Recommended Posts

amirZX
na also :-)
In dem Video war kein Anzeichen für ein HP-Fahrwerk... Oder hab ich was übersehen?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
uwe.v11

advanced comfort

FEDERUNG MIT PHC
(PROGRESSIVE HYDRAULIC CUSHIONSTM)

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amirZX
Na endlich
Die aktuellen Standard Fahrwerke der c3 Plattformen sind nämlich eine Katastrophe und eine Schande für ein Auto Hersteller, der einst eigentlich für seine komfortable Fahrwerke bekannt war

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
raoul9000

(Das Thema würde in die andern beiden C4C-Threads passen.) Z.B. hier:

 

bearbeitet von raoul9000
  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ottomitc6

Trotz anscheinend guter Federung ein Ausbund an Hässlichkeit.

Gruß Otto 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kugelblitz

Über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten... ;)

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
marc1234

Neue Citroens müssen heutzutage offensichtlich so aussehen. Bin trotzdem auf diese Federung gespannt.

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ulrich T

Wegen der Federung werde ich ihn mit Sicherheit zur Probe fahren. Vom Design her leider eine Verwässerung der puristischen Cactus-Linie. An die (zu) hohe Doppelchromleiste zwischen den Tagfahrlampen hat man sich ja schon gewöhnt, aber Chromrähmchen um den Grill" und senkrechte Fake-Lufteinlässe in den Stoßfängern? Airbumps waren also auch nur mal so eine Idee? Solange es keinen Diesel mit Automatik gibt (oder ETG) ist das Auto für meine Zwecke ohnehin unbrauchbar. Und anderenfalls müsste die Federung schon Unglaubliches können, damit ich meinen originalen Cactus dafür eintausche.

Andererseits habt Ihr Recht. Es hätte schlimmer kommen können.

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
silvester31
vor 26 Minuten, Ulrich T sagte:

Wegen der Federung werde ich ihn mit Sicherheit zur Probe fahren. Vom Design her leider eine Verwässerung der puristischen Cactus-Linie. An die (zu) hohe Doppelchromleiste zwischen den Tagfahrlampen hat man sich ja schon gewöhnt, aber Chromrähmchen um den Grill" und senkrechte Fake-Lufteinlässe in den Stoßfängern? Airbumps waren also auch nur mal so eine Idee? Solange es keinen Diesel mit Automatik gibt (oder ETG) ist das Auto für meine Zwecke ohnehin unbrauchbar. Und anderenfalls müsste die Federung schon Unglaubliches können, damit ich meinen originalen Cactus dafür eintausche.

Andererseits habt Ihr Recht. Es hätte schlimmer kommen können.

Das Heck ist jetzt gefälliger. Sieht aus wie ein VW. Ingesamt ist er schon verwässert, halt mehr Mainstream... Mal sehen, ob es etwas an den Verkaufszahlen ändert. Und spannend wird auch sein mit wieviel Extra die Dämpfer in der Aufpreisliste stehen. Probefahren werde ich den auch auf jeden Fall. Wenn das annährend so ist, wie in der Animation (nichts anderes ist der Werbetrailer), dann spare ich auf so 'ne Kiste.

Spricht aber auch irgendwie gegen die Konzerstrategie Citroen als Billigmarke zu positionieren....

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
5imon.

Das Heck finde ich überhaupt nicht gefällig. Die abgeschnitten wirkende vordere untere Ecke der Rückleuchten und die nicht dazu passenden Karosseriefugen sagen uns klar, dass hier etwas nachträglich umgebastelt wurde. Und die charaktervollen, nicht zu grossen "Quadrat"-Leuchten müssen nun Breitbandlichtern weichen, wie sie fast an jedem anderen Heck zu finden sind. Für mich ist das eine Enttäuschung.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
fredo

Mir gefällt das Facelift ganz gut. Das anscheinend viel Wert auf Komfort gelegt wird auch. Irgendwie kriege ich aber schon wieder Citroen-Panik: hoffentlich bleibt der Dämpfer dicht...

Statt vieler Assistenzsysteme hätte ich mir sehr gewünscht das man sich (wie beim C3 Aircross) für die nagelneue Option "Schiebedach" auf die Schulter klopft. Und als weitgehender Klimaanlagenbenutzungsverweigerer hätte ich mir gewünscht, dass man an die hinteren Fenster drangeht.

Trotz den Haaren in der Suppe: Der Cactus entwickelt sich in die richtige Richtung, finde ich.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
marc1234
vor 2 Stunden, fredo sagte:

Mir gefällt das Facelift ganz gut. Das anscheinend viel Wert auf Komfort gelegt wird auch. Irgendwie kriege ich aber schon wieder Citroen-Panik: hoffentlich bleibt der Dämpfer dicht...

Statt vieler Assistenzsysteme hätte ich mir sehr gewünscht das man sich (wie beim C3 Aircross) für die nagelneue Option "Schiebedach" auf die Schulter klopft. Und als weitgehender Klimaanlagenbenutzungsverweigerer hätte ich mir gewünscht, dass man an die hinteren Fenster drangeht.

Trotz den Haaren in der Suppe: Der Cactus entwickelt sich in die richtige Richtung, finde ich.

Wenn wir schon bei den Haaren in der Suppe sind: Hoffentlich hat er ne geteilt umlegare Rücklehne ohne Stufe (oder vielleicht sogar eine klappbare oder verstellbare Bank) und eine Lüftungsdüse rechts wie der C3 Aircross.

Vom Design her hab ich etwas Zweifel. Zu konventionell für die Cactus-Freunde, zu wenig konventionell für die doch designmässig eher konservativ orientierte Klientel dieser Klasse. Überspitzt bzw. böse gesagt "weder Fisch noch Vogel". Aber eben, Geschmackssache.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cactus-Gast

Ich bin für ein Jahr einen C4 Cactus Rip Curl in rot gefahren. Der sah mit dem Design vor dem Facelift richtig klasse und anders als die Masse aus. Dieses Facelift verstehe ich aber nicht. Ich hatte schon nicht verstanden, was einen C4 Cactus noch positiv von einem C3 Aircross abheben sollte. Platzangebot, Kofferraum und Variabilität sind es nicht. Es war eigentlich nur noch das Design mit den Airbumps, die es für den C3 Aircross nicht gibt. Was jetzt aber hier mit dem Facelift abgeliefert wurde, nimmt dem C4 Cactus jegliche Daseinsberechtigung. Anstatt hier noch Geld in neue Presswerkzeuge zu stecken, hätten die den C4 Cactus gleich einstellen können. Die Verkaufszahlen waren in Deutschland bisher ja nicht so besonders, dürften jetzt mit diesem Facelift aber den endgültigen Sargnagel bekommen haben. Auch den C4 Cactus vor dem Facelift hätte ich mir nicht gekauft. Nach dem Facelift würde ich mir den aber auch nicht mehr mieten. Auch nicht für einen Tag.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TurboC.T.

Ich bin geneigt, mich da mal für eine Probefahrt anzumelden, wenn es den beim Händler demnächst gibt. Auch, wenn er - ganz passend zur aktuellen Design-Linie des Hauses - ziemlich hässlich (geworden) ist.

Was das neue Fahrwerk so kann, interessiert mich aber schon.

Und, was so ein "Hydraulic-Cushion"-Dämpfer als Ersatzteil kostet. 

Wann wird man den neuen Cactus auf service.citroen.com finden? 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vulcan
vor 17 Stunden, marc1234 sagte:

Hoffentlich hat er ne geteilt umlegare Rücklehne ohne Stufe (oder vielleicht sogar eine klappbare oder verstellbare Bank) und eine Lüftungsdüse rechts wie der C3 Aircross.

Ja - nein - nein - nein. Soweit ich das zumindest in einem längeren englischen Video erkennen konnte.

Am 27.10.2017 at 12:00 , ottomitc6 sagte:

Trotz anscheinend guter Federung ein Ausbund an Hässlichkeit.

Ganz in der Tradition der A-Modelle ;)

vor 17 Stunden, Cactus-Gast sagte:

Es war eigentlich nur noch das Design mit den Airbumps, die es für den C3 Aircross nicht gibt. Was jetzt aber hier mit dem Facelift abgeliefert wurde, nimmt dem C4 Cactus jegliche Daseinsberechtigung.

Den Cactus nur auf das Design und die Airbumps zu reduzieren ist ein bisschen mager. Mir gefiel vor allem auch der Komfort und die Sitzplätze vorne, was zum Fahren wesentlich ist. Und genau hier hat der neue nochmals zugelegt.

vor 17 Stunden, Cactus-Gast sagte:

Anstatt hier noch Geld in neue Presswerkzeuge zu stecken, hätten die den C4 Cactus gleich einstellen können. Die Verkaufszahlen waren in Deutschland bisher ja nicht so besonders, dürften jetzt mit diesem Facelift aber den endgültigen Sargnagel bekommen haben.

Wenn man die Verkaufszahlen Citroëns nur auf den deutschen Markt bezieht, kann man den ganzen Verein einstellen.  Deutschland ist nicht alle Welt und zum 3. Reich kam`s zum Glück auch nicht.

vor 21 Stunden, 5imon. sagte:

Die abgeschnitten wirkende vordere untere Ecke der Rückleuchten und die nicht dazu passenden Karosseriefugen sagen uns klar, dass hier etwas nachträglich umgebastelt wurde. Und die charaktervollen, nicht zu grossen "Quadrat"-Leuchten müssen nun Breitbandlichtern weichen, wie sie fast an jedem anderen Heck zu finden sind.

Stimmt leider. Hat somit was vom Golf. Gerade auch das Heck war bislang sehr charismatisch.

vor 21 Stunden, silvester31 sagte:

Spricht aber auch irgendwie gegen die Konzerstrategie Citroen als Billigmarke zu positionieren....

Das ist eine glatte Lüge und es war nie die Konzernstrategie, Citroën als Billigmarke zu etablieren. Wie kommst Du bloss darauf?

vor 21 Stunden, silvester31 sagte:

Und spannend wird auch sein mit wieviel Extra die Dämpfer in der Aufpreisliste stehen

Das letzte was ich dazu hörte war, dass die Dämpfer an Ausstattungsvarianten gekoppelt werden. Die Produktionskosten gegenüber den herkömmlichen Dämpfer erhöhen sich angeblich nur marginal.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
uwe.v11

Wenn der neue französische Cactus dem deutsche Golf zumindest hinten etwas ähnlicher sieht,so kann das nur zu größeren Verkaufszahlen beitragen!

denn den deutschen Golffahrer war der Cactus bisher viel zu hässlich als dass sie jeh über einen Kauf nur nachgedacht hätten.

Auch die Airpumps wurden vehement abgelehnt,so praktisch sie auch sind.

der neue Cactus geht Mehr Richtung Mainstream......

uwe

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Memphisto
vor 55 Minuten, uwe.v11 sagte:

der neue Cactus geht Mehr Richtung Mainstream......

Die Modellpalette wird spacetourerisiert. Ähnlich wie VWs, nur schöner. Es könnte schlimmer kommen, aktuelle Fords zum Beispiel sind gruselig, Renaults genauso. Porsche und Mercedes mit 4 Türen kann man kaum noch anschauen.

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
silvester31
vor 2 Stunden, Vulcan sagte:

Das ist eine glatte Lüge und es war nie die Konzernstrategie, Citroën als Billigmarke zu etablieren. Wie kommst Du bloss darauf?

 

Du solltest etwas an deiner Wortwahl feilen ! Mir Lügen zu unterstellen nehme ich schon hin-und-wieder persönlich.

Du bist hier ja recht aktiv im Forum und da sollte es dir nicht entgangen sein, daß es Überlegungen gab/gibt Peugeot als Massenmarke á la VW / Opel / Ford zu positionieren, Citroen als günstige Alternative dazu und etwas Konkurrenz zu Dacia & Co. und DS halt als Lifestylemarke für die Hippster und Trendigen unter uns.

Das ist mehrfach im hiesigen Forum nachzulesen. Ob das bei dem Zickzack-Kurs von PSA jemals so Realität wird, ist natürlich etwas ganz Anderes.

  • Like 1
  • Danke 2

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot

Also ich kaufe/nutze PSA Autos aufgrund der günstigen Preise der Autos. Das muß ich auch nicht im Forum nachlesen, um das zu tun.

Gernot

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ulrich T

So unterschiedlich sind die Geschmäcker. Mich stören, wie schon geschrieben, v.a. die spießigen Chromrähmchen im Frontbereich. Mit dem Heck könnte ich noch eher leben. Für mich als überzeugten Cactus-Alltags-Nutzer ist die interessanteste Frage die, ob ich die Zauberdämpfer anstelle der konventionellen in meinen Ur-Cactus bauen kann oder ob man grundsätzliches am Fahrwerk verändert hat. Auf dessen puristisches Design möchte ich nämlich nicht verzichten und einen Hinweis auf den Diesel mit ETG habe ich, wie schon erwähnt, bislang auch nicht finden können. Dieser verrichtet nämlich seit 15 Monaten und 34.000 km ohne jede Einschränkung und ohne auch nur einmal herumzuzicken seinen Dienst. 

Ach ja, einen einzigen Wunsch in Bezug auf ein Facelift hätte ich gehabt: Eine auch axial verstellbare Lenksäule. Soweit ich das beurteilen kann aber Fehlanzeige.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
raoul9000
vor 2 Stunden, Ulrich T sagte:

Für mich als überzeugten Cactus-Alltags-Nutzer ist die interessanteste Frage die, ob ich die Zauberdämpfer anstelle der konventionellen in meinen Ur-Cactus bauen kann oder ob man grundsätzliches am Fahrwerk verändert hat.

Die Antwort findest du im Autogefühlbericht, den ich im ersten C4-Cactus-Thread verlinkt habe: nein

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
phantomas
vor 8 Stunden, uwe.v11 sagte:

Wenn der neue französische Cactus dem deutsche Golf zumindest hinten etwas ähnlicher sieht,so kann das nur zu größeren Verkaufszahlen beitragen!

denn den deutschen Golffahrer war der Cactus bisher viel zu hässlich als dass sie jeh über einen Kauf nur nachgedacht hätten.

Auch die Airpumps wurden vehement abgelehnt,so praktisch sie auch sind.

der neue Cactus geht Mehr Richtung Mainstream......

uwe

Aus dem Thread bei motortalk:

https://www.motor-talk.de/news/dieser-cactus-will-kuscheln-t6176696.html?page=2#post51561294

citroen-vw-4857029754021924012.jpg

Also da finde ich den geglätteten Cactus dennoch stimmiger, auch wenn ich die Kritik der handwerklich wennig überzeugenden Rückleuchtengestaltung auch teile.

Wenn dann der Cactus dazu noch leichter, komfortabler und günstiger ist, dann sollte man vielleicht doch mal ins Grübeln kommen. Aber der T-Roc wird sich sicher wie geschnitten Brot verkaufen, während der Cactus schon mit den Verkaufszahlen des Vorgängers zufrieden sein kann.

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden