Recommended Posts

bx-basis

Farbnebel am Fahrwerk, Typenschild an den Kanten überlackiert (schlecht abgeklebt statt abgebaut), bei genauer Betrachtung findet man sicher noch genug Indizien für eine eher oberflächliche Aufbereitung...

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jozzo_

Man kann davon gar nichts halten.

Hier trifft ein Schnellrestaurator auf den zu ihm passenden Experten. Farbnebel trifft auf Wortnebel.

In der ersten Serie gabs gar keine weiß/rote Farbkombination.

Da noch immer ein Aussenverschlußdach in der falschen Farbe drauf ist ist organisierter Betrug zu vermuten: Ein Special wurde auf Dolly hergerichtet.

bearbeitet von jozzo_
  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ehrwuerden

Jozzo, nicht immer gleich das Schlechte im Menschen sehen. Bekanntlicherweise geht auf diesem Planeten sehr viel mehr schief aus Gründen der Dummheit denn aus bösem Willen. Ob Dolly oder Special dürfte bei dem Jahrgang keinen grossen Einfluss auf den Endpreis haben. Ob da wirklich eine Betrugsabsicht dahintersteckt scheint mir unwahrscheinlich, ich denke eher, dass es sich um einen an sich reichlich lächerlichen Irrtum handelt.

Im Moment steht sie bei 7k€. Wenn man die Materialkosten einrechnet und die zugrundeliegende Ente dazu, dann bleibt für den Restaurator ein Stundenlohn der dem einer Klofrau weit hinterherhinkt. 

Tip des Tages: Korinthenkacken auf höchstem Niveau im Leicaforum !

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

Viel mehr als die fehlende Originalität (wer im Glashaus sitzt...) stören mich die o.g. Punkte die für mich den Anschein erwecken daß dieser Wagen nicht nachaltig repatiert und konserviert sondern nur auf die schnelle hübsch gemacht wurde. Lt. Inserat wurde der Wagen komplett restauriert, wenn ich dazu schon nicht die Hütte vom Rahmen nehme (weil es vielleicht nicht nötig ist) dann sorge ich zumindest dafür daß nicht das ganze Fahrgestell mit Farbnebel eingesaut wird.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bluedog

Tut dem Fahrgestell die Farbe denn weh?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

Nein, es sieht aber vollkommen unprofessionell aus.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ehrwuerden

Nun, sie geht ja an den Meistbietenden. Es steht jedem frei, seine Unzufriedenheit mit dem einen oder anderen Detail durch ein niedriges Gebot auszudrücken. Bisher scheint sie mir ja recht preiswert zu sein.

vor 16 Minuten, bx-basis sagte:

Nein, es sieht aber vollkommen unprofessionell aus.

Das tun Enten bauartbedingt immer. Manche halt einen Hauch mehr. Wobei mir das Gerät trotz der beklagenswerten Details recht vernünftig scheint.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jozzo_
vor 30 Minuten, bx-basis sagte:

Nein, es sieht aber vollkommen unprofessionell aus.

Es gibt ja den Experten der ihm versichert das Auto habe eine komplette fachmännische Restaurierung mit Rechnung über einen hohen Betrag.

Ich denke das Auto wird schon jemand kaufen der glaubt er kriegt was vom professionellen Restaurator bei dem der Stundenlohn dem einer Klofrau weit hinterherhinkt .

bearbeitet von jozzo_

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis
vor 16 Minuten, Ehrwuerden sagte:

Das tun Enten bauartbedingt immer. Manche halt einen Hauch mehr. Wobei mir das Gerät trotz der beklagenswerten Details recht vernünftig scheint.

Bauartbedingt wurden die 2CV-Karosserien getrennt vom Rahmen lackiert, so blieb letzterer unabhängig von der Wagenfarbe immer schön schwarz. Nichts anderes würde ich bei einer professionellen Restauration auch erwarten...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ehrwuerden

Bei einer professionellen Restauration würde es im Motorraum anders aussehen. Aber ich beginne mit einer gewissen Verzögerung zu verstehen...Ihr stört Euch an einem Verkaufstext in einem Autoinserat.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

Bei einer professionellen Restauration würde so einiges anders aussehen...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ehrwuerden
vor 19 Minuten, bx-basis sagte:

Bauartbedingt wurden die 2CV-Karosserien getrennt vom Rahmen lackiert, so blieb letzterer unabhängig von der Wagenfarbe immer schön schwarz. Nichts anderes würde ich bei einer professionellen Restauration auch erwarten...

Ich muss gestehen dass ich mit lackierten Enten recht wenig Erfahrung habe, dafür einige mit Restaurationsbetrieben, die teure Rechnungen gelegentlich mit etwas Psychologie schmackhafter machen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Devil Duck

Sollte ich jemals meine Ente professionell lackieren lassen, würde ich auch den Rahmen drunter lassen.
So kann ich das gesamte Teil viel einfacher transportieren.
Und ich denke nicht, dass der Lackieren, egal wie gut und genau der arbeitet, vorher die Karosse abhebt.

So etwas kenne ich nur von Restaurierungsbetrieben mit eigener Lackiererei. Die haben dann auch gleich passende Rollgestelle für die Karosse.

Unabhängig davon habe ich keinen Zweifel, dass das Häuschen runter war. Die Bodenbleche sind sicherlich neu.

Torsten

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jozzo_
vor 19 Minuten, Ehrwuerden sagte:

Bei einer professionellen Restauration würde es im Motorraum anders aussehen. Aber ich beginne mit einer gewissen Verzögerung zu verstehen...Ihr stört Euch an einem Verkaufstext in einem Autoinserat.

Wenn Du ihn um 7000 kaufst ist er ein Schnäppchen. 20 Stunden Nacharbeit und er könnte gut werden.

Aber wer kauft dort bei dem Schätzpreis, den Bildern und bei der fettgedruckten Beschreibung

in neuwertigem, wie fabrikneuem Zustand nach hervorragender Restaurierung.

Richtig: Nur völlige Laien.

Wir haben es hier - alles laut Verkaufstext des Experten - mit einem 2CV zu tun der obwohl nach nur 7 Jahren wieder abgemeldet wurde und trotzdem eine neue Karosserie bekommen hat. Bei sowenig Kilometern . Wenn das stimmt ist der Wagen bisher viel zu billig. Aber es stimmt halt sehr wenig bei diesem Experten. Da ist natürlich die Frage wie gut die lackiert haben wenn eine neue Karosserie am Rahmen aufgebaut lackiert wurde. Andererseits: War sicher  keine Dolly der ersten Serie - geht sich mit der Fahrgestellnummer vom Modelljahr 1986 nicht aus, wahrscheinlich überhaupt nie eine Dolly, denn es wurden versehentlich genau die Teile weggeworfen die den Wagen vom Basismodell Special unterscheiden, alles nur Zufall natürlich. Kann einem egal sein, muß aber nicht. Dem Laienkäufer wird zudem kaum klar sein dass er den Wagen in eine Werkstätte bringen sollte die zumindest das wichtigste instandsetzt. Mein Gott so ein schönes Auto und soviel Pech weil er abgebrannt ist wird es heißen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CX Fahrer

Habt ihr gesehen wo das Auto steht? Was mich am meisten an der Qualität des Autos zweifeln lässt sind die Härchen die man im Bereich des Schwellers auf dem letzten Bild sieht. Neuer TÜV heist in Frankreich nicht "keine Durchrostungen". Durchrostungen werden hier teilweise sehr kreativ mit Sauerkraut (Glasfaserspachtel) repariert, was dann noch nicht einmal im TÜV-Bericht erwähnt werden muss. Dsehalb schieben Auch sehr viele Franzosen momentan Panik weil ab nächstes Jahr die TÜV Regeln nach europäischen Vorgaben verschärft werden, ab dann darf ein CT Prüfer Fahrzeuge mit gefährlichen Mängeln (laut Vorgabe zB fehlende Bremsbeläge) so beurteilen dass nur noch 24 Stunden damit gefahren werden darf. Sprich bisher hatte er dazu keine Möglichkeit und Auch dann darf die Schrottkarre noch auf eigener Achse den Hof verlassen.

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rosti
1 hour ago, Ehrwuerden said:

Nun, sie geht ja an den Meistbietenden. Es steht jedem frei, seine Unzufriedenheit mit dem einen oder anderen Detail durch ein niedriges Gebot auszudrücken. Bisher scheint sie mir ja recht preiswert zu sein.

 

Da bist Du im Irrtum. Es steht ja deutlich da, dass der Mindestpreis noch nicht erreicht ist. Du kannst bei auction.catwiki kein Schnäppchen machen. D.h. der Verkäufer legt einen (nicht öffentlichen) Mindestpreis fest, der erreicht werden muß. Der liegt auch bei solchen Vögeln vom Profi immer über 10.000.

Alles was darunter geboten wird, wie diese 7.000, sind Angebote von Ahnungslosen, die nur dazu dienen, anderen Interessenten zu zeigen, dass großes Interesse am Fahrzeug besteht.

Quote

Der perfekte Zeitpunkt für Ihr Gebot! Das aktuelle Gebot liegt noch unter dem Schätzpreis.

Da wird der Kunde verhöhnt, funktioniert aber besser,  als wenn der Verkäufer gleich die "Expertenschätzung" als Einstiegsangebot hineinschreibt. On Top kommen noch die 9% Courtage für die Plattform.

D.h. es ist völlig sinnlos, bei Hochglanzvögeln wie diesem, irgendwelche niedrigen Angebote abzugeben. Die kann man auch daheim am Kühlschrank notieren mit gleichem Erfolg.  Schau Dir andere ähnliche Auktionen an. Stets das gleiche Muster.

bearbeitet von Rosti
  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis
vor 10 Stunden, Devil Duck sagte:

Sollte ich jemals meine Ente professionell lackieren lassen, würde ich auch den Rahmen drunter lassen.
So kann ich das gesamte Teil viel einfacher transportieren.
Und ich denke nicht, dass der Lackieren, egal wie gut und genau der arbeitet, vorher die Karosse abhebt.

So etwas kenne ich nur von Restaurierungsbetrieben mit eigener Lackiererei. Die haben dann auch gleich passende Rollgestelle für die Karosse.

Unabhängig davon habe ich keinen Zweifel, dass das Häuschen runter war. Die Bodenbleche sind sicherlich neu.

Torsten

Ich habe bislang 4 Enten komplett lackieren lassen, alle sind als vollkommen nackte Karosserien zum Lackierer gegangen damit er auch überall Lack hinbekommt. Die Karosserie kann man problemlos mit 2 Mann herumtragen und zum Lackieren auf hohe Böcke stellen. Alle Lackierer denen ich die Häuschen so gebracht habe fanden es viel besser so als wenn ich das Ding auf einem rollenden Chassis angeliefert hätte.

Das Häuschen war garantiert runter, das sieht man daran dass einige Befestigungsschrauben schlicht und einfach fehlen, da wo welche sind wurden normale Muttern statt der Aufschiebemuttern verwendet.

Diese Ente ist ein Paradebeispiel für einen Blender. Die Substanz mag ja sogar ordentlich sein und die Originalität (Dolly) klammere ich mal völlig aus, aber von einer professionellen Restauration ist dieses Exemplar wirklich meilenweit entfernt.

  • Like 2

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Devil Duck

Wie Jozzo schon schrieb, wird das Ding ohnehin bald abgebrannt sein. Dann fragt keiner mehr danach.

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
fastpage

Also ich hätte zumindest bei ner Lackhauptausbesserung lackierte Lüftergehäuse und Heizbirnen/Krümmer erwartet.

So wie es ausschaut ist am Motor nix gemacht worden und für was ist der Schlauch vom Lüftergehäuse nach hinten zum Vergaser? Ist ja laut Beschreibung ein normaler 602er?!

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Xantia-Luggi

Hier wäre auch noch so ein Kandidat. Warum macht man solche Sitze rein, wenn man schon eine aufwändige Restauration betreibt? Und warum lackiert man den Rahmen grün? 

eBay Kleinanzeigen

bearbeitet von Xantia-Luggi

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
citronenfalter

Wenn der Restaurator etwas von seinem Fach verstehen würde, müßte der Motorraum in etwa so aussehen:

Diese Ente habe ich im Kundenauftrag komplett restauriert ( Wertgutachten Zustand 1).

Die komplette Bilderserie der Restaurierung könnt ihr auch auf meiner Homepage angucken.

schöne Grüße

0284.jpg

0286.jpg

0293.jpg

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

Sehr schick! Deshalb hat es bei unserer auch nur für eine 2+ gereicht, da ist am Motor und Fahrwerk nur alles technisch notwendige gemacht worden, kein frischer Lack...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Entenholgi
Am 23.10.2017 at 18:58 , bx-basis sagte:

bei genauer Betrachtung findet man sicher noch genug Indizien für eine eher oberflächliche Aufbereitung...

z.B. die überlackierten Aufnahmen der Rücksitzbankschnapper im Kofferraum, Arghh.....

Obwohl, eigentlich verständlich, die beiden Schrauben sind ja meist festgerostet und er wollte Sie eben nicht abreißen ;)

Gruß

Holgi

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jozzo_
vor 51 Minuten, Entenholgi sagte:

z.B. die überlackierten Aufnahmen der Rücksitzbankschnapper im Kofferraum, Arghh.....

Obwohl, eigentlich verständlich, die beiden Schrauben sind ja meist festgerostet und er wollte Sie eben nicht abreißen ;)

Gruß

Holgi

Abdeckband wurde  irgendwann erfunden...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden