Kwashiorkor

Hilfe bei Kauf von Xantia Break

Recommended Posts

Kwashiorkor

Hallo liebes Forum,

meine Anmeldung hier war eine Kurzschlußreaktion weil ich seit einiger Zeit auf der Suche nach einem Ersatz für unseren alternden Opel Astra Caravan (mittlerweile fast 250.000km…) bin. Ich bin völlig markenoffen und habe einige Autos in der engeren Auswahl aber gerade eben bekam ich ein Angebot über einen Xantia Break welches mich sehr interessiert. 

Vor einigen Jahren hab ich in einer Oldtimervermietung ausgeholfen und mein absoluter Liebling dort war eine ID20. Herauszufinden, dass der Xantia ebenfalls noch eine Hydropneumatik hat, ist schon fast kaufentscheidend ;).

Ich habe etwas Basiswissen über Autos an sich, mit meinem Schwiegervater (KFZ-Mechaniker, aber sehr Opel-lastig) habe ich an unserem Astra schon fast alles erneuert was es zu erneuern gibt aber bei Citroen sind wir blank. Daher wäre es toll wenn es jemanden gäbe, der mit mir diesen Xantia angucken könnte um herauszufinden, ob alles in Ordnung ist und wo Probleme lauern. Mein Standort ist genau in der Mitte Bayerns. Würde mich freuen, wenn mir jemand helfen könnte. Und wer weiß, vielleicht werde ich bald aktives Mitglied :o).

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kroack

Mitte Bayern ist etwas ungenau aber sicher ein Gebiet mit wenigen Xantias.... Gib  einfach mal "  Kaufberatung Xantia " ein und lese Dich wissend, dann kannst du gezielt Fragen stellen wenn Deine Richtung klar ist...  Grüße Rü

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kwashiorkor

Genau, bin aus Ingolstadt, das ist quasi um die Ecke, das mit der Mitte war also durchaus ernst gemeint :-).

Gesendet von meinem DMC-CM1 mit Tapatalk

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
munich_carlo

Ingolstadt ist ja nicht so weit weg von mir. Dann biete ich mich mal als "Gutachter" an. ;) Ich bin ab Montag beruflich in München und Dingolfing unterwegs, könnte täglich gegen 18:00 Uhr in Ingolstadt sein. Geb mir am besten hier im Forum Bescheid wann der Termin ansteht.

Grüße
Karl-Heinz

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kwashiorkor

Das ging alles leider schneller als erwartet. Der scheckheftgepflegte Rentnerxantia ist schon weg. Danke für das Angebot Karl-Heinz.

Hat vielleicht jemand aus dem Forum einen guten Break abzugeben? Ansonsten wird es villeicht doch ein anderes Auto, was ich extrem schade fände.

Gesendet von meinem DMC-CM1 mit Tapatalk

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1

Falls es nicht eilt: Ich bereite grade einen schwarzen V6 Break mit Handschaltung vor für den Verkauf, 157.000km, schwarzes vollelektrisches Leder ab Werk und der dazugehörige Schnickschnack, Winterpaket. Dauert aber sicher noch gut 3 Wochen bis ich ihn durchrepariert habe. Preis wird je nach erreichtem Zustand bei ca. 3 - 3,5 k€ liegen. Ein anderer gut bekannter Pfälzer macht gerade gleiches mit einem schwarzen V6 Break mit Automatikgetriebe.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Amokhahn

Hier wird ein Xantia Break 2.1 Turbo D12 angeboten KLICK

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
drophead

Danke Dir für die Verlinkung. Hatte gestern Abend vor der Arbeit nicht mehr die nötige Zeit.

Übrigens hatte Torsten X1 seine heilenden Hände an meinem Break. Und das war gut so.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kwashiorkor

Danke euch, nen V6 möchte ich aus Verbrauchsgründen nicht auch wenn es sicher ein tolles Auto ist.

Drophead magst Du mich per PN kontaktieren? Bin gerade beruflich im Ausland und würde mich nach meiner Rückkehr wieder melden.

Edit: Der Xantia ist wieder aufgetaucht. Für etwas mehr Geld nun aber interessiert wäre ich noch immer. Das hier ist er und es würde mich freuen, wenn ihr mir eure Meinung dazu sagt und ob mir dann doch nochmal jemand helfen würde ihn anzusehen:

Fahrzeugangebot: Citroën Xantia Kombi 1.8 16V für 1500 EUR

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=228712948

Gesendet von meinem DMC-CM1 mit Tapatalk

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1
vor 5 Minuten, Kwashiorkor sagte:

Danke euch, nen V6 möchte ich aus Verbrauchsgründen nicht auch wenn es sicher ein tolles Auto ist.

 

Dir ist klar, daß einige den V6 mit 8,xx Litern und damit sparsamer als andere einen 2,0i fahren ?

Aber gut, ohne LPG liegen die Betriebskosten deutlich über einem 2,1td. Und der geht im krassen Gegensatz zu den modernen Hochdruckdieseln auch selten kaputt (braucht aber dennoch regelmäßige Wartung und natürlich Erneuerung defekter Teile !!).

 

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
inetter7
vor 10 Stunden, TorstenX1 sagte:

Dir ist klar, daß einige den V6 mit 8,xx Litern und damit sparsamer als andere einen 2,0i fahren ?

Aber gut, ohne LPG liegen die Betriebskosten deutlich über einem 2,1td. Und der geht im krassen Gegensatz zu den modernen Hochdruckdieseln auch selten kaputt (braucht aber dennoch regelmäßige Wartung und natürlich Erneuerung defekter Teile !!).

 

Das der 2,1td unempfindlicher ist, als ein HDi, nehme ich Dir natürlich ab, wenns einer weiss, dann Du. Vielleicht ist ja mein HDi auch die rühmlich Ausnahme, aber problemlose 305 000 km hat er mittlerweile runter. An Motor-, Kraftstoff- und Motormanagementsystemen war bisher genau - nix! 

Und natürlich müssen die Verschleissteile + die altersbedingten Fehler behoben werden, das ist bei jedem Wagen, der 15+ Jahre auf dem Buckel hat, so.

Ich kann nur sagen: Mein X2 HDi ist der mit Abstand problemloseste Wagen, den ich bisher besessen habe. OK, zwei /8er Benze vielleicht mal ausgenommen. Nur, was hatte der an Technik verbaut im Gegensatz zu einem hydractiven X2 mit Common Rail...da war einfach kaum was drin, was kaputt gehen konnte :)

 

Ach ja, die Daten des Rentnerbunten sind zwar nicht gerade ausführlich, was man sieht und liesst, ist er aber nicht uninteressant.

bearbeitet von inetter7
  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sensenmann

Also ich habe seit Januar einen 2.0 HDi und fahre den mit 6 l, wobei ich ihn ziemlich trete wenn Platz ist.

Ich war durch Jobwechsel gezwungen mir das erste Mal seit 26 Jahren ein modernes Auto zu kaufen. Ich hätte auch ein anderes Auto genommen in gutem Zustand, aber ich habe festgestellt, daß man gar kein Citroen oder Franzosenfan sein muß, um mit meinen Suchkriterien (Kombi, Diesel > 100 PS, < 200.000 km, < 4000 €) zwangsläufig auf einen HDi zu kommen. Ich glaube ein Passat TDi Kombi wurde mir von Mobile.de gar nicht ausgegeben.

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kwashiorkor

Also hab Kontakt aufgenommen. Federkugeln sind angeblich alle neu, Technik in Ordnung und fast kein Rost. Habe nun ein Foto gekriegt und fast kein Rost ist die berühmtberüchtigte Stelle am hinteren, linken Einstieg.

Kriegt man das weg? Haben an unserem Astra schon so einiges behandelt aber wie sieht's mit der Huliez-Ecke aus?

4a3e0119ee7438e063f60bf061917b35.jpg

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
drophead

Der Rost kommt hier von innen nach aussen, dann wird es unter dem Blech der Erfahrungen hier aus dem Forum nach eher schlimmer aussehen. Den Rost außen zu entfernen hat nur kosmetischen Effekt.

Mit frischem TÜV wird das die zwei Jahre halten. Wenn man den Wagen jedoch länger fahren möchte und der restliche Zustand erhaltenswert ist, sollte man sich jetzt vernünftig drum kümmern. 

Wurde auch schon einiges zu geschrieben zum Thema Heuliez Ecken.

P.S Mein 97`X1 Break ist an beiden Heuliez Ecken rostfrei und meine 94`X1 Limo auch

Gruß 

Ralph 

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
inetter7

Das eine Heuliezecke aussen rostig und innen nix ist, ist wohl eher die Ausnahme. War bei meinem links jedenfalls, wie gewohnt schlimm. rechts wurde vom Vorbesitzer schon mal super gemacht, nicht die geringste Veränderung feststellbar...

 

Übrigens, Reparaturbleche für die Heuliezecken gibt es bei junkerjakob (ist Mitglied hier im Forum), hat gut gepasst.

Gruss Stefan

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kwashiorkor

Ich hab zwar im Forum gesucht aber noch nichts wirklich zufriedenstellendes gefunden.

Könnte jemand ganz kurz beschreiben was das Problem dort ist und wie aufwendig es ist, das herzurichten bzw. welche Kosten entstehen, wenn man es nicht selbst macht? Stichworte genügen und ich wäre sehr dankbar.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1

Nachdem ich einige Heulecken unterschiedlichster Stadien aufgeschnitten habe, behaupte ich entgegen der Lehrmeinung: Es beginnt außen und arbeitet sich nach innen vor.

Warum es geschieht, kann wohl niemand genau sagen. Ich meine, es ist ein Fertigungsproblem beim Rostschutz, weil es in aller Regel links auftritt, obwohl die linke Fahrzeugseite generell weniger gefährdet ist.

Kosten zwischen 150 und 500 Euro, je nach Fortschritt des Verfalls und Preisgestaltung des Klempners.

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kwashiorkor

Danke euch für die Hinweise. Kann das ein "normaler" Klempner oder braucht es jemand mit Erfahrung? Thorsten, könntest Du sowas machen?

Ich bekomme leider niemanden mit, der sich mit Xantias auskennt, werde ihn aber heute anschauen. Das heißt, ich gucke mir die Ecke genau an, mache eine ausgiebige Probefahrt und da gibt es doch noch eine Hydraulikleitung, die um den Motorblock herumläuft, richtig? Auf was müsste ich noch aufpassen?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Silvercork

Versuche doch noch mal Steffen oder Rüdiger zu dem Termin in Röthenbach mitzunehmen. Beide haben ca. 20Km bis dorthin. ...... Du hast gleich PN mit den Tel. Nrn.

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Peter D.

Das kann ein normaler "Dorfschmied" mit einem Reparaturblech von Junkerjakob richten. Dann gleich noch durch die Mutter der hinteren Gurtschlösser genau zwei Bleche nach außen durchbohren und großzügig mit Konservierungsmittel (Fett, Fluidfilm, etc. pp.) fluten und die Ecke sollte zukunftssicher sein.

  • Like 2

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
inetter7

Das kann ein normaler "Dorfschmied" mit einem Reparaturblech von Junkerjakob richten. Dann gleich noch durch die Mutter der hinteren Gurtschlösser genau zwei Bleche nach außen durchbohren und großzügig mit Konservierungsmittel (Fett, Fluidfilm, etc. pp.) fluten und die Ecke sollte zukunftssicher sein.

Genau, hat eine kleine Werkstatt hier in Alzenau mit RepBlech von junkerjakob günstig eingebaut.

Gesendet von meinem eiPhone mit Tapatalk

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Silvercork

»Nachtijall, ick hör dir trapsen«. :D

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden