sasala

"Energiewende" und was sie bedeutet

Recommended Posts

Auto nom

So wie Du zwingend notwendige Projekte in Deine persönliche Apokalypse umdeutest, wundert mich nun nichts mehr von dem, was Du sonst hier beiträgst.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson
vor 49 Minuten, sasala sagte:

Ja ich habe Kinder,ziemlich viele sogar.

warum?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sasala
vor 2 Stunden, Manson sagte:

warum?

Weil ich Kinder mag und weil ich es mir leisten kann.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auto nom

https://www.uni-kassel.de/uni/nc/universitaet/pressekommunikation/nachrichten/article/bundesbevoelkerung-mit-massnahmen-der-energiewende-zufrieden.html

Zitat

Bundesbevölkerung mit Maßnahmen der Energiewende zufrieden

Die Deutschen sind mit den Zielen und Maßnahmen zur Umsetzung der Energiewende mehrheitlich zufrieden, sehen jedoch Probleme bei der Verteilung der Kosten. Das ist das Ergebnis zweier Studien des Fachgebiets für Empirische Wirtschaftsforschung der Universität Kassel. Dabei fördern die Autoren auch neue Erkenntnisse über die Haltung der Kritiker der Energiewende zutage.

...

„In diesem Zusammenhang zeigt sich, dass ökonomisches Eigeninteresse eine dominante Rolle bei der Zustimmung oder Ablehnung einzelner Lastenverteilungsregeln spielt“, so Ziegler. Beispielsweise lehnen Haushalte mit höheren Energieausgaben häufiger das Verursacher-Prinzip ab als Haushalte mit geringeren Energieausgaben. „Diese Ergebnisse suggerieren, dass manche Argumente zur Ablehnung von Maßnahmen der Energiewende aufgrund einer ungerechten Verteilung ihrer Kosten oder gar der Gefahr von Energiearmut häufig rein strategischer Natur und nicht werteorientiert sind.“

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sasala
Am 10.3.2018 at 08:35 , Auto nom sagte:
Zitat

Widersprüchliche Haltungen gibt es bei der Finanzierung der Energiewende. Ein Großteil der Bundesbürger findet die Kostenverteilung unfair.

Und zu denen gehöre ich auch.Übrigens lehne ich auch den Atomausstieg ab falls es noch nicht bekannt sein sollte.Die Kernenergie ist bald die einzige Energiequelle mit Potential die die Versorgung sicherstellen kann.Zur Mitte des Jahrhunderts werden rund 10 Milliarden Menschen auf dem Planeten leben.Die wollen alle was zu Essen,ein Dach über dem Kopf,Komfort durch Elektrizität und Mobil sein mit Bahn,Auto,Flugzeug.Für Flächen- und Resourcenfressende Ökostromexperimente haben wir weder Platz noch Geld.Gas,Öl und Kohle wird für die Industrie und die Mobilität gebraucht.

  • Danke 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson

manchmal ist es besser absonderliche Aussagen zu Ignorieren und am besten geht das wenn man sie erst gar nicht ließt - willkommen auf meiner Ignorierliste sasala

  • Like 1
  • Danke 4

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hartmut51

...........und für die 10 Milliarden Menschen bauen wir Atomkraftwerke und stellen täglich Kerzen in die Kirche damit nix passiert.................

Nicht satisfaktionsfähig, wie schon mehrfach erwähnt.

  • Like 2
  • Danke 1
  • Haha 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
fluxus
vor 37 Minuten, Hartmut51 sagte:

...........und für die 10 Milliarden Menschen bauen wir Atomkraftwerke und stellen täglich Kerzen in die Kirche damit nix passiert.................

Nicht satisfaktionsfähig, wie schon mehrfach erwähnt.

Es gibt ja aktuell einige Informationen zu Fukushima. Wem nach diesem Unfall immer noch nicht klar ist, auf welche Art der Energieerzeugung man sich mit der Atomkraft einlässt, dem ist nicht mehr zu helfen:

http://www.tagesschau.de/ausland/fukushima-ruine-101.html

fl.

 

  • Like 1
  • Danke 2

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hartmut51
vor 2 Stunden, sasala sagte:

Gas,Öl und Kohle wird für die Industrie und die Mobilität gebraucht.

Das hatte ich ja noch überlesen. Mal schauen was er sagt, wenn in 25 Jahren seine Kinder ihn fragen, was hast du damals gemacht ......

Wer es nicht gesehen hat :

Arte: https://www.arte.tv/de/videos/071391-000-A/chasing-ice/

Wissenschaftler dokumentieren den Rückgang der Gletscher auf der Nordhalbkugel.

bearbeitet von Hartmut51
  • Danke 1
  • Haha 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auto nom

Wenn der wichtigste Wert im Leben der Inhalt des eigenen Geldbeutels ist, dann ist man m. E. bereits ein Demokratieflüchtling, denn Eigentum verpflichtet, steht im Grundgesetz. 

  • Haha 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sasala
vor 31 Minuten, Hartmut51 sagte:

Das hatte ich ja noch überlesen. Mal schauen was er sagt, wenn in 25 Jahren seine Kinder ihn fragen, was hast du damals gemacht ......

Wer es nicht gesehen hat :

Arte: https://www.arte.tv/de/videos/071391-000-A/chasing-ice/

Wissenschaftler dokumentieren den Rückgang der Gletscher auf der Nordhalbkugel.

Ja das machen die Gletscher öfter mal....

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-40474089.html

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hartmut51

In 36 min. die wissenschaftl. Abhandlung mit einer Laufzeit von >1h gesehen und verstanden. Ich bin beeindruckt ! OK man muss Argumente nicht zur Kenntnis nehmen, täte aber die Wertigkeit der Diskussion fördern. So nur Sprechblasen.

bearbeitet von Hartmut51
  • Danke 2

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hartmut51
vor 35 Minuten, sasala sagte:

Ja klar Fukushima...wie viele Tote gab es nochmal durch die zerstörten Kernkraftwerke? Richtig,gar keine!

http://fukushima.factcheck.site/faf/1447

 

Ich helfe ja immer gerne, gerade wenn es um die Behebung von Info Defiziten geht. War alles affentittengeil für die Bevölkerung :

http://www.fukushima-disaster.de/deutsche-information/super-gau.html

 

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
fluxus
vor 29 Minuten, sasala sagte:

Ja das machen die Gletscher öfter mal....

Dir kann man Realitäten präsentieren, wie man will, Du nimmst sie nicht zur Kenntnis. Eine erschreckende Ignoranz, Du hast die ökologischen Probleme der Erde offenbar auf Deiner Ignore-Liste.

fl.

  • Like 1
  • Haha 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auto nom

Ich habe heute diesen Artikel gelesen:

Zitat

Einige von uns Journalisten sind dazu übergegangen, auch mit der blödesten Bratze, dem verbrämtesten Spinner in den Dialog zu treten. Immer in der Hoffnung, ihn zu erreichen, das Verschobene in seiner Wahrnehmung wieder gerade rücken zu können, ihn zurückzuholen in die Sphären von Demokratie und Toleranz. Manchmal tu ich das auch. Dann antworte auch ich den Andersdenkenden, den Spinnern und Beleidigern und versuche, einen Dialog herzustellen, auf dass die von mir angenommene Vernunft sie erreichen möge, und sie etwa ablassen von der Annahme, die Regierung würde die Berichterstattung vorgeben oder der Equal Pay Gap sei ausgedacht.

...

Und obwohl die Leute trotz der Existenz von Medien so irre, paranoid und rechts sind, nicht aber wegen der Existenz, sollen wir Medienleute jetzt therapeutische Arbeit leisten. Schön ruhig mit denen reden. Und immer Verständnis haben. Bloß nicht das Gespräch verweigern oder gar vermeintliche Überlegenheit vermitteln. Egal, wie hoch die Arbeitsbelastung ist, welchen Ärger man gerade hat oder wie prekär die eigene Lebenssituation ist, immer soll man sehen, warum sie so sind, was schief gelaufen ist, warum sie für ihre Beknacktheit nichts können.

Der Auftritt von Cem Özdemir letzte Woche im Bundestag gegenüber der AfD hat mir sehr gefallen. Da hat ein Politiker endlich mal das Ding beim Namen genannt. Der hat nicht länger so getan, als seien Afdler Personen, die für ihr Rechtssein nichts können und mit ein wenig Jugendhilfe wieder auf den Weg gebracht würden. Nein, er hat gesagt, sie sind rechts, sie sind rassistisch, sie sind indiskutabel.

http://www.deutschlandfunk.de/silke-burmester-journalisten-sind-keine-therapeuten.2907.de.html?dram:article_id=411936

Hat zwar nicht direkt mit der Energiewende zu tun, beschreibt aber m. E. einen nicht unwesentlichen Teil der Gegner der Energiewende. 

Den billigsten Strom weltweit gibt es übrigens aus regenerativen Energien:

Zitat

Die größte Bitcoin-Farm Nordamerikas sowie 12 weitere Firmen der Branche befinden sich in Wenatchee im US-Bundesstaat Washington. Dort sind die Bedingungen fürs „Mining“ besonders gut, weil der Columbia River billige Wasserenergie liefert. Ein Kilowatt kostet in Wenatchee etwa 2,5 bis 3 Cents, bei einem US-Durchschnittspreis von mehr als 6 Cents – in manchen Regionen sogar 13 Cents.

https://www.taz.de/Archiv-Suche/!5490567&s=bitcoin/

  • Danke 1
  • Haha 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hartmut51
vor 51 Minuten, sasala sagte:

Ja das machen die Gletscher öfter mal....

Komm einen noch, es geht nicht um die Mini Gletscher in den Alpen, die ja nur die Trinkwasserversorgung in der Region stellen, sondern um andere Dimensionen :

large.screen-shot-2014-10-14-at-2_49.58-pm.jpg.ca31c3a108044a038308113eaa2d14e3.jpg

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sasala
vor 22 Minuten, fluxus sagte:

Dir kann man Realitäten präsentieren, wie man will, Du nimmst sie nicht zur Kenntnis. Eine erschreckende Ignoranz, Du hast die ökologischen Probleme der Erde offenbar auf Deiner Ignore-Liste.

fl.

Wie erklärst du dir die Holzfunde da? Haben die Leute vor 7000 Jahren Bäume auf die Gletscher getragen und liegen gelassen?

Zitat

Dass derzeit die Alpengletscher abschmelzen, ist offenbar gar nichts Besonderes, sondern vielmehr Teil eines jahrtausendelangen Kommens und Gehens von Firn und Eis.

Mindestens zehnmal, so besagt die neue Hypothese, schrumpften die Gletscher seit dem Ende der letzten Eiszeit vor 10 000 Jahren teilweise fast bis zu ihrem völligen Verschwinden. "Zur Zeit der Römer zum Beispiel lagen die Gletscherzungen etwa 300 Meter höher als heute", so Jörin. Möglicherweise habe Hannibal auf seinem Heerzug über die Alpen nie selbst eine größere Eismasse zu sehen bekommen.

 

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hartmut51
vor 14 Minuten, sasala sagte:

Wie erklärst du dir die Holzfunde da? Haben die Leute vor 7000 Jahren Bäume auf die Gletscher getragen und liegen gelassen?

Sasala im Ernst was willst du uns damit sagen, es geht um den rapiden (schnellen) Rückgang der Gletscher als Zeichen einer Erderwärmung jetzt aktuell. Ach ja Sprechblase...

  • Haha 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MatthiasM
vor 12 Stunden, Manson sagte:

manchmal ist es besser absonderliche Aussagen zu Ignorieren und am besten geht das wenn man sie erst gar nicht ließt - willkommen auf meiner Ignorierliste sasala

Echt? Ichfinde es hat einen gewissen Unterhaltungswert wenn jemand einen rapiden Klimawandel, gegen die ueberwaeltigende Mehrheit von Wissenschaft und Forschung, mit ein paar Holzfunden widerlegt. 

Noch lustiger allerdings ist doch, dass man, aufgrund eines wirklich grauenhaft schlechtem (fuer fast jeden erkennbar) Fernsehfilmchens, den Dual Fluid Reaktor als Zukunftsperspektive anpreist, obwohl der von keiner Firma auf der ganzen Welt  zur Stromerzeugung auch nur geplant ist, gleichzeitig aber seine Zweifel an der Elektromobilitaet bestaetigt sieht, wenn da nicht alle Firmen sofort mit Volldampf mitmachen. 

Da sieht man mal wieder das Ueberzeugung auch die Realitaet besiegen kann:D

  • Like 2
  • Danke 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MatthiasM
vor 11 Stunden, Auto nom sagte:

Wenn der wichtigste Wert im Leben der Inhalt des eigenen Geldbeutels ist, ...

Besonders wenn diese Kalkulation ziemlich Milchmaedchen ist! So wird Kernenergie heute in demokratischen Staaten umgesetzt:

Zitat

Um das Projekt für das Konsortium rentabel zu machen, sagte die Regierung Cameron I ihm für 35 Jahre ab Inbetriebnahme eine garantierte Einspeisevergütung in Höhe von 92,5 Pfund/MWh plus einem jährlichen Inflationsausgleich auf Preisbasis 2012 zu (derzeit 104 Euro/MWh[24]). Dies ist vor Indexierung das Doppelte des durchschnittlichen englischen Strompreises 2013[25] und liegt unterhalb der Einspeisevergütung für große Photovoltaik- und Offshore-Windkraftanlagen, jedoch oberhalb der von Onshore-Windkraftanlagen.[26] Zusätzlich wurde eine staatliche Kreditgarantie in Höhe von 10 Mrd. Pfund (11,8 Mrd. Euro) gewährt, um die Finanzierungskosten zu senken. 

https://de.wikipedia.org/wiki/Kernkraftwerk_Hinkley_Point#Hinkley_Point_C

Zitat

HINKLEY POINT CNeues Atomkraftwerk wird zum Milliardengrab

Der Flughafen BER sorgt im Ausland nicht selten für Schadenfreude. Dabei spielt sich im Südwesten Englands ein ähnliches Drama ab: Das Atomkraftwerk Hinkley Point droht für den Energiekonzern EDF zum Fiasko zu werden.

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/hinkley-point-c-neues-atomkraftwerk-wird-zum-milliardengrab/20012054.html

Da ist das Betriebsrisiko und die Entsorgungskosten noch gar nicht drin! Sich darueber zu ereifern das die tatsaechlichen Kosten fuer die Energie auf die umgelegt wird die sie verbrauchen, statt sie ueber Steuermittel zu finanzieren, ist kaum weitsichtiger. Waerend die Anschubsubventionen auf die erneuerbaren Energien zunehmend abgebaut werden, steigen sie fuer Kernenergie staendig.  Aber Hauptsache der Strom ist auf der eigen Rechnung schoen billig und man kann sich ueber die steigenden Steuern ereifern, die man natuerlich nur der Verschwendungssucht von ungeliebten Institutionen zuschreibt:rolleyes:.

  • Danke 3

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sasala
vor 13 Stunden, MatthiasM sagte:

Echt? Ichfinde es hat einen gewissen Unterhaltungswert wenn jemand einen rapiden Klimawandel, gegen die ueberwaeltigende Mehrheit von Wissenschaft und Forschung, mit ein paar Holzfunden widerlegt. 

Noch lustiger allerdings ist doch, dass man, aufgrund eines wirklich grauenhaft schlechtem (fuer fast jeden erkennbar) Fernsehfilmchens, den Dual Fluid Reaktor als Zukunftsperspektive anpreist, obwohl der von keiner Firma auf der ganzen Welt  zur Stromerzeugung auch nur geplant ist, gleichzeitig aber seine Zweifel an der Elektromobilitaet bestaetigt sieht, wenn da nicht alle Firmen sofort mit Volldampf mitmachen. 

Da sieht man mal wieder das Ueberzeugung auch die Realitaet besiegen kann:D

Es geht um den Rückgang der Gletscher,lese doch einfach den Artikel,ist gar nicht schwer.Ich widerlege auch keinen Klimawandel mit irgendwas,das sind alles Dinge die du dir zusammenspinnst.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ehrwuerden

...gähn...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MatthiasM
vor 1 Stunde, sasala sagte:

Ich widerlege auch keinen Klimawandel mit irgendwas,das sind alles Dinge die du dir zusammenspinnst.

Den rapiden Klimawandel!

Aber unser Unterhaltungswert sinkt! Ich hoffe es liegt nicht an mir.

vor 38 Minuten, Ehrwuerden sagte:

...gähn...

 

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auto nom
Zitat

Steve Nerem von der Universität von Colorado in Bolder spricht von einer "vorsichtigen Schätzung": Der Meeresspiegel könnte nach Berechnungen des Professors für Raumfahrttechnik und seines Teams bis zum Jahr 2100 mehr als 60 Zentimeter ansteigen. Für die Studie werteten die Forscher Satellitendaten der vergangenen 25 Jahre aus. Demnach beschleunigt sich der Anstieg jedes Jahr. Hauptgrund sei die Eisschmelze an den Polen.

...

Bis zum Ende des Jahrhunderts könnte der Durchschnittspegel an den Küsten um 65 Zentimeter höher liegen als im Jahr 2005. Immerhin das Doppelte von dem, was man bisher erwartet hatte.

...

Von "Fake News" wird dann in einigen Jahrzehnten keiner mehr sprechen. Ein US-Präsident Trump ist dann allerdings schon längst unrühmliche Geschichte. Und es wird viele Kinder geben, die ihre Eltern oder Großeltern fragen, warum sie damals nichts gegen diese Entwicklung getan haben.

Was dann unsere Antwort ist? Vielleicht: Wohlstand war uns wichtiger.

https://www.ndr.de/info/sendungen/kommentare/Klimawandel-Die-Warnungen-werden-lauter,meeresspiegel106.html

  • Haha 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden