A.B.K.

Umweltplakette Frankreich

Recommended Posts

A.B.K.

Hallo,

das Thema wurde zwar auch schon im HY-Forumsbereich diskutiert, aber es betrifft eben nicht nur die HY-Fahrer, sondern ALLE:

In Paris gab es sie schon länger, auch in anderen franz. Großstädten, aber seit 01.11.2017 gilt sie eben auch für Straßburg: die französischen Umweltzonen. Und auch dafür braucht man eine Plakette, die aber nur situationsbedingt (je nach aktueller Luftqualität) die Einfahrt in die Städte erlaubt. Und dabei sind die durch die Stadt führenden Autobahnen NICHT ausgenommen!

Wer also mal nach Straßburg auf den Weihnachtsmarkt will oder im Urlaub durch Paris, der sollte sich überlegen, ob an diesem Tage evtl. eine Plakette nötig sein könnte.

Auf dieser Seite könnt ihr vieles nachlesen (auch auf Deutsch) oder auch die Plakette bestellen (für 4,80 Euro zzgl. Porto): www.certificat-air.gouv.fr

Viele Grüße

Bernhard

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Daniel C4

Vor allem auch der Autobahnring um Strasbourg. Nachdem wir in diesem Jahr auf dem Weg nach Südfrankreich über Grenoble fahren wollten, haben wir einen Tag vorher zum Glück im Internet gelesen,dass in Grenoble auch der Autobahnring betroffen ist. Was zur Folge hatte, dass wir Grenoble umfahren haben.

Mittlerweile hab ich die Plakette im Auto, da wir öfter im Elsass sind.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson

Da auf mein Auto außer den Zulassungsstempeln und der HU Plakette keine Aufkleber kommen werde ich es damit so halten wie mit den deutschen Umweltzonen: Vermeiden oder Ignorieren!

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JK_aus_DU

hab die 4,80 € jetzt auch mal investiert und die Plakette geordert. Habe keine Lust mich immer vor einer Fahrt nach F schlau zu machen, wo man sie nun braucht und wo noch nicht.

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Activator

Ich habe das auch gerade gelesen mit der französischen Umweltplakette.

Es gibt mehr Klassen und die Unterteilung erscheint mir auch sinnvoller als beim deutschen Pendant.

Klasse 0 für E-Autos .... gefällt mir.

Klasse 1 nur für Ottomotoren ... also beim PKW.... bin ich dabei,

So kann man die Stinkerdiesel ausschließen. Bin mal gespannt ob das messbare Ergebnisse bringt.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Doppelkeil

Auch wieder nur mehr Bürokratieaufwand für höchstwahrscheinlich nicht mehr bessere Luft. Ich glaube kaum, egal wo, dass man durch das Verbannen im Verhältnis weniger alter Fahrzeuge gegen wesentlich mehr neuere Fahrzeuge ein Luftverschmutzungsproblem löst.

In meinem Falle brauche ich mir keine Gedanken zu machen: da ich nur einen BX Bj 90 habe, ist diese Umweltplakettengeschichte für mich eh durch. Deutsche Umweltplaketten werden in Frankreich nicht anerkannt, leider. Aber mal im Ernst: was will ich mich in die Staus von Paris oder Lyon einreihen um legal aus dem Stand meinen Beitrag zum Klimawandel zu leisten? Eher nicht. Das heißt für mich bei eventuellen Fahrten nach Spanien: es bleibt bei der Route quer durch Frankreich unter Vermeidung aller Großstädte....

bearbeitet von Doppelkeil

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JK_aus_DU

Bleibt auch abzuwarten, inwieweit die französische Exekutive Lust und Zeit hat diese Plaketten zu kontrollieren....

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Daniel C4

Ist mir bei den angedrohten Bussgeldern zu riskant das auszuprobieren.;)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
prestige

wie sieht es denn mit einem KFZ mit H-Kennzeichen aus? Bekommt man in F eine Plakette zum Befahren der Staedte? Habe dazu nichts gefunden und freue ueber eine kurze Erklaerung. Gruesse Stefan

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
id_ds

Hallo Stefan,

in der aktuellen Ausgabe der Clubzeitschrift des Citroen Veteranen Clubs (CVC) steht zu diesem Thema: Oldtimer sind ausgenommen - das Erstzulassungs-Datum und der Begriff Oldtimer in der Zulassungsbescheinigung sollen als Nachweis ausreichen. Bei einem geparkten Fahrzeug ist eine Kopie der Zulassungsbescheinigung hinter der Windschutzscheibe mit gut sichtbaren Markierungen an diesen beiden Stellen angeraten. Ob das in der Praxis dann auch wirklich funktioniert kann ich natürlich nicht sagen.

Herzliche Grüße

Wolfgang

  • Danke 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
A.B.K.

Dann würde ich mich lieber nach diesem Schreiben richten als an das Clubheft vom CVC:

https://www.crit-air.fr/de/informationen-zur-critair-vignette/umweltzonen-in-frankreich/ausnahmeregelungen.html

Und da steht was von einmaligen oder zeitlich befristeten Ausnahmeregelungen mit unsicherer landesweiter Anerkennung...

bearbeitet von A.B.K.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
EntenDaniel

Dieses Jahr gabs in Frankreich wieder das Rencontre Nationale der Freunde des 2CV. Meines Wissens mußte der veranstaltende 2CV-Club eine Sondergenehmigung einholen, daß alle 2CV, die zum Treffen wollten durch die Umweltzone durften. Genauer kanns aber jemand sagen,der dabei war.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
id_ds
vor 5 Stunden, A.B.K. sagte:

Dann würde ich mich lieber nach diesem Schreiben richten als an das Clubheft vom CVC:

https://www.crit-air.fr/de/informationen-zur-critair-vignette/umweltzonen-in-frankreich/ausnahmeregelungen.html

Und da steht was von einmaligen oder zeitlich befristeten Ausnahmeregelungen mit unsicherer landesweiter Anerkennung...

Habe aufgrund deines Hinweises jetzt nochmal nachgesehen: Die Angaben in der CVC-Clubzeitschrift beruhen auf einer offiziellen Auskunft von Eurodistrict PAMINA. Daher ist in der Tat nicht auszuschließen, dass sie in dieser Form nur im Grenzraum gelten - Eurodistrict PAMINA ist ja ein deutsch-französischer Verbund von Gebietskörperschaften im Elsass, dem Gebiet mittlerer Oberrhein und der Südpfalz. Die Angaben auf der von dir zitierten Seite (die übrigens anders als ihre Aufmachung suggeriert privat betrieben wird und knapp 30 Euro für die Crit-Air-Plaketten verlangt, die man auf der offiziellen Crit-Air-Website für rund fünf Euro bestellen kann) decken sich teilweise damit:

"Französische Fahrer eines alten Autos weisen die Eigenschaft eines Oldtimers im Fahrzeugschein mit einem entsprechenden Eintrag in der Zeile „Z“ nach.
In den meisten europäischen Fahrzeugscheinen ist ein Eintrag zum Oldtimer unter „Sonstiges“ zu finden. Dort werden „Bemerkungen und Ausnahmen“ eingetragen.
In jedem Falle soll bei einer Fahrzeugkontrolle die Einstufung als Oldtimer im Fahrzeugschein bewiesen werden können. Inwieweit die jeweilige Bezeichnung wie z. B. „Oldtimer“ in anderen Sprachen als Französisch von der Polizei anerkennt wird, bleibt aber offen und unbeantwortet."

Darüber hinaus betont die von dir zitierte Seite die teils davon abweichenden lokalen Regelungen. Und da ist es wohl in der Tat so, dass die temporären Verkehrsbeschränkungen, die bei hohen Luftverschmutzungswerten in den Großräumen Grenoble und Lyon gelten, keine Ausnahmen für Oldtimer vorsehen. Daher: Danke für den Hinweis.

Freundliche Grüße

Wolfgang

bearbeitet von id_ds

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
suentelensis

Hi,

stimmt, Grenoble ist doof, aber Lyon eher unproblematisch, da die meisten Autobahnen und div. Ringstr, grundsätzlich ausgenommen sind.

lg micha

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden