Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
MatthiasM

Lager Längslenker und Dieselfilter, Jumpy 2006

Recommended Posts

MatthiasM

Die Strassentauglichkeitspruefung (KUeS) war wegen der beiden im Titel genannte Maengel nicht auf Anhieb erfolgreich.

Kurz ein Reperaturbericht, da der Tausch von den Laengslenkerlagern bei anscheinend Citroen so selten vorkommt, dass ich hier nichts dazu gefunden habe. Ich habe beide Themen bei naan.de bereits gepostet.

https://naan.de/sevel/index.php?topic=10528.0

https://naan.de/sevel/index.php?topic=9287.0

Das Gehaeuse des Dieselfilters (der mit der grossen Ueberwurfmutter) schweinzt irgendwo eine kleine Riss gehabt zu haben. Bei Ebay konnte man das Gehaeuse inklusive Filter (190165)   fuer etwa 60 Euro statt 120 Euro kaufen. Mein Haendler wollte mir das Teil in Einzeteilen andrehen, fuer Unter und Oberteil (ohne Filter) wollte der 230 Euronen sehen:(. Die Lager des Laengslenker waren nicht so ganz einfach auszutauschen. ich setzte leider die Hoffnung darauf, die mit einer Normalgewindeschraube einziehen zu koenen. Das war Zeitverschwendung!

Ich habe die Achse nicht ausgebaut, sondern nur das Auto hinten angehoben, auf Boecke gestellt und die Schrauben an den Laengslenkerlagern und den Stossdaempfern entfernt. Man muss die Achse mir Kloetzen unterstuezen, damit sie nicht in den Bremsleitungen haengt. Sie laesst sich aber ausreichen weit absenken um daran zu arbeiten. (Federn fallen raus) Links hinten habe ich vorher noch die Blindniete von der Bremsseilhalterung abgemeisselt.  Das Gummi des Lagers wollte ich "ausbohren" der Bohrer ist aber ausgewichen und um das Gummi herumgelaufen und hat es dabei auch nach aussen gezogen. Angenehmer Effekt !
Eine Seite die aeussere Lagerhuelse habe ich mit der Hand aufgesaegt, die andere mit der elektrischen Saebelsaege. Geht beides, elektrisch ist aber schon angenehmer. Dann mit einem kleine Meissel (und Hammer) die Huelse zusammengedrueckt, damit man sie rausnehmen kann.
Das Einziehen ueber eine 12 Normalgewindeschraube ist nicht nur muehseelig, sondern auch nur bedingt erfolgreich, das eine Lager wollte die letzten 5mm nicht mehr weiter rein, das Andere die letzten 10mm
Ich habe mir eine Vorrichtung aus 15x70mm2 Flachstahl gebaut. 140mm lang mit abgeschnitten Ecken, um besser in die beengten Verhaeltnisse zu kommen. Aussen sind jetzt, symetrisch zum Mittelloch, im Abstand von 110mm in der einen Platte 12,5mm Loecher in der anderen 12er Gewinde. In der Mitte beidseitig 12,5mm Loecher die auf jeweils auf einer Seite mit 21mm Durchmesser 7,5mm tief gesenkt sind um das Mittelrohr des Lagers aufzunehmen. Aussen koennten es auch M16er Schrauben sein.
Hat einwandfrei funktioniert, die Buchsen sind drin. Aber man muss schon mit ordentlich Hebel an den Schrauben (gefettet), immer abwechselnd, drehen. Ratsch ist etwas kurz, das gibt Muckies .  Ach ja, die Flanschschhrauben und -muttern der Lagerung und der Stossdaempfer haben einen 18er Kopf  bei Citroen. Zwei passende Schluessel sind vorteilhaft! Die Muttern sind Klemmmuttern, ich habe trotzdem etwas Schraubensicherung drauf gegeben. 

bearbeitet von MatthiasM

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen