Recommended Posts

Traxionator (ACCM)

Hallo Beisammen,

Mitte September bekomme ich meinen neuen Picasso. Also wird der Alte (Grand Pic I) veerkauft.

Winzige Narben im Blechkleid seines viereinhalbjärigen Lebens macht der Beulendoc raus. Was bleibt sind diverse Abschürfungen und Verfärbungen der Plastik Kofferraunverkleidungen (Transportschäden sozusagen ). Hat von euch einer nen Tip wie ich solche Abschürfungen kosmetisch behandeln kann?

Gibt's Mittel zum Auffrischen der Oberfläche des Plastiks. Powerreinigungsmittel etc?

Ach ja, womit lassen sich Flecken im Polster und der Türverkleidungen entfernen.

 

Für Tipps schon jetzt vielen Dank

Grüße

Thom

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thomas Erdi

Flecken im Polster etc. gehen mit Brennspiritus raus ohne Rüchstände (Wasserflecken), oder einfach Warmes Wasser und etwas Waschpulver/Seifenwasser.

Hartplastik Kratzer ? schwierig ! keine Ahnung

Weichplastik/ glattes Plastik: Was nicht verklebt evtl. Vaseline oder Silikonspray verreiben und auspolieren.

bearbeitet von Thomas Erdi

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GuenniTCT

Wenn du die Möglichkeit hast, die Teile ein paar Tage auslüften zu lassen, ist zur Farbauffrischung Polytrol das Mittel der Wahl. Funktioniert auch außen auf Kunststoff wunderbar. Da ist es mit dem Geruch dann auch egal.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Traxionator (ACCM)

 

 

Am 6.8.2017 at 22:15 , Thomas Erdi sagte:

Flecken im Polster etc. gehen mit Brennspiritus raus ohne Rüchstände (Wasserflecken), oder einfach Warmes Wasser und etwas Waschpulver/Seifenwasser.

Hartplastik Kratzer ? schwierig ! keine Ahnung

Weichplastik/ glattes Plastik: Was nicht verklebt evtl. Vaseline oder Silikonspray verreiben und auspolieren.

Danke für die Tipps.

Mit Brennspiritus hab ich ein paar schwächere Flecken raus bekommen. Ein oder zwei sind hartnäckig. 

Es ist Hartplastik. Vaseline funzt nicht bei den Abschürfungen. Diese bleiben gräulich (ausserdem wird es zu speckig). Silikonprodukte benutze ich höchst ungern.

 

Am 7.8.2017 at 23:51 , GuenniTCT sagte:

Wenn du die Möglichkeit hast, die Teile ein paar Tage auslüften zu lassen, ist zur Farbauffrischung Polytrol das Mittel der Wahl. Funktioniert auch außen auf Kunststoff wunderbar. Da ist es mit dem Geruch dann auch egal.

 

Na ja, es ist im Innenraum. Macht aber nix, so zweidrei Tage kann ich di Karre stehen lassen. Jedenfalls ist es ein Versuch wert.

 

 

Grüße

Thom

bearbeitet von Traxionator (ACCM)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
XMbremi

hartnäckige Flecken mit Orangenreiniger, verdünnt. Ein Teil Reiniger, zwei Teile oder mehr Wasser. Am besten einsprühen, einwirken lassen und mit einer Bürste schrubben. Danach mit Microfasertuch, Handtuch, Küchenrolle sauber reiben. Du wirst staunen ;)

Beim Reinigen mit Orangenreiniger immer mit Handschuhen arbeiten.

Für meine Kunsstoffleisten an den Türen suche ich auch noch eine gute Lösung.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1

Kunststoffpflege vom Lidl geht für vieles ganz hervorragend. Leider nur gelegentlich im Angebot, ich hab beim letzten Mal 12 Dosen eingelagert. Ansonsten Neuteile verbauen, das ist sowieso erste Wahl.

bearbeitet von TorstenX1
  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
frommbold

abschürfungen, kratzer oder die aussen entstehende verwitterung (spiegel, stoßstanden)  in hartplasik lassen sich mit der heißluftpistole richten. hatte über BX-UK mal ein video gesehen, wie schon rosafarbene stroßstangen eines BX binnen minuten wieder aussahen wie frisch rot gepresst. auf youtube dürften sich dazu auch einige andere videos finden. zeitlich begrenzt wirkende auffrischende pflegemittel kann man dann immer noch drüberwischen.

als absolute wunderwaffe zum reinigen alles erdenklichen stellen microfasertücher dar. die mit der struktur, welche sich etwa mit der oberflächenstruktur eines frotteehandtuchs vergleichen lassen. der vorteil: die struktur machts, reinigungs- oder lösungsmittel mittel  sind oft gar nicht erforderlich. dort, wo z.b. man alternativ zu teerentferner greifen muss um 1/2 jahr lang von der sonne eingebranntes baumharz wieder vom lack zu bekommen, tut es auch ein solches tuch mit bloßem kaltes wasser - und das sogar noch schneller. da die tücher sich schwer wieder von dem trennen, was sie einmal eingefrangen haben, kommen sie bei mir regelmäßig in die waschmaschine und wirken nach jahren noch wie am ersten tag. 

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Traxionator (ACCM)

Hallo,

vielen Dank für die Tipps.  Ich probiere mal die Mittelchen aus.

 

Grüße

Thom

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Steinkul

Ich nehme bei Hartplastik Armor All.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GuenniTCT
Am 13.8.2017 at 20:51 , Steinkul sagte:

Ich nehme bei Hartplastik Armor All.

Funktioniert innen ganz gut. Im Außenbereich ist es dem Polytrol deutlich unterlegen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
frommbold

halte eigentlich nicht viel von diesen mitteln, hatte beinem BX anlässlich seiner wiederzulassung dann dochmal was gegönnt. nigrin kunststoff aufbereitung. im gegensatz zu den transparenten mitteln, deren wirkung sich im wesentlichen darauf beschränkt, schmutz der sich auch nach mehreren reinigungsgängen mit weicher bürste und mikrofasertüchern nicht aus den poren beseitigen lässt, einfach mit silikon zu tränken und alles schön glänzen zu lassen, was dann bis zur nächsten wäsche hält (reines silikonöl ist preiswerter und "steht mindestens 3 x so lange wie armor), erinnert dies nigrinzeugs an flüssige schuhcreme (in meinem falle schwarz). das prinzip beruht hier darauf, dass der porendreck einfach schwarz eingefärbt wird. irgendwie überzeugt´s: selbst wenn´s auf glattem kunststoff beim nächsten wischen wieder entfernt wird, der grauschimmernde porenschmutz bleibt schwarz, egal ob sich dieser nun später noch mitlöst oder bleibt, wo er feststeckt. 

nach immerhin schon 3 wochen schaut´s bei mir immer noch aus, wie gestern angewendet. auch kleinere kratzer oder vom uv-licht angegraute stellen im/am hartkunststoff verschwinden -wie beworben- zumindest optisch. für einen einstelligen betrag und einer reichweite von ca. 3 anwendungen im kompletten innenraum scheint mit das zeugs sein geld durchaus wert zu sein.

ich werde mal berichten, wie es in 3-4 wochen ohne nachbehandlung ausschaut.

 

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden