ottomitc6

Motoröl Total Quarz Ineo 5 W 30

Recommended Posts

ottomitc6

Obiges Öl ist für den C6 HDI vorgeschrieben, jetzt die folgende Frage an die Spezialisten : kann man dieses Öl bedenkenlos in einem Xsara 1,9 D vewenden oder sollte ich da lieber weiterhin 10 W 40 einfüllen? Ich stelle die Frage, weil ich noch eine Kanne von diesem Total 5 W 30 habe, den Ölwechsel am C6 aber beim :) machen lasse.

Gruß Otto 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

Das wird den 1.9er nicht umbringen, weder einen XUD9 noch einen DW8.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ottomitc6

Danke, ich habe von Öl absolut keine Ahnung und war mir nicht  sicher, ob evtl. dieses 30er Öl bei extremer Temperatur im Sommer nicht zu dünn wird.

Gruß Otto 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
spätActiva

Ich hätte eher wegen der 5W Bedenken ... Bei einem älteren Diesel würde ich nicht unter 10 gehen. Ist aber kein fundiertes Wissen, sondern "Bauchgefühl" :rolleyes:

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ronald

Eventuell füllt der :) auch mitgebrachtes Öl ein. Mein Xsara hat mit 5W40 davon ca. 1/2 Liter verbraucht.

Ronald

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ottomitc6

Stimmt schon, der :) würde auch das mitgebrachte Öl einfüllen. Bei der 180000 Km - Inspektion des C6 habe ich gefragt ob ich das Öl mitbringen darf, war zwar problemlos möglich, aber ohne Zweifel mehr als widerwillig und aus dem Grund möchte ich das nicht nochmal machen. Auch möchte ich auf das Anliefern des Öls verzichten, weil der :) ansich wirklich im wahrsten Sinne des Wortes ein Freundlicher ist, er berechnet für den Liter nur 10,50 €, da kann man nicht meckern. Wo kann man sonst einen Ölwechsel am C6 incl. Filter für 71,00 € machen lassen, da lohnt sich der ganze Aufwand mit selbermachen nicht.

Gruß Otto 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ronald

Manch :) verlangt bei mitgebrachtem Öl eine Entsorgungsgebühr für´s Altöl. Vielleicht wäre das ein Kompromis?

Ronald

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

5W tut dem 1.9er Diesel nicht weh, der freut sich wenn das Öl schnell oben ankommt.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1

Ich würde eher über die "30" nachdenken. Die bedeutet, daß das Öl in warmen Zustand dünnflüssiger als ein 40er ist. Wenn Citroen das bei dem betreffenden Motor nicht vorsieht, würde ich es auch nicht einfüllen. Auch scheint mir, daß diese dünnflüssigen Öle in erster Linie etwas mit dem erwünschten Abgasverhalten zu tun haben, als mit dem Wohlergehen des Motors.

Kurzum: Ich persönlich würde es auf keinen Fall in eines meiner Autos kippen. Dann lieber entsorgen.

vor 8 Stunden, Ronald sagte:

Manch :) verlangt bei mitgebrachtem Öl eine Entsorgungsgebühr für´s Altöl. Vielleicht wäre das ein Kompromis?

Sicher, Altöl wird zumindest bei uns seit einiger Zeit bereits nicht mehr kostenfrei abgeholt. Ich zahle für jeden Liter Altöl, den jemand bei mir läßt, und berechne das natürlich entsprechend wenn der Kunde meint, einen Euro sparen zu können, wenn er sein Öl mitbringt. Bzw. gebe ich ihm sein Altöl einfach wieder mit, was regelmäßig für dumme Blicke sorgt. Sein Lieferant wird es natürlich gern entgegennehmen, allerdings hat diese Sparfuchs-Fraktion immer im Internet gekauft und muß das Altöl dann halt auf eigene Kosten zurückschicken.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cerberus
vor 16 Minuten, TorstenX1 sagte:

Sein Lieferant wird es natürlich gern entgegennehmen, allerdings hat diese Sparfuchs-Fraktion immer im Internet gekauft und muß das Altöl dann halt auf eigene Kosten zurückschicken.

Gut wenn man noch einen alten Ölofen im Haus hat. Das alte Getriebeöl hat aber schon ein bisserl gestunken. Ui da werden wieder ein paar quietschen :D

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dr.Jones
vor einer Stunde, TorstenX1 sagte:

Ich würde eher über die "30" nachdenken. Die bedeutet, daß das Öl in warmen Zustand dünnflüssiger als ein 40er ist. Wenn Citroen das bei dem betreffenden Motor nicht vorsieht, würde ich es auch nicht einfüllen. Auch scheint mir, daß diese dünnflüssigen Öle in erster Linie etwas mit dem erwünschten Abgasverhalten zu tun haben, als mit dem Wohlergehen des Motors.

Kurzum: Ich persönlich würde es auf keinen Fall in eines meiner Autos kippen. Dann lieber entsorgen.

Sicher, Altöl wird zumindest bei uns seit einiger Zeit bereits nicht mehr kostenfrei abgeholt. Ich zahle für jeden Liter Altöl, den jemand bei mir läßt, und berechne das natürlich entsprechend wenn der Kunde meint, einen Euro sparen zu können, wenn er sein Öl mitbringt. Bzw. gebe ich ihm sein Altöl einfach wieder mit, was regelmäßig für dumme Blicke sorgt. Sein Lieferant wird es natürlich gern entgegennehmen, allerdings hat diese Sparfuchs-Fraktion immer im Internet gekauft und muß das Altöl dann halt auf eigene Kosten zurückschicken.

Ich dachte bis vor kurzem auch nur der Händler bei dem man das frische Öl gekauft hat ist verpflichte die entsprechende Menge altes Öl zurückzunehmen.

Aber generell ist jeder Händler der Öl verkauft, vepflichtet altes Öl zurückzunehmen, egal  woher es ist.

 

Das 30er Öl ist tatsächlich bei Betriebstemperatur dünnflüssiger als das 40er, und soll durch geringere Flüssigkeitsreibung Kraftstoff einsparen.

bearbeitet von Dr.Jones

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1
vor 11 Minuten, Dr.Jones sagte:

 

Aber generell ist jeder Händler der Öl verkauft, verpflichtet altes Öl zurückzunehmen, egal  woher es ist.

Hä ? Ich bin ganz sicher nicht verpflichtet, irgendwelches Altöl von sonstwoher "zurück"-, besser anzunehmen. Nur in dem Maß, in dem ich selbst welches verkauft habe, und nur von dem Käufer meines Öls.

bearbeitet von TorstenX1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Henry K

Mal ehrlich was kosten 5 Liter 10 w40. Damit funktioniert es normalerweise. 

bearbeitet von Henry K

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ronald

Altöl wird man bei Tankstellen, Baumärkten los. Ich sehe da kein Problem.

Dem TE ist es nun unangenehm mit Öl bei :) anzukommen und möchte nun die 50 €- Füllung dem Xsara gönnen und ist sich nicht sicher, ob das Öl zu "dünn"  wird. Sparzwang sehe ich da nicht.

Ich würde das Gespräch mit dem :) dahingehend führen, das ich es selbermachen wollte, seine Arbeit aber schätze und somit seine Unkosten bei Verwendung des mitgebrachten Öl trage und ggf. auch den Ölwechsel vom Xsara demnächst machen lasse.

Ronald

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden