Recommended Posts

Wodan23

Nach längerer Restauration bekomme ich die Bremsen nicht eingestellt. Bei relativ leichtem Bremsen blockiert sofort das Hinterrad auf der Beifahrerseite. Auf die anderen Räder bekomme ich kaum Druck drauf. Hat jemand einen Tipp wo ich noch suchen könnte

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
lumiere

Verräts Du, was Du schon alles gemacht hast?!!!

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wodan23

Alle Excenter mehrfach neu eingestellt und die Anlage mehrfach entlüftet. Das Bremspedal ist beim ersten tritt zudem sehr weich. Erst beim zweite tritt habe ich einen harten Druckpunkt. Aber egal wie ich die Excenter der Räder einstelle, es blockiert immer zuerst das Hinterrad auf der Beifahrerseite. Wenn es am Bremskraftregler läge müssten zumindest doch beider Hinterräder gleich schnell blockieren??

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Michal Neruda

Bremsschläuche neu? Bremskraftregler. Wenn der Rest richtig gemacht ist... Einkreis, Zweikreis?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hy1600

Das Zweikreisbremssytem kann nur entlüftet werden, wenn man den Kolben die Zeit gibt auch zurückzukommen. Die Feder für den zweiten, weiter drin steckenden Kolben ist recht schwach und so kann es bei zu schnellem Pumpen dazu kommen, das der Zylinder nicht weit genug zurück kommt, um neue Bremsflüssigkeit nachzupumpen und die Luft geht nicht raus. Ist der Bremskraftregler für hinten nicht richtig eingestellt, also reduziert den Druck nicht bei geringer Beladung, blockiert die hintere Achse sofort. Ich stand bei Bremsversuchen nach kurzem quer auch der Strasse. Der muss gemäß Werkstatthandbuch eingestellt werden. Habe es selbst auf einem Bremsenprüfstand und Verstellen der Vorspannung nicht hinbekommen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wodan23

Bremsschläuche und alle Leitungen sind neu. Ich habe eine Zweikreis Anlage. Auch der Regler ist neu bzw. überarbeitet. Mich wundert das aber nur ein Rad hinten blockiert? Wenn die Feder vom Regler ausgehangen ist, müsste der Druck hinten doch komplett reduziert sein?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jozzo_
vor 3 Stunden, Wodan23 sagte:

Bremsschläuche und alle Leitungen sind neu. Ich habe eine Zweikreis Anlage. Auch der Regler ist neu bzw. überarbeitet. Mich wundert das aber nur ein Rad hinten blockiert? Wenn die Feder vom Regler ausgehangen ist, müsste der Druck hinten doch komplett reduziert sein?

Die Feder vom Regler sind 3 Federn....

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
UNI-HY
vor 3 Stunden, Wodan23 sagte:

Mich wundert das aber nur ein Rad hinten blockiert?

Das Rad mit der dem/der ungünstigsten Abnutzungsgrad / Toleranz packt als erstes zu. Hört sich so an als wäre die Luft nicht komplett aus dem System.

Diesen Beitrag hast Du gelesen? http://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/110585-oh-nein-die-bremse/#comment-1276831

Bypassleitung entlüftet?

PS: Die genaue Angabe des HY Typ`s und der verbauten Anlage erleichtert die Hilfestellung generell.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wodan23
vor 33 Minuten, UNI-HY sagte:

Das Rad mit der dem/der ungünstigsten Abnutzungsgrad / Toleranz packt als erstes zu. Hört sich so an als wäre die Luft nicht komplett aus dem System.

Diesen Beitrag hast Du gelesen? http://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/110585-oh-nein-die-bremse/#comment-1276831

Bypassleitung entlüftet?

PS: Die genaue Angabe des HY Typ`s und der verbauten Anlage erleichtert die Hilfestellung generell.

Die Bypassleitung wird am Verteiler entlüftet?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hy1600

Ja. Ist hinten entlüftet, kommt vorne dran und das geht nur wenn hinten kein Druck aufgebaut werden kann, da ja dann nicht durchgetreten werden kann. Deshalb wird die Bypass-leitung von hinten kommend am Sicherheitsregler geöffnet und die Bremsflüssigkeit mit eine Schlauch direkt zurück in den Behälter gepumpt. Deshalb führt die Leitung ja mit nach vorne. Sollte man vorne anfangen, dann muss man den Druck dann vorne mittels geöffneter Entlüftungsschraube und Schlauch vom Radbremszylinder zurück leiten. Geht auch, aber schlechter. Wichtig ist beim Entlüften immer darauf zu achten, dass vor erneutem Pumpen beide Kolben wieder zurück gekommen sind. Kupplungspedal nur leicht bis zum ersten Wiederstand (gering) drücken und wiederholen und es muss dieser Punkt immer eher kommen. Ist er gleich zu erreichen, kann gepumpt werden. Dann geht das alles auch alleine und der Entlüftungsnippel am Radzylinder kann offen bleiben bis bei jedem Pumpen deutlich Bremsflüssigkeit kommt. Nach ein paar Tagen wiederholen wenn der Druckpunkt nicht eindeutig ist. Federn für hinten nur erneuern reicht nicht, da die Einstellung sehr sensibel ist. Der Regler soll mit der Prüfbank eingestellt werden. Ich hoffe meine Erinnerung stimmt; bei einem Bremsdruck von 70 soll im unbeladenen Zustand nur 10 (?) an hinteren Radzylinder ankommen und das Spiel am Hebel der Reglers ohne Bremsdruck ca. 1mm betragen. Weil das so schön ist werden ja auch teilweise kleinere Bremszylinder hinten eingebaut, um das Überbremsen bei ausgebautem Regler zu vermeiden.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
UNI-HY

 

vor 3 Stunden, Wodan23 sagte:

Die Bypassleitung wird am Verteiler entlüftet?

Info`s da zu sind auch hier nach zu Lesen: http://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/86155-hy-bremskraftbregrenzer/?page=2#comment-1033714

vor 26 Minuten, Hy1600 sagte:

soll im unbeladenen Zustand nur 10 (?) an hinteren Radzylinder ankommen......

9.0  +/- 1.0 kg/cm2 eingestellt bei einem Eingangsdruck von 30 kg/cm2.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kiwicana

Hi Wodan, sehr ärgerlich.
Ist Bremsflüssigkeit an die Bremsbeläge gekommen?
Wie bist Du beim Einstellen der Bremsbeläge vorgegangen?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
k.ta2410

Servus Kiwicana,

du hast PN.

Grüße

Bernhard

 

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kiwicana

Hmm, nix gefunden. Glaub mein Postfach war voll. Nun hab ich aufgeräumt und jetzt sollte es wieder gehen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wodan23

Muss dieses leidige Thema leider nochmals aufgreifen nachdem ich jetzt weitere Tage mit der Bremse verbracht habe. Ich habe diese nach Anleitung  mehrfach entlüftet und auch nun einen guten Druck. Allerdings blockiert das Hinterrad hinten rechts. Wenn ich die Excenter langsam verdrehe hauen sofort die Backen rein und das Rad blockiert. Bei den restlichen Rädern merkt man erst ein langsames Schleifen bis das Rad dann fest sitzt. Leider sehe ich jetzt vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr. Wo dran kann das schlagartige blockieren liegen?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hy1600

Wenn man die Exzenter der Bremslagerung also Drehpunkt verstellt, kann es sein, das beim wegdrehen der Beläge von der Trommel die Beläge nun am anderen Ende nach aussen verschoben werden, je nach Stellung der Vorspannexzenter (11 Schlüssel).  Mach mal Kreide auf die Beläge und dann fahr mal etwas mit leichtem Andruck. Habe letzte Woche gerade Bremsen gemacht und beim ersten Bremsen blockierte eine Seite sofort. Dann paar Km mit schleifenden, also leichtem Bremsdruck gefahren und es wurde immer besser. Dann Trommel runter und nachsehen, wie die Kreide abgeschliffen wurde. Dann kann evtl. geschlossen werden, wie die Drehpunkte korrigiert werden sollten, da geht es um Zehntel, denn mindestens eine Seite bremst auflaufend, also verstärkend. Schleifgeräusche sagen ja nicht : wo.

bearbeitet von Hy1600

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wodan23

Danke für die Antwort, werde dieses nochmals prüfen bzw. versuchen. Unabhängig davon, gibt es im Köln Bonner Raum eine Person oder Firma welche solche Arbeiten machen kann bzw. will? Da ich den gesamten Fahrschemel auseinander hatte müssten neben den Bremsen noch alle weiteren Einstellungen am Fahrzeug gemacht werden. Leider fehlt mir die Zeit für dieses

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden