Manfred A.

Lichtmaschinenfrage für Techniker bzw. erfahrene Bastler

Recommended Posts

Marcel_
vor 3 Stunden, EntenDaniel sagte:

Hat der echt nur einen Riemen für alles? Dachte immer, daß die HP-Pumpe immer nen eigenen Riemen hat. 

 

Der BX hat für die LiMa einen eigenen Riemen. :)

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
spätActiva

Gut zu wissen, wenn ich mal wieder den BX anstatt des Activas für die Rundstrecke nehmen B)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis
vor 13 Minuten, Marcel_ sagte:

Der BX hat für die LiMa einen eigenen Riemen. :)

Jedenfalls um die 98% aller BXe...

Die 1.9er Diesel ab 91 (nur 69PS ohne Klima) haben nur einen Flachriemen für LiMa und 6+2-Kolben-Pumpe...

  • Like 2

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manfred A.
vor 7 Stunden, jozzo_ sagte:

Letzlich kommts ja auf 3 Dinge an

* Reglement

* Strassentauglichkeit vor und nach der Veranstaltung nötig?

* Aufwand den Du betreiben willst.

Jedenfalls sind die paar Kilo von Batterie und/oder Lichtmaschine nur ein Bruchteil dessen was möglich ist.

Der BX ist sicher auf unter 800 kg zu bringen wenn man will.

Und das bringt ein paar Sekunden auf einem 1km Slalomkurs.

Auf 900kg ist er schon abgespeckt.
BX und Slalom, hier zu diskutieren würde zu weit führen. Falls das jemand möchte dann bitte per Mail.
Es geht nicht ums gewinnen, ich möchte ja auch das Fahrwerk, dass ich schon 24 Jahre fahre mal an seine Grenzen bringen, ohne jemanden zu gefährden.
Ursprünglich ist der BX für die 24Std. von Fuglau gebaut worden, ist ein 19TRI mit 80kW

Ich will halt nur die Verluste so gering wie möglich halten, und dazu gehört nun mal die Lichtmaschine.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson

Ich weiß ja nicht mit welchen Drehzahlen der BX durch die Pylonen gewedelt werden soll aber euch ist schon auch bewusst, das die zwei Ventilatoren am Kühler auch Strom brauchen?

d.h. wenn er Heiß wird dann zieht das 40 Amps aus der Batterie wenn keine Lima vorhanden ist um es zu Kompensieren und die Spannung geht in die Knie, was sich dann auch auf die Motorsteuerung auswirkt.

Ich möchte stark bezweifeln das du dann mit deiner angedachten Motorradbatterie sehr weit kommst.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis
vor 7 Minuten, Manson sagte:

euch ist schon auch bewusst, das die zwei Ventilatoren am Kühler auch Strom brauchen?

Sofern der BX keine Klimaanlage hat sitzt da nur ein einzelner 200W-Lüfter vor dem Kühler...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson

hmmm, ja dann sind es eben nur ca. 20 Amps, ändert aber nichts dran das die Batterie damit auf Dauer überfordert ist ;) Und grad bei der extremen Belastung würde ich persönlich immer den 2. Kühlventilator einbauen ;)

PS Ich geh schon davon aus, das eine Klimaanlage, sofern sie vorhanden war, schon der Gewichtsreduktion zum Opfer fiel ;)

bearbeitet von Manson

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis
vor 9 Minuten, Manson sagte:

PS Ich geh schon davon aus, das eine Klimaanlage, sofern sie vorhanden war, schon der Gewichtsreduktion zum Opfer fiel ;)

Dann wäre der 2x 300W Doppellüfter aber vermutlich noch drin, ist ja nicht mal eben auf Einfachlüfter umzubauen...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson
vor 13 Minuten, bx-basis sagte:

Dann wäre der 2x 300W Doppellüfter aber vermutlich noch drin, ist ja nicht mal eben auf Einfachlüfter umzubauen...

Wo liegt das Problem? Ich denke doch mal das man die sinnlose 2 Stufen Schaltung in dem Fall auch umbaut.

Wenn man keine Heizung braucht kann man auch den kleinen Kühlkreislauf inkl. Thermostat entsorgen, das spart auch einige Kilo.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
frommbold

mit ´ner moppedbatterie haben wir ´nen alten heckflossendiesel incl. vorglühen mehrfach gestartet. vorschlag für eine simple lösung:

besagte batterie fest neben der originalen montieren und verkabeln. für denn rennbetrieb dann die grosse rausnehmen und das plus-kabel solide sichern. der lima dann eine größere riemenscheibe verpasst und ferig. solche scheiben für psa- limas hatte ich zumindest auf UK seiten im angebot gesehen.

was den ladestrom angeht, brauchst dir keine sorgen zu machen. simpel ausgedrückt: ein bleiakku "holt" sich kapazitätsunabhängig das, was er braucht.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
EntenDaniel
vor 2 Stunden, Marcel_ sagte:

Der BX hat für die LiMa einen eigenen Riemen. :)

So hab ichs in Erinnerung. Lima und HP-Pumpe haven eigene Riemen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1
vor einer Stunde, Manson sagte:

Ich weiß ja nicht mit welchen Drehzahlen der BX durch die Pylonen gewedelt werden soll aber euch ist schon auch bewusst, das die zwei Ventilatoren am Kühler auch Strom brauchen?

d.h. wenn er Heiß wird dann zieht das 40 Amps aus der Batterie wenn keine Lima vorhanden ist um es zu Kompensieren und die Spannung geht in die Knie, was sich dann auch auf die Motorsteuerung auswirkt.

Ich möchte stark bezweifeln das du dann mit deiner angedachten Motorradbatterie sehr weit kommst.

Die Lüfter werden ab Werk lediglich anhand der Kühlmitteltemperatur zugeschaltet. Je nach Fahrgeschwindigkeit werden sie den Luftstrom durch den Kühler sogar bremsen, statt zu erhöhen, wie bei einem Propellerflugzeug, das ja nach Situation durch den Propeller abgebremst wird. Ich würde das also entweder genauer untersuchen, oder den Kühlerlüfter von vornherein von der automatischen Schaltung per Kühlmitteltemperatur entkoppeln und per Hand schaltbar machen.

bearbeitet von TorstenX1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson
vor 15 Minuten, TorstenX1 sagte:

.... Je nach Fahrgeschwindigkeit werden sie den Luftstrom durch den Kühler sogar bremsen, statt zu erhöhen, wie bei einem Propellerflugzeug, das ja nach Situation durch den Propeller abgebremst wird

Ich glaub jetzt nicht das er mit dem BX mit 200 Sachen durch die Pylonen fliegt :D Und vermutlich sollte er auch mehr darauf achten wo er hinfährt statt die Temperatur immer im Auge zu haben ;)

Ansonsten geb ich dir Recht

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
spätActiva

Bei meinem tct-Activa habe ich die Lüfter in der Tat ausgebaut und die Lüftermaske größtmöglich ausgeschnitten. Die Frontverkleidung ist auch für mehr Öffnung bearbeitet. (Ich weiß, dass das die Alltagstauglichkeit einschränkt :P) Auf der AB oder der Rundstrecke werden die Lüfter nicht gebraucht, oder sind nur im Weg (s.o.) ... bis man im Stau steht, oder ins Kiesbett abfliegt - dann muss die Heizung volle Pulle ran, egal wie heiß es sowieso schon ist :huh: Was tut man nicht alles für den Spaß ... am Fahren und am Fusseltuning :)

Ob die Lüfter aber wirklich bei einem 1-2 minütigen Slalomlauf anspringen würden ... ich glaube eher nicht. 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
entenwilli

Mach es wie die Boxer, den Fahrer vor dem Wettkampf abkochen. Bringt vielleicht viel mehr als alle technischen Änderungen. :-)

bearbeitet von entenwilli

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manfred A.
Am 2.10.2017 at 21:23 , Manson sagte:

Ich weiß ja nicht mit welchen Drehzahlen der BX durch die Pylonen gewedelt werden soll aber euch ist schon auch bewusst, das die zwei Ventilatoren am Kühler auch Strom brauchen?

d.h. wenn er Heiß wird dann zieht das 40 Amps aus der Batterie wenn keine Lima vorhanden ist um es zu Kompensieren und die Spannung geht in die Knie, was sich dann auch auf die Motorsteuerung auswirkt.

Ich möchte stark bezweifeln das du dann mit deiner angedachten Motorradbatterie sehr weit kommst.

Drehzahlen hab ich im ersten Post schon geschrieben, so zwischen 4000 und 6000/Umin, also ziemlich volle Leistung.

Geschwindigkeit, hab ich max. 70km/h ablesen können, aber ich kann nur selten auf den Tacho schauen.

Der Kühlerlüfter ist mir bewusst, der läuft auch.
Da wir uns auch nach jedem Durchgang anstellen müssen, da kann er schon mal 5 Min laufen (wie Stop&Go Verkehr im Stau).

Motorradbatterie, darum will ich ja eine minimale Ladung haben, brauch sicher nicht 50 oder 80A

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson

Ich würde die Lima lassen wie sie ist, ein paar Gramm Gewichtsersparnis erkaufst du mit dem Risiko von Zündaussetzern und/oder Überhitzungsgefahr und dann ist die Motorradbatterie auch kein Problem, die brauchst nur zum Anlassen

...und als Puffer für Belastungsspitzen, z.B. wenn der Lüfter anläuft denn die Lima braucht etwas Zeit um nachzuregeln - sonst könntest du den Wagen auch Fremdstarten und die Batterie ganz weglassen ;)

bearbeitet von Manson

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
xantiact

Aus dem Rennsport gibt es kleine, ziemlich leichte Batterien. Wenn gewünscht, suche ich da mal nen Link raus.
Gruß

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden