Recommended Posts

bluedog
vor 37 Minuten, Kugelblitz sagte:

Problem ist, dass man an den Minuspol des C4 Picasso nur dran kommt, wenn der Batteriekasten draußen ist. Die beste Masseverbindung für Startversuche hatte ich am Hitzeschutzblech des Turboladers. :)

Für solche Fälle gibt die Bedienungsanleitung Auskunft dazu, wo die Kontakte für Starthilfe sind. Der Chrysler PT Cruiser war auch so eine verbaute Scheisskarre. Da gabs im Motorraum für Plus eine extra mit einer roten Kappe abgedeckte Kontaktstelle, und für Minus sollte man das Motorhaubenschloss nehmen.

Also vielleicht doch mal ein paar Takte lesen... das bildet. Manchmal...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kugelblitz
vor 6 Minuten, bluedog sagte:

Für solche Fälle gibt die Bedienungsanleitung Auskunft dazu, wo die Kontakte für Starthilfe sind. Der Chrysler PT Cruiser war auch so eine verbaute Scheisskarre. Da gabs im Motorraum für Plus eine extra mit einer roten Kappe abgedeckte Kontaktstelle, und für Minus sollte man das Motorhaubenschloss nehmen.

Also vielleicht doch mal ein paar Takte lesen... das bildet. Manchmal...

Ja, hat meine Holde ja gemacht. Neben dem Haubenschloss gibts einen Massepunkt. Dort angeklemmt funktionierte die Starthilfe nicht. Umgeklemmt ans Hitzeschutzblech des Turbos und schon funktionierte die Stromspende. :) Hab dann mit dem Multimeter nachgemessen und herausgefunden, dass es an dem offiziellen Punkt 2 Volt zu wenig messe. Aha. :)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
shakatak
vor 42 Minuten, Kugelblitz sagte:

Problem ist, dass man an den Minuspol des C4 Picasso nur dran kommt, wenn der Batteriekasten draußen ist. Die beste Masseverbindung für Startversuche hatte ich am Hitzeschutzblech des Turboladers.

Ehrlich gesagt ist das einer der Gründe, die mich bisher davon abgehalten haben, diesen Startversuch am frühen Morgen zu wagen. Auch wenn ich die Batterie beim zweiten Mal schon viel schneller "freigelegt" habe, hatte ich morgens noch nicht die Zeit für diesen Aufwand. Und mittlerweile bin ich fast so weit mir doch einfach ne neue Batterie zu holen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kugelblitz

Wie ich sagte: an Plus kommt man leicht ran und statt an Minus sucht man sich einen guten (!) Massepunkt am Picasso, bei unserem das Schutzblech des Turbos, gleich vorne unter der Haube. Da muss man sich gar nicht verrenken. :)

  • Danke 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Silvercork
vor 2 Stunden, shakatak sagte:

.... Und mittlerweile bin ich fast so weit mir doch einfach ne neue Batterie zu holen.

... kann dich gut verstehen. Hänge auch an so manchem alten Schätzchen.:rolleyes: Seufz. ... Ist da nicht noch Pfand drauf?:lol:

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
soleil

.......wenn ich das Minuskabel direkt am Motor  anklemme habe ich den geringsten elektrischen Widerstand,weiterhin besteht die Gefahr das bei der leeren Batterie durch den hohen Stromfluß bei Starthilfe Knallgas entsteht das durch Funken beim Abklemmen zur Entzündung kommen kann.

Bei den heutigen gekapselten Batterien sicher nur noch ein kleines Risiko aber auch das wird durch Anklemmen am Motorblock umgangen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bluedog
vor 55 Minuten, soleil sagte:

.......wenn ich das Minuskabel direkt am Motor  anklemme habe ich den geringsten elektrischen Widerstand,weiterhin besteht die Gefahr das bei der leeren Batterie durch den hohen Stromfluß bei Starthilfe Knallgas entsteht das durch Funken beim Abklemmen zur Entzündung kommen kann.

Bei den heutigen gekapselten Batterien sicher nur noch ein kleines Risiko aber auch das wird durch Anklemmen am Motorblock umgangen.

Richtig, am Motorblock hätte man den besten Kontakt. Nur ist in den immer noch meisten Fällen die Batterie weit besser zugänglich, und das Kabel kommt auch keinen beweglichen Teilen Nahe (ich denke an den Riementrieb).

Zum Knallgas: Um zu einem Zündfähigen Gemisch mit Umgebungsluft zu kommen, müsste man auf mindestens 4% Vol. Wasserstoffgehalt kommen.

Quelle: https://www.schweisshelden.de/fachwissen/bilder/pdf/sicherheitshinweis_13.pdf

(Erste Seite, letzte Spalte)

Dass so viel Wasserstoff frei wird, dass es zu einem zündfähigen Gemisch an der Batterie kommen kann, ehe sich der (leichte) Wasserstoff nach oben absetzt, hätte mit Pech zu tun. Wenn das bei einer gekapselten Batterie passieren würde, würde ich mich keineswegs sicherer fühlen... Das Gas hätte soviel Volumen, dass ich mir nicht allzu sicher wäre, dass es nicht das Gehäuse sprengt. Möglich, dass da sogar die offene oder halboffene Bauweise sicherer wäre, da dort der Wasserstoff sowie er entsteht, wegkann. Es käme eher weniger zu einem zündfähigen Gemisch, als wenn sich H2 ansammelt und erst dann irgendwann den Weg nach draussen findet.

Bedenkt man nun noch, dass Starthilfe meist unter freiem Himmel passiert, also auch etwas Wind ist, ist das mit der Wasserstoffexplosion nicht mehr wirklich zu befürchten.

Zudem: Wasserstoff soll, so hab ich gelesen, entstehen, wenn man eine Blei-Säure-Batterie jenseits der Gasungsspannung weiter lädt. Diese Gasungsspannung entspricht bei Standardakkus 14.4V. Das müsste man am halbtoten oder ganz jenseitigen Empfängerakku erstmal überschreiten, und dann auch noch lange und weit genug, damit genug Wasserstoff entstehen kann, dass sich ein Gemisch von 4 Volumen-% oder mehr überhaupt bilden kann.

Eher unwahrscheinlich... und ein Grund dafür, warum ich dazu rate, die Kabel unmittelbar nach gelungener Starthilfe zu entfernen. Je länger man wartet, umso eher könnte genug Wasserstoff entstehen, dass es knallen könnte.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
foxymail
vor 7 Stunden, shakatak sagte:

Auf den Zusammenhang bin ich mal gespannt... :) 

Normalerweise verliert er so minimal Kühlmittel, dass ich ca. 1x im Jahr ganz wenig nachgefüllt habe. Daher wollte ich vor dem letzten Urlaub (in dem wir mit dem C4 im Süden unterwegs waren) etwas nachfüllen, habe es aber nicht gemacht. Und jetzt habe ich das Gefühl ist es sogar voller als vorher.

bei gewissen VW motoren taucht das Problem häufig auf - defekte Zylinderkopfdichtung oder gar Riß im zylinderkopf. Wird der motor kalt läuft in den zylinder das wasser rein - wasser läßt sich nicht wirklich komprimieren - probleme beim starten des kalten motors sind die folge... Allerdings ist dort auch die zylinderwand zum kühlwasserkanal nur wenige mm dick - konstruktionsfehler. 

 

war nur so ne idee und ich wollte dich nicht verunsichern, schau erstmal mit starthilfe oder ner anderen batterie

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wurzelsepp
vor 7 Stunden, shakatak sagte:

Ehrlich gesagt ist das einer der Gründe, die mich bisher davon abgehalten haben, diesen Startversuch am frühen Morgen zu wagen. Auch wenn ich die Batterie beim zweiten Mal schon viel schneller "freigelegt" habe, hatte ich morgens noch nicht die Zeit für diesen Aufwand. Und mittlerweile bin ich fast so weit mir doch einfach ne neue Batterie zu holen.

1: Lass den ganzen Plastikkram einfach weg, mach ich auch so

2: Wenn es mal ein paar bestimmte Messergebnisse geben würde, dann wäre es schon lang klar ob eine neue sinnvoll wäre

;)

bearbeitet von Wurzelsepp
Tastatur will nicht so wie ich

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CX Fahrer

@bluedog also wenn du nicht glaubst dass es recht häufig zu einem zündfähigen Gasgemisch im Bereich um die Batterien kommt empfehele ich dir mal einen bauernhof oder eine LKW Werkstatt zu besuchen. Du wirst plötzlich auf recht viele menschen treffen die das schon erlebt haben. Das genau gleiche gibt es Auch bei PKW Batterien. Mit den mittlerweile "gekappselten" Batterien sind es zwar deutlich weniger geworden aber trotz allem haben wir jedes Jahr 3 - 4 Batterien ohne Deckel, warum wohl? Meinst du der fällt ab weil jemand daran gezogen hat?

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CX Fahrer

Wenn sie dir um die Ohren fliegt ist das ein Erreignis das dir bis zum Lebensende in errinerung bleibt. Glaube mir ich habe es als 14 jähriger Junge erlebt weil so ein eingebildeter Tankwart diesem Jungen nicht glaubte als dieser sagte "hör auf, wenn du noch ein Starthilfekabel dranhängst fliegt dir mindestens eine der Batterien um die Ohren". Dieser Knallkopf versuchte einen Omnibus fremndzustarten in dem ich ursprünglich nach Hause hätte fahren sollen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bluedog
vor 8 Minuten, CX Fahrer sagte:

Wenn sie dir um die Ohren fliegt ist das ein Erreignis das dir bis zum Lebensende in errinerung bleibt.

Das glaub ich Dir aufs Wort. Trotzdem hätt ich da bei PKW nicht allzu viel Angst vor. Ich würde aber sehen, dass da keiner in der Nähe steht wenn gestartet wird. Nur hilft das auch nur in Genzen, weil einer muss ja die Kabel wieder abnehmen.

vor 9 Minuten, CX Fahrer sagte:

Glaube mir ich habe es als 14 jähriger Junge erlebt weil so ein eingebildeter Tankwart diesem Jungen nicht glaubte als dieser sagte "hör auf, wenn du noch ein Starthilfekabel dranhängst fliegt dir mindestens eine der Batterien um die Ohren".

Dann hat er also mehr als nur ein Kabel verwendet, an der gleichen Batterie? Würde ich dann wieder nicht machen...

vor 10 Minuten, CX Fahrer sagte:

Dieser Knallkopf versuchte einen Omnibus fremndzustarten in dem ich ursprünglich nach Hause hätte fahren sollen.

Der hatte bestimmt ne mächtige Batterie, bzw. vermutlich mindestens zwei, weil 24V-Elektrik, und ich vermute, allein aufgrund der Fahrzeugbeleuchtung, die ja auch bei stehendem Motor funktionieren muss, keine von der schmalspurigen Sorte.

Nur, soweit ich weiss, gibts auch Jumpstarter für LKW... Ginge also auch, mit der passenden Ausrüstung.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kugelblitz
vor 10 Stunden, Wurzelsepp sagte:

1: Lass den ganzen Plastikkram einfach weg, mach ich auch so.

Problem bei C4 Picasso ist, dass der Sicherungskasten auf dem Batteriekasten aufgesetzt ist. Der baumelt dann lose herum, die Kabel werden die ganze Zeit belastet und bewegt, meines Erachtens nicht gut. Mal abgesehen davon, dass der Kasten die Batterie auch vor der Abwärme des Motors schützt. Im C4 Picasso ist die Batterie oberhalb vom Motor zu finden, die wird viel wärmer als in meinem Xantia.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CX Fahrer

@bluedog warum muss ich gerade an Steinkul denken ?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
shakatak

Kurzes Update: nachdem ich mir letzte Woche eine neue Batterie bestellt habe, wurde diese am vergangenen Freitag geliefert und von mir noch am gleichen Abend eingebaut. Seitdem ist der C4 bis jetzt jedes Mal anstandslos angesprungen. Ich hoffe, dass es auch so bleibt und das Problem damit erledigt ist.

Vielen Dank an alle, die bei der Problemsuche/-lösung geholfen haben! 

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden