Recommended Posts

ottomitc6

Hallo C2-Fahrer,

bei meinem C2 ist zumindest die Kopfdichtung undicht, von Schlimmerem gehe ich zunächst mal nicht aus. Um Kosten zu sparen möchte ich die Dichtung selber tauschen, dazu ein paar Fragen. Benötigt man dazu spezielle Werkzeuge oder reicht ein gut sortierter Werkzeugkasten? Desweiteren wäre ich dankbar über Informationen über möglicherweise in einer bestimmten Reihenfolge anzuziehende Schrauben sowie Drehmoment. Es wäre nicht schlecht, könnte mir jemand die nötigen Daten zur Verfügung stellen. Für jeden Tipp wäre ich sehr dankbar.

Vergessen: Motor 1100 ccm bj. 2007

Gruß Otto

bearbeitet von ottomitc6

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot

Mach´ doch gleich den Zahnriemen und die Wasserpumpe mit. Da wären die Stifte zum fixieren von Nockenwelle und Kurbelwelle gut. Den Rest muß ich erstmal gucken.

Gernot

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

Das ist der gute alte TU-Motor. Da reicht normales Werkzeug und ein Satz Bohrer zum Abstecken von KW und NW. Kopfschrauben kriegen 20Nm plus 240°, Ventilspiel einstellen (E0,2/A0,4) nicht vergessen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot

Das ist ein 6 mm Stift für das Schwungrad und ein 10 mm Stift für die Kurbelwelle.

Der Motor hat eine federbelastete Spannrolle, die gegen den Uhrzeiger gedreht wird, bis der Zeiger auf der Markierung steht.

Und man setzt die Kopfschrauben im Gewinde und am Kopf geölt ein und zieht die in einer Spirale von innen nach außen an.

8 4 1 5 9

7 3 2 6 10

Gernot

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ottomitc6

 

Hallo Gernot und bx-basis,

danke für die Tips, aber nach reiflicher Überlegung werde ich meine dummen Finger von dem Motor lassen, mein :) hat gerade die Betriebsferien beendet und braucht dringend Geld. Mir ist dabei eingefallen,  dass ich vor ca. 30 Jahren an meinem CX  mal vor der Haustür die Kopfdichtung erneuert habe, war eine Sauarbeit. Die Schrauben ohne Drehmomentschlüssel nach Gefühl angezogen, hat jedenfalls bis zum Verkauf 80000  Km gehalten.

Zahnriemen und Wasserpumpe sind übrigens beim C2 vor 3 Wochen gewechselt worden.  :(

Gruß Otto     

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot

Dein Freundlicher wird sich bestimmt freuen. Kann man einen TU und einen CX  wirklich in einen Topf werfen? Manch´einer hier wird das sicherlich verneinen.

Gernot

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

Na ja, der Zeitaufwand für den Tausch der Kopfdichtung ist relativ ähnlich beim TU-Motor und beim CX mit seitlicher Nockenwelle...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ottomitc6

Der Sitz der Nockenwelle macht den Unterschied und den Tausch der ZKD beim CX relativ einfacher. Trotzdem wird der zeitliche Aufwand wohl der gleiche sein.

Gruß Otto 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden