Leute, ich habs gefunden! Heureka! Nachdem es hier wieder heftig regnete, hat es wieder so stark im Schweller geplätschert, dass es auch in den Fußraum lief. (Und den komplett trockenzulegen wird dauern!) Also hab ich nochmal geforscht und bin durch ein altes Forumsbild (frech ausgeliehen) auf eine Idee gekommen: Jeweils vor und hinter den Wagenheberverstärkungen hab ich wie gezeigt mit Nägeln gebohrt und flugs plätscherten mir die Fluten entgegen! Das ist etwas kurios: Über die drei Schlitze im Schwellerfalz wird genau wie über die beiden außen am Schweller sitzenden Gummistopfen der äußere Schweller entwässert. Über die ingesamt vier kleinen Löchlein im Falz aber der innere Schweller. Ich kann nicht erkennen, wie da die Bleche genau gefalzt oder verschweißt sind, aber so isses! Beruhigenderweise hat es übrigens beim Stochern (auch Hämmern) mit dem Nagel nicht geknirscht (Rost), sondern eher gematscht. Das kann also bei nächster Gelegenheit versiegelt werden. Sparsam versiegelt werden, damit die Ablauflöcher freibleiben.
    • Like
    2