Thomas Erdi

Kühlwasserthermostat V6 Motor X2

Recommended Posts

Thomas Erdi
vor 11 Stunden, TorstenX1 sagte:

Nein, ist alles identisch.

Wartungsfreundlich wie ne Hosentasche :D

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Fred

Von selbst entlüften, wird wohl nicht klappen.
Ich kenne Deinen Motor so nicht, könnte mir aber vorstellen, daß Du so was brauchst:
59981b64c2c23_Entlftungsflasche.JPG.985dd837a64a041961ea0f540dfceee8.JPGoder eine andere Flasche zur Pegelerhöhung.

Entlüftungsschrauben sind mit Vorsicht zu genießen (altern und brechen,...) und sind normalerweise in der Nähe vom Thermostat, Heizungsanschluß, und an weiteren Punkten.

Fred

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thomas Erdi

ja ich bin echt deppert, habe nun den Ausgleichsbehälter (das Wort "Ausgleich" sagts schon) wieder von der überflüssigen Menge befreit, schon ist alles wieder thermisch im Lot. So blö.. wie man ist erstmal alle Betriebsflüssigkeiten "gecheckt" nach Kauf, ob wohl alle im Lot war.

Naja, man lernt nie aus und bischen verblödet man scheinbar ab 50 B)

 

bearbeitet von Thomas Erdi

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1
vor 9 Stunden, ACCM Fred sagte:

Von selbst entlüften, wird wohl nicht klappen.
Ich kenne Deinen Motor so nicht, könnte mir aber vorstellen, daß Du so was brauchst:
59981b64c2c23_Entlftungsflasche.JPG.985dd837a64a041961ea0f540dfceee8.JPGoder eine andere Flasche zur Pegelerhöhung.

Entlüftungsschrauben sind mit Vorsicht zu genießen (altern und brechen,...) und sind normalerweise in der Nähe vom Thermostat, Heizungsanschluß, und an weiteren Punkten.

Fred

Unnötig beim Riemen-V6. Wichtig ist allerdings, beide Messing-Entlüftungsschrauben zu kennen ;)

  • Like 2

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
zitronabx
Am 19.8.2017 at 22:42 , TorstenX1 sagte:

 beide Messing-Entlüftungsschrauben 

Leider kenne ich nur die eine Entlüftungsschraube am Thermostatgehäuse.  Ich hatte bisher keine Probleme mit Überhitzung oder Luft im System.  Den es9j4 Motor bis hin zu den Nockenwellenkästen demontiert, Kurbelwellensimmering erneuert, Kupplung erneuert das Thermostat erneuert usw.  Ich habe niemals eine 2 Entlüftungsschraube gesehen. Für mich jetzt sehr ärgerlich sie nie erkannt zu haben.  Da denkt man sich mal etwas auszukennen und dann sowas.  Wo sitzt die 2 Schraube? 

Über eine Antwort freue ich mich sehr. :)

Vg 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Juergen_

Die zweite Schraube sitzt ebenfalls am Thermostatgehäuse, einfach nochmal genau suchen.

Wahrscheinlich hast du diejenige nicht gesehen, die am oberen Rohr sitzt, nach oben zeigt und so ein bisschen unter dem seitlichen Kabelverhau und der kleinen schwarzen Verkleidung verborgen ist.

 

Edith sagt: Die 3. Schraube, so ein "Reifenventil" am Anschluss des Heizungskühlers, die kennst du aber?

 

 

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
zitronabx

Danke Jürgen,

Dann werde ich die 2 schraube mal suchen.  

 

Und ja das Kunstoffnippel Höhe Wärmetauscher kenne ich.  Scheue mich allerdings dieses zu öffnen, da diese gerne brechen. 

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Juergen_

Guggst du hier:

Auf der oberen Entlüftungsschraube steckt gerade ein Inbusschlüssel.

30253355tl.jpg

  • Like 2

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
zitronabx

Klasse,  das macht die Suche erheblich leichter.  Ich bin mal gespannt ob da noch Luft herauszuholen ist. (untere Schraube)  

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wurzelsepp

Gibt es beim Xantia die im Schlauch zum Heizungswärmetauscher nicht ? Kurz vor der Spritzwand.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Juergen_
vor 17 Stunden, Juergen_ sagte:

... Edith sagt: Die 3. Schraube, so ein "Reifenventil" am Anschluss des Heizungskühlers, die kennst du aber?

vor 3 Stunden, zitronabx sagte:

... Und ja das Kunstoffnippel Höhe Wärmetauscher kenne ich.  Scheue mich allerdings dieses zu öffnen, da diese gerne brechen.

bearbeitet von Juergen_

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wurzelsepp

ok, ok. ;)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dr.Jones

Wo lässt man das Kühlmittel am Einfachsten ab, wenn man den Thermostatwechsel gleich mit einem Wechsel des Kühlmittels verbinden möchte?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson
vor 21 Minuten, Dr.Jones sagte:

Wo lässt man das Kühlmittel am Einfachsten ab, wenn man den Thermostatwechsel gleich mit einem Wechsel des Kühlmittels verbinden möchte?

Am unteren Kühlerschlauch oder am eventuell vorhandenen Ablaßhahn (auch am Kühler Unten, rechts oder links)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wurzelsepp

Lass die Finger vom Ablasshahn. Das Teil ist auch aus Plastik und kann nur abbrechen. 

Wie schon bemerkt wurde, den unteren Schlauch am Kühler ab.

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1

Der Motor hat je Zylinderbank einen Ablaßstopfen, jeweils mittig im Motorblock, nicht zu übersehen, die sehen aus wie von Gardena (ich habe die allerdings noch nie genutzt...)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dr.Jones

Ja, ich habe mir inzwischen auch die Werkstattliteratur dazu angesehen. Da ist von diesen Ablassstopfen auch die Rede. Auch, dass man nach lösen dieser die Dichtungen erneuern soll. Also lieber gar nicht anfassen, oder?

Außerdem soll man die Dichtung zwischen Thermostatgehäuse und Motor (wer die Zeichnung aus der Rep.-Anleitung hat: Nummer 13) erneuern. Habe ich leider nicht neu vorrätig. Scheitert damit das ganze Vorhaben?

Ich meine nicht die Thermostatdichtung, die kommt natürlich neu (war teurer als derThermostat). Aber wie ich jetzt gerade bei service.citroen.com sehe, sind sind am Thermostatgehäuse gar keine weiteren Dichtungen. Und das andere Rohr muss ich doch gar nicht lösen, oder?

bearbeitet von Dr.Jones

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dr.Jones

Jetzt hab ichs: es ist die Ringdichtung 1340 45, man findet sie auf der anderen Folie:

AUSGANG GEHAEUSE - THERMOKONTAKT - SONDE
 
kostet auch nur 1,35. Ärgerlich dass ich sie nicht hab.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dr.Jones

Hat alles geklappt. Kann es sein, dass es beim 4HP20 noch etwas komplizierter ist das Thermostatgehäuse rauszufädeln?

Beim Warmlaufen lassen habe ich dann festgestellt, dass der linke Ventilator nicht läuft. Erst bei zweiter Stufe lief dann der rechte auf voll. Motor kaputt? Wäre ja plausibel, bei Serienschaltung=1.Stufe läuft dann gar nichts.

Oder gibt's auch noch ne andere Erklärung?

Vorher ist mir das übrigens nicht aufgefallen, aber irgendwann ist eben der Anfang.

Bei Klima an lief dann auch nichts. Aber nach einiger fahrtstrecke  mit Klima liefen beide beim abstellen.

 

Noch was: der Wagen soll ja eine Nachkühlfunktion von 6min haben.  läuft aber höchstens 2 Sekunden nach.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1

Linker Ventilator muß offenabr ersetzt werden.

Die Nachlauffunktion bedeutet, daß nach dem Abstellen der Zündung die Lüfter während 6 min. nachlaufen KÖNNEN, sofern die vorgegebenen Bedingungen (Kühlmitteltemperatur) vorliegen. Sie MÜSSEN aber keineswegs 6 min. lang laufen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dr.Jones

Zur Nachkühlfunktion:

Mit dem defekten Thermostat war ich mehrmal in Situationen, in denen ich erwartet hätte, dass die Bedingung(en) erfüllt gewesen wären. Kühlerventilatoren liefen bei Motor aus aber Zündung an, aber als Nachkühlfuntion nicht (bzw schon, aber nur SEHR kurz). Mein 95er XM macht das auch nur sehr unzuverlässig.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1

Da du vermutest, daß bei deinem Auto die Kühlerlüfter nicht korrekt angesteuert werden, mußt du dringend prüfen, ob die Lüfter unter den vorgegebenen Bedingungen machen was sie sollen. Die Einschaltbedingungen stehen sicher irgendwo in den Werksunterlagen.

Am 14.9.2017 at 22:02 , Manson sagte:

Am unteren Kühlerschlauch oder am eventuell vorhandenen Ablaßhahn (auch am Kühler Unten, rechts oder links)

Der untere Kühlmittelschlauch sitzt knapp utnerhalb der Mitte des Kühlers. Ich habe bisher immer stattdessen den ganz unten sitzenden Ablaßknebel geöffnet, abgebrochen ist noch keiner.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson
Am 16.9.2017 at 22:35 , Dr.Jones sagte:

Zur Nachkühlfunktion:

Mit dem defekten Thermostat war ich mehrmal in Situationen, in denen ich erwartet hätte, dass die Bedingung(en) erfüllt gewesen wären. Kühlerventilatoren liefen bei Motor aus aber Zündung an, aber als Nachkühlfuntion nicht (bzw schon, aber nur SEHR kurz). Mein 95er XM macht das auch nur sehr unzuverlässig.

Sei Froh, wer wie ich schon mal ein festgebackenes Relais hatte, der wird abwarten bis sie ausgehen bevor man irgendwann zum Auto mit restlos leergenuckelter Batterie zurückkommt ;)

@TorstenX1 mir ist auch noch kein Ablaßknebel abgebrochen, hatte aber schon Kühler wo einfach nichts rauskam weil die Öffnung irgendwie zugesetzt war.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden