inetter7

X2 HDi - Hydractive zwei unterschiedliche Fehler?

Recommended Posts

inetter7

Ok Torsten, die Spannungen mess ich nachher nochmal.

Habe tatsächlich alles wieder zusammen bekommen, den Schieber auf den schon gestecken Stecker wieder drauf zu bekommen, ist gefummel - Cit sieht bestimmt den Ausbau des Kühlmittelbehälters vor...

Leider das gleiche Verhalten, sobald der KI Weichnachtsbaum leuchtet, gehen meine Kontroll-LEDs aus. Hatte ich so noch nicht erwähnt: sobald ich die 1. Stellung Zündschloss (nur Batterie Symbol) habe, sind auch meine LEDs an, sobald Zündschloss auf 2. Stellung (KI Weichnachtsbaum) gehen sie aus. Beim Abstellen des Motors genau andersrum: beim Erreichen der 1. Stellung gehen die LEDs an = Hydractive OK, und sie bleiben so lange an, bis das Summen ausgeht.

Habe danach noch schnell das Gaspedalpoti (Bild im nächsten Post per Tapatalk) ausgebaut und mal durchgemessen. Der grösste Widerstandswert von 6,5 kOhm und der niedrigste von 2,2 kOhm wird zwischen dem Mittleren und jeweils einem der äusseren Pins am Stecker erreicht, je nachdem, an welchem Endanschlag der Mitnehmer ist. Zwischen den äusseren Pins ist fest 4,26 kOhm, also ca. die Mitte zwischen Min und Max Wert. An sich laufen die Werte schön hoch bzw. runter, wenn der Mitnehmer bewegt wird, aber ich weiss ja, dass das Teil nicht mehr gut ist, hab ich ja wochenlang beobachtet.

Nochmal eine grundsätzlich Frage: kann irgendein fehlerhafter Zustand eines der Sensoren zu einem Totalausfall des Hydractive frühren, so wie bei mir momentan?

Danke für Eure Hilfe bisher.

Stefan

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
inetter7

ee0d81cb2c574cb658be20cbb7e00903.jpg

da0bec36bd1719aa0f70974d24817a35.jpg

Hier noch die Fotos des Gaspedalpotis.

Fotos per Tapatalk hochladen ist gut


Gesendet von eiPhone mit Tapatalk

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1
vor 3 Stunden, inetter7 sagte:

......

Leider das gleiche Verhalten, sobald der KI Weichnachtsbaum leuchtet, gehen meine Kontroll-LEDs aus. Hatte ich so noch nicht erwähnt: sobald ich die 1. Stellung Zündschloss (nur Batterie Symbol) habe, sind auch meine LEDs an, sobald Zündschloss auf 2. Stellung (KI Weichnachtsbaum) gehen sie aus. ...

Nochmal eine grundsätzlich Frage: kann irgendein fehlerhafter Zustand eines der Sensoren zu einem Totalausfall des Hydractive frühren, so wie bei mir momentan?

 

Für ausgefallene Sensoren gibt es Notfunktionen, keine allerdings schaltet das Fahrerk im Stand auf Hart.

Ich würde stark auf eine Spannungsunterversorgung tippen, in dem Fall schaltet sich das System ab. Unter 10,5 Volt am Rechner. Paßt sehr gut zu Deiner Schilderung, denn beim Schalten auf Zündung Stufe 2 fällt die Spannung ab. Deshalb mein Tipp, Spannung am Rechner messen. Der sollte dazu aber angeschlossen sein, damit die Spannung unter normalen Bedingungen gemessen wird. Dennoch erstmal einfach bei abgezogenem Stecker messen, vielleicht kommt dabei schon was brauchbares heraus.

Vermutlich sind Fehler abgelegt. Auslesen !

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
inetter7

Mache ich, wenn ich wieder Zeit habe. Heute ist erst mal arbeiten angesagt, Netzwerkkomponenten Tausch beim Hauptkunden.


Gesendet von eiPhone mit Tapatalk

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
inetter7

Ach übrigens, eine interessante Feststellung: mit ausgebauten Gaspedal Sensor geht der Motor beim Gas wegnehmen ich sofort runter, sondern hält noch eine knappe Sekunde die Drehzahl. Das bedeutet doch im Umkehrschluss, dass die Werte des Gaspedal Sensors auch in die Motorsteuerung eingehen, oder?
Gruß Stefan


Gesendet von eiPhone mit Tapatalk

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
inetter7

Kann den letzten Beitrag nicht mehr editieren, es sollte natürlich heissen: ...beim Gas wegnehmen nicht sofort runter...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Fred

Laut Citr. sind das 2 ganz separate Schaltkreise.
Der oben gezeigte Gaspedalsensor hängt nur im Hydractive Schaltkreis.
Fred

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
inetter7
vor 18 Stunden, ACCM Fred sagte:

Laut Citr. sind das 2 ganz separate Schaltkreise.
Der oben gezeigte Gaspedalsensor hängt nur im Hydractive Schaltkreis.
Fred

So ist das auch. Obwohl gestern dieses Verhalten definitiv da war. Heute nicht mehr. Hatte vielleicht damit zu, dass ich auch den Stecker zum Motorsteuergerät ab hatte? Wie auch immer...

Mal sehen, ob ich heute dazu komme, das Gehäuse des Hydractive Steuergeräts zu öffnen und die Versorgungsspannungen angesteckt zu messen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kugelblitz

Die Sicherung(en) für Hydractive sind alle OK? 

Viele Grüße

Fred

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
inetter7

So, gerade noch geschafft, die Spannungen an Pin 1/2 und 5 des schwarzen Steckers mit angeschlossenem Rechner zu messen, bevor hier gerade die Welt untergeht :o Wir sind mitten in einem Unwetter. Meiner Holden fliegen die Blumentöpfe vom Balkon...

Leider scheint es das nicht zu sein, bei nur Batteriesymbol im KI an Pin 1/2 12,6 V, an Pin 5, wie erwartet nichts. Bei Weihnachtsbaum an auch am Pin 5 Spannung, allerdings ca. 0,2 V  weniger, als an 1/2, also knappe 12,4 V. Batterie von ca. 2 Jahren neu, ich weiß, das hat nichts zu heißen, war aber auch kein NoName Teil. Leerlauf Spannung ohne Generator über 12,65 V.

Wenns Wetter wieder mitspielt, baue ich die Steuergeräteeinheit wieder ein...


Fred, nein hab ich noch nicht. Hat sich das mit meiner Messung erübrigt? Hast Du die Benennung eventuell zur Hand? Könnte mir vorstellen, dass die Betriebsanleitung nicht alle benennt? Im Hayes stehts wohl drin?

Vielleicht fällt ja jemand noch etwas ein, Danke für Eure Hilfe.

Gruss

Stefan

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
inetter7

Was seit vorgestern noch ist: sobald ich den Motor abstelle, sackt er hinten sofort auf antisink Niveau ab, hatte mich beim 1. auftreten schon erschrocken


Gesendet von eiPhone mit Tapatalk

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
inetter7

Leider nicht Neues an der Front...

Allerdings bekam er, trotz:

- nicht aufgeräumtem Innenraum

- nicht funktionierender Klima (leicht undicht)

- und eben ohne funktionierende Hydractive Regelung

am Donnerstag TÜV. Na, dann hab ich ja noch 2 Jahre zum Fehler beheben :D

 

Noch mal kurz zusammengefasst, am Hydractive Steuergerät stehen an Pin 1 und 2 Dauerplus, sowie Pin 5 Zündungsplus an. Die Batterie geht nicht in die Knie, wenn Zündschloss auf Stufe 2 geht. Das Summen ist wie gewohnt da, und geht 30 s nach Türen zu aus. Solange Zündschloss auf Stufe 1 , leuchten meine LEDs = Ventile werden angesteuert, sobald Stufe 2 -> gehen sie aus :(

Leider hab ich bisher nirgends, auch nicht im Hayes, einen Schaltplan des Hydractive 2 gefunden, nur vom Activa gibts hier etwas:

http://www.thorstenczub.de/xantia_activa.html

Kann ich den nehmen und mir die speziellen Activa Komponenten wegdenken, ansonsten ist die Hydractive Beschaltung identisch/ähnlich, oder sind deutliche Unterschiede vorhanden?

Oder hat jemand einen elektrischer Schaltplan für Hydractive 2?
Natürlich gegen Schutzgebühr/Auslagen, wenn nötig.

Gruss
Stefan

 

bearbeitet von inetter7

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Fred

Das wird was hydraulisches sein. Ob Du da mit elektrischen Plänen weiter kommst,....
==>  Du hast PN

Fred

bearbeitet von ACCM Fred

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SeppCx
Hast du das Hydractive schon mal mit der Lexia geprüft ?
Hier noch eine ältere Diskussion mit Pinbelegung, scheinen identisch mit der Activa-Pinbelegung zu sein, bis auf die Karosseriebewegungssensoren.
bearbeitet von SeppCx

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
inetter7
vor 20 Stunden, ACCM Fred sagte:

Das wird was hydraulisches sein. Ob Du da mit elektrischen Plänen weiter kommst,....
==>  Du hast PN

Fred

Fred, hab Dir per PN geantwortet, noch tippe ich eher auf Elektrik...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
inetter7
vor 20 Stunden, SeppCx sagte:
Hast du das Hydractive schon mal mit der Lexia geprüft ?
Hier noch eine ältere Diskussion mit Pinbelegung, scheinen identisch mit der Activa-Pinbelegung zu sein, bis auf die Karosseriebewegungssensoren.

Leider nein, in meiner Nähe kenne ich niemanden mit einer Lexia. Die Steckerbelegung des schwarzen und weißen Steckers ist schon mal Klasse, Danke.

Ich habe ja immer mal wieder damit geliebäugelt mir eine China Lexia anzuschaffen. Aktuell gibt es in der Bucht welche aus CN für weniger als 40 Euronen. Weiß jemand, ob die mit denen für 70 - 120 EUR aus angeblich "Deutschland" identisch sind und nur das Zollrisiko zusätzlich haben?
Oder taugen die EUR 40 Modelle gar nix?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kugelblitz

Erlensee bei Hanau? Da ist Fußgönheim nicht sooo weit...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
inetter7
vor 38 Minuten, Kugelblitz sagte:

Erlensee bei Hanau? Da ist Fußgönheim nicht sooo weit...

Ja, bei Hanau.

Hatte mit Torsten schon Kontakt in der Sache, und richtig: sooo weit ist es nicht, rund 130 km.

Nur müssen die Termine auch passen, unter der Woche geht bei mir nicht ohne Urlaub zu nehmen (und Urlaub nehmen ist ganz schlecht augenblicklich, sagt mein Chefe), und die Samstags Termine dürften rar sein...

Ich werde jetzt erst mal Freds Pläne durchforsten, an dieser Stelle nochmals: vielen Dank, Fred.

Die Möglichkeit Fußgönheim behalte ich natürlich im Hinterkopf.

Gruss
Stefan

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
inetter7

Am Samstag konnte ich, auch Dank Petrus` Einsicht, bei laufendem Motor die diversen Spannungen an den Pins des weißen und schwarzen Steckers am Hydractiverechner messen. Gleich vorab möchte ich dazu sagen, dass ich reine Gleichspannung gemessen habe, und die gepulsten Spannungen somit nicht Beachtung fanden.

Bis auf die beiden Werte für die Elektrosteuerventile vorne und hinten erscheinen sie soweit plausibel. Die Spannungen an den Ventilen (Pin 1 und 2 am weißen Stecker) betragen in Zündschlossstellung 1 ca. 2,6 V, dass ist der Zustand, wo meine beiden Kontroll-LEDs leuchten = OK. In Stellung 2, bzw. bei laufendem Motor, liegen keine Spannungen an.
Was genau tun die beiden Steuerventile? Kann es sein, dass sie nur jeweils kurz angesteuert werden in Abhängigkeit mit bestimmten Fahrwerksituationen, die nur während der Fahrt und nicht im Stand auftreten?

Wie dem auch sei, da ich nicht recht weiter komme, habe ich einen Termin mit Torsten vereinbart, der Fehler soll ja auch mal behoben werden. Mittlerweile tendiere ich doch mehr dazu, dass ein mechanischer Fehler vorliegt. 

Gruss
Stefan

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
inetter7

Hm, ist natürlich möglich. Wobei ich gerade das ob der Messergebnisse fast dabei war auszuschließen...kann natürlich sein, das die Ausgänge zu den Ventilen einen weg haben.

 

Ich denke, Torsten hat Ersatz da.

 

 

Gesendet von eiPhone mit Tapatalk

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kugelblitz

Torsten macht die Dinger auf und repariert auch. :)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
inetter7
vor 1 Stunde, Kugelblitz sagte:

Torsten macht die Dinger auf und repariert auch. :)

Genau, da baue ich ganz auf Torsten, er wird`s schon richten. 

Geöffnet hab ich das Gehäuse des Hydractive Rechners ja auch, ansonsten hat man schlechte Karten, wenn man die Spannungen an den Pins der beiden Stecker bei laufendem Motor messen will. :) 

Die Rechnerkarte sieht es auch gut aus soweit: keinerlei Verfärbungen des Platinenmaterials, keine Blasen im Schutzlack, in den die ganze Platine getaucht wurde, um Feuchtigkeit fern zuhalten, also zumindest ein Wärmeproblem existiert dort nicht. Was nichts zu heißen hat...

Meine Frage von gestern kann keiner beantworten? Ich möchte es halt verstehen:

"Was genau tun die beiden Steuerventile? Kann es sein, dass sie nur jeweils kurz angesteuert werden in Abhängigkeit mit bestimmten Fahrwerksituationen, die nur während der Fahrt und nicht im Stand auftreten?"

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Steinkul

Einen der besten Beiträge, die ich je zum Thema "Elektroventile, ECU, Dioden" gefunden habe ist diesér

http://www.club-xm.co.uk/forum/viewtopic.php?f=8&t=473&hilit=dying+diodes&start=10

Eine meiner Lieblingsstellen ist der Hinweis, wie man Hydractive I oder II unterscheiden kann, ohne den XM aufzubocken und die Kugeln zu zählen.

Ansonsten das verflucht versteckte hintere Ventil hat grundsätzlich keinen Einfluss auf die Federung, es sei denn es ist defekt, dann ist die Federung hart.

Noch zwei Abschlussbemerkungen aus eigener Erfahrung:

1. an die Fehlermeldung "permanenter Fehler hinteres Elektroventil" sollte man nicht glauben (wäre schön, wenn ich einen finden könnte, mit dem ich über dem Algorithmus plaudern könnte, der einen Fehler beim E.L.I.T. zum "permanenten" macht). Die wahren Ursachen liegen woanders.

2. kein Teil wurde so häufig unter großen Mühen sinnfrei so oft gewechselt wie dieses unzerstörbare Ding.

Allerletzte Bemerkung: XM-Fahrer wissen nicht, was eine dauerharte Federung ist, das Auto hoppelt dann.

P.S. Hey, du Philister, schreibe nicht, es geht hier um einen Xantia, ich mag die 7 von inetter, deshalb habe ich mich bemüht.

bearbeitet von Steinkul

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ChristophX2
vor 11 Stunden, Steinkul sagte:

..........Ansonsten das verflucht versteckte hintere Ventil hat grundsätzlich keinen Einfluss auf die Federung, es sei denn es ist defekt,.........

Aaahhhh ja!

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden