Recommended Posts

jay

Das Jahr fängt ja gut an. :-(

Kurz vor Weihnachten fuhr ich das Auto  fast leer.

Dann habe ich 21 Liter getankt.

Schon nach etwa 30km leuchtete die Reservelampe wieder auf.

Das habe ich erstmal ignoriert, bis der Wagen plötzlich kurzzeitig kein Gas mehr annahm. Nach 3 mal pumpen, bzw. 2-3 Sekunden war aber wieder alles Normal.

Dann habe ich weitere 40 Liter getankt. Die Anzeige stand auch bei ca 3/4. Eine Woche lang war wieder alles Normal.

Bis Weihnachten. Ich fuhr ca 600m. Nach einem kurzen Zwischenstopp von ca 30 Minuten sprang er normal an, ging jedoch nach 10m Rückwärtsfahrt einfach aus. 30 Sekunden orgeln brachte kein Ergebnis. Als ich ihn gerade mit dem Anlasser wieder 5m vor in die Parklücke hoppeln wollte, sprang er währenddem wieder an und fuhr den Rest des Tages ganz normal. So auch bis gestern.

Nach etwa 11km Landstraße bei 80 nahm er plötzlich wieder kein Gas an. Die Motorkontrollleuchte ging an und der Drehzahlmesser fiel auf 0. Wohlgemerkt eingekuppelt und bei tempo 80!

Beim treten der Kupplung gingen dann auch alle anderen Kontrolleuchten an. Eben so, als wäre der Motor aus.

Beim wieder einkuppeln erloschen diese mit Ausnahme der Motorkontrolleuchte sofort wieder. Drehzahlmesser weiter auf 0.

Diesmal half aber alles Rumorgeln nichts. Auch nach 5 Minuten warten nicht.

Im Motorraum alles trocken und nichts auffälliges. Nach weiteren 40 Minuten warten nochmal Anlassversuche. Vergeblich.

Der Abschleppdienst brachte mich nachhause und stellte das Auto vor die Einfahrt. Nun wollte ich ihn mit dem Anlasser in den Hof hoppeln, 2.Gang 30m. Nach 25m sprang er plötzlich an, als sei nichts gewesen. Kein Stottern, keine Spritfahne, nichts.

Nach 20 Minuten stehen, fährt er nun wieder normal. Kurzstrecke mit Zwischenstopps.

Wo kann ich suchen?

Irgendwie habe ich das Gefühl, als würde plötzlich einfach die Wegfahrsperre aktiv. Er verhält sich so, als hätte ich den Code nicht eingegeben.

Bei den Startversuchen fiel mir auf, dass manchmal nach kurzen Zündung aus und an, sowohl die rote als auch die grüne Led leuchten.

Dann wieder nur die grüne.

Auch wenn ich den Schlüssel für 10Sek abziehe und die Zentralverriegelung zu und wieder auf mache, ist die led wieder grün.

Das habe ich anders in Erinnerung (nach 3 sek Zündung aus, wieder rot).

Es ist weder Lage, Lenk oder Erschütterungsabhängig (Kopfsteinpflaster).

Ich bitte dringend um Tipps. So kann ich ja weder Überholen, noch zu Terminen, oder ohne "Rufbereitschaft" irgendwo hin Fahren.

Danke

Jay

Ach ja, frohes Neues Jahr euch allen.

bearbeitet von jay

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JK_aus_DU

Kraftstoffpumpe?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jay

Die mittendrin einfach mal ausgeht und dann wieder Wochenlang problemlos arbeitet?

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JK_aus_DU

War nur ein Vorschlag. Du darfst das gern ignorieren und woanders suchen.....

Z. B. hier: Relais

photo-2d847069-e0d8-491c-8185-0e435301ab

 

bearbeitet von JK_aus_DU

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jay

Nunja, jezt wo er läuft, kann ich die Pumpe schlecht testen?

Wo finde ich das Relais denn beim Xantia?

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JK_aus_DU

Guckst Du hier, auf dem Bild falsch als Steuergerät 3 dargestellt. Kann bei Deinem Auto auch innerhalb des schwarzen Kunststoffkastens sein. Sieht aber genauso aus.

Steuergeraete%201.jpg

bearbeitet von JK_aus_DU

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jay

Danke, Ja, ich glaube, das habe ich innerhalb des Kastens gesehn.

Wozu ist denn das Grüne Relais?

Gibts auch eine Pinbelegung von 2 und 3?

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
munich_carlo

Hier noch ein Tipp von TorstenX1:

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
guzzimk

Ich glaube auch eher an die Benzinversorgung, Sieb im Tank, Benzinpumpe verstopft? Mal nachsehen und saubermachen.

Ich vermeide es grundsätzlich den Tank leerzufahren (weniger als 1/4), besonders bei älteren Autos....

LG

Markus

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CIEHT-DROËN

Also ich habe die Erfahrung gemacht, dass Kraftstoffpumpen ein Eigenleben kriegen. 

Beim Ax und auch beim C15. Beides waren allerdings "Überholte" wo nur das Innenleben bzw die eigentliche Pumpe erneuert wurde, statt dem ganzen Gehäuse.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
munich_carlo
vor 3 Stunden, jay sagte:

Irgendwie habe ich das Gefühl, als würde plötzlich einfach die Wegfahrsperre aktiv. Er verhält sich so, als hätte ich den Code nicht eingegeben.

Bei den Startversuchen fiel mir auf, dass manchmal nach kurzen Zündung aus und an, sowohl die rote als auch die grüne Led leuchten.

Das gleiche Phänomen gab es im folgenden Thread bei einem XM, eine Kontaktreinigung am Doppelrelais hatte den Fehler behoben.

 

bearbeitet von munich_carlo

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Claude-Michel

Seltsam diese Geschichte. Nachdem der Tank leer war fängt die tragödie an.

Was heißt denn: " Nach 3 mal pumpen, bzw. 2-3 Sekunden war aber wieder alles Normal." ?  Wo kann man den pumpen???? Auf's Gaspedal drücken? Das war Mal so bei Vergaser mit Beschleunigungspumpe aber nicht mehr bei Einspritzer.

Ich habe jetzt nicht nachgerechnet ob die getankte Menge Benzin immer ausgereicht hat um die angegebenen km zu fahren ohne, dass der Tank wieder leer war. So eine Beschreibung ist eine Zumutung.

Wie wär's mit Fehlerspeicher auslesen? Wenn man wüsste wo dieser Jay wohnt könnte jeman in seiner Nähe ihm anbieten diese zu tun. Aber Jay gibt so wenig von sich und seinem Wagen bekannt, dass man gar keine Lust hat zu helfen. X1 Motor ok, aber welchen? Benzin? Diesel? Hubraum? Baujahr?

"Uääähh, mein Auto geht nimmer, bitte sagt mir schnell warum .... aber ich verrate nix"

bearbeitet von ACCM Claude-Michel

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jay

Oh, so viele Tipps :-)

Erstmal Danke. Die Links werde ich gleich mal durcharbeiten.

 

>Seltsam diese Geschichte. Nachdem der Tank leer war fängt die tragödie an.

Nein nein! Ich wollte lediglich die gesamte Geschichte inklusive aller vielleicht unwichtigen Details schildern. Was für mich unwichtig ist, ist ja für einen Fachmann vielleicht ein wertvoller Hinweis.

>Was heißt denn: " Nach 3 mal pumpen, bzw. 2-3 Sekunden war aber wieder alles Normal." ?  Wo kann man den >pumpen???? Auf's Gaspedal drücken? Das war Mal so bei Vergaser mit Beschleunigungspumpe aber nicht mehr bei >Einspritzer.

Natürlich meine ich damit "am Gaspedal spielen". Übrigens sagte auch der Pannendienst als erstes "Pumpem sie mal n bissl" :-)

>Ich habe jetzt nicht nachgerechnet ob die getankte Menge Benzin immer ausgereicht hat um die angegebenen km zu >fahren ohne, dass der Tank wieder leer war. So eine Beschreibung ist eine Zumutung.

Was ist denn daran eine Zumutung? Dass nach 20Liter tanken und 30km fahren der Sprit nicht schon wieder auf Reserve stehen sollte? Aber auch das ist nur ein vielleicht unwichtiges Detail.

>Wie wär's mit Fehlerspeicher auslesen? Wenn man wüsste wo dieser Jay wohnt könnte jeman in seiner Nähe ihm

Im Saarland. Und ich habe bereits in früheren Gesprächen mit Torsten geklärt, daß es in meiner Gegend wohl weder Schrauber mit Lexia, noch für so alte Autos kompetente Werkstätten gibt.

>anbieten diese zu tun. Aber Jay gibt so wenig von sich und seinem Wagen bekannt, dass man gar keine Lust hat zu >helfen. X1 Motor ok, aber welchen? Benzin? Diesel? Hubraum? Baujahr?

>"Uääähh, mein Auto geht nimmer, bitte sagt mir schnell warum .... aber ich verrate nix"

:-) Danke für die Nachfragen. Diese Sachen habe ich in meinem Schock daß der Wagen mich im Stich gelassen hat, vergessen.

Es ist ein Xantia X1 BJ 1993. 2.0 i 89 KW   121 PS   1998 cm³   Motorcode: RFX (XU10J2C)

Magneti Marelli wenn mich nicht alles täuscht.

Sind weitere Infos hilfreich?

>Ich glaube auch eher an die Benzinversorgung, Sieb im Tank, Benzinpumpe verstopft? Mal nachsehen und >saubermachen.

Wo finde Ich denn eine Anleitung zum Ausbau der Pumpe und Reinigen des Filters? Kann es wirklich Dreck sein, wenn er von jetzt auf gleich ohne Vorwarnung, Ruckeln o.ä. ausgeht und nach beliebiger Zeit wieder anspringt und sofort sauber läuft, als sei nichts gewesen?

>Ich vermeide es grundsätzlich den Tank leerzufahren (weniger als 1/4), besonders bei älteren Autos....

Das Auto ist sowohl komplett vollen, als auch komplett leeren Tank gewöhnt. Wasser sammelt sich seit E10 ja eh nicht mehr, aber ich Füttere ihn ab und zu auch mal mit ein Paar Litern (selbstgemachtem) E85.

jay

 

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wurzelsepp

5= Motor

4= Hydractiv

2 hatten wir hier vor kurzem, ist mir aber wieder entfallen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Claude-Michel
vor 11 Stunden, jay sagte:

>Was heißt denn: " Nach 3 mal pumpen, bzw. 2-3 Sekunden war aber wieder alles Normal." ?  Wo kann man den >pumpen???? Auf's Gaspedal drücken? Das war Mal so bei Vergaser mit Beschleunigungspumpe aber nicht mehr bei >Einspritzer.

Natürlich meine ich damit "am Gaspedal spielen". Übrigens sagte auch der Pannendienst als erstes "Pumpem sie mal n bissl" :-)

Was war denn das für einen Pannendienstler???? Aber gut, lassen wir's so.

vor 11 Stunden, jay sagte:

>Wie wär's mit Fehlerspeicher auslesen? Wenn man wüsste wo dieser Jay wohnt könnte jeman in seiner Nähe ihm

Im Saarland. Und ich habe bereits in früheren Gesprächen mit Torsten geklärt, daß es in meiner Gegend wohl weder Schrauber mit Lexia, noch für so alte Autos kompetente Werkstätten gibt.

ah, habe vergessen in meiner Glaskugel nachzuschauen. Da hätte ich gesehen, dass du das Thema Lexia schon geklärt hast ;)

vor 11 Stunden, jay sagte:

Kann es wirklich Dreck sein, wenn er von jetzt auf gleich ohne Vorwarnung, Ruckeln o.ä. ausgeht und nach beliebiger Zeit wieder anspringt und sofort sauber läuft, als sei nichts gewesen?

Nein, das glaube ich auch nicht so richtig. Wie war der Spruch bei Vergasermotoren wieder?..."Vergaserprobleme sind meistens elektrischer natur".

Ich denke auch eher an was elektrisches. Mal ist der Kontakt gut dann funktioniert's, Mal eben nicht.

Gründe können es aber einige sein. Da gibt es immer wieder die Meldung einer schlechten Masse, irgendwie unter der Batterie. Dann das Zündschloss, Funktioniert denn die Benzinpumpe?

vor 11 Stunden, jay sagte:

Das Auto ist sowohl komplett vollen, als auch komplett leeren Tank gewöhnt.

Also so einen Xantia hätte ich auch gerne....der mit leerem Tank fährt :D

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JK_aus_DU

Sind bei all dem texten denn vielleicht mal ein paar Minuten übrig gewesen, um die Kontakte am oben fett gezeigten Doppelrelais zu reinigen? Ggf. mal auf Verdacht das Relais erneuert?

Nur vom Schreiben wird er sich nicht reparieren, der Xantia......

  • Like 2

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jay

Leider habe ich weder Garage noch Unterstand und während ich auf trockeneres Wetter und weniger Wahrscheinlichkeit dass mir die Haube wegfliegt warte, möchte ich eben hier möglichst viele Tipps sammeln.

Am Wahrscheinlichsten scheint mir auch das mit den Sicherungen und Steckern zum Doppelrelais.  Da das Auto aber momentan ganz normal fährt, kann ich ja keinen Soforteffekt sehen.

Als erstes wird nun aber die WFS "repariert", die Sicherungen 7 8 und 9 im Motorraum getauscht, deren Sockel gereinigt und nach dem Zwischenstecker beim Scheinwerfer geschaut.

Letzterer scheint mir am Wahrscheinlichsten, denn da kommt ja am ehesten Feuchtigkeit dran.

Falls jemand inzwischen weitere Tipps hat, immer her damit :-)

Danke inzwischen.

Jay

 

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hglipp

Hatte auch mal ein defektes Doppelrelais. An der Wegfahrsperre leuchtete Rot und Grün dauerhaft.  Relais war total hin und hatte dicke Backen..
Vieleicht setzt es bei dir zeitweise aus....

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1
Am 2.1.2018 at 22:58 , jay sagte:

Was ist denn daran eine Zumutung? Dass nach 20Liter tanken und 30km fahren der Sprit nicht schon wieder auf Reserve stehen sollte? Aber auch das ist nur ein vielleicht unwichtiges Detail.

Das ist so eine Sache beim Xantia.

Ich war mal wegen leerem Tank liegengeblieben, hatte 5 L aus dem Reservekanister eingefüllt und blieb nach 20 Km wieder liegen...

Oder, Benzinablassen mittels Tankpumpe. Nachdem die nichts mehr saugte, bohrte ich den Tank an und es kamen knapp 20 weitere Liter heraus...

Beides bei Ur-Xantias, wahrscheinlich wurde bei späteren Xantias da was geändert. Jedenfalls ist der wegen dem Auspufftunnel quasi abgetrennte untere Teil der linken Tankseite im Stand oder bei Geradeausfahrt für die Benzinpumpe nicht zugänglich. Bei manchen anderen Autos gibt es deswegen eine kleine Pumpe im Tank, die fortwährend Benzin im Tank umschichtet.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auto nom

Wann wurde der Kraftstofffilter zuletzt gewechselt?

(Wichtige Info über die grundsätzliche Bereitschaft zur Durchführung sinnvoller Wartungsarbeiten)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jay

Hallo,

vor einer Stunde, Auto nom sagte:

Wann wurde der Kraftstofffilter zuletzt gewechselt?

ich würde das präventive Wechseln des Spritfilters zwar nicht als sinnvolle Wartungsarbeit bezeichnen,

aber der Filter untem Auto wurde vor ca. 20-25000km getauscht, als der Motor unruhig lief und jemand alten Kanistersprit eingefüllt hatte, der vermeintlich hätte  Dreck enthalten können. Dabei wurde auch der Tank gespült.

Es war damals aber kein Dreck im Sprit, sondern es lag an einem Riss in der Zündspule.

Jay

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1

Der Kraftstofffilter hat ein Wechselintervall, wenn das eingehalten wird gibt es normalerweise auch keine Probleme mit ihm. Wem aber langweilig ist, der vernachlässigt die Wartung und widmet sich später den auftretenden Merkwürdigkeiten :)

  • Like 2

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jay

Lach. Wo lag das Intervall?

Das war bei Tankstellen in den 90ern in Frankreich vermutlich auch noch sinnvoll. Bei deutschen Tankstellen 2017 halte ich es für ausreichend, wenn man den Filter bei "Merkwürdigkeiten" tauscht.

Eben das geschah ja auch "vor kurzem".

Jay

 

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jay

Soo, nächste Runde.

Er steht wieder.

Spritpumpe hört man 2 sek laufen.

Alle Sicherungen im Motorraumkasten waren draußen, die Kontakte von oben mit Kontaktreiniger eingesprüht.

Sicherung 7 8 und 9 ersetzt.

Stecker des braunen Relais eingesprüht, war aber Sauber.

Grauen Stecker zum Kotflügel eingesprüht, war aber Sauber.

Braunen Stecker zum Kotflügel eingesprüht, war Trocken aber etwas verschmiert (Kontaktfett?).

Ergebnis: Keine Änderung.

Weitere Vorschläge?

Passt die Spritpumpe vom x2 in meinen x1?

jay

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Fred

Hast Du nun das Doppelrelais vorne schon mal getauscht?
(auch wenn es draußen incl. Kontakten gut aussieht, sieht man nicht ´rein.)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden