Entenholgi

Bonbons für die Waschmaschine

Recommended Posts

bx-basis

Unsere Miele hat 2 Kinder plus unsere Dackelsippe nun schon 18 Jahre überlebt, keine Ahnung wie viele Betriebsstunden das sind, aber sicher nicht wenige. Ersetzt wurden bislang Stoßdämpfer und Trommellager, einen Ausfall gab es nie.

Meine Schwiegermutter hatte Hundezucht und Ferienwohnungen, da liefen die Mieles quasi permanent und das für deutlich mehr als 2 Jahre ohne jegliche Störungen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MatthiasM

Ah, ein Waschmaschinengaubenskrieg:). Ich gehoere zur Mielefraktion, ohne Gernots Bedingungen zu erfuellen! Nur Kuehlschrank ist Liebherr.

Ein Relais musste ich nach 10 jahren bei der Waschmaschine auch ersetzen, aber dank Internet kein Problem. Bei hoher Nutzungsfrequenz und langer Gebrauchsdauer lohnt ein Qualitaetsprodukt meistens. Aber auch manche Billigheimer halten doch erstaunlich lang, da ist es eben eher Glueckssache. Oder Pech! Die alte, sehr laute Spuelmaschine von Sanuzzi wollte einfach nicht kaputt gehen, sehr zum Leidwesen meiner Lebensgefaehrtin. Ich schmeisse doch kein funktionierendes Geraet weg:lol:!

bearbeitet von MatthiasM

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Carsten

16 Jahre, bei Schwiegerelterns 44 Jahre. Und nur getauscht, weil es das Türgummi nicht mehr gab, der Rest war noch 100%.

Carsten

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
soleil

.....Türgummi- wenn unten defekt,einfach drehen und Loch nach oben.

 

Peter

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JK_aus_DU

Miele ist bei uns auch die Marke der Wahl. Die hat in den letzten 17 Jahren bei unserer 5-köpfigen Familie viel geleistet. Erst dieses Jahr musste ich die Kohlen des Motors erneuern, bei der Gelegenheit auch die Stoßdämpfer getauscht. Still going strong...

Bei der Spülmaschine griffen wir leider vor ein paar Jahren zu Beko. Nach knapp 3 Jahren hinüber. Da werkelt nun auch eine Miele.

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MatthiasM

Den defekten Tuergummi bei der Waschmaschine habe ich unterschlagen, da tut es jetzt ein Nachbauprodukt schon einige Jahre. Und Qualitaet muss nicht teuer sein, die meisten Hersteller haben so Mauerbluemchen im Programm, die in Katalogen meist ganz hinten oder gar nicht drin sind. Der Geschirrspueler (G 1022) hat nur 6 Programme, keine Zusatztasten, keine Restlaufanzeige und mit dem Internet kann er auch nicht reden. Von den Programmen nutzen wir ohnehin nur zwei und wir haben ausreichend Geschirr, dass sich auch eine Restlaufanzeige eruebrigt. Dafuer habe ich einen Edelstahlwaschraum, was damals voellig ausser Mode war, robuste, funktionelle Innenausstattung, entwickelt und getestete Waschprogramme und den Service eines Premiumproduktes fuer knapp ueber 500 Euronen.

Aber um mal wieder etwas naeher zum Thema zu kommen: Nicht immer sind diese Convenient-Produkte vorteilhaft. Die "x in eins" Reinigungstabs fuer Spuelmaschinen, belasten nicht nur die Umwelt und funktionieren meist nur unter Standardbedingungen, sondern setzen, wenn sie auch den Enthaerter enthalten, die Lebensdauer des Geraetes erheblich herab. Ich zweifele daran, dass es bei Waschmitteln fuer Kleidung viel besser ist.

 

bearbeitet von MatthiasM

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot

Gibt es diesen Skip Waschmittelbaukasten eigentlich noch? Der war selbst dem promovierten Ingenieur zu unpraktisch.

Gernot

  • Haha 2

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sasala

Zum wirksamen Entkalken aller Geräte (Kaffemaschine,Wasserkocher,Perlatoren etc.) empfehle ich Amidosulfonsäure.Ein Kilo davon kostet um 10€. In 1,5 Liter Wasser 10g davon auflösen ergibt eine sehr gut brauchbare Entkalkerlösung.

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
EntenDaniel

Amidosulfonsäure benutzt ich auf der Arbeit auch immer zum entkalken. Damit bekommt man auch Fliesen-Fußböden blitzeblank. 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ehrwuerden

Wieviele Dackel passen eigentlich in eine Miele ?

bearbeitet von Ehrwuerden
  • Like 4

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis
vor 15 Minuten, Ehrwuerden sagte:

Wieviele Dackel passen eigentlich in eine Miele ?

Keiner, sind zu lang... ;)

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot

Wenn ich die Miele Seite anschaue, dann sind deren Toplader 59 mm breiter als es die Brandt Toplader schon vor fünf Jahren waren und heute noch sind, wobei Miele es noch fertigbringt, die Trommel des Topladers einseitig zu lagern. Der Waschbottich bei Miele ist aus Plastik, das eine Gußeiseneinlage beherbergt, um den Unfug der einseitigen Lagerung zu ermöglichen. Folge ist die Breite und ein Gewicht von 91 kg. Eine Brandt hat einen Bottich aus kurzfaserverstärktem Kunststoff und wiegt 57 kg.

Allein durch diesen Gußeisenunfung erklärt sich zu einem guten Teil der Kostennachteil der Miele Toplader.

Ich weiß jetzt jedenfalls, warum die Umzugjungs vor drei Jahren so locker drauf waren.

Gernot

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yvonne2202

Alex hat so ein Teil am Wochenende benutzt und die Scheiße klebte dann am Ende des Waschgangs an seiner Hose. Zermatscht und ekelhafte Reste. Widerlich. Scheinbar können die Teile nicht mal ein bisschen Standzeit ab. Ich setze da altbewährt auf Waschpulver, kein Weichspüler  (hat unwiderruflich Flecken in die Wäsche gemacht), bisschen Wäscheparfüm, und alles tutti.

bearbeitet von Yvonne2202

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kugelblitz
vor 1 Stunde, hm-electric sagte:

Wäscheparfüm wozu?

Damit man besser Ausschlag bekommt... :D

  • Haha 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
silvester31
vor 1 Stunde, hm-electric sagte:

Wäscheparfüm wozu?

Damit die absurde Ami-Tussi aus der Werbung eine Daseinsberechtigung hat. Als ob Waschpulver und notfalls noch Weichspüler nicht ohnehin schon genug parfümiert sind ! Aber man kann ja sein Geld rausschleudern, wofür man mag....

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
XMechaniker

Übrigens enthalten die x in 1 Tabs Phosphonate, die in AMPA abgebaut werden.

Glyphosat ist auch ein Phosphonat (ursprünglich als wasserenthärter gedacht !), dass sich auch (auf dem acker) recht schnell zu AMPA abbaut. Bei der Analyse von Glyphosatrückständen wird auch AMPA erfasst. Überlege gerade, ob die bei Jever Tabs zum spülen verwenden ?:-D

 

 

  • Danke 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
**HD**
Am 31.10.2017 at 18:32 , Ehrwuerden sagte:

Wieviele Dackel passen eigentlich in eine Miele ?

 

Am 31.10.2017 at 18:42 , bx-basis sagte:

Keiner, sind zu lang... ;)

einfach mal gegen die Wand laufen lassen, dann sehen sie aus wie Möpse,

dann sollten so 3-4 in die Waschmaschine passen ..............................

 

sachichma  :D

  • Like 2

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
**HD**
vor 5 Stunden, silvester31 sagte:

 Aber man kann ja sein Geld rausschleudern, wofür man mag....

lass mir jetzt einen Englischen Rasen in den Garten pflanzen,

damit mann besser hört, wenn das Geld aus dem Fenster geschmissen wird

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auto nom
vor 4 Stunden, XMechaniker sagte:

Übrigens enthalten die x in 1 Tabs Phosphonate, die in AMPA abgebaut werden.

Glyphosat ist auch ein Phosphonat (ursprünglich als wasserenthärter gedacht !), dass sich auch (auf dem acker) recht schnell zu AMPA abbaut. Bei der Analyse von Glyphosatrückständen wird auch AMPA erfasst. Überlege gerade, ob die bei Jever Tabs zum spülen verwenden ?:-D

Ohne Phosphate:

https://www.fit.de/gruene-kraft/spuelen/mit-der-maschine/fit-gruene-kraft-tabs-classic/

Zitat

Ab Januar 2017 verbietet die EU Phosphat in Geschirrspülmitteln fast vollständig. Der Hintergrund: Phosphate gelangen mit dem Abwasser in Seen und Flüsse, wo sie massenhaftes Algenwachstum fördern.

...

Für die Reinigungskraft der Mittel spielt Phosphat zwar keine große Rolle, dafür aber für klare und streifenfreie Gläser. Phosphate werden als Enthärter eingesetzt, um das im Wasser enthaltene Magnesium und Kalzium zu binden.

https://www.swr.de/swraktuell/neue-regeln-fuer-maschinen-geschirrspuelmittel-kaum-noch-phosphat-in-pulver-und-tabs/-/id=396/did=18736564/nid=396/k1f6wx/index.html

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Higgins*

Bei der Miele setzen sich meistens die Gummischläuche mit Waschmittelresten zu. Einmal zerlegen das Ganze, ausspülen und dann läuft das wieder.

Beflügelt vom guten Ruf und dass Panasonic in Japan quasi die Miele-Stellung inne hat, haben wir uns vor 3 Jahren auf ein Panasonic-Experiment eingelassen. :unsure: Mit gemischten Gefühlen wie ich jetzt weiß: Kunstoffbottich mit eingeklebten Lagern! Noch läuft sie sehr gut, aber wenn die aufgeben ist die Maschine Schrott! Die Bewertungen auf Amazon geben mir mittlerweile recht. 

Eine Miele zum dreifachen Preis sehe ich allerdings auch nicht ganz ein. 

Zu den Spülmaschinentabs: Ich breche einen ja! 1in1 Tab ;) sogar nochmal in zwei Hälften und bekomme so 120 Spülgänge mit astrein sauberem Geschirr pro 60er Packung! 

Gruß Higgins 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis
vor 49 Minuten, Higgins* sagte:

Bei der Miele setzen sich meistens die Gummischläuche mit Waschmittelresten zu. Einmal zerlegen das Ganze, ausspülen und dann läuft das wieder.

War bei unserem Dinosaurier bislang nicht nötig...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Higgins*
vor 13 Stunden, bx-basis sagte:

War bei unserem Dinosaurier bislang nicht nötig...

Es sind meistens die Maschinen ab Bj. 2000...

Gruß Higgins 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kugelblitz

Auf 95°C stellen, kurzes Programm und 3 Spülmaschinen-Tabs in die Waschmaschine. Damit die Maschine mal ordentlich durchgepustet wird...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Carsten

Das tritt wohl vor allem bei den Wasserspar-Modellen auf. Bei den älteren ist das nicht so das Thema.

Über unseren (Miele)- Geschirrspüler aus den 90ern schrieb mal jemand „the most solid dishwasher ever built on planet earth“.

Stimmt vermutlich :-)

Carsten

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden