Recommended Posts

holza

Hab mal eine Frage.Ich überlege einen Flug mit Rayanair für Januar zu buchen.Würdet ihr das bei der momentanen Lage der Airline machen oder lieber nicht? Könnte ja sein das mein Flug ausfällt.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot

Es gibt sicherlich klügeres, was man derzeit tun könnte. Von wo nach wo möchtest Du denn fliegen und was darf das denn kosten?

Gernot

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
didomat

Hab dazu eher keine Meinung, da ich Flüge nach Möglichkeit vermeide. Wollte dich nur sanft darauf hinweisen, daß da ein a zuviel ist: Ryanair heißen die.

Ein Grund dagegen fällt mir aber ein: Ryanair hat die überflüssige Pro-Tegel-Kampagne bezahlt.

bearbeitet von didomat

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chrissodha

ich würde buchen; Klar,  die momentanen Ausfälle machen unruhig,  aber Ryanair ist wirtschaftlich mehr als stabil und ich denke, die Irritationen die es momentanb gibt werden schnell abgehakt sein.

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
holza

Wollte von Berlin nach Dubli.Easyjet fliegt Dublin leider nicht an.

Meine Bedenken sind aber ob Ryanair  nicht auch schnell insolvent ist.Wenn die keine Piloten haben verdient Ryanair  auch kein Geld.Aber die Kredite wollen bedient werden.

bearbeitet von holza

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Frank Möllerfeld
vor 17 Minuten, didomat sagte:

 

Ein Grund dagegen fällt mir aber ein: Ryanair hat die überflüssige Pro-Tegel-Kampagne bezahlt.

Na und ?

Da werden viel schlimmere Sachen bezahlt.

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chrissodha
vor 3 Stunden, holza sagte:

Wollte von Berlin nach Dubli.Easyjet fliegt Dublin leider nicht an.

Meine Bedenken sind aber ob Ryanair  nicht auch schnell insolvent ist.Wenn die keine Piloten haben verdient Ryanair  auch kein Geld.Aber die Kredite wollen bedient werden.

was ?   also das ist mit Sicherheit das, was zuletzt passieren wird.  Bevor Ryanair pleite geht ist Lufthansa Geschichte.....

Klar, ein paar Probleme haben die schon auch, aber Insolvenz ?   Das ist weiter weg als das Dobrindt mal das Denken anfängt..........

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot

Von Berlin nach Dublin kann man mit Ryanair, Aer Lingus oder mit British Airways fliegen. Ryanair will € 80,-, Aer Lingus knapp € 160,- und Britisch Airways etwas mehr als € 240,-.

Die Frage ist nun nicht, ob Ryanair pleite macht, sondern ob der spezielle im Januar gebuchte Flug nicht ausfällt, weil das Münzcockpit zum Selberfliegen noch nicht erfunden ist. Die Frage ist also, gebe ich € 80,- aus und u.U. sind die weg und ich komme u.U. nicht nach Dublin oder gebe ich 80 € mehr oder 160 € mehr aus, die dann weg sind, aber ich komme garantiert nach Dublin.

Ich würde mit Aer Lingus oder mit British Airways fliegen. Ich finde das für so einen Flug billig genug.

https://de.wikipedia.org/wiki/Aer_Lingus

Gernot

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
munich_carlo
vor 26 Minuten, Kugelblitz sagte:

Oder mit Lufthansa fliegen. ;)

Ruft nicht zu Beginn eines jeden Jahres die Pilotenvereinigung Cockpit zu Streiks auf, weil es den Lufthansa Piloten so schlecht geht? ;)

  • Danke 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hartmut51

Ob man Ryanair nun unbedingt unterstützen muss ?? Meilenweit weg von auskömmlichen Sozialleistungen wie sie bei uns üblich sind, incl. selbstständige Piloten. Oder habe ich da etwas falsch in Erinnerung ?

  • Like 2
  • Danke 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MatthiasM
vor 20 Minuten, Hartmut51 sagte:

Ob man Ryanair nun unbedingt unterstützen muss ?? Meilenweit weg von auskömmlichen Sozialleistungen wie sie bei uns üblich sind, incl. selbstständige Piloten. Oder habe ich da etwas falsch in Erinnerung ?

Auch wenn ich Dir prinzipiell Recht gebe, mit den Piloten habe ich doch am wenigsten Mitleid. Carlo hat ja schon angedeutet weshalb. Kabinen und Bodenpersonal haben da schon eher meine Solidaritaet.

Ich musste vor einiger zeit mal dienstlich nach Wien. Fuer mich stand eigendlich fest das ich das mit der Bahn mache, weil ich finde das Fliegen sollte auf das notwendigste beschraenkt sein. Unsere Verwaltung hat mir dann eine Flug mit Lufthansa hin und zurueck fuer 120 Euro rausgesucht. Da die Bahn etwa das zweieinhalbfache gekostet,hat konnte ich meinen Arbeitgeber nicht ueberzeugen mir,die ja auch noch erheblich laengere,Fahrt zu bezahlen.

Es scheint bei ausreichend frueher Buchung also auch moeglich zu sein einen guenstigen Lufthansaflug zu ergattern.

bearbeitet von MatthiasM

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Frank Möllerfeld

Versuch mal mit der Bahn von Berlin nach Wien, bzw Graz zu kommen.

Mal vom Preis abgesehen, 12 Std Fahrzeit :huh: .

Auto 10 Std. 

Wenn man also geschäftlich da hin muss, bleibt einem garnix anderes übrig als Fliegen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kugelblitz
vor einer Stunde, munich_carlo sagte:

Ruft nicht zu Beginn eines jeden Jahres die Pilotenvereinigung Cockpit zu Streiks auf, weil es den Lufthansa Piloten so schlecht geht? ;)

irgendwas ist immer. ;)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot

Die Lufthansa macht das auch für knapp € 90,- Die fliegen aber von Berlin nach München und dann von München nach Dublin. Oder über Zürich oder über Frankfurt.

Gernot

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kugelblitz

Ryanair scheint doch ganz zuverlässig zu sein. Bekannte fliegen immer mit denen und sind bisher immer weg gekommen und auch wieder zurück...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
holger s
vor 2 Stunden, Kugelblitz sagte:

Ryanair scheint doch ganz zuverlässig zu sein. Bekannte fliegen immer mit denen und sind bisher immer weg gekommen und auch wieder zurück...

Zuverlässig? Das stimmt aber nun mal leider ganz und gar nicht. Hast Du seit Mitte September mal Zeitung gelesen?

Ich bin Mittwoch 4.10. bis Dienstag 10.10. beruflich in Valencia gewesen und einige von uns mussten mit Ryanair fliegen, weil wir tagesgenau passend zur Produktion da ankommen mussten (insgesamt waren wir 21 Leute aus unserer Agentur) und nicht alle Fluggesellschaften fliegen täglich alle Strecken.

Beim Hinflug fing das Ungemach schon an. Wir hatten Proirity-Boarding gebucht, was eigentlich sinnlos ist, aber für uns hieß das, dass wir als erste draußen auf dem Rollfeld stehen durften. Kein Bus und der Weg zum Flugzeug war noch nicht freigegeben. So haben wir dann tatsächlich 20 Minuten bei starkem Wind auf dem Rollfeld gestanden (eine Stunde später wurden die Berliner Flughäfen wegen des Orkans geschlossen). Es ist bekannt, dass bei Ryanair der Boardingprozess oft sehr unkoordiniert abläuft.

Unsere Rückflüge vorgestern wurden 16 Stunden vor dem Flug gestrichen. Es wurde ja angekündigt, dass in diesen Monaten 2100 Flüge gestrichen werden. Nur dass das 16 Stunden vorher geschieht, ist schon eine absolute Unverschämtheit.

Unsere Flüge waren übrigens schon lange vor der Ankündigung der Streichungen gebucht.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AndreasRS

Hallo,

 

vor 10 Stunden, Frank Möllerfeld sagte:

Versuch mal mit der Bahn von Berlin nach Wien, bzw Graz zu kommen.

Mal vom Preis abgesehen, 12 Std Fahrzeit :huh: .

Auto 10 Std.

Vor drei Jahren bin ich von Köln mit der Bahn nach Wien. Hatte mir den Schlafwagen gegönnt, da die Fahrzeit ab Köln recht lang war, gute 12 Stunden. Es war ein österreichischer Zug, zur Begrüßung gab es Wasser und einen Piccolo. Ein einfaches, aber leckeres Frühstück war auch dabei. Gegen acht Uhr war ich gut ausgeruht in Wien.

Grüße
Andreas

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chrissodha
vor 15 Stunden, Hartmut51 sagte:

Ob man Ryanair nun unbedingt unterstützen muss ?? Meilenweit weg von auskömmlichen Sozialleistungen wie sie bei uns üblich sind, incl. selbstständige Piloten. Oder habe ich da etwas falsch in Erinnerung ?

nun,  "unterstützen" muss man diese Firma sicherlich nicht unbedingt; ich fände es toll, wenn Du weder bei Amazon, Mediamarkt, Aldi, Lidl und wie sie sonst noch alle heißen einkaufen würdest;   kaufst Du Deinen Sttrom tatsächlich bei einem Unternehmen, das Strom ausschliesslich regenerativ und umweltneutral produziert ?  Fährt Dein Auto ohne die Umwelt zu verschmutzen und vor allem, ohne Andere zu gefährden ?

Ich gehe mal von aus, das Du nicht alle Fragen befriedigend beantworten kannst..... ;) (?)

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bluedog
vor 1 Stunde, chrissodha sagte:

nun,  "unterstützen" muss man diese Firma sicherlich nicht unbedingt; ich fände es toll, wenn Du weder bei Amazon, Mediamarkt, Aldi, Lidl und wie sie sonst noch alle heißen einkaufen würdest;   kaufst Du Deinen Sttrom tatsächlich bei einem Unternehmen, das Strom ausschliesslich regenerativ und umweltneutral produziert ?  Fährt Dein Auto ohne die Umwelt zu verschmutzen und vor allem, ohne Andere zu gefährden ?

Ich gehe mal von aus, das Du nicht alle Fragen befriedigend beantworten kannst..... ;) (?)

Da ist wahres dran. Aber man sollte nicht so sehr übertreiben. Ungefährliche Autos gibts nicht, und das hätte ausserdem auch mit Sozalversicherungsleistungen und Umgehung entsprechender Vorschriften soviel zu tun wie der Karneval in Rio mit einem sizilianischen Trauerzug.

In D kennt man einen Mindestlohn, bei Angestellten, und sämtliche Discounter können ja wohl kaum ausschliesslich auf Scheinselbständige setzen.

Kommt noch dazu, dass bei Piloten der Kostendruck mit Sicherheitsanliegen kollidiert. Und damit mein ich nicht die Löhne, sondern so banale Dinge, wie dass ein Pilot wirklich nur mit Bezug auf die Sicherheit entscheidet, ob die Maschine flugtauglich ist, oder dass er es sich leisten können muss, soviel Sprit mitzunehmen, dass es auch im ungünstigsten Fall nicht gefährlich wird.

Ich bin mir nicht mehr ganz sicher, ob das Ryanair war, meine aber dass ja. Da gabs Berichte von mehreren Fällen, in denen bei ganz normalen Linienflügen eine fuel emergency deklariert werden musste, weil die Piloten allzu knapp kalkulierten. Hintergrund: Es hängen Listen aus, aus denen hervorgeht, welche Piloten am sparsamsten fliegen. Je weniger Sprit man mitnimmt, umso leichter ist der Vogel, und umso weniger Sprit verbraucht er demzufolge. Die letzten auf der Liste, also die, die das Pech hatten, am meisten Sprit zu verblasen, können nicht wirklich davon ausgehen, dass ihre Verträge als Scheinselbständige Piloten verlängert werden.

So, und nun guten Flug. Wie sangen das schon 1991 zwei Cabarettisten: "Good Evening ladies and Gentlemen. Captain Lucifer and his crew welcome you on board flight AL 666, down to the Hell..."*

Sagen wirs so: Wenn es eine zahlbare Alternative gibt, ich würd die wählen, selbst dann, wenn garantiert wäre, dass alle Flüge nach Plan stattfinden. Ob nun aus Sicherheits- oder arbeitsrechtlichen Gründen, kann getrost offen bleiben. Als nicht so sehr Angstgetriebener Mensch würde bei mir das Zweite überwiegen.

* Quelle: https://youtu.be/aqnxcg8eZHs

 

bearbeitet von bluedog
  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kugelblitz
vor 13 Stunden, holger s sagte:

Hast Du seit Mitte September mal Zeitung gelesen?

Nur online. Und auch nur, wenn ich mal Zeit hatte. Von Problemen bei Ryanair hab ich nichts gelesen, wohl von Problemen bei Air Berlin...

Ich sags mal so: You get what you pay for. Ich würde Lufthansa fliegen. :)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hartmut51
vor 21 Stunden, chrissodha sagte:

nun,  "unterstützen" muss man diese Firma sicherlich nicht unbedingt; ich fände es toll, wenn Du weder bei Amazon, Mediamarkt, Aldi, Lidl und wie sie sonst noch alle heißen einkaufen würdest;   kaufst Du Deinen Sttrom tatsächlich bei einem Unternehmen, das Strom ausschliesslich regenerativ und umweltneutral produziert ?  Fährt Dein Auto ohne die Umwelt zu verschmutzen und vor allem, ohne Andere zu gefährden ?

Ich gehe mal von aus, das Du nicht alle Fragen befriedigend beantworten kannst..... ;) (?)

 

Was sage ich nun dazu ? Mal wieder auf die Schnelle etwas in die Tasten gehauen ? Vielleicht hin und wieder innehalten. Ja mein Lieber ich kaufe bewusst nicht bei den o. g. Firmen und maule die an, die sich brüsten wie geil sie wieder irgendeinen Scheiß ergattert haben. Was und wo man kauft ist eine äußerst wichtige Entscheidung. Ich kaufe regional, weil ich möchte, dass es auch meinem Nachbarn gut geht. Nur so können wir auf Dauer stressfrei zusammenleben. Eine Einschränkung muss ich machen ALDI und LIDL zusammen ca. 5x im Jahr, auch ich bin nur aus Fleisch und Blut. Biostrom kommt vom örtlichen Versorger. Alle Autos mit einem Verbrauch von > 10 l sind aus dem Rennen. Bei dem CX Prestige fand ich es sehr bedauerlich aber 15...17 l im Kurzstreckenverkehr ging schon für mich vor 20 Jahren nicht. 1967 oder 68  habe ich bereits bei Terre des Hommes mitgeholfen, 1970 in Halle/Westf. bei der Gründung eines "Rettungsring" bezeichneten Clubs für Entwicklungshilfe mitgemacht...........ich könnte noch länger, ist aber eigentlich uninteressant. Bei ein klein wenig mehr Aufmerksamkeit hier im Forum sollten dir meine offen vertretenen Eigenheiten bekannt geworden sein, aber eigentlich ist es auch wurscht. Nur klarstellen wollte ich das doch mal gerade.

bearbeitet von Hartmut51
  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chrissodha
vor 5 Stunden, Hartmut51 sagte:

Was sage ich nun dazu ? Mal wieder auf die Schnelle etwas in die Tasten gehauen ? Vielleicht hin und wieder innehalten. Ja mein Lieber ich kaufe bewusst nicht bei den o. g. Firmen und maule die an, die sich brüsten wie geil sie wieder irgendeinen Scheiß ergattert haben. Was und wo man kauft ist eine äußerst wichtige Entscheidung. Ich kaufe regional, weil ich möchte, dass es auch meinem Nachbarn gut geht. Nur so können wir auf Dauer stressfrei zusammenleben. Eine Einschränkung muss ich machen ALDI und LIDL zusammen ca. 5x im Jahr, auch ich bin nur aus Fleisch und Blut. Biostrom kommt vom örtlichen Versorger. Alle Autos mit einem Verbrauch von > 10 l sind aus dem Rennen. Bei dem CX Prestige fand ich es sehr bedauerlich aber 15...17 l im Kurzstreckenverkehr ging schon für mich vor 20 Jahren nicht. 1967 oder 68  habe ich bereits bei Terre des Hommes mitgeholfen, 1970 in Halle/Westf. bei der Gründung eines "Rettungsring" bezeichneten Clubs für Entwicklungshilfe mitgemacht...........ich könnte noch länger, ist aber eigentlich uninteressant. Bei ein klein wenig mehr Aufmerksamkeit hier im Forum sollten dir meine offen vertretenen Eigenheiten bekannt geworden sein, aber eigentlich ist es auch wurscht. Nur klarstellen wollte ich das doch mal gerade.

nun, wenn dem so ist geniesst Du meinen höchsten Respekt !

Nein, ich habe nicht nur auf die Schnelle etwas in die Tasten gehauen,  ich vermag nur leider nicht  auf längere Sicht zu extrahieren,  wer wann was 'sagt',  das macht einfach mein doofer Kopf nicht mit :(,  deshalb  entschuldige ich mich auch gerne für meinen 'Angriff'.

Ich finde es nicht mal so tragisch auch "mal" bei diesen Firmen die hier genannt werden was zu kaufen;  ich finde nur sympatisch wenn Menschen wenigstens darüber nachdenken und nicht einfach alles was nach Schnäppchen riecht cool finden um dann über das Elnd dieser Welt zu lamentieren.

Also..... soweit von meiner Seite alles gut,  sorry, wenn ich Dich zu Unrecht 'getroffen' hab', das war ganz sicher nicht meine Absicht !

  • Danke 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden