phantomas

Zwei Mio PSA-Diesel mit Betrugssoftware !?

Recommended Posts

cx-forever

Ich finde die Diskussion verlogen. Es war immer bekannt, daß Diesel-PKW fast alle Hersteller die Euro 4-6 Normen in der Praxis nicht eingehalten haben.

Genauso halten die Styropor-Fassadendämmungen aller Hersteller, allein aus Kostengründen, durchweg nicht die Flammschutzvorschriften ein, unter denen sie verkauft werden.

Besonders ausgewählte und präparierte Produktionen halten im Prüfversuch gerade so stand, für die geforderte Mindestzeit.

Madame "redhead" Merkel, und Konsorten, brechen der Reihe nach Recht und Gesetz (Eurorettung, rechtlich unhaltbar angeordnete Nichtdurchführung von Einreisekontrollen etc.)

Normverlust durch nahezu kollektive Normübertretung (oder Akzeptanz der Normübertretung) nennt man das, passiert auch im verborgenen, jeder weiß es, und schaut lieber weg, will es gar nicht so genau wissen (wie auch den Sozialbetrug durch Mehrfachidentitäten).

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ronald

Was in diesem Beitrag und dem anderen im "deutschen Stinker"-Faden fehlen ist der konkrete Vorwurf: Abschaltung, Prüfstanderkennung, Thermofenster usw.

Ronald

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jozzo_
vor 2 Stunden, Ronald sagte:

Was in diesem Beitrag und dem anderen im "deutschen Stinker"-Faden fehlen ist der konkrete Vorwurf: Abschaltung, Prüfstanderkennung, Thermofenster usw.

Ronald

 

Naja, der untenstehende Satz ist zwar kein Vorwurf aber doch schon sehr verräterisch wenn man den Meßzyklus kennt.

PSA teilte mit: Die Abgasreinigungsstrategie sei mehrfach erläutert worden. Sie favorisiere niedrigen Stickoxidausstoß in Städten, während auf freier Strecke das Augenmerk auf einer guten Balance zwischen NOx- und CO2-Ausstoß liege.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JK_aus_DU

Der Satz hat mich auch aufhorchen lassen. Eine eigene Strategie also. Nun, solange diese nicht mit unzulässiger Abschaltung der Abgasreinigung arbeitet....

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JK_aus_DU

Hier nochmal die Pressemeldung der CDG:

Die Groupe PSA reagiert auf die heutigen Presseberichte und bestätigt, dass keinerlei Kontaktaufnahme seitens der Justiz stattgefunden hat. Die Groupe PSA hat vorab keinerlei Kenntnis über die Untersuchungen und Informationen erhalten, die der Staatsanwaltschaft von der französischen Behörde für Wettbewerb, Verbraucherschutz und Betrugsbekämpfung (DGCCRF) übergeben wurden. Somit war es der Groupe PSA bislang nicht möglich, dazu Stellung zu nehmen.
Die Groupe PSA hat mehrfach ihre Strategie der Motorsteuerung erklärt. Diese basiert auf dem Fahrverhalten ihrer Kunden unter realen Bedingungen. Die Groupe PSA legt hohen Wert auf geringe Stickstoffemissionen (NOx) im Stadtverkehr bei bestem Gleichgewicht von NOx/CO2 auf der Landstraße.

Die aktuelle Situation schädigt den Ruf der Groupe PSA wie auch die Interessen der 210.000 Mitarbeiter des Konzerns, ihrer Kunden und Partner. Die Groupe PSA behält sich das Recht vor, Klage wegen Verletzung des Ermittlungsgeheimnisses und der Geheimhaltungspflichten der Behörden zu erheben.

Die Groupe PSA unterstreicht,
• dass sie die geltenden Vorschriften in allen Ländern einhält, in denen sie tätig ist. Ihre Fahrzeuge wurden niemals mit Software oder Vorrichtungen ausgestattet, die eine Konformitätsprüfung erkennen und ein Abgasreinigungssystem aktivieren, welches im realen Betrieb auf der Straße ausgeschaltet ist;

• dass sie weltweit der einzige Automobilhersteller ist, der eine vollständige Transparenz bezüglich des Verbrauchs und der CO2-Emissionen ihrer Modelle im realen Betrieb gewährleistet. Dies wird bis Ende 2017 noch auf die Stickstoffemissionen (NOx) ausgeweitet. Die Ergebnisse der 400 durchgeführten Messungen decken 60 Modelle ab (80 Prozent der Verkäufe in Europa) und sind auf den Webseiten der Marken Peugeot, Citroën und DS Automobiles zu finden.

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jozzo_
vor 12 Minuten, JK_aus_DU sagte:

Der Satz hat mich auch aufhorchen lassen. Eine eigene Strategie also. Nun, solange diese nicht mit unzulässiger Abschaltung der Abgasreinigung arbeitet....

Mal angeschaut wie der Meßzyklus ist, dann geht Dir ein Licht auf :-)

30304061ja.jpg

 

1200 sec = 20 min = der ganze Test.

Die ersten knapp 15 Minuten ist der Test nur im Stadtbereich.

 

 

bearbeitet von jozzo_

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
c5berline
vor 40 Minuten, JK_aus_DU sagte:

Die Groupe PSA legt hohen Wert auf geringe Stickstoffemissionen (NOx) im Stadtverkehr bei bestem Gleichgewicht von NOx/CO2 auf der Landstraße.

Um so erstaunlicher, dass der C5 3.0 HDI vor allem im Stadtverkehr so richtig doll die Grenzwerte reißt:

Umweltbundesamt

 

Beste Grüße

C5berline

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wurzelsepp

Apropos Bundesumweltamt,....

mein Vater hatte einen Golf 3 auf der Garage stehen, Bj. 89 und seit 2003 abgemeldet, da ein Unfall ihn aus dem Verkehr gezogen hatte. Er hat ihn dann gerichtet und aufgehoben. Nun war vor einigen Tagen ein Herr, der sich als Polizist eben dieser Behörde ausgewiesen hat bei mir. Der Wagen muß weg, da er eine Gefahr darstellt. Ich hab dann, nach Absprache mit meinem ebenfalls Verfügungsberechtigten Bruder einen Entsorger beauftragt, das Wrack zu entsorgen. Das Auto stand auf Privatgrund und hat anscheinend 14 Jahre niemand gestört. Haben die nichts wichtigeres zu tun ?

PS: mein C5, auch abgemeldet steht direkt daneben. Zum Glück hat der noch ein Jahr Tüv. Das Haus steht an einer Anliegerstraße, nach 50m ist Schluß, Durchfahrt verboten. Ich versteh es immer noch nicht und frag mich, was kommt in diesem mittlerweile echt "komischen" Staat noch auf mich zu ?

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1
vor 4 Stunden, jozzo_ sagte:

Mal angeschaut wie der Meßzyklus ist, dann geht Dir ein Licht auf :-)

30304061ja.jpg

 

1200 sec = 20 min = der ganze Test.

Die ersten knapp 15 Minuten ist der Test nur im Stadtbereich.

 

 

Ich erkenne aus der Grafik nur, daß im Verlauf von 20 Minuten verschiedene Geschwindigkeiten gefahren werden.

Was ist mir engangen ?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wurzelsepp
vor 13 Minuten, TorstenX1 sagte:

 Was ist mir engangen ?

Das die Citroens außerhalb der Stadt, heißt bei höheren Geschwindigkeiten genauso oder ähnlich dreckig wie alle anderen sind.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis
vor 13 Minuten, TorstenX1 sagte:

Was ist mir engangen ?

Vielleicht daß in den ersten 15 min nie 50 km/h überschritten werden und häufig gestoppt wird? Sieht ähnlich aus wie Stadtverkehr...

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1
vor 9 Minuten, Wurzelsepp sagte:

Das die Citroens außerhalb der Stadt, heißt bei höheren Geschwindigkeiten genauso oder ähnlich dreckig wie alle anderen sind.

Die Grafik sagt genau nichts über den Schadstoffausstoß aus. Da seh ich nur Zeit und Geschwindigkeit. Der betreffende Wagen könnte mit stehendem Motor am Abschleppwagen hängen.

bearbeitet von TorstenX1
  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wurzelsepp

Der blaue Strich oder die Zickzacklinie zeigt den Ausstoß, in Relation zur Zeit und Geschwindigkeit, 

oder bin ich blöd ?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

Die Grafik zeigt die Fahrgeschwindigkeit. PSA sagt daß die Fahrzeuge im Stadtverkehr NOx-optimiert sind. Stadtverkehr macht 75% des Meßzyklus aus. Ein Schelm wer böses dabei denkt...

  • Like 2

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1
vor 5 Stunden, JK_aus_DU sagte:

Die Groupe PSA unterstreicht,
• dass sie die geltenden Vorschriften in allen Ländern einhält, in denen sie tätig ist. Ihre Fahrzeuge wurden niemals mit Software oder Vorrichtungen ausgestattet, die eine Konformitätsprüfung erkennen und ein Abgasreinigungssystem aktivieren, welches im realen Betrieb auf der Straße ausgeschaltet ist;

 

Wen das stimmt, hat sich PSA korrekt verhalten.

Der springende Punkt ist doch, daß Audi und Konsorten die Motorsteuerungen so auslegen, daß der Prüfstand erkannnt wird, und nur dann die Abgasreinigungssysteme vollständig aktiv sind. Das werte ich als Betrug.

Wenn bei PSA die Abgasreinigung permanent aktiv ist, und damit bei den Prüfzyklen die Grenzwerte eingehalten werden, ist das korrekt. Man mag freilich die Prüfvorschriften bemängeln, das liegt aber eher nicht in der Kompetenz von PSA.

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1
vor 15 Minuten, Wurzelsepp sagte:

Der blaue Strich oder die Zickzacklinie zeigt den Ausstoß, in Relation zur Zeit und Geschwindigkeit, 

oder bin ich blöd ?

Der blaue Strich ist die Fahrgeschwindigkeit in Relation zur vergangenen Zeit... oder, je nach Blcikwinkel, die vergangene Zeit in Relation zur Geschwindigkeit ;)

bearbeitet von TorstenX1
  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jozzo_
vor 6 Stunden, TorstenX1 sagte:

Wen das stimmt, hat sich PSA korrekt verhalten.

Der springende Punkt ist doch, daß Audi und Konsorten die Motorsteuerungen so auslegen, daß der Prüfstand erkannnt wird, und nur dann die Abgasreinigungssysteme vollständig aktiv sind. Das werte ich als Betrug.

Wenn bei PSA die Abgasreinigung permanent aktiv ist, und damit bei den Prüfzyklen die Grenzwerte eingehalten werden, ist das korrekt. Man mag freilich die Prüfvorschriften bemängeln, das liegt aber eher nicht in der Kompetenz von PSA.

PSA hat wie in der Industrie üblich die laxen Vorschriften für ihre Zwecke maximal ausgenutzt.

Es hat halt mit der Realität wenig zu tun was bei diesen Tests gefordert wird und von der Industrie geliefert wird. Lobby sei Dank.

Wenn Messungen ergeben dass der Durchschnitt aller Euro 6 - Diesel aller Marken real das Fünffache des Grenzwerts ausstoßen ist das Betrug. Und zwar hauptsächlich von den Abgeordneten des Europaparlaments die das ermöglicht haben aber nach außenhin als Saubermänner mit immer schärferen Abgasbestimmungen dastehen wollen.

bearbeitet von jozzo_
  • Danke 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Carsten
vor 7 Stunden, TorstenX1 sagte:

Der blaue Strich ist die Fahrgeschwindigkeit in Relation zur vergangenen Zeit... oder, je nach Blcikwinkel, die vergangene Zeit in Relation zur Geschwindigkeit ;)

Ah, dx / dt, also die Ableitung des Ortes nach der Zeit...

Carsten

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TurboC.T.

dx / dt ist die Geschwindigkeit, also im Diagramm nur die y-Achse. Ein ganzes Diagramm habe ich noch nie als Ableitung von irgendwas beschrieben - für mich ist das einfach ein v-t-Diagramm :):) 

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson
vor 11 Stunden, Wurzelsepp sagte:

Apropos Bundesumweltamt,....

mein Vater hatte einen Golf 3 auf der Garage stehen, Bj. 89 und seit 2003 abgemeldet, da ein Unfall ihn aus dem Verkehr gezogen hatte. Er hat ihn dann gerichtet und aufgehoben. Nun war vor einigen Tagen ein Herr, der sich als Polizist eben dieser Behörde ausgewiesen hat bei mir. Der Wagen muß weg, da er eine Gefahr darstellt. Ich hab dann, nach Absprache mit meinem ebenfalls Verfügungsberechtigten Bruder einen Entsorger beauftragt, das Wrack zu entsorgen. Das Auto stand auf Privatgrund und hat anscheinend 14 Jahre niemand gestört. Haben die nichts wichtigeres zu tun ?

PS: mein C5, auch abgemeldet steht direkt daneben. Zum Glück hat der noch ein Jahr Tüv. Das Haus steht an einer Anliegerstraße, nach 50m ist Schluß, Durchfahrt verboten. Ich versteh es immer noch nicht und frag mich, was kommt in diesem mittlerweile echt "komischen" Staat noch auf mich zu ?

Das entbehrt jeglicher rechtlichen Grundlage, ich weiß das aus Erfahrung, werde es aber hier auf keinen Fall mit irgendwelchen Leuten ausdiskutieren, die meinen es besser zu Wissen ;)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Memphisto

Wo wenn nicht auf Privatgrundstücken soll man stillgelegte Autos zu Youngtimern altern lassen? Ich meine, das ist doch der normale Werdegang eines typischen "Schätzchens", irgendwann mal kaputt, weggestellt und x Jahre später merkt man dann, dass aus alt inzwischen cool geworden ist. 

Wie sieht es mit Garagen/Scheunen aus? Auch ein Problem?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson

Wiesen im Freien könnten Problematisch sein, alles andere nicht.

(Wiesen auch nicht wenn man ein geeignetes Gefäß unterlegt das in der Lage ist das Öl aufzufangen falls die Ölwanne durchrostet oder ein Marder die Ablaßschraube entfernt ;) )

bearbeitet von Manson

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1
vor 1 Stunde, Manson sagte:

Wiesen im Freien könnten Problematisch sein, alles andere nicht.

(Wiesen auch nicht wenn man ein geeignetes Gefäß unterlegt das in der Lage ist das Öl aufzufangen falls die Ölwanne durchrostet oder ein Marder die Ablaßschraube entfernt ;) )

Aus diesem Grund sollte man auch niemals Werkzeug in der Nähe des zu kompostierendn Youngtimers lagern.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auto nom

Egal in welchem Verwilderungs- und Zerlegezustand ich doppelt gewinkeltes Altblech auf meinem Grundstück aufbewahrt habe, niemals hat es deswegen Probleme gegeben. Ich kenne jedoch Menschen, die deswegen Probleme hatten, die wohnten jedoch woanders. Hier stört das zwar sicherlich einige, es passiert jedoch nichts.

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden