Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Belvedere

Stehbolzen hinterer Krümmer V6 XM

Recommended Posts

Belvedere

hallo liebe Schrauber.

Mein goldener XM soll wieder auf die Strasse. Letztes Jahr hab ich ihn weggestellt, da mir die Zeit fehlte und genügend andere Fahrzeuge zur Verfügung standen.

Der hintere Krümmer bläst, wenn der Motor kalt ist, wird weniger, wenn warm aber nicht weg. Nun habe ich festgestellt, dass zwei der Stehbolzen vom hinteren Krümmer fehlen.  (in Fahrtrichtung hinten rechts erstes Rohr) Mit der Endoskopkamera habe ich keinen abgebrochenen Stummel gesehen. Nun meine Fragen:

welche Schrauben gehören da rein? Länge, Durchmesser, ggf. Festigkeit und Drehmoment, damit sie nicht wieder flüchtig werden.

 

Motor XM V6, 167 PS PJ 1992.

 

oder hat jemand sogar zwei davon liegen?

 

Beste Grüße Thorsten

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Silvercork
vor 47 Minuten, Belvedere sagte:

...  Mit der Endoskopkamera habe ich keinen abgebrochenen Stummel gesehen. ...

... wir dann wohl eher so sein wie bei Tim:o. Die Stehbolzenreste stecken erst tiefer im Krümmer:(

Wimre seid ihr ja beides Nordlichter....kannst Tim ja mal kontakten :D

Bonne chanche!:)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
heideturboxm

Moin Thorsten,

da gehören Stehbolzen M7x100 rein mit Bundmuttern M7. Ist natürlich NFP. In Kiel gibt es einen Schraubenhändler, der so etwas haben könnte. Sonst im Netz.

Gruß Thomas

bearbeitet von heideturboxm
  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
heideturboxm

Ist natürlich Quatsch, die Stehbolzen sind natürlich nicht 100 lang. Insgesamt wohl 50 lang

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
xantiact

Regelgewinde oder irgendein Feingewinde? Brauche die nämlich auch...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson
vor 2 Stunden, heideturboxm sagte:

da gehören Stehbolzen M7x100 rein mit Bundmuttern M7

Sicher? Sämtliche Stehbolzen die ich bisher aus den verschiedensten Citroen rausgedreht habe (zugegebenerweise noch nicht beim V6 aber warum sollten sie es gerade da anders machen?) waren M8 mit Standardgewindesteigung wie man sie in jedem Baumarkt kaufen kann

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Juergen_

Im Teilekatalog steht beim Kettenferkel: "(MUL) BOLZEN 7X100-25-12-8-20", ich interpretiere das als M7 mit Steigung 1,0, 25 mm lang. die 12-8-20 sagen mir nichts.

Teilenummer 0355 38 , NFP

(Das Kettenmonster mit den Fächerkrümmern und sechs Einzelrohren (also eher weniger Platz) hat lustigerweise M8x1,25.

bearbeitet von Juergen_
  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson

OK, dann würde ich die alle rausoperieren und durch M8 ersetzen

....sollte ich vielleicht bei meinen Ersatzmotoren auch machen solange sie noch nicht eingebaut sind ;)

 

Man lernt nie aus, Danke!

bearbeitet von Manson

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
heideturboxm

@ Jürgen_  das Erstere stimmt, M7 mit Steigung 1mm, weiter sagen die nächsten Zahlen nach meiner Interpretation : eine Gewindeseite 25mm lang, die andere 20mm und das Zwischenstück ohne Gewinde 8mm, die 12 kann ich mir auch nicht erklären

@ Manson  es sind wirklich M7, aber ich würde sie bei ausgebauten Motoren auch durch M8 ersetzen, hab ich bei meinem auch gemacht. M8er Stehbolzen bekommt man an jeder Ecke

@ xantiact  hab gerade nicht im Kopf, ob das Regelgewinde ist, Feingewinde auf keinen Fall. Bin aber jetzt zu müde und zu faul nachzusehen

bearbeitet von heideturboxm

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Juergen_
vor 1 Stunde, Manson sagte:

OK, dann würde ich die alle rausoperieren und durch M8 ersetzen ...

Das stelle ich mir ziiieeeemlich aufwändig vor! Möglicherweise müssen ja auch die Krümmer bearbeitet werden...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson
vor 37 Minuten, Juergen_ sagte:

Das stelle ich mir ziiieeeemlich aufwändig vor! Möglicherweise müssen ja auch die Krümmer bearbeitet werden...

Maximal die Löcher aufbohren wo die Stehbolzen durchgehn ...aufwändig? hmmm, das Trau ich mir eigentlich sogar Freihändig zu ;)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Juergen_

Auch am eingebauten Motor?? Inklusive Sacklöcher aufbohren und  Gewinde schneiden?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson

Die Krümmer müssen eh raus, dann dürfte auch genug Platz sein um am eingebauten Motor die Gewinde zu schneiden und es gibt so kleine Handbohrer - 7er Löcher sind eh schon da und müssen nur in Alu etwas erweitert werden, das ist ja kein Stahl - die abgerissenen 7er Stehbolzen bekommt man am besten raus wenn man eine 8er Mutter draufschweißt

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
d_eric

Hallo,

falls jemand Interesse hat, ich kann die originalen Stehbolzen neu Nr. 035538 und die passenden Muttern Nr.035807 liefern

Gruß

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Belvedere

Hallo und Danke für die Tipps. hatte gehofft, die wären "nur" vergessen worden bei irgendeiner Reparatur... aber wenn die abreissen ist das ein wenig mehr Schrauberei. ich versuche mal eine M7 Schraube reinzufummeln, dann werde ich ja sehen, ob da noch ein Rest drin steckt. Dann ist das doch eine Hebebühnenaktion. Muss eh an der vorderen Wagenheberaufnahme schweissen.

beste Grüße, Thorsten

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Belvedere

d_eric: für zwei Stk hätte ich interesse, was sollen die denn Kosten, Nachricht gerne per PN.

 

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Silvercork

Achtung Feingewinde!

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

M7x1 ist ein Regelgewinde...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
skyhook

Vor längerer Zeit hatte ich hier gekoepfte M7 Schrauben der seligen Fa Citroen Meisen eingeschraubt, hält bis heute.

Hatte auch nichts besseres zur Hand, weil's schnell gehen musste.

Am besten alle Stehbolzen erneuern, da die alten, scheinbar unversehrten, beim Anzug auch gerne brechen.

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen