Manson

Ich muss mal Sagen...

Recommended Posts

Auto nom

Wer erstmal so kaputt ist, dass er Ausländer für seine eigene Misere verantwortlich macht, der lässt sich auch von jeglicher Wahrheit über diese Truppe nicht von seiner Entscheidung abbringen. Früher hat die cdu dieses Geschäft betrieben:

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
zudroehn

In erster Linie ist ja mal IMMER der Andere schuld!

:D

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RaRaRasputin

Ich vermute der aktuell große Erfolg der AfD liegt vor allem darin begründet, dass es außerhalb Bayerns keine CSU gibt. Die CSU vertritt in vielen Bereichen ähnliche Positionen wie die AfD (z.B. Obergrenze für Flüchtlinge) nur halt "politisch korrekter" formuliert. Mit der CSU können Liberal-Konservative, Erzkonservative und gemäßigt Rechte leben. Deshalb auch der seit Jahrzehnten anhaltende Erfolg in Bayern.

Für Erzkonservative und gemäßigt Rechte in anderen Bundesländern gibt es aktuell tatsächlich keine Alternative.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wurzelsepp
vor einer Stunde, RaRaRasputin sagte:

  gibt es aktuell tatsächlich keine Alternative.

irgend etwas stimmt nicht, an diesem Satzteil ??

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Frank Möllerfeld
vor 10 Minuten, Wurzelsepp sagte:

irgend etwas stimmt nicht, an diesem Satzteil ??

Für Menschen mit Rechtsdrall stimmt das wohl.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AndreasRS

So langsam habe ich Zweifel, ob die rechtsstaatlichen Mittel ausreichen, die Hassbürger in ihre Schranken zu weisen. Keine Toleranz gegenüber denen, die offenbar das friedliche Zusammenleben aufkündigen wollen.

  • Like 4
  • Danke 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FuchurXM
3 hours ago, RaRaRasputin said:

Für Erzkonservative und gemäßigt Rechte in anderen Bundesländern gibt es aktuell tatsächlich keine Alternative.

Die braucht es auch nicht geben und das es so ein Volk überhaupt noch in nennenswerter Zahl gibt zeigt, das "unsere Schuld" noch lange nicht getilgt ist. Das es immer noch Leute gibt die rechts von der Mitte tolerieren zeigt, das die trotz der Ereignisse von 1933-45 nicht verstehen in welche Katastrophe das führt. So langsam müßten die Altnazis ja mal endlich ausgestorben sein, anscheinend wachsen aber immer wieder welche nach.

bearbeitet von FuchurXM

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auto nom
vor 14 Minuten, FuchurXM sagte:

So langsam müßten die Altnazis ja mal endlich ausgestorben sein, anscheinend wachsen aber immer wieder welche nach.

Wo die vorrangig nachwachsen, kann man gut an den Ergebnissen der Jugendwahl sehen:

Das ist übrigens das Ergebnis des Wahlkreises in dem ich wohne:

59c15cf47b03c_Bildschirmfoto2017-09-19um20_13_05.png.3fe05870a822d08fcb3999709bc48722.png

 

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wolfgan

Die AfD ist eine legale, zur (Bundestags)Wahl zugelassene, Partei. Ihren populistischen Aussagen stimmen prozentual steigend  Wähler-/Umfrageergebnisse zu, während die z. B. unglaubwürdige SPD (Hartz IV - mehr Gerechtigkeit) an Stimmen verliert. Die etablierten Parteien locken ("erfolgreich für D") ein Drittel der Wähler mit ihren Aussagen nicht mehr ins Wahllokal, erreichen diese Menschen nicht; Politikdesinteresse.

Die ehemalige straff organisierte - vom 1000 jährigen Reich stammte die administrative Infrastruktur - DDR, entließ korrekte Haarschnitte, Fleiß, Gehorsam, Loyalität und deren Werte in die unstrukturierte Freiheit: Zugehörigkeit, Orientierung, garantierte Zukunft fielen nicht unerheblich unter anderem der Arbeitslosigkeit, der empfundenen Ungerechtigkeit und der sozialen Einsamkeit durch neue Medien und Bevölkerungsrückgang (durch Wegzug) zum Opfer; eine mögliche Erklärung für Pegida und die oben aufgeführten zahlreicheren (AfD) Plakate im Osten.

NPD, REP's, Schill, usw. verkraftet eine Demokrtie, bzw. sollte sie. Die egomanen "rechten" Führer (AfD) zerfleischen sich (fast erwartungsgemäß) untereinander: Lucke, Höcke, Petry, Gauland.

Nachdenklich macht mich deren Finanzierung, daher erlaube ich mir einen kurzen Ausflug.

Adolf Hitler war 25 als der 1. Weltkrieg ausbrach. Vorm österreichischen Militär hatte er sich gedrückt, um es als Freiwilliger (bei den Deutschen) in 4 Jahren nur bis zum jämmerlichen Gefreiten (fast der niedrigste Dienstgrad) zu bringen - armselige Karriere eines "alten" Mannes unter wesentlich Jüngeren. Vom Vater geprügelt, versagte er (vorher) in der Schule u hielt sich später mehr schlecht als recht über Wasser, praktizierte kleinkriminelle Schwindeleien beim Amt, versagte bei der Aufnahmeprüfung, log.

Seine Prägung erhielt er u. a. im Wien vor dem ersten Weltkrieg, dessen Strassenbild von zahlreichen Verlierern der industriellen Revolution, der kolonialen Ausbeutung eines Vielvölkerstaats und einer desinteressierten Oberschicht geprägt war: Not, Elend, Ausländer, Bettler, Bonzen. 

Ein wenig souveräner Geist, ohne nennenswerte Bildung, keine besonderen Leistungen und völlig ohne finanzielle Ressourcen.

Ohne Unterstützung, ohne Beziehungen, ohne Sponsoren wäre sein Aufstieg unmöglich gewesen: der Rückhalt durch einflussreiche, mächtige und finanzkräftige "graue Eminenz"; Propaganda kostet mehr als Graffiti an der Klotür.

Dieser Vergleich hinkt bestimmt

zur heutigen Parteienfinanzierung, denn alle (AfD) Wähler spenden großzügig, Plakate werden im Keller handgemalt u die Parteifunktionäre arbeiten ehrenamtlich. Dazu das Geld vom Staat. Und Schäuble konnte sich an die 100.000 Mark in seiner Aktentasche nun wirklich nicht erinnern.

Wo kommt das Geld für (zerstrittene) Leitung her, welche Gegenleistungen werden erwartet, ist Rechtsradikalismus nur zufällig, bleibt's bei der Lobby- äh Demokratie?

Vor der AfD habe ich keine Sorge, die machen sich selber alle, wie die anderen vorher. Die dahinter Stehenden kummern mich.

Gruß

Wolfgang

 

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FuchurXM

http://www.zeit.de/2017/20/afd-finanzierung-verein-nrw-spenden-david-bendels

Die haben es faustdick hinter den Ohren und sowas ist einfach auch ein Zeichen das es viel zu viele mit rechts sympathisierende Leute in diesem Land gibt. Es war folglich durchaus richtig und wichtig Souveränität im Rahmen der Wiedervereinigung abzugeben, auch wenn die Nazis jetzt auch noch versuchen daraus Kapital zu schlagen. Erschreckend das sich Nazis durch Unterwanderung und Kaperung einer neuen, aber zunächts extrem neoliberalen Partei den Anstrich von Gesellschaftsfähigkeit geben können und das zu viele Offenbar nicht gewillt sind das zu erkennen. Man braucht auch keineswegs die Hoffnung haben das ein deutscher, nationalistischer Alleingang irgendwas in diesem Land für irgendwen besser macht. Bestenfalls pflanzen wir dann unter Zwang und per Hand Kartoffeln und Kohl an und trotzdem wird ein Großteil der Bevölkerung (Wir!) verhungern und erfrieren. Nordkorea läßt grüßen.

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MatthiasM
vor 3 Stunden, AndreasRS sagte:

So langsam habe ich Zweifel, ob die rechtsstaatlichen Mittel ausreichen, die Hassbürger in ihre Schranken zu weisen. 

Die muessen ausreichen!

Die Alternative zu den Ursachen in deinem Link:

Zitat

..., aber wenn die etablierte Politik zu faul ist, komplexe Sachverhalte so zu erklären, dass man sie auch verstehen kann und wenn man Menschen, die sich aus welchem Grund auch immer unsicher und verängstigt fühlen, mit ihren Ängsten und Sorgen allein lässt, 

, kann nicht sein, den Rechtsstaat zu verlassen. Den das ist der Anfang vom Ende.

vor 3 Stunden, AndreasRS sagte:

Keine Toleranz gegenüber denen, die offenbar das friedliche Zusammenleben aufkündigen wollen.

Das sehe ich auch so, und da muss es auch eine klare Kante geben. Und Solidaritaet unter Demokraten!

  • Like 2

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson
vor einer Stunde, AndreasRS sagte:

Das dumme daran ist, das der geneigte Rechtswähler solche Sendungen nicht schauen wird und wenn, dann mit Sicherheit nicht darüber nachdenkt (oder nachdenken kann) was da gesagt wird.

Im besten Fall ist es dann Lüge, Fake oder AfD-Bashing ;)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson

Das Problem beim Wahlprogramm der AfD (ich bezweifle das die Mehrzahl der geneigten Wähler das jemals gelesen hat) ist ja, das selbst ich darin Punkte finde die mir zusagen ....allerdings ist das was darin steht nicht das was die dann tatsächlich wollen, man muss schon auch zwischen den Zeilen lesen können ....und manche Aussagen der AfD-"Politiker" dazu in Relation setzen

....da ist es wesentlich einfacher Lügenpresse, Volksverräter und Gutmensch zu skandieren und die Dynamik bei den Kundgebungen (ob von der AfD selbst oder gegen andere) ist ja das man ein heimeliges Zugehörigkeitsgefühl entwickelt

....bei mir entwickelt sich allerdings bestenfalls ein Würgreiz ...liegt wohl daran das ich Linksextremistische Tendenzen habe ;)

  • Like 2

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson

Das Lesen des AfD Wahlprogramms kommt mir vor wie ein Besuch beim Arzt ....da werden dann Bauchschmerzen geheilt, den Beipackzettel für die Nebenwirkungen liest man nicht und als Zugabe bekommt man die Beulenpest und Cholera im Wartezimmer

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
René Mansveld
vor 6 Stunden, Manson sagte:
vor 10 Stunden, AndreasRS sagte:

nach dieser Definition bin ich dann auch Linksextrem ...aber sowas von Extrem

Bis auf der Aussage zum Klimawandel ich auch, aber da bin ich wohl schon zu alt als dass ich das hätte einfach so von meinen Eltern glauben können.

Gruß
René

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson
vor 4 Stunden, René Mansveld sagte:

Bis auf der Aussage zum Klimawandel ich auch, aber da bin ich wohl schon zu alt als dass ich das hätte einfach so von meinen Eltern glauben können.

Ja, ich bin da wohl auch eher Ältern ;) Und verglichen mit meiner Kindheit haben wir mittlerweile hier in meiner Region (woanders fällt es vielleicht weniger auf als am Fuß des Frankenwalds) deutlich weniger Schnee im Winter, sowohl Menge als auch Dauer, viel mehr Hitze im Sommer und vor allem viel mehr Wolkenbruchartigen Regen übers ganze Jahr verteilt. Temperaturmässig gibts eigentlich auch nur noch Heiß und Kalt mit schlagartigen Temperaturänderungen. Den einen Tag schwitzt man und am nächsten müsste man eigentlich Heizen. Wer das aus meiner Generation nicht merkt, der merkt wahrscheinlich gar nichts mehr.

Das der Mensch alleine dafür nicht verantwortlich ist, sollte jedem Menschen mit etwas gesundem Menschenverstand klar sein aber wir tragen mit Sicherheit zu der Geschwindigkeit in der sich das Klima ändert nicht unwesentlich bei.

  • Like 2

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Memphisto
Am 18.9.2017 at 00:18 , Manson sagte:

Bin am Samstag auf dem Weg zum CX-Schraubertreffen auf der Landstraße quer durch Thüringen, Sachsen und Brandenburg gefahren und in vielen Ortschaften meint man es gäbe in Deutschland nur noch 2 Parteien, die NPD und die AfD.

Liegt laut AfD wahrscheinlich an den chemtrails, davon kriegen die Bürger in dünner besiedelten Landstrichen wohl weniger ab...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auto nom
vor 3 Stunden, ACCM andrefrey sagte:

Das ist einer der zahlreichen Artikel, der in ruhiger Sprache die wahren Absichten und Methoden der Faschisten offenlegt. Mir stellt sich die Frage, was im Leben alles schief laufen muss, damit halbwegs intelligente Menschen überhaupt auf die ID kommen, so eine "Partei" zu wählen.  

  • Like 2

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MatthiasM
vor 4 Stunden, ACCM andrefrey sagte:

Ja, hat mir auch gefallen!

Waerenddessen bei den Rechtspopulisten in Italien:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/italien-lega-nord-droht-die-pleite-weil-millionen-verprasst-wurden-a-1168513.html

Gehoeren die nicht auch zu dem europaeischen Rassistenverbund?

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Biker64
Am 18.9.2017 at 00:18 , Manson sagte:

Bin am Samstag auf dem Weg zum CX-Schraubertreffen auf der Landstraße quer durch Thüringen, Sachsen und Brandenburg gefahren und in vielen Ortschaften meint man es gäbe in Deutschland nur noch 2 Parteien, die NPD und die AfD. Hunderte von Plakaten an den Durchfahrtsstraßen. Dazwischen irgendwie verloren das eine oder andere Plakat einer anderen Partei

Ich bin ja hier in Bayern in unmittelbarer Nähe zur innerdeutschen Grenze aufgewachsen, habe die Grenzöffnung miterlebt und die Zweitaktkolonnen, die unsere Supermärkte geplündert haben, mit Freude ertragen.

Ich muss sagen, ich finde es äußerst irritierend das anscheinend genau diejenigen, die vor knapp 30 Jahren für Freiheit und Grenzöffnung gekämpft haben Heute am liebsten wieder Mauern und Zäune errichten möchten und die totale Überwachung fordern.

Sorry, aber sehr pauschal, oder ?

Ich sehe hier nicht ein selbstgemaltes Plakat - das sind wie alle gedruckte Teile. Und nur, weil die AfD entsprechende Summen dafür ausgibt, und Plakatierer bezahlt, den Schrapel aufzuhängen, sind nun da alle rechts? Ihr glaubt doch im Enst nicht, das das AfD-Wähler machen...... dünn, sehr dünn - und abwertend für alle, die hier leben.
Kommt auch in den Formulierungen durch - die da. Die da im Osten, die Undankbaren, unbelehrbaren....
Muss ich sagen, schade, nach 28 Jahren also anscheinend auf "der anderen Seite" auch nix geändert ?
Und ich dachte schon, wir wären weiter.....
Ich weiss auch nicht, was eine "Schlacht" mit Wahlplakaten ausrichten soll. Wenn die anderen Parteien sich anscheinend ihrer Wähler sicher sind, brauchts vielleicht von ihrer Seite nicht so viele Plakate ?
Ich wähle übrigens nicht nach Anzahl der Plakate ...... davon ab finde ich es eh als Unsitte, mit dem Zeugs jede Ecke zu verunstalten. Die Programme stehen ja nicht auf den Plaken, maximal Stammtischparolen - zumindest bei der AfD.
 

 

  • Like 5

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden