Recommended Posts

Autoxantia

moin. Kann mir jemand helfen? Ich habe mittlerweile 4 Steuergeräte aus xantia's x1 2.0i automatik zusammengetragen. Nun bin ich gerade am "aufräumen" und bevor ich diese Steuergeräte der Verwertung zukommen lasse möchte ich gerne wissen ob diese überhaupt noch zu verwenden sind, da die jeweiligen Codes der manuellen Wegdahrsperren nicht mehr vorhanden sind. Weiß da Wer etwas genaueres ?  Danke sxhonmal und natürlich ein gutes Neues Jahr. LG Autoxantia

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
munich_carlo

M.W. können die Steuergeräte nur in einem anderen Xantia verwendet werden, wenn vor dem Ausbau die WFS deaktiviert wurde. Ist dieses nicht passiert, kannst Du die Steuergeräte entsorgen.

Grüße
Karl-Heinz

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Autoxantia

Moin Karl-Heinz.  Danke für die schnelle Antwort. Habe mir soetwas schon gedacht. LG autoxantia.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
munich_carlo

Hier noch ein Link der die Deaktivierung beschreibt, falls Du mal einen Xantia zerlegen solltest.

Grüße
Karl-Heinz

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
spätActiva

Nicht wegschmeißen - ich arbeite gerade daran, die Dinger freizuschalten. Wenn sie Dir im Weg rumliegen, schicke sie her. Dann habe ich gleich ein paar Teile zum Experimentieren.

Gruß Stefan 

  • Like 2

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Autoxantia

Ok spätActiva. Dann gib mal deine Adresse . Gruß Autoxantia

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1
vor 7 Stunden, spätActiva sagte:

Nicht wegschmeißen - ich arbeite gerade daran, die Dinger freizuschalten.

 

Ehrenvolle Aufgabe, aber lohnt sie ? Ich sammle die MSG seit Jahren entweder freigeschaltet oder freigeschaltet und mit Code, da ist kein Mangel. Interessanter wäre es m. M. , Steuergeräte für tct und 16V anzubieten, die einen neuen MAP-Sensor enthalten. Oder an einer Anleitung zu arbeiten, wie man die WFS der X2 umgeht, so daß man gebrauchte X1- oder X2-Steuergeräte im X2 einsetzen kann. Ich habe die beiden Male, wo es notwendig war, neue Steuergeräte verwenden und anlernen müssen.

bearbeitet von TorstenX1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
joho
vor 54 Minuten, TorstenX1 sagte:

Ehrenvolle Aufgabe, aber lohnt sie ? Ich sammle die MSG seit Jahren entweder freigeschaltet oder freigeschaltet und mit Code, da ist kein Mangel. Interessanter wäre es m. M. , Steuergeräte für tct und 16V anzubieten, die einen neuen MAP-Sensor enthalten. Oder an einer Anleitung zu arbeiten, wie man die WFS der X2 umgeht, so daß man gebrauchte X1- oder X2-Steuergeräte im X2 einsetzen kann. Ich habe die beiden Male, wo es notwendig war, neue Steuergeräte verwenden und anlernen müssen.

Einen neuen MAP-Sensor einzubauen ist an sich nicht besonders schwierig, gibt für ~100€ pinkompatible Drucksensoren mit Adapterplatine. Wie häufiger bei solchen Dingen gibt es auf der Platine einen Ground-Layer, der die Wärme vom Lötkolben recht gut wegzieht, aber mit passendem Werkzeug nichts dramatisches. Da man mit einem neuen MAP-Sensor für erhöhten Ladedruck das Kennfeld anpassen und eintragen lassen muss, ist der Aufwand dafür meiner Meinung nach relevanter als für den Sensoreinbau.

Wenn SpätActiva die WFS aus dem EEPROM aus dem Steuergerät entfernt, sollte es eigentlich auch kein Problem sein, diese im X2 zu verbauen, da sie sich dann nicht mehr versperren können. Gab wohl frühe XM (?Xantia?) die keine WFS hatten, wenn man das Steuergerät davon in einen X2 einbaut sollte das genauso funktionieren.

Hätte mich beinahe auch mit der Thematik wie man das Steuergerät freischaltet befasst, allerdings habe ich meines dann doch noch reparieren können, so dass der Anlass dafür entfallen ist.

bearbeitet von joho

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Amokhahn

Interessantes Thema. Ich bin gespannt ob es Spät Activa gelingt.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Henry K
vor 6 Stunden, joho sagte:

Einen neuen MAP-Sensor einzubauen ist an sich nicht besonders schwierig, gibt für ~100€ pinkompatible Drucksensoren mit Adapterplatine. Wie häufiger bei solchen Dingen gibt es auf der Platine einen Ground-Layer, der die Wärme vom Lötkolben recht gut wegzieht, aber mit passendem Werkzeug nichts dramatisches. Da man mit einem neuen MAP-Sensor für erhöhten Ladedruck das Kennfeld anpassen und eintragen lassen muss, ist der Aufwand dafür meiner Meinung nach relevanter als für den Sensoreinbau.

Wenn SpätActiva die WFS aus dem EEPROM aus dem Steuergerät entfernt, sollte es eigentlich auch kein Problem sein, diese im X2 zu verbauen, da sie sich dann nicht mehr versperren können. Gab wohl frühe XM (?Xantia?) die keine WFS hatten, wenn man das Steuergerät davon in einen X2 einbaut sollte das genauso funktionieren.

Hätte mich beinahe auch mit der Thematik wie man das Steuergerät freischaltet befasst, allerdings habe ich meines dann doch noch reparieren können, so dass der Anlass dafür entfallen ist.

Ja mein Urxantia hat da ein Ablagefach ist sinnvoller als die Zahlen an dieser Stelle. 

Gruß Henry 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
spätActiva

Ich wollte eigentlich nur Steuergeräte mit "Code vergessen" wieder benutzbar machen. Ob dabei eine echte Freischaltung zum Benutzen im X2 rauskommt, kann ich noch nicht sagen. Im ersten Schritt läuft es wohl eher auf ein Auslesen des gespeicherten Codes hinaus. Aber insgeheim hoffe ich natürlich, mein X1-tct-Steuergerät im EV I (mit Texton) fahren zu können ... :rolleyes:

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Amokhahn

Wenn der Code ausgelesen werden kann dann ist es ja freischaltbar. Damit wäre es nutzbar

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
spätActiva

Beim X2 kannst Du nicht einfach zum Freischalten bei laufendem Motor die Zahlentastatur abklemmen :huh:

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
joho
vor 8 Stunden, spätActiva sagte:

Beim X2 kannst Du nicht einfach zum Freischalten bei laufendem Motor die Zahlentastatur abklemmen :huh:

Stimmt, aber beim X2 kannst du "einfach" zum "Freischalten" bei laufendem Motor das Texton abklemmen.

Hat natürlich den Nachteil, dass die Zentralverriegelung und was sonst noch alles davon gesteuert wird, nicht mehr geht. Habe die Schaltpläne noch nicht danach durchsucht, könnte mir aber durchaus vorstellen, dass es da vielleicht ein Kabel gibt, das wenn man es abklemmt für das Motorsteuergerät die gleiche Wirkung hat wie das Abklemmen des Texton/Zahlentastatur.

Wie schon oben erwähnt habe ich meines zum Glück wieder hin bekommen und daher diese Möglichkeiten bisher nicht weiter verfolgt.

Wie dem auch sei, ich bin gespannt was du da noch so raus bekommst.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1
vor 10 Stunden, spätActiva sagte:

Beim X2 kannst Du nicht einfach zum Freischalten bei laufendem Motor die Zahlentastatur abklemmen :huh:

Im Prinzip geht das schon. Ein in freigeschltetem Zustand, also bei eingeschalteter Zündung, abgezogenes X2-Steuergerät ist freigeschaltet und in einem X1 mit abgeklemmter Tastatur unbegrenzt nutzbar. Man kann es  auch in einem anderen X2 verwenden, allerdings wird es wieder gesperrt, wenn man die Zündung ausschaltet....

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden