Stunden, Albert Rupprecht sagte:

Oh, das mein E-Book interessiert ist aber toll. Motorjournalisten habe ich dafür nämlich noch nicht begeistern können, die wollen wohl von Produkten aus Frankreich nichts wissen.

Natürlich sollen auch Benutzer anderer Geräte hineinsehen können, ich bin aber noch nicht dazu gekommen, das Problem zu lösen.Falls ihr einen Vorschlag habt, wie ich die Nicht-Apple-User am besten anspreche, lasst es mich wissen.

Was ich bisher gesehen habe ist, dass die meisten Anbieter keine großen Dateien annehmen und die EPUB-Datei ist zur Zeit 123 MB groß. Und bei Amazon gilt dann die 35%-Regel, was ich nicht in Ordnung finde, da Menschen, die andere Bücher abschreiben, dann unter eigenen Namen veröffentlichen und das ganze als Geschäftsidee bei Youtube propagieren, fast 70% bekommen.

Was versteht man unter der 35%-Regel? Ist das auf die eigene schriftstellerische Leistung, die enthalten sein muss? Oder die Abgabe an Amazon?

bearbeitet von Swifty

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Grinda
vor 22 Stunden, Albert Rupprecht sagte:

Natürlich sollen auch Benutzer anderer Geräte hineinsehen können, ich bin aber noch nicht dazu gekommen, das Problem zu lösen.Falls ihr einen Vorschlag habt, wie ich die Nicht-Apple-User am besten anspreche, lasst es mich wissen.

Warum nicht auch eine Android-Version anbieten?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Albert Rupprecht
Am 9. April 2016 at 15:22 , Swifty sagte:

Was versteht man unter der 35%-Regel? Ist das auf die eigene schriftstellerische Leistung, die enthalten sein muss? Oder die Abgabe an Amazon?

Im iTunes Store gibt es für mich 70% vom Nettoverkaufspreis, wobei der Mehrwertsteuersatz seit einiger Zeit 19% und nicht mehr 3% beträgt. Bei Amazon Kindle gibt es grundsätzlich auch eine Variante mit 70%, ABER verbunden mit einer schwachsinnigen Download-Gebühr von  0,12 €/MB, macht also in meinen Fall € -9,76 für jeden Verkauf.

Wenn ich bei Kindle einen höheren Preis verlangen dürfte, das geht aber nicht. 

 

Am 9. April 2016 at 23:16 , Grinda sagte:

Warum nicht auch eine Android-Version anbieten?

Das ist dann Google Play Books oder sehe ich das falsch?

bearbeitet von Albert Rupprecht

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Swifty
Am 10.4.2016 at 01:18 , Albert Rupprecht sagte:

Das ist dann Google Play Books oder sehe ich das falsch?

Ja zum Beispiel, da hat man dann auch mehr Möglichkeiten die EPUB-Datei auf andere Geräte zu bekommen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Albert Rupprecht
Am 12. April 2016 at 16:27 , Swifty sagte:

Ja zum Beispiel, da hat man dann auch mehr Möglichkeiten die EPUB-Datei auf andere Geräte zu bekommen.

Ich hätte es mir einfacher vorgestellt, Android-User zu beglücken. Ich werde aber versuchen möglichst bald eine Lösung zu finden.

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Albert Rupprecht

Hier ist mein Buch bei Amazon Kindle:

https://www.amazon.de/dp/B01HSU45SW

 

... es hat etwas länger gedauert, da ich noch ein Update durchgeführt habe, so dass jetzt auch Iris Apfel und der Mégane IV enthalten sind.

 

P. S.: Falls ihr noch kein Cover seht, hochgeladen habe ich es, aber das überprüfen dauert wohl noch an.

bearbeitet von Albert Rupprecht
  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Albert Rupprecht
Am 4. Juli 2016 at 21:14 , Memphisto sagte:

Da fehlen noch die gefakten Promotion-Beurteilungen :P

Ich sollte noch die Besprechung eines von mir ausgedachten Magazins hinzufügen, etwa dem Journal of Kinetic Energy (Joke)?

 

Inzwischen gibt es bei Amazon auch das Titelbild. Wenn ihr da drauf klickt, könnt ihr schon einmal den Anfang des E-Books sehen, nämlich bis zum Visa. Ich habe natürlich die Erwartung, dass ihr unbedingt wissen möchtet, wie es mit dem BX weiter geht oder wie es sich mit Panhard, Peugeot, Renault oder vielleicht auch nur Facel verhält. Wieso die Bildunterschriften in der Vorschau neben den Bildern liegen, weiß ich übrigens nicht, im E-Book sind sie aber darunter.

 

P. S.: Habt ihr vielleicht noch ein Vorschlag, wo im Netz ich noch Werbung dafür unterbringen könnte. Ich würde nämlich gerne die große französische Automobiltradition noch weiter bekannt machen.

bearbeitet von Albert Rupprecht

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Saar-Franzose

Und hoch damit...

...habe mir das E-Book Französische Personenwagen seit 1945 gegönnt. Für den raschen Überblick ist es ein Segen.

Albert Rupprecht hat ein gelungenes E-Book geschrieben das viel Charme hat. Die Kapitel sind kurzweilig und sehr interessant, sowie mit ausführlichen Tabellen und einigen Bildern unterfüttert.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Saar-Franzose
Am 18.7.2016 at 01:38 , Albert Rupprecht sagte:

P. S.: Habt ihr vielleicht noch ein Vorschlag, wo im Netz ich noch Werbung dafür unterbringen könnte. Ich würde nämlich gerne die große französische Automobiltradition noch weiter bekannt machen.

Schau mal HIER.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chrissodha

ich hätte das Buch ja gern,  aber es gibt's leider nur bei amazon als kindle edition (?)

Hab kein kindle.....

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chrissodha

mag ja sein,  aber ich will weder auf'm PC lesen (ist zum Beispiel im Bett arg unhandlich)  noch werde ich mir wegen eines Buches ein smartphone antun.

Wenn's denn nur so geht - in diesem Falle schade, aber dann bin ich eben raus.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Saar-Franzose

Die Welt dreht sich halt weiter...

...c'est la vie. ;)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Grinda
vor 2 Stunden, chrissodha sagte:

mag ja sein,  aber ich will weder auf'm PC lesen (ist zum Beispiel im Bett arg unhandlich) ...

Ein Buch mit ca. 8500 Seiten dürfte im Bett aber auch etwas unhandlich sein...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson

Die Lösung heißt Tablet

Größer als ein Smartphone, leichter als ein PC oder Notebook und leichter umzublättern als ein Analog Buch ;)

cheers, Manson ....der schon E-Book Romane aus 2m Entfernung im Bett liegend auf dem PC-Monitor gelesen hat ;)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden