Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
frommbold

analogtacho: justierbar?

Recommended Posts

frommbold

nachdem ich mich drauf eingestellt habe, dass mein alter durisotti als alltagsauto mit einem äüßerst präzisen tacho ausgestattet ist (der rechnet sogar noch die toleranz in den geschwindigskontrollen mit raus!!! 99 km/h auf dem tacho entspricht EXAKT der angabe auf den bußgeldbescheid),

da irritiert der tacho des BX doch sehr: das ding zeigt derzeit weit über 10% zuviel an.  die rechnerei, was auf dem nächsten bescheid stehen wird, ist mir ehrlich gesagt zu umständlich. da der wagen mit recht geringer laufleistung aus 1. hand ist und nie eine andere werkstatt als die citroeneigenen gesehen hat, erscheint es mir wenig wahrscheinlich, dass etwas "verbaut" wurde. so vermute ich das instrument selbst als ursächlich.

meine frage: lassen sich die tachosirgendwie justieren?

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kugelblitz

Ja, man kann den Zeiger so lange versetzen, bis man eine präzisere Anzeige hat. Geht beim Xantia, vielleicht beim BX auch?

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
frommbold

ich hätte bei der federaufhängung angefangen. zeiger versetzen ist schon mal ein besserer ansatz.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

Korrekte Bereifung etc. ist aber montiert, oder? Hab da schon die lustigsten Größen gesehen beim BX...

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
silvester31

......oder einfach innerhalb der Geschwindigkeitbegrenzung fahren, evtl. mit 5 % zusätzlich. Dann hat man auch keinen Streß.

 

 

Auf DIE Antwort hast Du jetzt gewartet - gell ?  :P

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
frommbold
5 hours ago, silvester31 said:

Auf DIE Antwort hast Du jetzt gewartet - gell ?  :P

mensch, mit den 64 ps ist das doch schon eine wanderdüne.

5%? dann fährste angezeigte 63 statt 60 und es langt noch nicht ganz für reale 50. ich will doch nicht dauernd in den verkehrsnachrichten als "ausrollender liegenbleiber" gemeldet werden!

die reifengröße entspricht übrigens schon der eingetragenen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Walter01
Am 21.8.2017 at 21:00 , frommbold sagte:

da irritiert der tacho des BX doch sehr: das ding zeigt derzeit weit über 10% zuviel an. 

Und wie gemessen? GPS oder eine bestimmte Strecke per Stoppuhr abgefahren. Oder sind es gefühlt 10%.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FuchurXM

Ja schwierig, ich kenne das auch so, das der Tacho in manchen Geschwindigkeitsbereichen zittert und auch mal gerne bei etwa 100km/h stehen bleibt wo man eigentlich schon auf 70 runter ist. Der Drehzahlmesser ist aber recht zuverlässig ;-)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
frommbold
2 hours ago, Walter01 said:

Und wie gemessen? GPS oder eine bestimmte Strecke per Stoppuhr abgefahren. Oder sind es gefühlt 10%.

ich komme regelmäßig an 2 von diesen geschwindigkeitsmessern mit reiner informationsfunktion vorbei. die dinger scheinen einigermaßen  genau:

bei 55 zeigt der durisotti-tacho auch 55, ebenso bei 86 die 86. wird man mit dem ding bei tacho 99 geblitzt, stehen die auch auf dem bußgeldticket

(jetzt komm mir nicht mit nacheilung). na ja, und bei der wanderdüne kommen bei tacho 60 eben keine angezeigten 50 zusammen. bin ja tolerant, aber ein bissl genauer dürfte es schon sein.

ich werde mal, wie vorgeschlagen, den zeiger versetzen und dann mit GPS kontrollieren.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CX Fahrer

Zeiger versetzen halte ich für absolut nicht Zielführend wenn nicht zuvor geprûft wurde was falsch ist. Ist die gesamte Anzeige immer um den gleichen Wert falsch ist der Zeiger falsch aufgesteckt, das habe ich aber noch nie gesehen. In allen Fällen die ich kenne ist die feder falsch eingestellt und die Anzeige immer im gleichen Prozentbereich falsch. Da hilft nur das richtige Einstellen. Dafür gibt es eine verplompte Schraube oder Mutter. 

Da ich es aber längst leid bin auf den Tacho zu schauen und deshalb immer den Blick von der Strasse zu nehmen habe ich seit rund 15 Jahren ein Head up display mit dem exakten Wert. Nachdem meine Frau in den letzten 6 Autos immer gemault hat dass sie die Anzeige in der Scheibe stôrt hatte ich in ihrem XM und in ihrem evasion dann einen Schalter zum Aussschalten. Als sie dann mal im Berlingo unterwegs war maulte sie weil kein HUD drin war, das habe ich daraufhin sofort geändert. Mittlerweile wird es aber schwer HUDs mit Tachoabgriff zu finden. Ich rate ab von diesen OBD2 Dingern denn die zeigen den gleich falschen Wert wie der Serientacho, wobei das beim BX ja eh nicht geht. Da gibt es nur GPS und hoffen dass es passt (eher nicht, ausserdem nie in Tunnels) oder nach einem richtigen suchen und den Tachoabgriff (gibts noch zu hunderten in Schrott-XMs) mit reinhängen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
frommbold
4 hours ago, CX Fahrer said:

Da hilft nur das richtige Einstellen. Dafür gibt es eine verplompte Schraube oder Mutter. 

danke- auch das ist eine brauchbare info!

grüble nur grad drüber nach, ob verstellter zeiger und verstellte feder nicht exakt das gleiche bewirken - nur von der entgegengesetzten seite her. 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
EntenDaniel

Wenn der Tacho gleichmäßig voreilt und nur der Zeiger verstellt wird zeigt der Tacho  immer X km/h zu viel an. Wird die Feder verstellt zeigt der Tacho immer X % zu viel an.

Bei gleichmäßiger Voreiliung würde der Tacho z.B. immer 5km/h zu viel anzeigen, egal wie schnell man fährt.

Bei X% proportioniert sich die km/h-Anzeige; bei z.B. gleichmäßig 10% zu viel wären es bei 50 5km/h, bei 80 8 km/h, bei 120 108km/h usw.

bearbeitet von EntenDaniel
ü

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
frommbold

dann liegt es an der vorspannung der feder?

ohne diese vorspannung stelle ich mir eine spiralförmige feder vor, am einen ende die fixierung/einstellschraube, am anderen der zeiger. hier wäre es egal, ob ich nun an der einen seite 5 gradminuten drehe oder an der anderen.

- drehe ich den zeiger bleibt die vorspannung konstant, es kommt zu einer mehr oder minder linearen veränderung.

- erhöhe ich die vorspannung proportioniert sich die veränderung.

so richtig???

 

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen