stoltenhoff

AZU plötzlich ohne jegliche Gasannahme?

Recommended Posts

stoltenhoff

Hallo.

Es gibt ja nun mehr als genug Beiträge zum Thema »Ente springt nicht an« und ich durfte über die Jahre ja auch einige live kennenlernen. Etwas in der Art hatte ich bis dato aber noch nicht: AZU (2CV6-Motor) stand rund zwei Wochen draußen, springt nach so einigen Versuchen endlich an, lässt sich aber nicht über den Leerlauf hinaus drehen. Das heißt heftiges »Stolpern«, Fehlzündungen und Absterben. Mit etwas Choke kann man sie gerade so im Leerlauf tuckern lassen, es reicht aber noch nicht einmal, um anfahren zu können.  Im Sommer und vor max. 3.000 KM bekam sie in der Werkstatt neue Kolben, neue Zündkontakte, einen neuen Kondensator und in dem Zuge wurde natürlich auch alles eingestellt. Zunächst hatte ich die betagte Zündspule in Verdacht, der Austausch ändert allerdings gar nichts. Mich irritert insbesondere, dass das Auftreten so schlagartig und heftig ausfällt? Bei der letzten Ausfahrt war alles prächtig. Irgendwelche Ideen? Halten die Valeo-Kondensatoren nur 3.000 KM durch?

Besten Dank und Gruß, Jan

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
zudroehn

bekommt sie spritt?
gruss

z.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...hannes

Neuer Kondensator vor 3000 km sagt nichts, der kann trotzdem defekt sein.

Läuft sie überhaupt auf beiden Zylindern? Möglicherweise ist bloß ein Zündkabel abgerutscht.

Fehlermöglichkeiten gibt es viele, vom "Spaßvogel", der dir den Auspuff zugestopft hat über eine vom Vergaser abgefallene Leerlaufluftdüse bis zur Wasseransammlung im Tankbodenbereich...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
entenfahrer21

HI ,

das hatte ich auch schon, bei mir kam nicht genug Benzin vom tank zum Motor , blas mal zum testen

die Leitung durch, bis es imtank blubbert, und teste dann noch einmal.

 

Gruss fabian

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JK_aus_DU
vor 16 Stunden, stoltenhoff sagte:

 Halten die Valeo-Kondensatoren nur 3.000 KM durch?

Besten Dank und Gruß, Jan

Das ist schon viel für bestimmte Produktionschargen. ;)

Facet-Kondensator einbauen. Die halten normalerweise.

bearbeitet von JK_aus_DU

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DS1976
Hallo.
Es gibt ja nun mehr als genug Beiträge zum Thema »Ente springt nicht an« und ich durfte über die Jahre ja auch einige live kennenlernen. Etwas in der Art hatte ich bis dato aber noch nicht: AZU (2CV6-Motor) stand rund zwei Wochen draußen, springt nach so einigen Versuchen endlich an, lässt sich aber nicht über den Leerlauf hinaus drehen. Das heißt heftiges »Stolpern«, Fehlzündungen und Absterben. Mit etwas Choke kann man sie gerade so im Leerlauf tuckern lassen, es reicht aber noch nicht einmal, um anfahren zu können.  Im Sommer und vor max. 3.000 KM bekam sie in der Werkstatt neue Kolben, neue Zündkontakte, einen neuen Kondensator und in dem Zuge wurde natürlich auch alles eingestellt. Zunächst hatte ich die betagte Zündspule in Verdacht, der Austausch ändert allerdings gar nichts. Mich irritert insbesondere, dass das Auftreten so schlagartig und heftig ausfällt? Bei der letzten Ausfahrt war alles prächtig. Irgendwelche Ideen? Halten die Valeo-Kondensatoren nur 3.000 KM durch?
Besten Dank und Gruß, Jan
Hallo Jan,
kann ganz banal auch Dreck im Vergaser sein. Aufschrauben und vorsichtig den Deckel abnehmen. Sieht man am Boden Schmutz ist ziemlich sicher auch was in die Düsen gekommen.
Das ganze reinigen ( Düsen einzeln rausdrehen ) und auch den Filter vor dem Schwimmerkammerventil nicht vergessen.
Hatte ich schon öfter.
Viele Grüße

Gesendet von meinem SM-G903F mit Tapatalk

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
EntenDaniel

Wenn Du das schon öfters hattest, solltest Du auch mal nach dem Filter im Tank schauen - ob der noch dort ist, wo der hingehört. Normal sollte der nämlich die größeren Brocken zurück halten. Wenn der die aber nicht zurückhält, sollte spätestens der Feinfilter im Vergaser den Dreck auffangen. Wie kommt der Dreck dann in die Düsen? - wenn beide Filter intakt sind, sollte das nicht passieren. Das Problem "Dreck in den Düsen" hab ich schon seit ewig nicht mehr.

bearbeitet von EntenDaniel

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DS1976
Wenn Du das schon öfters hattest, solltest Du auch mal nach dem Filter im Tank schauen - ob der noch dort ist, wo der hingehört. Normal sollte der nämlich die größeren Brocken zurück halten. Wenn der die aber nicht zurückhält, sollte spätestens der Feinfilter im Vergaser den Dreck auffangen. Wie kommt der Dreck dann in die Düsen? - wenn beide Filter intakt sind, sollte das nicht passieren. Das Problem "Dreck in den Düsen" hab ich schon seit ewig nicht mehr.
Lieber Daniel,
ich habe 7 Enten. Diese stehen oft relativ lange. Sie haben alle noch einen zusätzlichen Benzinfilter. Wie der Dreck in den Vergaser kommt ist eigentlich unrelevant. Ich wollte lediglich dem Jan aufzeigen daß es nicht unbedingt ein Zündungsproblem sein muß.
Danke trotzdem für die Hinweise.
Viele Grüße

Gesendet von meinem SM-G903F mit Tapatalk

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
stoltenhoff

… herzlichen Dank für all Eure Hinweise und die großartige Hilfe. Ich muss mich entschuldigen, nach der AZU ging jetzt noch unser Server in die Knie und forderte meine volle Aufmerksamkeit. Mangels BeifahrerIn konnte ich den Sprittest neulich noch nicht machen, daran dachte ich auch schon. Das werde ich heute abend nachholen und berichten!

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
stoltenhoff

P.S.: Ein neuer Facet-Kondensator wurde zur Sicherheit auch schon bestellt :-)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hy1600

Filter im Tank, ersten 100 km nach längerem Stand kein Problem, dann aber in immer kürzeren Intervallen keine Leistung. Nach kurzen Pause alles ok. Beim dritten mal Tankgeber raus und: alles oxidier und fast dicht. 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden