Jan He

CX S1: Scheibenwischer vorne hakelt

Recommended Posts

Jan He

Hallo,

kennt jemand dieses Problem und weiß, wie ich es lösen kann?

Der Scheibenwischer hakt, vor allem in der Intervallschaltung und bleibt ständig stehen. Das Relais klickt, nur der Motor läuft gar nicht oder zuckt nur. Um ihn zurück zu fahren, muss auf Stufe 1 geschaltet werden. In der Dauerstellung läuft der Wischer normal (auch bei trockener Scheibe).

Ich gehe mal nicht davon aus, dass es das übliche Schmierproblem des Motors ist. Das Relais habe ich durch 2 andere getauscht. Gleiches Problem. Die Schaltereinheit ist neu.

Kann mir jemand von Euch einen Tipp geben?

Danke und Gruß,
Jan

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

Genau das habe ich vor 2 Tagen beim S2 meines Schwiegervaters repariert. Wischermotor raus, das Gehäuse mit den Schleifkontakten geöffnet, 30 Jahre altes Harz rausgekratzt, Kontakte blank geschliffen und mit neuem Fett wieder zusammengebaut. Seitdem läuft er wieder in Nullstellung zurück ohne ruckeln oder gar stehen bleiben.

  • Like 2

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jan He

Ok. Dann ist es doch das Fett. Ich danke Dir!

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Frank Möllerfeld

Steht bei mir auch noch an. Ist so ein klassisches Winterphänomen. 

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CX Fahrer

Bei der Gelegenheit Auch gleich die Achse neu schmieren, das Fett, so es noch da ist, ist genau so alt. Wenn eh schon alles auf der Werkbank liegt ist das in 10 Minuten gemacht und sorgt für einen deutlich längeres Leben.

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jan He

Wie bekomme ich die Achse denn auseinander? Sprengring ist klar, aber auf der anderen Seite?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CX Fahrer

Auf der anderen Seite bleibt alles zusammen. Seegerring ab, dann Achse einfach ! durchschieben. Wenn das nicht einfach geht ist es höchste Zeit da was zu tun. Anschliessend reinigen und mit VIEL Fett wieder zusammenbauen. Von Spiel nicht verrückt machen lassen.

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

Geht das auch noch bei eingebautem Motor?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jan He

Gelöst. Wischer läuft wieder einwandfrei. Das Fett der Achse war auch dringend nötig. Danke für Eure Hinweise.

vor 3 Stunden, bx-basis sagte:

Geht das auch noch bei eingebautem Motor?

Beim eingebauten Motor nicht vorstellbar. Das Ausbauen ist aber keine große Sache.

Wischerarm abbauen, Reserverad raus, Stecker hinter dem Ausgleichsgefäß (Kühlwasser) ziehen und den Wasserschlauch vom Wischermotor abziehen. Dann sind es 4 Schrauben (2 links und rechts vom eigentlich Motor in Richtung Fahrgastraum, 2 nach oben links und rechts von der Wischerachse). Dauert nicht länger als 15 Minuten.

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CX Fahrer

Gehen tut es Auch bei eingebautem Motor aber es ist nicht wirklich angenehm und wohl Auch nicht schneller.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

Ich hazte den ja gerade draußen, wollte den eben nicht nochmal rausfummeln...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wilhelm

Ich hatte meinen hakelnden Wischermotor grad draußen - es war eigentlich alles schön (selbst das Fett  nicht verharzt), aber:

- am Plastikgehäuse des Schleifers fehlte ein Schräubchen. Habe das ergänzt, dann ging er wieder eins A

- der äußerste Kupfer-Schleifkontakt war schon auf ca. d=2mm runtergeschliffen. Sehe ich zwar nicht als Problem, aber gibt es da überhaupt Ersatz - oder nur alles komplett neu?

- zwischen Halterung und Karosse waren "Spuren" von irgendwas, aber bei mir nur Blech auf Blech. Gehört da etwas dazwischen, und wie dick? Filz, Gummi...?

- kann man den Wischer irgendwie tunen, dass er besser anliegt? Ich trau mich ja schon garnichtmehr bei Regen zu fahren ;/

bearbeitet von wilhelm

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM cxtgi
vor 23 Minuten, wilhelm sagte:

- kann man den Wischer irgendwie tunen, dass er besser anliegt? Ich trau mich ja schon garnichtmehr bei Regen zu fahren ;/

Was hast Du denn für Wischerblätter? Falls noch nicht probiert, nimm mal diese Flachbalkenwischer. Aber gute, Bosch Aerotwin oder welche von Valeo (SKF). Die schmiegen sich der Scheibenkrümmung ganz gut an.

Und dann ist natürlich noch die Feder Deines Wischerarms von Interesse. Wenn die ausgeleiert ist, drückt der Arm auch nicht mehr so dolle.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

Bosch Aerotwin kann ich nicht empfehlen, habe ich gerade am CX montiert...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CX Fahrer

Es war doch schon immer so dass man seinen Kunden fragt "reicht die Qualität von Bosch oder soll es etwas Gutes sein?"

  • Like 2

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
holger s

Zum hakelnden Wischermotor in der Intervallstufe: das hatte ich vor zwölf Jahren beim CX und mir wurde hier sehr erklärt, wie das Funktioniert und wie es zu reparieren ist.

Es war ein schlechter Kontakt des Rücklaufstromschleifers zur Schleifbahn (hier eher als Schleiffläche zu bezeichnen) durch Abschliff, Abbrand und fieses Fett. Dass der Schleifer des Rücklaufstroms einem sehr viel höheren Verschleiß unterliegt, sieht man weiter unten in den Bildern, es liegt an der Stufe in der Schleiffläche.

Die Spannung liegt beim Scheibenwischer ja nicht direkt am Motor an, sondern wird je nach Stand über die Schleifbahn bzw. die Schleifer geregelt.
Der Scheibenwischermotor hat drei Anschlussleitungen:
1. Masse bzw. Batterie-Minus
2. Zündungsplus 
3. Plus vom Wischerschalter bzw. vom Intervall-Relais

Wenn man den den Scheibenwischer normal laufen lässt, bekommt er immer Strom über »3«. Wenn man jetzt ausschaltet, kommt kein Strom mehr über »3«, aber der Motor hat immer noch Plus über den Schleifbahn des Rücklaufstroms über »2«. Diese Bahn ist so angelegt, dass sie kurz vor der Ruheposition des Wischers endet, der Motor also den Arm in die Ruheposition bringt und dann stromlos wird.

Die Intervallschaltung macht nichts anderes, als einen kurzen Impuls – wie einen kurzes Ein- und Ausschalten – zu geben, sodass der Motor den Arm mindestens aus dem toten Bereich des Rücklaufstromabnehmers bewegt.

Ich hab sogar die zwölf Jahre alten Fotos wiedergefunden.

Hier die völlig verdreckte Schleiffläche:
large.ScheibenwMot4.JPG.bad6a0ea54b7ee03a5402074678e7ea5.JPG

Hier die Schleifkontakte; unten der Rücklaufstromkontakt, der wegen der Stufe in der Schleiffläche einem viel höheren Verschleiß ausgesetzt ist (sieht man), was das häufige Hängenbleiben des Rücklaufs im Intervall-Modus erklärt:
large.ScheibenwMot2.JPG.90b8d67e194b2d1e7f16c954cc944816.JPG

Und hier alles nach der Reinigung; rechts sieht man sehr gut die Ruhestellungsunterbrechung im Schleifweg des Rücklaufstromabnehmers:
large.ScheibenwMot3.JPG.262d50087f8187b092261d126cf83427.JPG

Komplettes Reinigen und etwas Schleifen der Kontakte hat geholfen. Man sieht aber schon am Bild, dass die Kanten an der Schleiffläche (rechts) abgeflacht werden müssten, um den Schleifkontakt besser dauerhaft vor weiterem Abrieb zu schützen. Man muss bedenken, dass der Rücklaufstromkontakt bei jeder Umdrehung des Motors zweimal über die Stufen läuft! Was dieser dunkle Punkt ist, kann ich nicht mehr nachvollziehen.

Bei Oldtimerbetrieb bei schönem Wetter dürfte das erstmal okay sein.

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wilhelm

Sehr ausführlich :).

Sieht bei meinem im Detail anders aus, insbesondere Kontaktscheibe. Und die Schleifer im Vergleich wie neu...vielleicht wurde da mal was verbessert.

Wo bekomme ich eine neue Feder vom Arm her? Wischergummi ist top, nur sobald ich schnell fahre hebt er ab.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CX Fahrer

Der dunkle Punkt ist diue 0-Stellung. Da kühlt der "heisse" Kontakt ab (und brennt sich im Laufe der Jahre immer tiefer ein.

  • Danke 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wackelpudding

Wilhelm,

versuche den Wischerarm so zu biegen, daß er bei auf der Scheibe liegendem Wischerblatt nicht auf das Wischergerüst/rücken drückt.

Tropfe etwas Öl auf das Gelenk des Wischerarms, er muss sich dort leicht bewegen lassen, damit die Feder genug Zug an den Arm geben kann.

 

Ich fand die VALEO Wischer immer gut, Länge 610mm.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CX Fahrer

Achtung es gibt auch Wischerarme bei denen das Gelenk so verschlissen ist das das Problem daher kommt. Mit verschlissen meine ich ausgeleiert das der Arm hin und her klappt.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden