Ragnaroek

Diagbox & Co nicht auf C installieren

Recommended Posts

Ragnaroek

Hallo,

ich hatte DIAGBOX auf einem Laptop installiert. Dessen Bildschirm ist leider gestorben. Nun habe ich auf einem zweiten Laptop neben WIN7 noch auf einer Partition Win XP installiert, nur für DIAGBOX. Leider ist das nun Laufwerk E. Ich habe die Diagbox von dem einen auf den aderen Rechner übertragen und es startet auch. Allerdings ist sie nicht mehr aktiviert. Auch ein kopieren der APPDIAG.SYS hat keinen Erfolg gebracht.

Nun wollte ich neu installieren, aber DIAGBOX will partout immer auf C installieren, aber die ist als Startpartition nur noch 100 MB groß.

Hat jemand eine Idee wie man das umbiegen kann oder wie man nachträglich aktivieren kann? Und Virtualpc o.ä. ist keine Alternative, dafür ist der Laptop zu schwach.

Beste Grüße

Bernhard

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dieseltourer

--

bearbeitet von Dieseltourer

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cit-rotti

Hallo Bernhard,

1. Die Aktivierung der DIAGBOX/LEXIA ist an die Festplatte gebunden - bei Übertragung auf eine andere Festplatte/Laptop wird die Aktivierung zerstört. APPDIAG.SYS hilft hier nicht. Eine erneute manuelle Aktivierung wird nicht zugelassen - Neuinstallation erforderlich.

2. Grundsätzlich ist nur eine Installation auf "C" möglich und kann auf allen Window 32 Bit Betriebssystemen erfolgen. Geht auch mit WIN 64-Bit mit der Einschränkung, dass dann LEXIA +PLANET (für ältere Fahrzeuge) nicht funktioniert.

3. Die einfachste Installation ist XPSp3 prof. - hier hilft nur die Systempartition "C" zu erweiteren und z.B. "E" zu verkleinern. Das geht mit Windows Mitteln nicht (weder bei XP noch bei WIN7).

 Ich benutze dazu den kostenlosen EaseUS Partition Master Setup 10.1

Gruß Wolfgang

bearbeitet von cit-rotti
  • Danke 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ragnaroek

Hallo,

ja, danke. Festplatte sieht jetzt zwar Scheiße aus, aber habe ich in der Not gestern auch so gemacht. Ich habe dafür "Partition Wizard Free Edition" von der Win 7 Installation aus benutzt. Zweite Partition (WIN7) verkleinert und nach hinten geschoben und Bootpartition (C:) dann nach hinten vergrößert. Nach Rücksicherung von alter Version meint er, das bei einem Update etwas schief gegangen sein muss. Daher alles nochmal neu installieren :mad:. Initialinstallation (7.01) war gestern erfolgreich. Heute Abend die Updates wieder alle neu installieren. :rolleyes:

Gottseidank nutze ich den Rechner sonst fast nicht mehr. Es ist schon ein Anachronismus, dass man 2017 mit einer aktuellen Software noch solch Restriktionen hinnehmen muss. :angry:

Beste Grüße

Bernhard

bearbeitet von Ragnaroek

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
René Mansveld

Mit z. B. Partition Magic (gibt es das noch?) kann man Partitionen verstecken.
Damit wäre dann auch die hintere Partition unter C: erreichbar, wenn VOR der Windows-Installation die andere Partition versteckt wurde.

Gruß
René

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ragnaroek

Hallo René,

ja, kann ich mich auch dran erinnern. War früher auch mit Bordmitteln glaub ich auch gar nicht anders möglich z.B. Win2000 und XP parallel.

Aber Parttion Magic habe ich nicht zur Hand. Und so wie ich es jetzt habe, habe ich den Vorteil, dass ich von WinXP noch auf die Win7 Partition Zugriff habe. Da ertrage ich die zerklüftete HD. Außerdem ist diese ganze Thematik schon sooo lange her und ich habe echt gedacht, dass das inzwischen altes unnützes Wissen ist, das man getrost vergessen kann. Aber manchmal reißt einen die Zeit nochmal zurück. Und so ein Problem macht einem dann ein "Nutze den Tag (sinnvoll)" manchmal ziemlich schwer.

Beste Grüße

Bernhard

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ragnaroek

Ich dachte das geht nicht!?! :huh:

Steht doch überall am besten mit XP. Wegen dem Treiber. Ich habe zwar schon gelesen, dass es mit Klimmzügen wie VirtualPC u.ä. auch anders geht, aber davon bin ich kein Freund. Geht es jetzt doch "einfach so" mit Win7? Installieren und gut?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ragnaroek

Echt jetzt? :o

Ärgerlich. Wieso steht dann überall man soll Win XP SP3 verwenden?
Da ist noch andere Software dabei. Lexia und PP2000(?). Läuft das alles auch unter >Win XP? Ist die Einschränkung nur die 32Bit?

Ein verwirrter

Bernhard

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dieseltourer

Lexia läuft nur unter WinXP, DiagBox dagegen (und da sind Lexia und PP drin) auch bis Win10. Ob die Empfehlung 32 bit sein muss oder kann, weiß ich nicht, da ich nur 32 bit installiert habe.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ragnaroek

Danke. Das werde ich mir merken. Bei der nächsten notwendigen Installaion werde ich es versuchen. Aber diese Installation werde ich nicht mehr rückgängig machen. ;)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
waechter77

Kurz zur Info:

Diagbox läuft bei mir unter Windows 10 64Bit einwandfrei!

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ronald
Am ‎17‎.‎12‎.‎2017 at 21:47 , Ragnaroek sagte:

Nun wollte ich neu installieren, aber DIAGBOX will partout immer auf C installieren, aber die ist als Startpartition nur noch 100 MB groß.

 

Am ‎18‎.‎12‎.‎2017 at 09:29 , René Mansveld sagte:

Mit z. B. Partition Magic (gibt es das noch?) kann man Partitionen verstecken.
Damit wäre dann auch die hintere Partition unter C: erreichbar, wenn VOR der Windows-Installation die andere Partition versteckt wurde.

Ist diese 100 MB (Megabyte) Partition nicht immer üblicherweise "versteckt"?

https://www.wintotal.de/das-raetsel-der-100-mbyte-partition-von-windows-7/

Ronald

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ragnaroek

Von Win7 aus sehe ich sie nicht, aber von WIN XP sehe ich sie.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ronald

gelöscht

 

bearbeitet von Ronald

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
René Mansveld
vor 18 Stunden, Ronald sagte:
Am 18.12.2017 at 09:29 , René Mansveld sagte:

Mit z. B. Partition Magic (gibt es das noch?) kann man Partitionen verstecken.
Damit wäre dann auch die hintere Partition unter C: erreichbar, wenn VOR der Windows-Installation die andere Partition versteckt wurde.

Ist diese 100 MB (Megabyte) Partition nicht immer üblicherweise "versteckt"?

Es geht aber nicht um die 100 MB Partition, sondern um die Systempartition von Win 7.
Da bei der Installation von Win 7 diese Partition schon den Buchstaben C bekommen hat, wird Win XP das bei der Installation respektieren und für die eigene Partition einen anderen Buchstaben benutzen.
Ist aber die Win 7 Partition versteckt, sieht das Installationsprogramm von Win XP diese nicht (zumindest nicht den Buchstaben) und verwendet den Buchstaben C für die eigene Partition.

vor 16 Stunden, Ronald sagte:

gelöscht

Den Buchstaben der eigenen Systempartition kann man nicht ändern.

Gruß
René

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ronald
vor 11 Minuten, René Mansveld sagte:

Den Buchstaben der eigenen Systempartition kann man nicht ändern.

Deshalb habe ich den Beitrag gelöscht.

Aber auf die 100 MB passen weder XP noch 7, es ist die Startpartition, nicht die Systempartition (welche nach "löschen" des Laufwerkbuchstabens C nicht von D in C umbenannt werden kann)

Am ‎17‎.‎12‎.‎2017 at 21:47 , Ragnaroek sagte:

auf C installieren, aber die ist als Startpartition nur noch 100 MB groß.

Ronald

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
René Mansveld
vor 17 Minuten, Ronald sagte:

Aber auf die 100 MB passen weder XP noch 7, es ist die Startpartition, nicht die Systempartition (welche nach "löschen" des Laufwerkbuchstabens C nicht von D in C umbenannt werden kann)

Wenn man vor der Installation von Win XP aber die 100 MB- und die Win 7 Startpartition versteckt, installiert sich Win XP auf die erste sichtbare Partition (also dann mindestens die dritte vorhandene Partition) und nutzt den Buchstaben C dafür.
Und über den Bootmanager von Partition Magic wird für Win XP nur diese Partition, für Win 7 nur die beiden anderen Partitionen sichtbar gemacht.
Die Betriebssysteme sehen dann jeweils nur eine Partition C, und das ist dann die eigene.

Gruß
René

PS:

Zitat

deshalb habe ich den Beitrag gelöscht.

Es haben aber vielleicht noch andere den Originalbeitrag per Mail bekommen ;)

bearbeitet von René Mansveld
PS angefügt

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ronald
vor 37 Minuten, René Mansveld sagte:

Da bei der Installation von Win 7 diese Partition schon den Buchstaben C bekommen hat, wird Win XP das bei der Installation respektieren und für die eigene Partition einen anderen Buchstaben benutzen. 

Wir schweifen jetzt  vom Thema ab: Ist das so? Woher weiß Win XP, dass die Win7-Partition C heißt bzw. warum nennt XP die 3. Partition nicht auch C?

Ronald

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
René Mansveld
vor 11 Minuten, Ronald sagte:

Woher weiß Win XP, dass die Win7-Partition C heißt

Weil wenn es die Partition sehen kann, kann es auch die Einstellungen dessen lesen.

Gruß
René

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ronald

Ach so, ich glaubte XP "zählt" durch: 

1. gesperrt -> kein Buchstabe

2. belegt -> C

3. frei -> D

Ronald

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ragnaroek

Also bei mir war so:

Es war einmal eine Win7 Partition + Restore-Partition.

Dann habe ich vom hinteren Teil der Win7 Partition  eine Partition für WinXP abgezwackt.

Dann habe ich XP installiert.

Dann habe ich mit einem Tool (Name gerade nicht geläufig) einen Bootmanager installiert um noch auf beide Systeme Zugriff zu haben.

Dadurch hatte ich dann unter

XP: Startpartition C:\ mit 100 MB, D: mit Win7 und E: mit WINXP

Win7: D: Win7, E: XP  (mit den buchstaben bin ich nicht sicher gerade ;)

Dann habe ich D:\ nach hinten verschoben und C:\ vergößert.

Da jetzt nur mal so aus dem Gedächntis.

Auf XP habe ich jetzt jedenfalls. C:\ 20GB mit ntldr boot und Diagbox-Kram. D:\ Win7 Partition und E:\ mit XP.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wurzelsepp

Hallo,

ich muß XP neu installieren. Mit was sichere ich die Programme ? Sie sollten nachher wieder laufen. Aktia läuft noch, im abgesicherten Modus.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ronald

M.M. ist eine Installation der Programme nötig. Wenn die Programme ihre benutzerspezifischen Daten unter "Benutzer" und / oder "Eigene Dataien" ablegen, hilft es diese Benutzer- Ordner samt versteckter Inhalte zuvor zu sichern und nach der Installation zurückzuspielen.

Ronald

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden