LHN-Zeller

Xantia 1,8 16V: Federung nach Kugelwechsel auf Hinterachse viel zu weich, schlägt durch.

Recommended Posts

LHN-Zeller

Mein xantia 1,8 16v, Bj.04.97, org.79000km sollte noch mal Tüv bekommen.

Beim  ersten Tüv-Termin wurden poröse Bremsschläuche vorne und ölfeuchte Federkugeln hinten bemängelt.

Beides lies ich von der kleinen freien Werkstatt, bei der er stand, wechseln.

Nach bestandenem Tüv wollte ich sowieso alle Kugeln des Xantia wechseln weil die Federwirkung auf beiden Achsen schon ziemlich hart war.

Als ich den Wagen mit frischem Tüv abholen wollte fiel mir auf, dass er hinten sehr hoch stand. Beim Fahren bemerkte ich, dass er hinten sehr weich federte, zu weich.

Das Fahrverhalten war eine Kathastrofe: vorne Sportwagen, Hinten Babywiege.

Ich beschloß alle noch nicht gewechselten Kugel zu erneuern. Die Teile bestellte ich bei CitroParts weil die freie Werkstatt vorher für die zwei Feederkugeln 115,40€ und für deren Einbau nochmal 77,50€ berechnethatte.

Den Einbau übernahm diesmal eine andere Freie Werkstatt, die langjährige Erfahrung mit Citroenfahrzeugen hat. Hier zahlte ich für den Einbau von 4 Kugeln nur 80€.

Mit dem Fahrverhalten bin ich leider immernoch nicht zufrieden. Vorne federt mein Wagen jetzt wie von Xantia gewohnt, hinten ist sie so weich, dass sie bei Bodenwellen durchschlägt. Man kann mit einem Arm am Kofferraumdeckel ganz leicht die Hinterachse so in Schwingung bringen das sie durchschlägt (auf Block). Als  ich so meinen Xantia bearbeitete kam meine betagte Nachbarin und fragte ob ich in den Topf mit Zaubertrank gefallen bin. Dann bat ich sie es auch mal zu versuchen und siehe da, auch sie durfte sich wie Obelix fühlen (mit knapp 80 Lenzen).

Im Moment geht die Federung beim schnellen Anfahren und schalten in den 2. Gang schon auf Block. Eine Katastrophe

Die zuletzt aufgesuchte Freie Werkstatt riet mir zu Citroen zu fahren. Er vermutet, dass die Hydropneumatik irgendwei zur Hinterachse keinen Druck mehr liefert. Dort sind mir aber die Stundenpreise zu hoch für das alte Auto und meinen Geldbeutel.

Ausserdem liefert sie Druck. Wenn ich den Höhenregler auf höchste Stufe stelle fährt der Xantia brav hoch und ist in dieser Stellung auch Hinten bretthart.

  • Meine Vermutung ist nun, dass die erste Freie Werkstatt, die den Tüv gemacht hat, irgendwelche falschen Kugeln eingebaut hat.

Wer hatte schon mal änliche Probleme? und kann mir Helfen. Bin über jede Rückmeldung dankbar.

 

euer LHM-Zeller

 

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

Falsche Federkugeln verbaut.

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1

Da sind tatsächlich falsche Federkugeln an der Hinterachse verbaut. Schau mal nach, was auf denen draufsteht.

Mit der Fahrzeughöhe haben die Federkugeln nichts zu tun.

bearbeitet von TorstenX1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wurzelsepp

Ja, ich würde sogar sagen da sind Kugeln ohne Dämpfer drin.

  • Like 3

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

Vordere Kugeln an der Hinterachse fühlen sich auch wie beschrieben an...

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1

Ich hatte mal einen Break 1,9td, bei dem hinten die vorderen Radfederkugeln eines BX verbaut waren. Fahrverhalten wie im Eröffungsthread beschrieben. Der Wagen kam so nicht über die HU, weil er auf dem Bremsenprüfstand hinten aufschlug.

vor 15 Minuten, LHN-Zeller sagte:

Den Einbau übernahm diesmal eine andere Freie Werkstatt, die langjährige Erfahrung mit Citroenfahrzeugen hat. Hier zahlte ich für den Einbau von 4 Kugeln nur 80€.

. . . .

Die zuletzt aufgesuchte Freie Werkstatt riet mir zu Citroen zu fahren. Er vermutet, dass die Hydropneumatik irgendwei zur Hinterachse keinen Druck mehr liefert. Dort sind mir aber die Stundenpreise zu hoch für das alte Auto und meinen Geldbeutel.

Falls diese Werkstatt tatsächlich "langjährige Erfahrung mit Citroenfahrzeugen" hat, hat sie in all den Jahren nichts begriffen. Vorsicht.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LHN-Zeller

Toll, so schnell von euch zu hören

Da bin ich beruhigt, dass hier keine teure Hydropneumatik-Diagnose und Reperatur in einer Citroen Vertragswerkstatt nötig wird und werde morgen bei dieser freien Werkstatt mal Obelixmäßig auf die Werkbank hauen.

Vielen Dank  euer LHM-Zeller

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1

Bei einer Citroen-Vertragswerkstatt kann es dir durchaus passieren, daß die nach einer Minute feststellen, daß an der Hinterachse falsche Kugeln verbaut sind. Und daß sie dir mal eben die richtigen reinschrauben natürlich auch. Das wäre zeitlich und geldlich deutlich günstiger, als mehrere ahnungslose freie Werstätten aufzusuchen und hinterher hier im Forum um Hilfe fragen zu müssen.

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FuchurXM

Aber es ist doch gut das der TE hier nun Hilfe sucht und findet, die Vorgeschichte muß man dann wohl als Lehrgeld bezeichnen.

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jozzo_
vor einer Stunde, LHN-Zeller sagte:

Toll, so schnell von euch zu hören

Da bin ich beruhigt, dass hier keine teure Hydropneumatik-Diagnose und Reperatur in einer Citroen Vertragswerkstatt nötig wird und werde morgen bei dieser freien Werkstatt mal Obelixmäßig auf die Werkbank hauen.

Vielen Dank  euer LHM-Zeller

Sinnlos.

Zuerst schau was auf den Kugel steht, dann poste das hier und mit den Antworten kannst du auf den Tisch hauen.

  • Like 3

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Alex

Hallo,

@LHN-Zeller

Gib doch mal bitte Deinen Standort durch, eventuell findet sich hier im Forum jemand in Deiner Nähe, der Dir unkompliziert hilft. Zum Beispiel um Dich bei der Werkstatt zu unterstützen. Denn wie hier schon geschrieben wurde, hört sich das definitiv nach falschen Kugeln an. Entweder vordere Kugeln auch hinten verbaut oder 2 Hauptdruckspeicher ohne Stoßdämpfer...

Bei der Gelegenheit auch mal die vorderen Kugeln checken ob die überhaupt passen.

Grüße

Alex

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tim Schröder
vor 55 Minuten, jozzo_ sagte:

Zuerst schau was auf den Kugel steht, dann poste das hier und mit den Antworten kannst du auf den Tisch hauen.

Vorsicht bitte. Ich denke, dass es sich (mit Verlaub) bei LHM-Zeller um einen Laien handelt, der nicht einfach mal das Auto anheben und die Federkugeln untersuchen kann. Und, dass man sich da nicht einfach so drunter legen darf, sollte ihm dann auch schon noch gesagt werden. Von daher ist der Ansatz, in der Werkstatt (wie auch immer geratet) zu intervenieren, wohl nicht ganz verkehrt. 

  • Like 2

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1

Sehr richtig. Allerdings kann so eine Werkstatt sonstwas erzählen. Und es reicht normalerweise, sich hinters Auto zu legen und ggf. mit einer Taschenlampe die Kugel zu beleuchten.

  • Like 2

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tim Schröder
vor 9 Stunden, TorstenX1 sagte:

Allerdings kann so eine Werkstatt sonstwas erzählen.

Das stimmt leider. Er kann aber ja auch in der Werkstatt gucken.

 

vor 9 Stunden, TorstenX1 sagte:

Und es reicht normalerweise, sich hinters Auto zu legen und ggf. mit einer Taschenlampe die Kugel zu beleuchten.

Wenn man es weiß, ja vielleicht. Ich könnte da aber wahrscheinlich nicht mehr viel lesen (das Augenlicht, das Augenlicht....)

Ich wollte eigentlich nur darauf hinweisen, dass man niemals ein Körperteil -und schon gar nicht den Kopf- unter ein Fahrzeug mit hydropneumatischer Federung stecken darf, ohne das Fahrzeug mechanisch (z.B. mit Böcken) gegen Absinken zu sichern. Ich bin mir nicht sicher, ob LHM-Zeller das weiß.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis
vor 8 Minuten, Tim Schröder sagte:

Wenn man es weiß, ja vielleicht. Ich könnte da aber wahrscheinlich nicht mehr viel lesen (das Augenlicht, das Augenlicht....)

Geht mir nicht besser. Aber im Zeitalter von Smartphones mit hochauflösenden Kameras ist auch das ein lösbares Problem. Habe das selbst schon mehrfach erfolgreich erprobt bei Teilen mit sehr klein gedruckter Aufschrift...

  • Like 3

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Henry K

80€ für 4 Kullern raus und reinschrauben ? 

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1

Wenn die speziell an der Hinterachse fesgegammelt sind und man nicht den Tick mit dem Anlösen auf Höchsstellung kennt, kann das durchaus eine ganze Weile dauern. Als ich noch jung und unerfahren war, hatte ich mal fast ein ganzes Wochenende mit einer einzigen CX-Kugel verbracht ;)

  • Like 2

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Henry K

Ja :angry: ich hatte auch zu kämpfen als ich die 93 er Kugeln vom Urxantia 2015 ausgeholt habe. Aber im Normalfall geht's doch sehr schnell.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kugelblitz

Man muss halt wissen wie. Ich hab mal zwei Mechaniker bei Citroen eine halbe Stunde zugeschaut, wie sie versucht haben eine Hydractive-Kugel rauszuschrauben, bei der der Druck nicht abgelassen war. Keine Chance. Da sind 80 Euro schnell verbraucht... ;)

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
spätActiva

Ich bin auch schon an einer vorderen drucklosen (!) Hydractive-Kugel gescheitert, weil ich den Halter nicht abbrechen wollte.

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cx-forever
Am 10.9.2017 at 21:22 , TorstenX1 sagte:

Ich hatte mal einen Break 1,9td, bei dem hinten die vorderen Radfederkugeln eines BX verbaut waren. Fahrverhalten wie im Eröffungsthread beschrieben. Der Wagen kam so nicht über die HU, weil er auf dem Bremsenprüfstand hinten aufschlug.

Falls diese Werkstatt tatsächlich "langjährige Erfahrung mit Citroenfahrzeugen" hat, hat sie in all den Jahren nichts begriffen. Vorsicht.

Da wäre ich gerne mit dabei gewesen! :D

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden