Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
UbuRoy

Blinkerschalter CX S1

Recommended Posts

UbuRoy

Tachschön.

Nachdem ich angehalten wurde, die Blinker meines S1 etwas schneller Blinken zu lassen (da gibt es tatsächlich in "Deutsch" eine Vorschrift für die Taktung...), habe ich halt ein neues Blinkrelais eingesetzt. tut auch was es soll. Zumindest im Standgas.

aufgrund des Alters der Elektrik kann ich damit leben, das beim Blinken die Innen- und Instrumentenbeleuchtung ein wenig schwankt (hell/dunkel/hell/dunkel).

Sobald ist fahre blinkt madame aber leider nur noch nach rechts korrekt. Sobald ich lings blinke, funktionieren die beiden Blinker zwar noch, aber nur mit einem Bruchteil der Helligkeit. Dafür ist der Hell/Dunkel Unterschied bei der Instrumentenbeleuchtung aber massiv. Außerdem fängt es irgendwo im Ufo an zu schmoren, wenn ich den Blinker länger gesetzt lasse. Offensichtlich im Kabelbaum, nicht auf den Platinen. Habe den Blinkerschalter schon ausgebaut und untersucht, aber nix gefunden. Kennt jemand das Phänomen und hat vielleicht einen Tip oder eine Lösung? Ich bin nicht so der Elekriktrickler...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kroack

Schonmal geguckt ob die Standlichter mitblinken ? Dann fehlt Masse an einer der Leuchteinheiten

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
UbuRoy

Ich checks mal.

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson
vor 3 Stunden, UbuRoy sagte:

Außerdem fängt es irgendwo im Ufo an zu schmoren, wenn ich den Blinker länger gesetzt lasse. Offensichtlich im Kabelbaum, nicht auf den Platinen. Habe den Blinkerschalter schon ausgebaut und untersucht, aber nix gefunden. Kennt jemand das Phänomen und hat vielleicht einen Tip oder eine Lösung? Ich bin nicht so der Elekriktrickler...

Öhm, du hast da irgendwo einen kapitalen Kurzschluss! Fehlende Masse lässt den Kabelbaum nicht Schmoren auch wenn die Masse dann über die Standlichter fließt.

Das einzig Sinnvolle ist den Kabelbaum freizulegen und die einzelnen Kabel zu verfolgen. Ich hatte sowas mal an einem R5 Turbo, da stand die Batterie auf einem Kabel und hat es eingequetscht, war von dort bis ins Armaturenbrett weggeschmort und hat einige umligende in Mitleidenschaft gezogen bevor die Sicherung nachgegeben hatte.

Beim XM meiner Tochter hat ein Könner den Beleuchtungsanschluss zum hinteren Aschenbecher zwischen Mittelarmlehne und dem elektrisch verstellbaren Fuß eingequetscht - Effekt: Totalausfall von Standlicht vorne, Kennzeichebeleuchtung und allem was an Schaltern im XM leuchten kann. Die Fehlersuche war, hmmmm, Interessant ;)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson

Serie 1 CX - Ich vermute du hast das Kabel vom Blinker in der vorderen Stoßstange irgendwo eingeklemmt und es hat sich aufgescheuert - dort würde ich den Fehler zuerst suchen!

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson

Wenn du den Fehler beseitigt hast und immer noch andere Lichtquellen mitblinken, dann kann ein Austausch der vermutlich maroden Original Batteriepolklemmen helfen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
UbuRoy

Manson, ich danke Dir für die Tips. Werde das mit den Kabeln auf jeden Fall nachverfolgen! Nur im Moment leider nicht möglich weil die Gute draussen stehen muss und das Wetter einfach abartig ist :-(

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
UbuRoy

Sodele. Das Wetter hat endlich zugelassen, mal den Fehler zu suchen.

Also: Es liegt definitiv nicht an der Verkabelung von Blinker und Standlicht. Da ist alles tacko. Keine Kurzschlüsse oder korrodierten Kontakte. Auch Masseanschlüsse sind in Ordnung. Keine Feuchtigkeit in den lampen etc.

Interessanterweise leuchtet beim Anassen die LiMa Kontrollleuchte neuerdings etwas länger. Geht erst nach Gas geben aus. Bleibt der Wagen dann im Standgas stehen funktioniert alles einwandfrei. Allerdings geht das Standlicht nun gar nicht mehr, obwohl die Lampen und Sicherungen okay sind. Auch die Instrumentenbeleuchtung tut nicht mehr korrekt. Nur wenn  ich die die rote Kontrollleuchte am Ufo Drücke leuchtet  die Instrumententafel. Tacho und Drehzahlmesser sind allerdings immer beleuchtet.

Sobald ich dann losfahre dauert es nicht lange, bis der linke Blinker wieder nicht richtig tut und die Lupeninstrumente beim Bllinken nach links mitmachen. Entweder solange, bis ich den Blinker ausmache oder die Sicherung durchbrennt oder ich den Motor ausmache. Dann blinkts wieder korrekt. Ich finde einfach keinen Fehler, nicht mal, warum das Standlicht jetzt nicht mehr tut.

Verfluchte Elektrik. Am Laderegler kann es wohl eher nicht liegen, sonst würde es ja wohl auch beim rechts blinken passieren. Es ist auch unabhängig davon, ob Licht an oder aus oder Fernlicht oder sonstwas an oder aus ist. Ziemlich komischer Effekt.

Die Rücklichter gehen übrigens auch nur mit Verzögerung an. Vorn die Lampen sind sofort nach Einschalten da, die Rückleuchten erst Sekunden später, wenn ich Rückwärts aus der Einffahrt fahre. Oh mann.

Ich hab so gar keine Idee mehr, was das sein kann. Masseproblem finde ich auch keins. Offenbar tritt der Fehler erst auf, wenn eine gewisse Ladespannung durch die Lima erreicht wird...? Mit meinen begrenzten Elektro Kenntnissen kann ich mir das nicht mehr erklären. Ich fürchte, ich werde mal den Boschdienst aufsuchen müssen :-(

bearbeitet von UbuRoy

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Doppelkeil
vor 18 Minuten, UbuRoy sagte:

Sodele. Das Wetter hat endlich zugelassen, mal den Fehler zu suchen.

Also: Es liegt definitiv nicht an der Verkabelung von Blinker und Standlicht. Da ist alles tacko. Keine Kurzschlüsse oder korrodierten Kontakte. Auch Masseanschlüsse sind in Ordnung. Keine Feuchtigkeit in den lampen etc.

Interessanterweise leuchtet beim Anassen die LiMa Kontrollleuchte neuerdings etwas länger. Geht erst nach Gas geben aus. Bleibt der Wagen dann im Standgas stehen funktioniert alles einwandfrei. Allerdings geht das Standlicht nun gar nicht mehr, obwohl die Lampen und Sicherungen okay sind. Auch die Instrumentenbeleuchtung tut nicht mehr korrekt. Nur wenn  ich die die rote Kontrollleuchte am Ufo Drücke leuchtet  die Instrumententafel. Tacho und Drehzahlmesser sind allerdings immer beleuchtet.

Sobald ich dann losfahre dauert es nicht lange, bis der linke Blinker wieder nicht richtig tut und die Lupeninstrumente beim Bllinken nach links mitmachen. Entweder solange, bis ich den Blinker ausmache oder die Sicherung durchbrennt oder ich den Motor ausmache. Dann blinkts wieder korrekt. Ich finde einfach keinen Fehler, nicht mal, warum das Standlicht jetzt nicht mehr tut.

Verfluchte Elektrik. Am Laderegler kann es wohl eher nicht liegen, sonst würde es ja wohl auch beim rechts blinken passieren. Es ist auch unabhängig davon, ob Licht an oder aus oder Fernlicht oder sonstwas an oder aus ist. Ziemlich komischer Effekt.

Die Rücklichter gehen übrigens auch nur mit Verzögerung an. Vorn die Lampen sind sofort nach Einschalten da, die Rückleuchten erst Sekunden später, wenn ich Rückwärts aus der Einffahrt fahre. Oh mann.

Ich hab so gar keine Idee mehr, was das sein kann. Masseproblem finde ich auch keins. Offenbar tritt der Fehler erst auf, wenn eine gewisse Ladespannung durch die Lima erreicht wird...? Mit meinen begrenzten Elektro Kenntnissen kann ich mir das nicht mehr erklären. Ich fürchte, ich werde mal den Boschdienst aufsuchen müssen :-(

Frag mal hm-electric ;) Der Elektromeister weiß was er tut und ggf. kann er dir helfen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kroack

Hängt die Instrumentenbeleuchtung beim CX auch auf einem der Standlichtkreise ?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CX Fahrer

Das hört sich für mich für einen Fehler in der Verkabelung der Standlicht-Blinkereinheiten vorn. Mach einfach mal alle Stecker ab und probiere dann. Ich Weiss nichtmehr wie es gehört aber aus der Erinnerung rot=Blinker, blau= Standlich, Kabel ohne Farbe= Masse. Bei dir ist wohl auf einer Seite Masse-Blinker vertauscht.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson
vor 57 Minuten, kroack sagte:

Hängt die Instrumentenbeleuchtung beim CX auch auf einem der Standlichtkreise ?

Ja, ich schrieb schon weiter Oben er hat einen gewaltigen Kurzen ;)

Dem Standlichtkreis - S1 hat da nur eine Sicherung. ...und da hängt einiges dran

Wenn das Standlichtkabel (bzw die Drähte) sich durch Überhitzung durch die Isolierung braten und eine dauerhafte Verbindung mit der Leitung der Blinker suchen, dann kommt es zu solchen Phänomen ...wie z.B. Qualm aus dem Ufo

Das läuft alles über Schalter und nur beim Blinker ist ein Relais dazwischen. Bau als erstes mal die Tachoeinheit aus, wenn es nicht an den Leuchten vorne liegt, dann ist das mein zweitbester "heißer" Kanditat ;)

UND FAHR DAMIT SO NICHT RUM ODER WILLST DU DAS DIR DIE KISTE ABFACKELT?????

bearbeitet von Manson

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson

Auf dem Standlichtkreis hängt beim CX Serie 1 alles was im und am Fahrzeug leuchtet außer Bremslicht, Blinker, Abblendlicht und Fernlicht (wobei ich mir beim Abblendlicht nicht Sicher bin) auf einer Sicherung

Tacho und Drehzahlmesser laufen über Zündung

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson

Bei Töchterchens XM hab ich mir einen Wolf gesucht. Offensichtlich brannte weder Standlicht noch Kennzeichenbeleuchtung, nunja, Kontaktfehler kommen vor und ich hab die Kennzeichenleuchten mit aufs Rücklicht geklemmt zum Testen und siehe da, es ward Licht ....allerdings wurde das Verbindungskabel verdammt Warm ...ich hab mir daran die Finger verbrannt ;) ...also alles zurück auf 0 und erstmal gecheckt was alles an den Standlichtern hängt ...Ergebnis: auch eigentlich alles was leuchtet im Auto ;) Konnte den Fehler dann eingrenzen indem ich vor dem Aschenbecher den Multistecker, der die Mittelkonsole und die hinteren Türen beleuchtet, getrennt habe. Der Rest war leicht und offensichtlich, da hat so ein Honk von Vorbesitzer die hintere Aschenbecherbeleuchtung auf die Metallplatte der elektrischen MAL gelegt und das Kabel beim Befestigen der Armauflage dazwischen zerquetscht - Tolle Show!

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson

Ah, schau mal nach der Beleuchtung der Heizungsregelung, da verirrt sich gern mal das Kabel unter die Sitzverstellung der Vordersitze ;)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
elektromicha

Ohne jetzt genau zu wissen, um welches Baujahr es sich handelt, auch ich glaube da sind mehrere Leitungen verschmort. Von dem was elektrisch beteiligt ist, würde ich schließen, dass der Fehler auf dem Weg vom Kabelbaum hinter dem Hydraulikbehälter bis zum Tacho oder aber bis zum Radio.

Ist auch wirklich nicht ganz ungefährlich mit den so etwa 5 bis 6 Sicherungen für das gesamte Fahrzeug.

Ich würde sagen, (aus der Ferne fällt eine exakte Diagnose immer schwer) ich würde mich nicht sicher fühlen, ohne genaue Untersuchung. Ich würde das Ablagefach links neben dem Lenkrad ausbauen, das Radio ausbauen (wenn es oben sitzt), oder am besten gleich die ganze Mittelkonsole.

Anschließend den gesamten Kabelbaum auf Verschmorungen untersuchen.

Also Hydraulikbehälter lösen, 5 cm zur Mitte bewegen, dann kommt man an die dritte Schraube für das Ablagefach, die anderen beiden Schrauben im Motorraum sieht man ja auch so. Bei der Gelegenheit gleich mal den Kabelbaum ansehen.

Mit den Massen wirst Du in diesem Fall wohl nicht weiterkommen. Die Masse für die beiden vorderen Blinker kommt zusammen mit der Masse von beiden Scheinwerfern von dem gelben Kabel, das von dem Massepunkt 1 am Kotflügel kommt. Da sind meistens nur 4 Kabel, 2 gelbe, 2 blaue, der Kabel für die Blinker geht nach oben über dem Kühler lang.

Die Masse vom Armaturenbrett ist an der Lenksäule, die von der Innenleuchte an der Mittelkonsole. Das hat nichts miteinander zu tun. Auch nichts mit der Minuspolklemme der Batterie. Dann wären die Effekte anders.

Also die Leitung zum linken Blinker ist verschmort und hat Verbindung zu einer andern Leitung. Wahrscheinlich ist das nur ein Folgefehler ... Falsch eingebautes Radio, oder was auch immer. Sieht man dann.

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson

Es muss etwas an beweglichen Teilen sein sonst würde die Sicherung sofort auslösen, also irgendwo ein Kurzschluß der erstmal für extrem hohen Widerstand sorgt. Ich persönlich glaube immer mehr an ein unter die Sitzschienen gerutschtes Kabel ;) Hatte ich auch mal am CX, immer wenn ich Linkskurven fuhr flog die Sicherung vom Licht ;)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
UbuRoy

Ich such dann mal weiter. Seufz. Bei der Kälte und Dunkelheit und Nässe draußen ziemlich eklig. Die Garage für den Fuhrpark wird erst nächstes Jahr fertig. Ich hasse Eektrik. Als Schlosser ist immer so ziemlich sofort klar, wo das mechanische Problem legt, darum bin ich nicht Kabelaffe geworden. Nun ja.

Erst mal danke für die erschöpfenden Infos und bis in bälde.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CX Fahrer
Am ‎07‎/‎12‎/‎2017 at 08:50 , UbuRoy sagte:

Sobald ich dann losfahre dauert es nicht lange, bis der linke Blinker wieder nicht richtig tut und die Lupeninstrumente beim Bllinken nach links mitmachen. Entweder solange, bis ich den Blinker ausmache oder die Sicherung durchbrennt oder ich den Motor ausmache. Dann blinkts wieder korrekt. Ich finde einfach keinen Fehler, nicht mal, warum das Standlicht jetzt nicht mehr tut.

 

Dieser Satz verbindet mich direkt mit den Blinkern vorn. Genau so habe ich es erlebt als ein Blinker oder Standlicht+ auf den Massepol gesteckt war. Ich hatte das Spiel an meinem 3-Achser bei dem ALLE Kabelenden (und damit die Kennzeichnung) abgezwickt waren.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
guzzimk

Ich hatte mal ähnliche Phänomene an einem Volvo mit defekter Lichtmaschine/Regler......

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
UbuRoy

Den Regler habe ich inzwischen auch in Verdacht. Da seit relativ kurzer Zeit immer die entsprechende Kontrollleuchte nach dem Anlassen recht lange brennt, ehe sie dann beim Gasgeben ausgeht.

Habe die Verkabelung von Standlicht/Blinker nochmal gechecked. Da ist weder was vertauscht, noch lose oder durchgescheuert.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CX Fahrer
vor 3 Stunden, UbuRoy sagte:

Den Regler habe ich inzwischen auch in Verdacht. Da seit relativ kurzer Zeit immer die entsprechende Kontrollleuchte nach dem Anlassen recht lange brennt, ehe sie dann beim Gasgeben ausgeht.

Das ist bei sehr vielen CX so und würde mich nicht weiter stören. Es ist ja wohl genz einfach zu messen und das würde ich dann Auch machen wobei da dann noch andere Symptome auftreten.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson

Warum schreibe ich hier überhaupt was? Ich bin raus ;)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen