Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
ACCM Dieter Hochhuth

Tankanzeige

Recommended Posts

ACCM Dieter Hochhuth

Hallo

meine ID19B hat folgendes Problem: Wenn ich volltanke, geht der Zeiger nicht auf "Voll". Ich vermute wohl, das der Geber nicht mehr fit ist. Traue mich aber nicht so recht die Rückbank rauszunehmen und am fast vollen Tank den Geber zu wechseln. Gibt es Tips von Euch dazu?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tomsail

ja: den tank halb leerfahren :-) :-)

(alternativ vorne am vergaser abpumpen)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MichaelS

Hallo nochmal,

ich habe den Tankgeber auch bei voll gefülltem Tank gewechselt. Aus meiner Erfahrung kannst Du Dich das ruhig trauen - die Öffnung sitzt am höchsten Punkt des Tanks, und es dürfte relativ egal sein, ob Du von dort aus in einen vollen, halbvollen oder leeren Tank schaust. Bei der von Dir beschriebenen Situation dürfte es sogar hilfreich sein, wenn der Tank voll ist - dann siehst Du gleich, ob mit dem neuen Tankgeber die Anzeige im Armaturenbrett auf ganz voll geht.

Grüße
Michael

bearbeitet von MichaelS

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...hannes

Dein Tankgeberschwimmer (Kork) wird bereits halb abgesoffen sein, deshalb  hintere Bank raus, Tankabdeckung abschrauben, darunter sieht dir schon der Geberdeckel entgegen. Den baust du ab und hältst den Schwimmer in der Hand. Als Ersatz wird gerne der aus einem alten Polo N9 genommen, der passt perfekt. Aber auch andere passen, in meinem Fall hatte ich zufällig einen aus einem Hyundai Tucson zur Hand. Den musste ich zwar mit Heißluft noch etwas umformen, weswegen die Aktion letztendlich eine Stunde in Anspruch genommen hatte.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TilDS

Habs grad hinter mir - wie Tom sagt: do kommt bei vollem Tank durchaus Benzin raus - nachdem der Schwimmer erneuert ist, kann man ja volltanken BEVOR der Deckel wieder drauf ist - dann sieht man auch gleich, ob alles dicht ist - viel Erfolg - Til

PS: da ja nun alle Profis da sind, muss man beim Break wirklich immer alle Sicherheitsgurte, den vorderen Faltsitz, und das Blech bis zum Faltsitz ausbauen um an den Tank zu kommen oder mach ich da was falsch?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Gerhard Trosien

Geb erst einmal das Tankgeber-Kabel auf "Masse" und beobachte die Anzeige. Wenn die jetzt auf "Voll" steht, kannst Du dich dem Geber widmen. Sonst liegt das Problem woanders (bei mir z.B. irgendwo zwischen dem Instrument und dem Geber)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stephan Gürtler
vor 9 Stunden, ACCM Gerhard Trosien sagte:

Geb erst einmal das Tankgeber-Kabel auf "Masse" und beobachte die Anzeige. Wenn die jetzt auf "Voll" steht, kannst Du dich dem Geber widmen. Sonst liegt das Problem woanders (bei mir z.B. irgendwo zwischen dem Instrument und dem Geber)

...genau das habe ich übrigens bei meinem DSuper5 getan. Auch wenn ich den Tankgeber kurzschließe, erhalte ich maximal einen 2/3 Ausschlag. Der Tankgeber kann es also in diesem Fall nicht sein. Der Fehler liegt irgendwo entweder auf dem Weg zum Instrument oder am Instrument selber.

 

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Dieter Hochhuth

Danke für eure Hilfe. Zur Zeit steht das Auto beim Lackierer um die Spiegel an die richtige Stelle zu bugsieren...Apropos Instrument:

Hat jemand Erfahrung mit dem Überholen der Tachoeinheit gemacht: Meine grüne Scheibe Fahrlicht /Abbblendlicht ist irgendwie von innen angeschmort, die blaue zu schwach. Der Tageskilometerzähler läßt sich nicht zurücksetzen. Und die Uhr geht auch nicht. Kann jemand eine Werkstatt dazu empfehlen?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Gerhard Trosien

Mit der blauen Kontrollleuchte hat's vor 40 Jahren schon ständig Ärger mit dem damals noch allmächtigen TÜV gegeben, weil man das blaue Licht nur bei Dunkelheit sieht...
Vor Allem die Selbst-Importeure waren bei der Vollabnahme betroffen.
"Zu schwaches" blaues Licht ist also korrekt. Sonst schmort die blaue Scheibe auch noch...

Das Anzeigeinstrument kann auch überprüft werden, indem man beim zuständigen Mehrfachstecker den Masseanschluss, der nach hinten zum Geber führt, auf kürzestem Weg mit Masse verbindet.
Mein Instrument zeigt in dem Fall "VOLL".

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Messino

Ich habe die Fahr- und Fernlicht Anzeige gegen LEDs ersetzt. Sehr schön hell und kaum Wärmeentwicklung.

Gruß, Martin

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bernhard2

Hallo Messino,

das interessiert mich:

welchen Typ LED hast Du verwendet und wo bezogen?

(Man munkelt immer wieder, die Lichtfarbe von LEDs passe nicht oder der Abstrahlwinkel sei viel zu klein; hat sich das in den letzten Jahren also gebessert?)

danke und Grüße: Bernhard

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Dieter Hochhuth

Genau, das würde ich auch gern wissen: Wie baut man denn auf LED um?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bernhard2

Hallo Messino,

...doch noch eine kurze Nachfrage:

Hast Du tatsächlich LEDs in kaltweiss verwendet? Dir originalen Glühlämpchen gaben ja eher ein sehr warmes "weiss" ab.

Hast Du auchmal (sehr viel) preiswertere No-names ausprobiert? gibt es ja in der Bucht reichlich...

Grüße: bernhard

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CX Fahrer
vor 31 Minuten, Bernhard2 sagte:

Hast Du auchmal (sehr viel) preiswertere No-names ausprobiert? gibt es ja in der Bucht reichlich...

Klar, frei nach dem Motto wer seine Arbeit liebt macht sie öfters. Jetzt glaub endlich das gute Arbeit nur mit Gutem Material geht.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Messino

Moin Bernhard,

nein, aus Erfahrung habe ich die billigeren gleich liegen gelassen.

Das mit Kalt oder Warmweis muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich habe auch die Armaturenbrettbeleuchtung über die LEDs bestrahlt. Muss man in Natura sehen. Ich finde es sehr schön und!!!, man kann endlich alles erkennen. Das war mir wichtig.

Grüße, Martin

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Gerhard Trosien

Sind die LED dimmbar?? Ich meine, wg allgemeiner Armaturenbrettbeleuchtung

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Messino

Gute Frage, habe ich noch nicht probiert. Werde ich mal Wochenende mal versuchen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Belvedere

Hej... um zum Thema zurückzukehren: das Problem mit der nicht vollen Tankanzeige hatte ich auch. Besonders doof, wenn man den Tank vollgetankt beim Vermietfahrzeug übergibt, der steht aber nur auf ca 90% voll. Tankanzeige Drehspulinstrument ausgebaut und den Tankzeiger ein kleinwenig nach oben biegen und wieder ausrichten. Das sollte aber nur jemand durchführen, der ruhige Hände hat.

HINWEIS: dadurch wird im unteren Bereich natürlich mehr angezeigt. Da ich den Tank aber eher im vollen Bereich halte, und die Tageskilometerleistung selten über 200km geht, ist mir der untere Bereich nicht so wichtig.

Die Instrumente scheinen nach 45 Jahren nicht mehr ganz genau zu gehen.

 

beste Grüße, Thorsten

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Gerhard Trosien

Noch mal: es ist wahrscheinlich nicht der Geber verantwortlich, auch nicht das Anzeige-Instrument (beides ist einfachst zu kontrollieren), sondern die Leitung zw. Anzeige und Geber! Es ist besser, das Instrument zeigt "VOLL" nicht richtig an, als dass es Restmengen vorgaukelt, die nicht da sind. Haarsträubend...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen