Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
holza

Alter Autoreifen

Recommended Posts

holza

Gibt es vom Gesetzgeber eine Vorschrift wie alt ein Reifen sein darf? (Bitte keine Sicherheitsdiskusion) Ich habe mal was von 10 Jahren gehört???

bearbeitet von holza

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chrissodha

Zunächst: Es gibt keine gesetzliche Regelung, die ein maximales Reifenalter festschreibt. Das bedeutet, dass Sie nicht schon allein aufgrund von überalterten Reifen eine Ordnungswidrigkeit begehen. Aber wie bereits zuvor angemerkt, nimmt die Zeit Einfluss auf den Verschleiß der Reifen. Das bedeutet, dass es schneller zu Schäden kommen kann.

Darüber hinaus gibt es in Deutschland Vorschriften zur Mindestprofiltiefe: Es ist gesetzlich festgeschrieben, dass die Reifenprofiltiefe mindestens 1,6 Millimeter betragen muss. Allerdings ist dieser Wert schon sehr niedrig, sodass ADAC, TÜV und Co. schon weit früher zum Reifenwechsel raten würden, um die Verkehrssicherheit nicht zu gefährden.

Aber auch andere Schäden an Reifen können gefährlich werden. Und auch hierfür drohen im Zweifel Sanktionen, weil keine angemessene Bereifung aufgezogen war.

 

Quelle: https://www.bussgeldkatalog.org/reifenalter/#wie_alt_darf_ein_autoreifen_sein

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Gerhard Trosien

Der Reifen darf nicht rissig sein. Ein optimal gelagerter Altreifen darf also verwendet werden. Noch.

bearbeitet von ACCM Gerhard Trosien

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Trompetentöter

Hallo

Etwas Feuchtigkeit, BX19 bergauf kurvig, den Wagen habe ich gerade zugelassen, kurz Gas gegeben und der gerade mal 9 Jahre alte Rissfreie und gefühlt noch Weiche Michelin Energy Saver zieht geradeaus, mit 80% Restprofil.

So geschehen im Frühjahr dieses Jahres.

Ich weis das soll keine Sicherheitsdiskussion sein, die Situation war ungefährlich weil ich sie bewusst provuziert habe, der Nächste Weg ging zum Reifenmontieren, seitdem fährt der BX auch wieder Kurven bei Nässe.

Im Zweifelsfall also einfach mal kontrolliert ausprobieren, man kann es spüren wenn ein Reifen zu alt ist.

Gruß

Hartmut

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chrissodha

Ich denke mal, niemand wird ernsthaft bestreiten,  das alte Reifen mehr oder weniger ihrer Haftwirkung eingebüßt haben (oder ?).

Ich persönlich halte es dabei so,  auf den Alltagswagen,  der ganzjährig und bei jedem Wetter gefahren wird,  auch mal hektisch, schnell und ohne dauernd darüber nachzudenken wie gut grade einzelne Fahrzeugkomponenten sind muss gewährleistet sein, das alles stets passt.  Und zu diesem Grundsatz gehört für mich auch,  das eben Reifen stets topfit sein müssen.   Die fliegen schon bei 3mm Restprofil runter,  sind niemals aus der Krabbelkiste wo man oft nicht mal Testergebnisse finden kann und sind eben auch nicht überaltert - was sich aber von selbst ergibt, da sie eh nach 2,  längstens 3 Jahren abgefahren sind.

Anders beim Oldie.   Der wird im Regelfalle nicht bei Schlechtwetter gefahren und versehentlich mal in einen Regenguss - dann fällt es nicht weiter schwer,  mal entsprechend gemütlicher zu fahren damit man trotzdem heil durchkommt.    Ich hatte die letzten Jahre keine Probleme mit alten Reifen,  dennoch,  als ich vor 2 Jahren das erste mal seit Langem nagelneue Michels auf den GS gemacht hab war ich schon mal wieder beeindruckt,  WIE groß der Unterschied ist.   Allerdings nur hinsichtlich Bremsweg und bei nasser oder feuchter Bahn, ansonsten konnte ich keinen Unterschied feststellen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Gerhard Trosien

Oh, ein Reifen der auf gerader, trockener Straße spürbar schlecht ist - ob es so etwas überhaupt gibt?
Gibt es!
Ich war letztens beeindruckt vom Unterschied zwischen neuen Michelin Agilis (C-Reifen), und einem von einem Händler wärmstens empfohlenen Billigreifen ("designed in Germany"): der billige bekommt beim Wohnmobil nicht mal auf trockener Straße die bärige Kraft eines 2,5l-Saugdiesels auf die Straße, immerhin 73PS bzw das, was nach 280.000km davon übrig ist, ohne zu rubbeln. Mit dem Michelin geht das Kunststück sogar bei Nässe. Und ich hab's während der 13 Jahre, die ich den Billigdreck nutzte, auf die suboptimale Gewichtsverteilung des Wohnmobils zurückgeführt...
Da sollten die nachlassenden Haftungseigenschaften eines älter gewordenen Michelins am Oldtimer vergleichsweise unbedeutend sein.

bearbeitet von ACCM Gerhard Trosien

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Trompetentöter
vor 18 Stunden, ACCM Gerhard Trosien sagte:

Da sollten die nachlassenden Haftungseigenschaften eines älter gewordenen Michelins am Oldtimer vergleichsweise unbedeutend sein.

Hallo

Du kannst dir gar nicht vorstellen wie bedeutend die nachlassenden Haftungseigenschaften sind und bei meinem Wagen zumindest geht er zwar aufs Oldtimerleben zu, wird aber noch gut 20000 Kilometer im Jahr bewegt.

Man sollte das nicht auf die Leichte schulter nehmen, hätte den Reifen noch minimum 30000Kilometer zugetraut, auch Höchstgeschwindigkeit hätten sie verkraftet aber Frau und Kindern erklären das sie vorsichtig machen müssen ( Vor allen die Kinder also die Jungen Erwachsenen) ist zu Riskant, da hängt zu viel Leben dran.

Um es klar zu sagen, die Nasseigenschaften waren schlicht gefährlich.

Gruß

Hartmut

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CX Fahrer

Mit aussnahme von Anhängern bei der 100km/h regel gibt es keinen Gesetzlichen Grund reifen mit Profil ohne Rissen zu entsorgen; der Gesunde Menschenverstand sollte aber reichen um trotzdem "irgendwann" die relativ billigen Reifen entsorgen. Relativ im Verhältnis zu dem evtl geopferten Kotflügel oder Menschenleben.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wurzelsepp

Aaah, ein Reifenthema.....

ich hab heute die alten Reifen meines Anhängers entsorgt, da ich demnächst damit zum Tüv muß.

Ich mußte noch etwas an den Bremsen in Ordnung bringen und hab dann zufällig aufs Alter geschaut. Na ja, ich mußte quasi drunter liegen um es zu sehen, da ich die letzten extra für den lieben Tüv mit der Dot nach innen montiert habe. Also bei zweien war das Profil noch bei 3 mm aber die anderen zwei schon unter 2 mm. Alle aber ohne Risse oder sonstiges, nur eben von 2004. Im vorletzten Winter hab ich damit noch knapp 2 T Holz bei Blitzeis nach Hause gebracht und hatte, im Gegensatz zu anderen keine Probleme. Es war einfach Zeit, die Teile zu erneuern.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Claude-Michel

Nützen sich Reifen an einem Anhänger soviel ab innerhalb 13 Jahren ? Die rollen die meiste Zeit nur mit. Oder fährst du ständig damit rum?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wurzelsepp

Der Anhänger hatte mal einen Chrash, seither sind die Achsen rechts nicht mehr 100% gerade. Es macht nicht viel aus aber auf die Jahre gesehen eben schon.

Unsere Straßen (besser Feldwege) hier sind in katastrophalem Zustand und wenn ich immer geradeaus fahren könnte ;) würden die Reifen wohl noch länger halten.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CX Fahrer

Was ändert das ob man 13 Jahre alte Reifen mit 3; 5 oder 7mm entsorgt? Ich habe an meinem PKW Hänger das gleiche "Problem" so what, lass es und lebe damit.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wurzelsepp

Hab ich mich beschwert ? :) Nein.

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson

Hmmm, soll ich jetzt was dazu Schreiben? Da gabs doch mal jemanden der mit seinem CX mit Steinalten TRX an einem Fahrsicherheitstraining teilnahm....

Ach Egal, ich kaufe wenn nötig gebrauchte Michelin, die DOT ist mir Egal ...ansonsten fahre ich gebrauchte Reifen von Schlachtern runter und auch da habe ich noch nie auf die DOT geachtet sondern nur ob die Reifen noch OK sind. Ich hatte seit 20 Jahren keinen Reifenplatzer mehr (außer einmal 2007 am Mercedes Vito weil irgendjemand einen Pflasterstein auf der Straße verloren hat ..und das war ein Neureifen) und Auffahrunfälle hatte ich auch nicht.

Allerdings bewege ich mich selten schneller als 80Km/h und mein Auto fahre nur ich selbst.

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Trompetentöter
vor 11 Minuten, Manson sagte:

Allerdings bewege ich mich selten schneller als 80Km/h und mein Auto fahre nur ich selbst.

Hallo

In dem Fall würde ich mir um Reifen auch keine, dafür um so mehr um das Fahrzeugheck Gedanken machen :)

 

gruß

Hartmut

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson

Ich habe/hatte (schon) IMMER mehr Angst um mein Heck als um meine Front ;)

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen