XM_Boris

HDI 170 Injektoren prüfen

Recommended Posts

XM_Boris

Ich würde gern mehr über den Zustand der Injektoren an meinem C6 HDI 170 wissen, bekomme aber keine Korrekturwerte angezeigt. Mit zwei verschiedenen Interfaces probiert. Meine letzte Hoffnung ist der Hella/Gutmann-Tester der Werkstatt, da habe ich aber im Moment keinen Zugriff drauf.

Hat jemand von Euch an diesem Motor schon einmal erfolgreich per Lexia die Korrekturmengen auslesen können?

Wie kann man an den Injektoren den Rücklauf prüfen? Auf den Rücklaufleitungen ist ja Druck von min. 3 bar drauf. Oder kann man trotzdem die übliche Methode anwenden (banaler Schlauch an transparentes Gefäß)?

Wäre für sachdienliche Hinweise dankbar.

bearbeitet von XM_Boris

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

Mit meiner Lexia hat das bislang bei allen Fahrzeugen geklappt. C6 war zwar bislang nicht dabei aber ein C5 II mit dem HDi 170. Und die Methode mit den Rücklaufmengen kann bei diesem Motor so weit ich weiß nicht angewendet werden.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
accmzöbix
vor 8 Stunden, bx-basis sagte:

Mit meiner Lexia hat das bislang bei allen Fahrzeugen geklappt. C6 war zwar bislang nicht dabei aber ein C5 II mit dem HDi 170. Und die Methode mit den Rücklaufmengen kann bei diesem Motor so weit ich weiß nicht angewendet werden.

Rücklaufmengenmessung geht ganz normal. Problem kann  das Abziehen der  Rücklaufanschlüsse sein wg Plasiknasen.  Daher vielleicht erst warmfahren, dann grüne Kappe der  Anschlüsse hochziehen , mit einem kl Schraubendreher  den ja jetzt  entriegelten  "Stecker"  himmelwärts drücken.  Bricht da was ab, dann morgen früh  Bus o Bahn nehmen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tim Schröder
vor 8 Stunden, XM_Boris sagte:

Ich würde gern mehr über den Zustand der Injektoren an meinem C6 HDI 170 wissen

Hast Du ein Problem mit dem Auto oder möchtest Du dir ein Problem schaffen?

  • Haha 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
63mart
vor einer Stunde, accmzöbix sagte:

Rücklaufmengenmessung geht ganz normal. Problem kann  das Abziehen der  Rücklaufanschlüsse sein wg Plasiknasen.  Daher vielleicht erst warmfahren, dann grüne Kappe der  Anschlüsse hochziehen , mit einem kl Schraubendreher  den ja jetzt  entriegelten  "Stecker"  himmelwärts drücken.  Bricht da was ab, dann morgen früh  Bus o Bahn nehmen.

Da auf der rücklaufleitung 10bar druck sind und die gebraucht werden damit die injektoren richtig funzen, glaube ich jetzt mal nicht, dass das so einfach funzt.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
XM_Boris
vor einer Stunde, Tim Schröder sagte:

Hast Du ein Problem mit dem Auto oder möchtest Du dir ein Problem schaffen?

Mich stört das deutlich wahrnehmbare Genagel und der unkultivierte Radau des Motors im unteren Drehzahlbereich bis ca. 2200 U/min. Ebenso ein sporadisches kurzes Rattern, wenn man mal bis 3.500 hochzieht. Klingt dann wie Glühzündung. Händler behauptet natürlich, der Wagen liefe einwandfrei.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das normal sein soll. Selbst ein VW läuft schöner und auch mein XM 2.1 lief mit über 300 tkm kutivierter.

Ich mag aber in Anbetracht des hohen Kaufpreises nicht noch in neue Injektoren investieren müssen und auch nicht auf einen kapitalen Motorschaden warten.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
accmzöbix
vor 28 Minuten, 63mart sagte:

Da auf der rücklaufleitung 10bar druck sind und die gebraucht werden damit die injektoren richtig funzen, glaube ich jetzt mal nicht, dass das so einfach funzt.

Bei mir hats funktioniert.  Motor läuft mit 4 abgezogenen RL-Leitungen ganz normal. aus dem Injektor   mit gewöhnlichen plastikschläuchen  tröpfeln lassen und Mengenvergleich angestellt.

Habe den Druck im RL nicht gemessen , kann mir aber nicht vorstellen, daß bei solchen Plasteleitungen 10 Bar drauf sein sollen.

Ich rede übrigens vom C5 2,2 hdi 170 BJ 2007.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
XM_Boris

Ja, das mit den bis zu 10 bar ist bekannt, daher meine Frage.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kugelblitz
vor 12 Stunden, XM_Boris sagte:

Mich stört das deutlich wahrnehmbare Genagel und der unkultivierte Radau des Motors im unteren Drehzahlbereich bis ca. 2200 U/min. Ebenso ein sporadisches kurzes Rattern, wenn man mal bis 3.500 hochzieht. Klingt dann wie Glühzündung. Händler behauptet natürlich, der Wagen liefe einwandfrei.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das normal sein soll. Selbst ein VW läuft schöner und auch mein XM 2.1 lief mit über 300 tkm kutivierter.

Ich mag aber in Anbetracht des hohen Kaufpreises nicht noch in neue Injektoren investieren müssen und auch nicht auf einen kapitalen Motorschaden warten.

Haste mal Tunap 989 probiert? https://www.amazon.de/dp/B06WW7LZG9/ref=twister_B06WW997TZ?_encoding=UTF8&psc=1 Der Liter ist mit 38,50 EUR günstig. Ich mach das Zeug immer vor der AU rein, dann freifahren. Trübungswerte beim Xantia 2.0 HDi Activa waren danach immer gut.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
XM_Boris

Ähm, es gibt böse Zungen, die behaupten, Additive schädigen schlimmstenfalls Injektoren. Kann, muss nicht. Weshalb sollte ich das tun, solange ich noch Gewährleistung auf die Karre habe?

Mein Problem ist eher die zielführende Diagnose.

Test mit dem Gutmann ergab nichts tolles: bei den Injektoren 1 und 3 ändert sich nichts an den Korrekturmengen, die Werte bleiben in allen Drehzahlbereichen wie angenagelt stehen und reißen auch deutlich aus:

large.korrmengen.jpg.6d4ed308eac3aa50ea9fa040f0464695.jpg

Jetzt frage ich mich, liegt's am Gutmann oder der Karre?

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tim Schröder

Die Mengenkorrektur dient nur der Leerlaufstabilisierung. Ab einer bestimmten erhöhten Drehzahl  wird nicht mehr korrigiert. Vielleicht solltest du mal jemanden suchen der den gleichen Motor hat und vergleichen

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
XM_Boris

Die Mengenkorrektur wirkt bis 2.500 U/min, soweit ich das für diesen Motor in Erinnerung habe. Steht so glaube ich auch in der Lexia.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kugelblitz

Na, auf jeden Fall möchten die Injektoren, dass nach ihnen geschaut wird...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Robustfetischist

Die Mengenkorrektur ist auch nur bedingt aussagekräftig wenn es um den Zustand der Injektoren geht. Da spielt ja auch der Zustand der Ventile und des Brennraums sowie die Verdichtung mit rein.

Mein hdi 107 kriegt seit Jahren etwa alle 10.000 km ne Dose Dieseladditiv von LM, und läuft damit wunderbar rund und geschmeidig. Rücklaufmengen hab ich vor 5000km erst geprüft, sind absolut top.

 

Gruß Jole 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tim Schröder
vor 21 Minuten, Robustfetischist sagte:

Die Mengenkorrektur ist auch nur bedingt aussagekräftig wenn es um den Zustand der Injektoren geht. Da spielt ja auch der Zustand der Ventile und des Brennraums sowie die Verdichtung mit rein.

Ich glaube, das weiß Boris, der hatte nämlich schon mal so ein Problem mit einem anderen Auto. Da hatte dann ein Zylinder keine Kompression wenn ich mich recht erinnere.

bearbeitet von Tim Schröder

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
XM_Boris
vor 22 Minuten, Robustfetischist sagte:

Rücklaufmengen hab ich vor 5000km erst geprüft, sind absolut top.

Wie genau? Siehe Konversation dazu weiter oben.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Robustfetischist

Ist aber n 2.0 HDI 107

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
XM_Boris

Ja dann hilft das nichts. Bitte nicht persönlich nehmen: frage ich zu konkret und habe ich zu hohe Erwartungen an die Qualität der Antworten? Ich suche Hilfe bei einem spezifischen Problem, für Smalltalk gibt es hier passendere Unterforen. 

Das Problem ist nämlich, dass mir das nun schon seit Monaten so geht: keiner kann so richtig helfen. Wenn ich beim Händler reklamiere, bekomme ich gesagt, der Karren würde ausgesprochen ruhig laufen (macht er natürlich nicht, aber das ist halt Wischiwaschi-HinundHer-Schieben). Gehe ichnzur nächsten Citroen-Werkstatt, bekomme ich erst einen Termin in über einem Monat. Gehe ich zum Peugeot-Schrauber, ist der sich nicht sicher, ob das normal, oder nicht ist ("mach 4 neue Injektoren rein, dann hast Du Ruhe"), die freie Werkstatt kann mein Problem mit dem Geräusch nachvollziehen, hat aber kaum solche Motoren in der Kundschaft, um das richtig zu beurteilen zu wollen, die Lexia misst mir keine Korrekturwerte, der Gutmann nur die Hälfte. Ende Dezember habe ich nochmal einen Termin in der Peugeot-Werkstatt. Zwischenzeitlich fahre ich seit ca. 5000 km mit einem Motor rum, dessen Geräusch mir nicht gefällt. Wenn alles nichts hilft, muss ich halt zum Bosch-Diesel-Service. Der nächste qualifizierte ist halt in Mannheim, nicht gerade um die Ecke. Das nervt alles. Deswegen bliebe ich gerne beim Thema, also ganz konkret an der Ausgangsfrage.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wurzelsepp

Völlig OT. Hat hier jemand die Email-Adresse von Joachim (MindVision) ?

;)

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Robustfetischist

Ich nehm so schnell nix persönlich, keine sorge. Mir ging es vor allem darum mitzuteilen, dass ich mit dem Additiv schon lange fahre und erwiesenermaßen keine Probleme habe. Hab damals damit angefangen, als die Karre anfing im Leerlauf hin und wieder zu schütteln und untenrum etwas rau lief. Hab ja extra dazugeschrieben, HDI 107.

Es gibt allerdings noch die Möglichkeit die Spannungskurve der Injektoren mit einem ausreichend schnellen Oszilloskop zu messen. Der "neue" Gutmann (66er Serie) hat ein Oszilloskop, das genug Auflösung bietet. Anhand der Ausschläge kann man sehr gut erkennen, ob der Injektor sauber schließt. Das Problem wird eher sein, jemanden zu finden der sich mit dem Oszilloskop halbwegs auskennt, den Tester haben mittlerweile einige freie Werkstätten, seit der neuen AU Richtlinie. Vielleicht mal ein bisschen rumtelefonieren... Leider sind immer noch viele Kfz Leute mit der Elektronik auf Kriegsfuß. 

Der Gutmann auf dem Foto müsste auch eine Oszi Funktion haben, vielleicht reicht es ja um im Leerlauf und bei niedrigen Drehzahlen die Kurven darzustellen, einen Versuch ist es wert. 

Funktion Oszilloskop auswählen 

Messmodus V

Bereich auf 10V einstellen (bei Bedarf dann kleiner einstellen)

Messnadeln vorsichtig in die Kabelöffnungen der Stecker am Injektor schieben (welche wo is wurscht, wenns "falschrum" ist kannste die Stecker am Gutmann tauschen oder das Oszilloskop spiegeln)

Motor an und hoffen dass die Auflösung für eine Darstellung reicht. 

Wenn es reicht, Fotos von den 4 Kurven machen und hier posten. Ist bisschen schwierig jetzt zu erklären wie genau das aussehen muss. Grob gesagt, kurzer Ausschlag beim ersten Öffnen, beim schließen kurzer Ausschlag nach unten, und danach kein "Springen", das kommt dann nämlich von einer defekten Düsennadel des Injektors.

 

Gruß Jole 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Robustfetischist

Ich weiß jetzt leider nicht, ob der HDI170 noch Magnetventil Injektoren oder schon Piezo Injektoren hat. Piezo Injektoren haben ne geringere Stromaufnahme, da könnte man dann statt Spannung den Strom messen, das is nochmal genauer. Magnetventil Injektoren nehmen bis zu 20A auf, das machen die meisten Oszilloskope nur mit Stromzange, und das hat wieder kaum ne Werkstatt. Wozu sich mit Diagnosemöglichkeiten beschäftigen, wenn man auch einfach Teile tauschen kann, ist leider oft die Devise... 

 

 

Gruß Jole 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
63mart

Mit bosch dieselservice habe ich die besten erfahrungen gemacht. Die kennen sich mit dem kram deutlich besser aus als alle markenwerstätte die ich kenne. Und zudem können die teile wie injektoren oder CR pumpen auch noch reparieren und einstellen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dieseltourer
vor 58 Minuten, Robustfetischist sagte:

Ich weiß jetzt leider nicht, ob der HDI170 noch Magnetventil Injektoren oder schon Piezo Injektoren hat.

Piezoinjektoren.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden