Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
tomi_slovakia

Citroën Méhari

Recommended Posts

tomi_slovakia

Typ: Citroën Méhari

Baujahr: 19??

Besitzer: Tomáš Michálek

Art der Dokumentation: Bau

Historie

Meine Ente ist schon fertig und ich habe mit einen anderen Projekt angefangt. Hab ganz billig eine Méhari Karoserie mit Rahmen gekauft und moechte eine Méhari bauen.

mehari_001.jpg

Das Auto wird  "for fun", also nicht ganz Original super Méhari, ich werde viele Teile die hab ich zu Hause verwenden, die Karoserie moechte ich schweissen und lackieren...

Arbeiten

Zurzeit hab ich eine Chasis mit Achsen und Federung gemacht

mehari_002.jpg

Hab schon auch Hauptrohrrahmen vorbereitet

mehari_003.jpg

Die vorne Hilfsrahmen werde ich reparieren, sind nicht so schlecht. Motor mit Getriebe und Technik moechte ich von eine 72 Dyane (die hab ich zum Schlachten) verwenden.mehari_004.jpg

Am Ende sollte eine Old model Méhari ohne Tueren, ohne Dach stehen, ich habe nie Méhari, also werde manchmal fragen viele bloede Fragen :)

Die erste Frage ist:

Was alles kann ich von Dyane verwenden?

- Motor + Getriebe

- vorne Lichte

- Heizung

- Baterienhalter??

- Elektroinstallation??

- ...

Vielen Dank

 

Gruss aus Slowakei

 

ToMi

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tomi_slovakia

Hallo zusammen,

Neuigkeiten von Osten.

Ich habe schon Dyane geschlachtet und Motor mit getriebe fuer Mehari vorbereitet :)

mehari_005.jpg

Ist schon drin, muss noch Bremsen machen und Acshen montieren.

mehari_006.jpg

weiter werde ich die Karoserie schweissen, ich hab schon angefangen, hoffentlich klappt es :)

mehari_007.jpg

 

Hat jemand Erfahrungen mit Kunststoffschweissen? Ich verwende ABS dreieckige Stabe und Lufttemperatur ca. 320°C. Hat jemand eine Tips?

 

Gruss aus Slowakei

 

tomi

bearbeitet von tomi_slovakia

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ehrwuerden

Habe ich so noch nie gesehen, und angesichts des verschmurgelten Erscheinungsbilds wäre mir sowas aufgefallen. Ich klebe bei Rissen einfach etwas Polystyrol mit Nitroverdünner von hinten über die Schadstelle. Aber irgendwann ist das originale ABS so bröselig, dass eine neue Karosserie die beste Lösung ist. 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kugelblitz

Oder mit Glasfasern und Harz arbeiten...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
no cars go

Hallo Tomi

 

schneide den den ABS Kunststoff  (in gleicher Farbe wie das Karosserieteil falls Du später nicht lackieren möchtest) in möglichst kleine Teilchen. Fülle sie in ein dicht verschlossenes Glas und löse sie darin am besten in MEK (Methylethylketon) oder Aceton auf. Es braucht dafür etwas Zeit. Ggf. die Lösung durch ein feines Sieb drücken, damit es keine Klumpen gibt. Die entstandene Masse lässt sich je nach Bedarf als Kleber oder Kitt flüssig oder pastös anmischen. Risse mit dem Dremel leicht aufschleifen und auffüllen. Die Masse fällt etwas ein und sollte nach der Aushärtung, was wiederum Zeit in Anspruch nimmt, nochmal aufgetragen werden. Nur bei guter Belüftung arbeiten,  weil das Lösemittel agressiv ist ! Um schlimme Risse zu überbrücken hilft es, auf der Rückseite zerzupftes Glasfaservlies zur Verstärkung mit einzubetten und später nochmal mit der Masse zu überziehen, also quasi ein Laminat herzustellen. Mit Polyesterharz würde es vermutlich auch funktionieren, jedoch waren bei meinem Restaurierungsobjekt einige Stellen damit gemacht worden und dort haftete das Polyester sehr schlecht. Wenn Partien ganz fehlen lässt sich auch Ersatz aus ABS dreidimensiomal verformen indem man es mit dem Heissluftfön über einem entsprechend gerundeten Holz formt. Die beschriebene Prozedur ist zugegebenerweise höchst aufwendig, braucht also Geduld und rettet auch keine total versprödeten Teile, deshalb ist der Hinweis von Ehrwürden schon zu bedenken.

viel Erfolg

 

Andreas

  • Like 2

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tomi_slovakia

Hallo zusammen,

vielen Dank fuer Raten, dieser Bild zeigt die schlechste Part von ganze karoserie und leider wurde durch schlechte Lagerung verursacht.

Frontmaske, Armaturbrett und hinter Panel werde ich neu kaufen, also hier hab ich keine Arbeit. Andere "kleinteile" (Fronthaube, Koferraumdeckel...) hab ich schon geschweist. Dies werde ich schleifen und mit Kitt fuellen. Unterseite der Karoserie moechte ich mit Laminat verstärken, hab schon eine Erfahrungen mit Laminat, aber nicht im Verbindung mit ABS.

Das mit Aceton werde ich Testen (als Kitt), dass habe ich nocht nie gesehen, also bin neugiereig, vielen Dank fuer diesen Tip.

 

Gruss aus Slowakei

tomi

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen