ACCM C3V6

C3 PureTech 110: Auffälligkeit beim rückwärtigen Einparken

Recommended Posts

ACCM C3V6

13 % sind ja nichts! Die Böschung hatte mindestens 30 - 40 %, wie einst die alte Turracher Höhe in den frühen 60-er Jahren. Somit eine absolut ungewöhnliche Fahrsituation. Gernot hat vermutlich recht: da muß irgendeine Softwarebeschränkung vorliegen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Juergen_

Ja, aber was für einen Sinn soll die denn haben?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot

Also, mein Link weiter oben gibt die Steigung der "steilen Wand" mit 12 % an. M.W. sind im öffentlichen Straßenverkehr allenfalls etwa 20 % Steigung üblich.

Ich sehe noch zwei Szenarien:

- die Übersetzung des Rückwärtsganges ist etwas länger als die des ersten Ganges und man kommt da echt nicht so leicht in die Puschen.

- Eine Software reduziert die Motorleistung, um Kupplungsorgien oder Abgasansammlungen im Innenraum zu vermeiden.

Wenn meine Nachbarn einmal die Füße ruhig halten und ich etwas Zeit habe, probiere ich es mit dem VTI noch einmal mit Handschaltung und mit dem Puretech C4 mit Automatik.

Gernot

bearbeitet von Gernot

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bluedog

Ist ja spannend... Meine Freundin kämpfte letzte Woche mit eben so einer Garagenzufart und dem Versuch im Rückwärtsgang anzufahren. Ihr Prius machte das jeweils, fast als obs eben wäre. Meinen C1 hätte sie, hätte ich nicht vom Beifahrersitz aus eingegriffen, fast ins Garagentor geparkt. Danach hats, weil ich meinen Kombihebel mit der (eigentlich stärkeren) linken Hand auch nicht gewohnt bin, und ich wegen des nicht mehr wirklich grossen Abstands zum Garagentor kein Risiko nach vorn mehr eingehen wollte, ein bisschen nach Kupplung gestunken, aber von Leistungsbegrenzung war da nichts... Da schlagen dann wohl doch wieder die fernöstlichen Toyrosta-Gene durch.

Das Problem ist bei dem Scheissgetriebe halt, dass man die Bremse nicht lösen darf, wenn man sich in so einer Situation nicht sicher ist, dass die Kupplung schon fasst.

Ich weiss schon, warum ich mich dort immer quer zu den Garageneinfahrten oben an der Steigung hinstelle.... anders geht zwar auch, aber die Kupplung lebt einfach länger, wenn man es vermeidet, ohne zwingenden Grund in der Steigung rückwärts anfahren zu müssen.

Ich hab meiner Liebsten dann geraten, sicherheitshalber es genauso wie ich zu machen... Obschon, wenn man weiss wie, kann man gut in der Steigung rückwärts anfahren... Braucht halt etwas Konzentration.

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yvonne2202

Ich könnte bei uns an einem steilen Parkplatz in der Innenstadt mal testen. Eigentlich bin ich da aber auch schon ohne große Probleme rückwärts bergauf ausgeparkt  (natürlich ohne - wer es hätte es gedacht - dass die Berganfahrhilfe kooperierte). Ich weiß wohl nicht, wie viel Steigung da ist, aber die Versener Straße ist schon ordentlich steil. Dann berichte ich dir .

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot

Ich glaube, jeder Versuch mit Steigungsangabe ist hilfreich und willkommen.

Gernot

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot

Ich habe das jetzt einmal in aller Ruhe und ohne Zuschauer getestet. Mit warmen Motor und ohne Generve.

- Der C4 EAT6 startet auf der Rampe rückwärts mit voller Kraft. Kein Problem.

- Der 207CC VTI 120 erfordert Übung. Der Rückwärtsgang ist merklich länger übersetzt als der erste Gang. Viel Gas, viel Schlupf. Sonst ist der Motor abgewürgt. Das hört sich weder von der Kupplung noch vom Getriebe her gut an. Wenn man die Motordrehzahl durch die Kupplung zu schnell herunterdrückt, hat man keine Chance loszukommen. Ich hatte das Radio aus und die Fenster offen, um den Motor bei dem Manöver richtig zu hören.

 

Ich vermute, der C3 Puretech 110 Handschalter geht mit Übung auch an einer 13 % Steigung rückwärts los. Eine 30 oder 40 % Steigung (man ist da schon dicht an der Adhäsionsgrenze für 4x2 Autos) kann man vielleicht fahrend rückwärts bezwingen, aber man kann da sicherlich nicht anfahren.

Gernot

bearbeitet von Gernot

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yvonne2202

Vielleicht liegt's am HDi, aber der C3 hat keine Auffälligkeiten gezeigt. Als gäbe es die Steigung quasi gar nicht. 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM C3V6

So, wieder mal etwas Neues zum Thema. Mein C3 stand nun eine Woche in einer Tiefgarage mit der Front nach vorne auf einem nach vorne leicht abschüssigen Parkplatz. Nachdem die letzte Fahrt bei Streusalznässe stattgefunden hat und ich wusste, daß der Wagen die ganze Woche nicht bewegt wird, habe ich die Handbremse wohlweislich nicht angezogen sondern nur den 1. Gang eingelegt. Am Samstag wollte ich dann wieder rückwärts ausparken und musste feststellen, daß die Bremsen fest waren. Kein Problem dachte ich mir, gib etwas mehr Gas und der C3 wird mit einem Ruck aus der Lücke hechten. Es gab aber doch ein Problem: der Motor drehte nur bis zu einer relativ niederen Drehzahl hoch (habe leider nicht nach dem Wert geschaut), nicht hoch genug jedoch, um den Bremswiderstand zu überwinden. Sobald ich den Rückwärtsgang herausgenommen habe, hat der Motor bis zu jeder beliebigen Drehzahl hochgedreht. Nochmals Rückwärtsgang eingelegt, und wieder war er wie zugeschnürt. Nach vorne hatte ich nur 40 cm Luft, zu wenig, um die Bremsen im Vorwärtsgang ohne Kaltverformung meiner Front zu lösen. Mist! Also die Brutalo-Methode gewählt und im Rückwärtsgang (unter Absicherung, daß hinten kein Auto oder Fußgänger ist) die Kupplung schnellen lassen. Mit einem gehörigen Ruck und der entsprechenden Geräuschkulisse konnte ich auf diese Weise die Bremsen lösen. Mir scheint, wie wenn eine Sicherheitssperre in der Motorsteuerung eingebaut wäre um nicht zu flott nach hinten los zu starten. Kann bitte mal ein Fachmann in die Tiefen der Steuerung hineinschauen ob so etwas programmiert wurde?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot

Vielleicht kann das einmal ein anderer Puretech Turbo Besitzer mit Handschaltung nachstellen. Ich kriege das mit dem EAT6 nicht hin.

Gernot

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM C3V6

Hat denn keiner im Forum ein Vergleichsfahrzeug???

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot

Es ist einfach zu flach in Deutschland. Ich kann mir das schon vorstellen, daß der Rückwärtsgang vom BE 4 einfach zu schwach ausgelegt ist für den Puretech 110. Beim C4 Cactus müßte das auch greifen. Chrissodha hier im Forum könnte es einmal mit seinem Cactus probieren.

Gernot

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
coaxspi

Ich kanns mal mit meinem C3 die Tage probieren. Hab halt den Puretech 82. Mal sehen wie es da abläuft. Steigung hab ich hier auch genug, wohne im Urdonautal ;)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot

Der Puretech 82 hat aber nicht dieses brutale Drehmoment. Der wird wie mein VTI120 zwar etwas schwach anfahren, weil der Rückwärtsgang länger übersetzt ist als der erste Gang, aber der wird sicherlich nicht begrenzt.

Aber der Versuch ist auf jeden Fall willkommen.

Gernot

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
spätActiva

Stecker vom Rückwärtsgang am Getriebe abziehen? Nur zum Testen, versteht sich ...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
coaxspi

Also mit meinem c3 puretec82 gibts kein Problem. Habs an mehrer Steigungen probiert, und an Garagenabfahrten. Ohne Probleme. Ausser das er hat rückwärts etwas schwach auf der Brust ist, und man doch realtiv gut ins Gas gehen muss bei ner Steigung >10%

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot

Das deckt sich mit meiner Erfahrung mit dem VTI120 mit MA Getriebe. Der PureTech110 hat aber viel mehr Drehmoment und vielleicht muß dann das BE 4 geschützt werden. So ein Rückwärtzsgang ist gerne etwas knapp dimensioniert. Ein paar 10 Stunden Lebensdauer und da ist man vom Gewaltbruch nicht so weit weg.

Es werden also weiter Rückwärtstestfahrer mit Puretech 110 gesucht.

Gernot

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
coaxspi

Jap, da wäre wohl nochmal einer mit dem Puretech110 gefragt. 

Evtl. hängt das auch mit dem Berganfahrassistent zusammen.... Mir kommts in meinem so vor, als würde er auch Momente nachdem der Assistent wegfällt (glaub knapp 2sec hält er den wagen stehend?) etwas schwächer wäre... und dann auf einmal machts nochmal nen Ruck und er hat "mehr" Power. Aber gut wäre halt der direkte vergleich vom 110

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM C3V6

Meiner hat keinen Berganfahrassistenten!

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
coaxspi

Hmm, dann wird es wohl entweder echt eine Art "Schutzsoftware" beim Rückwärtsgang sein, oder deiner hat einen defekt. Wäre halt gut wenn 2-3 Leute ausm FOrum mit dem gleichen Motor das testen könnten :D

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden