Recommended Posts

VolkerGr

Hallo Freunde.
Ich benötige Schwarmwissen und eure Erfahrung.

Mein Heckscheibenwischer unseres C3 BJ2007 wischt sporadisch einfach selbständig los.
Kein Blinken oder Bremsen zu dem Zeitpunkt. Habe alle Schalter schon durchgewackelt.
Ideen ..Vorschläge gerne Willkommen. Bin aus der E-Tech Branche, möchte aber nicht alles einfach ins Blaue zerlegen.

Danke

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Biker64

Tippe Kabelbruch im Kabelbaum zur Heckklappe. Gern Massekabel.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
VolkerGr

Danke erstmal. Aber beim Wischer werden doch die +12V geschaltet und nicht die Masse ?
Ohne Spannung sollte sich ja nichts tun. Bin für alles was ich Erfahren kann dankbar

bearbeitet von VolkerGr

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Biker64

Schau Dir mal an, wenn einer Masseprobleme im Rücklicht hat, was da für eine Lichterorgel abgeht, denn der blinkt oder bremst...... hier wird das nicht viel anders sein. Aus dem C5I / II ist das ein bekanntes Problem mit dem Scheibenwischer, hatte ich auch selbst.

bearbeitet von Biker64

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot

Das ist bei den Heckwischern heutzutage etwas raffiniert. Die bekommen das Signal loszulaufen im ersten Schritt über die COM2000 an der Lenksäule per Bus. Es werden dann +12 V von der BSI an den Motor gegeben, der hinten irgendwo geerdet losläuft. Nun kommt der Trick: Der Motor hat einen Schleifer, der eine Leitung der BSI auf Masse zieht. Damit erkennt die BSI die erreichte Endstellung und stellt den Wischermotor wieder ab.

Ich halte schlechte Kontakte sowohl im Bereich des Lenkstockhebels als auch im Bereich dieses Masseschleifers für möglich. Im ersten Fall kommt das Buskommando zum Loslaufen, im zweiten Fall meint die BSI "Hey, der Wischer steht ja gar nicht in der Endstellung" und läßt den weiterlaufen, bis das richtige Kommando kommt.

In die Wischermotoren hinten kommt gerne Wasser und die laufen selten, so daß Korrosion des Schleifers öfter passiert.

Bleibt der denn immer nach einmal Wischen stehen, oder läuft der auch einmal mehrere Zyklen durch?

Wird es besser, wenn man einmal etwas Gymnastik mit dem Wischer macht?

Gernot

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
VolkerGr

Hallo Gernot

Danke erst mal für die Erklärung. 
Seit ich die Wischwasserpumpe gestern wieder in Betrieb genommen habe, hat meine Frau erzählt das er auch noch dabei sprüht.
Er läut gefühlt 30 bis 40 Sekunden und sprüht ab und zu dabei. Also wie wenn er mehrere Zyklen mit Sprühen nacheinander durchlaufen würde.

Hilft das zur weiteren Abgrenzung ?

Grüße

Volker

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot

Wenn die Pumpe angeht, riecht das verflucht nach den Kontakten im Lenkstockhebel. Dummerweise kann man die COM2000 nicht einfach komplett abklemmen, da man dann nicht mehr blinken oder das Licht anmachen kann.

Es gibt Diagnosegeräte für Citroën, welche die Schalterstellungen lesen können. Da würde man gleich sehen, ob da ein Buskommando kommt.

Kann man denn durch wackeln am Schalter etwas auslösen? Diese Schalter hinterlassen mit den Jahren eine Metallspur, die solche Fehlschaltungen auslösen kann. Es kann antürlich auch etwas gebrochen sein, Da würde man aber etwas hören.

Gernot

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
VolkerGr

Ich denke wenn ich das Lenkrad abbauen muss um den Fehler zu finden, hole ich mir eine neue gebrauchte Lenkstockschalter Einheit auf Ebay und werfe die Alte raus. (Kostet so um die 80 bis 100) (Das ist doch die Com 2000 oder ?)

Ich bin mir nur nicht sicher welche Teilenummer das Ding genau haben muss. Und die Weiter Frage ist, wenn ich eine finde die keinen Radiohebel hat kann ich diesen von der "Alten" Abbauen und weiter benutzen.

Und wackeln habe ich am Anfang versucht...nein hat nichts ausgelöst

Danke

bearbeitet von VolkerGr

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot

Du kannst auch erstmal Kontaktspray hineinpusten. Wenn es eine Abriebspur ist, kann das helfen. Wenn es ein gebrochene Lötstelle o.ä. ist, dann hilft nur der Tausch. Leider gibt es da viele Varianten.

Gernot

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
VolkerGr

Hallo Gernot ..

Danke. Gebrochene Lötstelle wäre auch kein Problem.
Haben hier eine SMD Lötstation. 
Danke für deine Erklärungen und Hilfen.

Grüße

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot

Vielleicht ist die Bilderstrecke dieses Peugeot 206 Fahrers inspirierend.

https://www.motor-talk.de/blogs/peugeot-206-com2000-reparatur/reparatur-des-defekten-com2000-selbst-gemacht-t2938811.html

 

Natürlich ist das beim C3 nicht gleich, aber es geht ja auch ein wenig um´s Prinzip. Und:   Vorsicht mit dem Airbag!

Gernot

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden