Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
UbuRoy

Scheinwerferglas komplett gelöst

Recommended Posts

UbuRoy

Das linke Schweinwerferglas hat sich komplett vom Scheinwerfer gelöst.

Wie ist die sinnvollste Reparatur? Mit Dichtmasse oder Sika oder ähnlichem auf die alte Dichtmasse einkleben oder außen rum mit Dichtband befestigen?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

Ich habe immer die alte ausgehärtete Klebemasse rausgekratzt und dann das zuvor gereinigte Glas neu eingeklebt, zuletzt mit Silikon weil gerade nichts anderes zur Hand war. Hält bislang an CX und BX einwandfrei...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
doctor_vo



Das linke Schweinwerferglas hat sich komplett vom Scheinwerfer gelöst.

Wie ist die sinnvollste Reparatur? Mit Dichtmasse oder Sika oder ähnlichem auf die alte Dichtmasse einkleben oder außen rum mit Dichtband befestigen?


Alte Klebe bzw Dichtmasse vorher auf jeden Fall entfernen.

Ich habe damals - nach entfernen des Klebers - die Teile mit Isopropylalkohl entfettet, den Kunststoff leicht angeraut und ich meine mit Silikon zusammengeklebt.

Hält jetzt seit fünf Jahren - allerdings wird meiner nicht so viel gefahren (ca 2-3.000 km). Sonst steht er trocken in der Garage...

Evtl. hat jemand n andere Idee beim Kleben...

Grüße

Gesendet von meinem GT-I9515 mit Tapatalk

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
doctor_vo
Ich habe immer die alte ausgehärtete Klebemasse rausgekratzt und dann das zuvor gereinigte Glas neu eingeklebt, zuletzt mit Silikon weil gerade nichts anderes zur Hand war. Hält bislang an CX und BX einwandfrei...
Ahh da liest jemand meine Gedanken...

Gesendet von meinem GT-I9515 mit Tapatalk

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wackelpudding

Kein Silikon, sondern Sikaflex, Farbe weiss, verwenden.

Ansonsten so vorgehen wie oben beschrieben.

 

MfG

Volker

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CX Fahrer

Ich mach das Auch so alten Kleber runter und neuen Kleber der für Glas und Kunststoffverbindungen geeignet ist. Mit Silikon habe ich keine Erfahrung. Was mich bei Silikon stört ist dass man wenn es dann wieder Mal lose ist (und das wird es bei allen Klebern) nichts anderes als wieder Silikon verwenden kann, gehen tut es mit Silikon sicher Auch.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

Was soll man machen wenn das Glas am Wochenende fast rausfällt und man gerade nur Silikon und keinen Ersatzscheinwerfer zur Hand hat...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
doctor_vo



Ich mach das Auch so alten Kleber runter und neuen Kleber der für Glas und Kunststoffverbindungen geeignet ist. Mit Silikon habe ich keine Erfahrung. Was mich bei Silikon stört ist dass man wenn es dann wieder Mal lose ist (und das wird es bei allen Klebern) nichts anderes als wieder Silikon verwenden kann, gehen tut es mit Silikon sicher Auch.


Warum sollte man, nach einem kleben mit Silikon, bei einer weiteren Reparatur bzw zusammenkleben keinen anderen Kleber mehr verwenden können? Wenn das alte Silikon weg ist und die Teile entfettet spricht doch - meiner Meinung nach - nichts gegen ein anderen Kleber...

Oder hab ich dich missverstanden?

Gesendet von meinem GT-I9515 mit Tapatalk

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AndreasRS

Hallo,

vor 4 Stunden, UbuRoy sagte:

Mit Dichtmasse oder Sika oder ähnlichem auf die alte Dichtmasse einkleben

Ja. Ich habe Sikaflex 221 genommen. In weiß, grau geht auch, je nach Geschmack. Oder wie sah es ursprünglich aus?

Vorher habe ich die alte Dichtung mit einem scharfen Messer vom Scheinwerfergehäuse geschnitten. Da muss man vorsichtig sein, weil man nicht gut sieht, was noch alte Dichtung ist und was schon das Scheinwerfergehäuse ist. Die Gläser habe ich in der Spülmaschine gereinigt (50°-Programm). Dann alle Flächen mit einem acetongetränktem Lappen abgewischt, Sikaflex als Wurst in das Glas, angedrückt und ein paar Tage liegen gelassen, mit Gummibändern außen drum, damit das Glas auf das Gehäuse gedrückt wird.

 

Grüße
Andreas

bearbeitet von AndreasRS

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
UbuRoy

Alles klar. Danke! Werde ich mal weißes Sikaflex besorgen. Hab nur schwarzes für den Landy...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wurzelsepp

Ich würde, gerade beim Scheinwerferglas transparenten Kleber nehmen. ;)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

Original ist der Kleber weiß.

  • Like 2

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CX Fahrer
vor 7 Stunden, doctor_vo sagte:


 

 

 


Warum sollte man, nach einem kleben mit Silikon, bei einer weiteren Reparatur bzw zusammenkleben keinen anderen Kleber mehr verwenden können? Wenn das alte Silikon weg ist und die Teile entfettet spricht doch - meiner Meinung nach - nichts gegen ein anderen Kleber...

Das Problem ist bei Silikon dass man es nie wieder ganz weg bekommt und dass auf Silikon nichts anderes hält. So wie der Ostfriese schreibt ( :) ) kann man es damit machen man muss es halt dann immer wieder mit Silikon machen. Echte Befürchtungen habe ich da aber Auch nicht, selbst wenn es mit Silikon ein paar Jahre weniger lang halten sollte als mit anderem Kleber es wird trotzdem nicht jede Woche rausfallen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wackelpudding

Weiss ist original.

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
citröön

Original ist es weisse Karosserie Dichtmasse. Diese Karosserie Dichtmassen sind auch hohen Temperaturen gewachsen, dauer Elastisch und UV beständiger als Silikon. Es gibt sie in den Farben weiss, beige, grau und schwarz. Die schwarze hat man zwar meist im Regal liegen... aber bei den Lampen sollte man die wegen der Optik nicht verwenden. Die alte Masse muss meines Erachtens nicht entfernen man läuft dabei Gefahr die Chromschicht zu verletzen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

Die Gehäuse haben eine Nut die man wunderbar freikratzen kann ohne die Verspiegelung zu gefährden. Ich würde das alte Zeug keinesfalls drin lassen, das klebt nämlich in der Regel kaum noch am Plastik.

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
UbuRoy

Heute eine dünne Wurst weißes Sikaflex rund um das Scheinwerferglas in die Mulde gelegt und wieder aufgesetzt. Sieht aus wie ab Werk und hält bombenfest. Mußte nicht mal den Scheinwerfer dazu ausbauen.

Problem also behoben für die nächsten 38 Jahre ;-)

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen