petar24

Restauration meines gti turbo serie 1

Recommended Posts

Nils

Vorher:

large.IMG_5641.jpg.09cc5adfdc4de4e59de0d9171a2c4263.jpgNlarge.IMG_5640.jpg.e3a9f00b76ca2a7663d497e07c4f4e19.jpg

Nachher:

large.IMG_5636.jpg.28dc3a01a4bf8601876973651659fa7e.jpglarge.IMG_5638.jpg.ec54cd0b31d48d28950556c15154a0be.jpglarge.IMG_5637.jpg.66f9dca87d88e422df4115090802c76a.jpg 

Ich habe heute meine Sitze aufgepolstert und nach langen Überlegungen eine Lösung für die immer kaputten Plastikleisten gefunden. Hier das Ergebnis:

bearbeitet von Nils

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
C-ficx

Die Loesung wuerde mich interessieren! ;)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nils

Moin, ich werde beim 2. Sitz eine Fotodokumentation und Anleitung erstellen. 

Liebe Grüße

 

  • Like 1
  • Danke 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Alex
vor 3 Stunden, C-ficx sagte:

Die Loesung wuerde mich interessieren! ;)

Hallo,

da hänge ich mich dran, da suche ich auch schon länger nach einer Lösung...

Grüße

Alex

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
petar24

Sehn wieder sehr gut aus! :)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nils

Moin, 

da meine Karosserie gerade im Anmarsch ist, werde ich wohl nicht so schnell zeit finden, den zweiten Sitz zu machen, daher hier eine Anleitung:

1. Schaumstoff der Rückenlehne abbauen. 

2. Kunststoffleisten entfernen ( die Obere Kunststoffleiste war bei mir bisher immer in Takt und wird daher weiterverwendet. 

3. Ich habe den Stoff der Rückenlehne entfernt und einen dünnen Schaumstoff 0,5-1cm aufgetragen. Die Bezüge wurden fachmännisch in der heimischen Miele gewaschen. Dann habe ich die Bezüge wieder aufgezogen und verklebt. Hinten an der seitlichen Kante habe ich die Bezüge ebenfalls verklebt, statt diese in die immer defekte Kunststoffleiste zu stecken. 

4. Den Rückenteil in die obere Leiste einhängen und dann auf Gummizughöhe mit zwei Blechschrauben, Unterlegscheibe und Gummi in den Metallrahmen verschrauben. Bei Bedarf das Ganze weiter oben wiederholen. Hier habe ich durch die eingenähte Plastikleiste geschraubt. Die Verschrauben sind nicht zu sehen. Vier Schrauben haben jeweils pro Sitz genügt, also zwei pro Seite. 

5. Schaumstoff des Rückenteil wieder auf das Gestell stülpen. Unten findet ihr an jeder Seite einen Stofflappen, diesen Klammert ihr mit Zug Richtung Mitte fest.

Ich hoffe das war soweit verständlich. Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Ich habe es zwei "Experten" gezeigt und diese konnten äußerlich keine Mängel feststellen. 

Bei Fragen stehe ich euch natürlich gerne zur Verfügung!

Ich hätte dann noch eine Frage: Wisst Ihr wie die Gewindesteigung der Schrauben (M10 und M12) für den Stabilisator hinten bei der CX ist? 

Besten Dank im Voraus!

Liebe Grüße Nils

  • Danke 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Alex

Hallo Nils,

soweit so gut nur etwas habe ich nicht verstanden:

Wie hast Du es gemacht, dass die Blechschrauben am Ende nicht zu sehen sind? Der separate Teile mit der Kartentasche wird ja normalerweise auch in diesen Plastikleisten geführt und am Ende montiert. Zuerst die Rückenklehne an sich, dann wird deren Keder in die Plastikleisten gefummelt, danach dann die Keder des "Kartentaschenteils". Und zumindest dieses Taschenteil kann man doch nicht so verschrauben, dass es nicht sichtbar ist? Oder habe ich da einen Denkfehler, habe ich es echt nicht verstanden o.ä.?

Danke für weitere Aufklärung! ;)

Grüße

Alex

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nils

Hallo Alex,

das ist der entscheidene Unterschied. Ich montiere zuerst den Kartenteil, dann die Rückenlehne, die Schrauben die den Kartenteil halten werden dann von der Rückenlehne verdeckt. Ich versuche nachher mal zwei Bilder zu machen, die das verdeutlichen. 

Liebe Grüße

Nils

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Alex

Hallo Nils,

jetzt hab ichs glaube ich verstanden. Kartenteil oben einclipsen damit die Höhe stimmt, dann unten und eben seitlich fixieren mit den Blechschrauben. Dann die Schaumstoff-Seitenteile des Rückenlehnenteils auf dem Sitzgestell verkleben und letztendlich den Stoff der Rückenlehne eben nicht mehr in den Schienen fixieren sondern auf dem Schaumstoff verkleben. Korrekt so?

Viele Grüße

Alex

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nils

Moin, 

fast, das verkleben des Schaumstoff auf dem Sitzgestell ist nicht notwendig. Nur das Verkleben des Stoffbezugs mit dem Schaumstoff ist notwendig. Der Schaumstoff wird dann am unteren Ende mit dem Sitzgestell mit Klammern fixiert. 

Liebe Grüße

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Alex

Hallo Nils,

okay, jetzt habe ich es kapiert. Hört sich interessant an. Da bei meinem Fahrersitz (Leder) die Kartentasche leider trotz intakter, aber mittlerweile wohl etwas ausgeleierter Halteschienen immer links heraushängt, werde ich Deiner Lösung sozusagen mal nähertreten. Da ich nun im Winter erneut die Sitzfläche aufarbeiten muss bzw. sollte, wird dazu der Sitz sowieso draussen sein und ich werde es dann wohl auch so lösen wie Du es getan hast.

Auf jeden Fall vielen Dank dafür, dass Du uns an der Lösung teilhaben lässt. Denn ich habe schon praktisch Stunden damit zugebracht, eine Ersatzlösung für diese Leisten zu finden. Ähnliche Meterware aus Plastik, irgendetwas aus Federstahl usw. ich habe nichts mit dem original Vergleichbares gefunden. Was ich mir noch vorstellen kann wäre, solche Plastikleisten neu im 3D-Drucker drucken zu lassen. Eventuell verfolge ich diesen Ansatz trotzdem mal weiter.

Viele Grüße

Alex

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AndreasRS

Hallo @Nils,

gibt es in den Sitzen Federn, die ausgeleiert sein können und die man dann erneuern sollte? Oder ist es nur der Schaumstoff, der im Laufe der Jahrzehnte an Spannkraft verliert?

Grüße
Andreas

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM cxtgi
Am 7.9.2017 at 08:06 , Nils sagte:

...

3. Ich habe den Stoff der Rückenlehne entfernt und einen dünnen Schaumstoff 0,5-1cm aufgetragen. Die Bezüge wurden fachmännisch in der heimischen Miele gewaschen. Dann habe ich die Bezüge wieder aufgezogen und verklebt. Hinten an der seitlichen Kante habe ich die Bezüge ebenfalls verklebt, statt diese in die immer defekte Kunststoffleiste zu stecken. 

...

Liebe Grüße Nils

Hallo Nils (und alle anderen, die es wissen könnten),

mich würde der Teil mit dem fachmännischen Waschen interessieren. Ich habe noch Bezüge von einem S2- Unfallfahrzeug, in denen es sich offensichtlich eine Zeitlang Mäuse gemütlich gemacht hatten. Sie sind mechanisch in Ordnung, nicht verbissen, riechen aber etwas streng.

Bei welchen Temperaturen sollten sie gewaschen werden? Schleudern fällt vermutlich aus, Trockner auch, nehme ich mal an?

Gruß,

Thomas

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nils
Am 7.9.2017 at 14:47 , AndreasRS sagte:

Hallo @Nils,

gibt es in den Sitzen Federn, die ausgeleiert sein können und die man dann erneuern sollte? Oder ist es nur der Schaumstoff, der im Laufe der Jahrzehnte an Spannkraft verliert?

Grüße
Andreas

Hallo Andreas, eigentlich ist das Untergestell und die Federn sehr robust und haltbar. Diese leiern nicht aus. In der Regel ist der Schaumstoff auch noch ganz gut in Takt, aber hat ein wenig an Spannkraft verloren. 

Liebe Grüße Nils!

  • Danke 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nils
Am 8.9.2017 at 11:31 , ACCM cxtgi sagte:

Hallo Nils (und alle anderen, die es wissen könnten),

mich würde der Teil mit dem fachmännischen Waschen interessieren. Ich habe noch Bezüge von einem S2- Unfallfahrzeug, in denen es sich offensichtlich eine Zeitlang Mäuse gemütlich gemacht hatten. Sie sind mechanisch in Ordnung, nicht verbissen, riechen aber etwas streng.

Bei welchen Temperaturen sollten sie gewaschen werden? Schleudern fällt vermutlich aus, Trockner auch, nehme ich mal an?

Gruß,

Thomas

Moin Thomas, 

beim Waschen habe ich mich auf das Wolle/Seide Programm und mit Feinwaschmittel konzentriert. Hier hat sich der Stoff bei mir sehr gut verhalten, keine Verfärbungen, kein Verziehen, kein Ausfransen oder einlaufen. Das sollte problemlos möglich sein. 

Liebe Grüße Nils

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nils

Moin,

hier mal ein kleines Update was meine CX angeht. Die beiden hinteren Schwingarme wurden gereinigt, mit Glasperlen gestrahlt, mit Schmiernippel versehen, haben neue Lager erhalten und ein Spezialfett, wurden wieder eingebaut, haben überholte Bremssättel bekommen, ein gesandstrahltes und gepulvertes Hitzeschutzblech, NOS Bremsscheiben hinten, neue Edelstahl Hydraulikleitungen und die Radlager wurden neu gefettet. 

Momentan werden die Leitungen von hinten nach vorne erneuert. Die Karosserie kommt in den nächsten Tagen vom Lackierer und dann geht es erst richtig los.

Vermutlich muss die Karosserie aber noch einige Tage stehen, da ich die Lager vom Motor noch austauschen will...

Liebe Grüße Nils

large.IMG_5669.jpg.ea3c53d49bf8eadbfd2ca5f64dd3f578.jpg

  • Like 5

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sylvester

sieht gut aus , steckt mal wieder sämtliche gebunkerte Zeit darin.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
prestige

Hallo Petar, kann es sein, dass ich Dein Auto auf mobile gesehen habe??? Warum willst Du Dein Auto nach all der Arbeit verkaufen? Gruesse Stefan

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
petar24

So mein turbo ist jetzt wintertauglich neue reifen ab :lol:

 

30448836ly.jpg

30448837wi.jpg

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
prestige

hallo Petar, gut dass Du die Anzeige bei Mobile wieder entfernt hast;). Gruesse Stefan

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
petar24
vor 7 Stunden, prestige sagte:

hallo Petar, gut dass Du die Anzeige bei Mobile wieder entfernt hast;). Gruesse Stefan

Ja hattest recht :lol:

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Alex
Am 25.9.2017 at 21:06 , petar24 sagte:

Ja hattest recht :lol:

Hallo Petar,

ich bin ebenfalls froh, dass Du anscheinend davon abgesehen hast, Deinen Turbo zu verkaufen. Nach all der Arbeit, Zeit und Geld, die Du investiert hast wäre das doch nicht gut gewesen, ihn zu verkaufen. Du hättest es spätestens am Tag danach bereut. :D

Viele Grüße

Alex

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
petar24
vor 2 Stunden, ACCM Alex sagte:

Hallo Petar,

ich bin ebenfalls froh, dass Du anscheinend davon abgesehen hast, Deinen Turbo zu verkaufen. Nach all der Arbeit, Zeit und Geld, die Du investiert hast wäre das doch nicht gut gewesen, ihn zu verkaufen. Du hättest es spätestens am Tag danach bereut. :D

Viele Grüße

Alex

Ja eindeutig verkaufe noch paar andere wo ich hab den lass och mir in der ecke selbstverständlich stehn. :D

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden