Citronell

Welche Autogasanlage in C6

Recommended Posts

Citronell

Hallo zusammen,

auch wenn sich jetzt bei einigen C6 Entusiasten die Nackenhaare sträuben, aber ich will meinen C6 auf bivalenten Betrieb Benzin/LPG umrüsten lassen.

Gerne hätte ich eine Prins Anlage eingebaut gehabt, aber die ist wohl nicht mehr für den C6 zugelassen.

Möglich wäre eine Landi Renzo Omegas. Der Umrüster hat gute Referenzen und das Angebot ist o.k.

Gibt es hier Citroen V6 spezifische Erfahrungen?

Um es gleich vorneweg zu sagen: rein wirtschaftlich gesehen wird sich der Umbau nicht rechnen,  aber ich fahre einfach noch lieber mit dem C6, wenn er nur doppelt  anstatt 3-4 x so teuer ist wie der Cactus, der direkt daneben steht - ist also nur für das "Gefühl" ;)

VG Jan

bearbeitet von Citronell

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
C5gaser

Hallo Jan,

mit der Landi habe ich keine Erfahrung aber mit der ICOM JTG Anlage sehr gute.

Ich fahre die Anlage in meinem C5 V6 seit mehr als 300TKm.

Die Abnahme nach ECE R115 geht auch. 

Vielleicht mal Erkundigen wegen der Abnahme und dem Einbau  http://www.autogastechnik-gc.de

Ich kenne die Firma nicht, ist also keine Empfehlung. Sondern nur mal schnell Ge...... wegen ECE R115

 

C5gaser

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
waechter77

Ich hatte einen Avensis mit KME Diego 3 und war sehr zufrieden.

Bei einer Gasanlage ist der Einbau allerdings sehr entscheidend, insofern sollte hier das Augenmerk liegen!

  • Like 2

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
UliK-51
17 hours ago, Citronell said:

auch wenn sich jetzt bei einigen C6 Entusiasten die Nackenhaare sträuben, aber ich will meinen C6 auf bivalenten Betrieb Benzin/LPG umrüsten lassen.

Gerne hätte ich eine Prins Anlage eingebaut gehabt, aber die ist wohl nicht mehr für den C6 zugelassen.

Möglich wäre eine Landi Renzo Omegas. Der Umrüster hat gute Referenzen und das Angebot ist o.k.

Gibt es hier Citroen V6 spezifische Erfahrungen?

Um es gleich vorneweg zu sagen: rein wirtschaftlich gesehen wird sich der Umbau nicht rechnen,  aber ich fahre einfach noch lieber mit dem C6, wenn er nur doppelt  anstatt 3-4 x so teuer ist wie der Cactus, der direkt daneben steht - ist also nur für das "Gefühl" ;)

VG Jan

Ich gratuliere zu Deinem Entschluß zur Autogasanlage.

Citroen V6 spezifische, geringe Erfahrungen habe ich mit der Teleflex: Erst 90TKM, noch keine ernsthaften Probleme.

Unser Subaru 2,5L hingegen läuft seit knapp 200TKM mit der Landi Renzo Omegas störungsfrei. Wichtig finde ich einen erfahrenen Umrüster, der Dir ggf. sagt: Das geht nicht bei diesem Fahrzeug, tut mir leid. (Damit meine ich jetzt nicht den C6 ;))

bearbeitet von UliK-51

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
fantaweather

ich fahr den C6 mit der Prinsanlage ohne Probleme. Warum die nicht mehr zugelassen sein soll erschließt sich mir nicht.

Die Zulassung erfolgt doch nach ECE R 115. Oder hat sich da was geändert?

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
C5gaser
vor einer Stunde, fantaweather sagte:

Warum die nicht mehr zugelassen sein soll erschließt sich mir nicht.

Laut dieser Seite http://www.autogasland-nrw.de  kein Problem.

Tante Go.... hilft gerne weiter.:)

C5gaser

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Citronell

Hallo,

leider ist Tante Go.. nicht ganz up to date...

Onkel Telef.. ist auf der Höhe der Zeit ;)

Nach ECE R 115 hat Prins keine Anlage mehr für den C6 V6. Gleiches gilt für fast alle anderen Hersteller außer Landi.

Und da mir nun mehrere dringend von ICOM bzw. Vialle abgeraten haben, wird es wohl die Landi werden. Es sei denn ich kommen noch zu anderen, neueren, besseren Erkenntnissen.

VG

Jan

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
C5gaser
vor 21 Minuten, Citronell sagte:

Und da mir nun mehrere dringend von ICOM bzw. Vialle abgeraten haben

Da ich meinen nächsten Citroen V6 auch mit Gas ausrüsten möchte würde mich Interessieren wie "mehrere" das Begründen. 

Möchte ja nicht Unwissend investieren.

C5gaser

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Citronell

Hallo,

es gibt wohl 2 Hauptargumente, die gegen die Flüssigeinspritzung sprechen:

1. Das System steht bis zum Zylinderkopf unter Druck

2. Da das flüssige Gas erst im Zylinder verdampft (flüssig brennt es ja ncht) ist die Kontrolle über die genaue Luft/Gas Mischung schwierig, wohingegen man die bei den Verdampfern vor der Explosion exakt einstellen kann. Die Verbrennung erfolgt bei den Flüssigeinspritzern somit mehr oder weniger unkontrolliert.

Auch wenn ich kein Fachmann bin, ich kann das nachvollziehen.

Letztendlich vertraue ich da aber dem KFZ-Meister meines Vertrauens, der dann ja schließlich auch den Motor und das Auto warten wird.

Außerdem ist die Flüssiggasanlage 1000 Euro teurer.

VG

Jan

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
spätActiva

Ich kann gar nicht so schnell die Augen rollen und den Kopf schütteln ... :o ... Du weißt schon, dass das Benzin im Benziner flüssig eingespritzt wird?!?!?! Beim Diesel der Diesel übrigens auch - Du solltest wegen der daraus resultierenden "unkontrollierten" Verbrennung dringend die Finger von allen Benzinern und Dieseln lassen ... der KFZ-Meister Deines Vertrauens übrigens auch!

  • Danke 1
  • Haha 3

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Citronell

Sorry, ich dachte immer Benzin und Diesel würden über sog. Einspritzdüsen "vernebelt" d.h. im Fachjargon entsteht ein Aerosol, wusste nicht dass aus physikalischer Sicht ein Gas entsteht. Da weißt Du offenbar besser bescheid.

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
C5gaser
vor einer Stunde, Citronell sagte:

Letztendlich vertraue ich da aber dem KFZ-Meister meines Vertrauens,

Sorry mir rollen sich da die Fußnägel. Bei dem KFZ-Meister würde ich meinen Füßen vertrauen und schleunigst das Weite suchen.

vor einer Stunde, Citronell sagte:

Außerdem ist die Flüssiggasanlage 1000 Euro teurer.

Was man auf jeden Fall auf Dauer mehrfach wieder einspart gegenüber den Verdampfer Anlagen.

 

Recht geben muss ich Dir allerdings das Tante G..... nicht auf dem neuesten Stand ist.

Ich habe mich mal versucht Schlau zu machen bei einem Gas Einbauer 

vor 3 Stunden, Citronell sagte:

Nach ECE R 115 hat Prins keine Anlage mehr für den C6 V6

Das stimmt so nicht. Nachdem im August 2017 die neuen Abgasprüfnormen  in Kraft getreten sind, fallen die Einzelprüfungen beim TÜV weg. Heißt der Lieferant der Gasanlage muss ein Abgas Gutachten erstellen lassen für den jeweiligen Motor Typ und dieses Gutachten beim Kraftfahrt Bundesamt zur Prüfung und Genehmigung vorlegen.

Das kann in der kurzen Zeit natürlich nicht für alle auf dem Markt befindlichen Motorisierungen schon erfolgt sein.

Findest Du also zum derzeitigen Zeitpunkt einen Peugeot oder Jaguar oder Ford? in dem Dein Motor eigebaut und umgerüstet ist, kannst Du dessen Gutachten zur Eintragung Deiner Gasanlage verwenden.

Hier braucht es nur noch etwas Zeit, wie mir der PRINS Umrüster erklärte, bis auch der Citroen C6 V6 abgenommen ist. Einen kleinen Citroen und mehrere DS haben sie schon auf der Liste.

Er sprach von wenigen Monaten bis maximal Ende des Jahres und empfahl sporadisch nachzufragen bezw. sich gerne auch an PRINS in Holland zu wenden da diese hierfür Verantwortlich zeichnen.

 

Soweit, was ich erfahren habe und nun bin ich raus.

C5gaser

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Citronell

...also kommen sowohl Benzin als auch Diesel als Gase und nicht als Aerosole in den Brennraum??

Demnach könnte man alo auch Wasser verdampfen, wenn man es nur mit hohem Druck durch eine Düse pumpt?

komisch, sowohl in meinem Benzin- als auch in meinem Dieseltank herrscht Atmosphärendruck und kein Überdruck wie in einem LPG Tank ?

Und wenn man Flüssigkeiten wie Wasser und Benzin unter Druck setzt, dann verdampfen sie?

Ne, ne liebe Leute, haltet mal Eure Augen und Zehennägel fest. Physik ist nunmal Physik und keine Glaubensfrage!

Über die Bedenken, dass es zu "unkontrollierten Verbrennungen" kommt, kann man sicher geteilter Meinung sein.

Bendenkenswert halte ich in diesem Zusammenhang ausserdem folgenden Hinweis:

"Da das im Saugrohr verdampfende Autogas die Ansaugluft abkühlt, erreichen Motoren mit solchen Anlagen eine höhere (energetische) Zylinderfüllung und damit eine höhere Motorleistung im Vergleich zur Gaseinblasung. Da durch die Abkühlung prinzipiell auch die Gefahr einer Vereisung besteht, welche durchoptimale Systemauslegung vermindert werden kann, eignen sich Flüssigphase-Systeme vorrangig für Autogas-Anlagen, die ab Werkintegriert werden."

https://www.shell.de/promos/media/lpg-als-energietraeger-und-kraftstoff-fakten-trends-und-perspekt/_jcr_content.stream/1455023829253/06bc4d8ee020b4e2a7a0a13e7a7b291ed4d2a8e4d5ddd65aa1cf33ec2fc2c66e/shell-lpg-studie.pdf

Zum fehlenden Prins- Zertifikat für den C6:

"Die ECE R115 Regelung besagt, dass in Fahrzeugen, die mit Autogas umgerüstet werden sollen, nur noch Systeme verbaut werden dürfen, die mit einem ECE R115 Zertifikat in Verbindung mit einer entsprechenden Dokumentation belegt sind. Bislang konnten für einzelne Fahrzeuge sogenannte Einzelabgasbestätigungen ausgestellt werden. Dies ist nun nicht mehr möglich. Dies bedeutet in der Praxis, dass der Hersteller der Gasanlagen ein ECE R115 Zertifikat für jedes Fahrzeug besitzen muss, für das er eine Umrüstung anbietet. Dies führt bei einigen Herstellern zu Problemen, denn sie haben sich nicht rechtzeitig um die Genehmigungen gekümmert. In der Folge können vor allem Besitzer älterer Fahrzeuge ihr Auto nicht mehr ohne weiteres auf Autogas umrüsten."

Ich verstehe das so, dass der Hersteller, in dem Fall Prins, ein Zertificat für das Fahrzeug, also C6 V6 , und nicht Motor besitzen muss.

Wenn Prins dieses Zertifikat für den C6 nachschiebt, wäre das toll. Das haben mir aber alle Umrüster, die ich kontaktiert habe, verschwiegen.

Danke für den Hinweis, ich werde morgen mal bei Prins nachfragen.

Also, bitte nix für ungut:P

VG

Jan

 

bearbeitet von Citronell

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DJ Ray

Hallo Jan,

hatte Dir schon einmal meine "Dienste" angeboten. Soweit ich mich erinnere, kommst Du aus NRW? Wenn Du Dich dafür entscheidest, wurde hier schon eindringlich darauf hingewiesen, solltest Du Dich für einen Umrüster entscheiden zu dem man wirklch Vertrauen aufbauen kann und der wirklich wissen sollte, was er tut, wie er also welche Anlage in welcher Größe richtig einbaut.

Um alles fragliche einfach prüfen zu können und Dir ein adäquates Angebot unterbreiten zu können, schicke mir doch einfach einmal die genauen Daten (KFZ-Schein Teil 1) des für Dich in Frage kommenden Fahrzeugs an :  kontakt@autogas-rheinfelden.de

Ich werde meinen Auftraggeber wahrscheinlich morgen treffen und ihn darauf ansprechen. Er macht seit über 20 Jahren nichts anderes und zwar fast ausschließlich nur Prins. Seit kürzerem rüstet er jetzt auch Bootsmotore auf Gas um und kann entsprechende Zertifikate wie Gutachten ausstellen, damit diese so abgenommen und in Betrieb genommen werden dürfen. Bitte unbedingt auf mich Bezug nehmen, also auf Empfehlung von Rainer Overbeck. Rein informatorisch, die Umrüstung ist "nicht einmal eben so" gemacht! In den meisten Fällen dauert es min. zwei Arbeitstage, manchmal auch mind. drei. Nach einer gewissen km-Laufleistung ist auf jeden Fall noch einmal eine "Nachschau" fällig und dringend angeraten. Der erste Filter sollte auch nach einem kürzeren Intervall gewechselt werden, die darauffolgenden sind dann viel länger.

Wenn Du also schon immer einmal einen Urlaub im Dreiländereck, im Schwarzwald machen oder in der benachbarten Schweiz Ski fahren wolltest, kommst Du vorbei und lässt es hier machen. Zu Hause solltest Du auf jeden Fall eine mind. genauso vertrauenswürdige Werkstatt zur Verfügung haben, die die anschließend notwendigen Service - Arbeiten genauso gewissenhaft erledigen kann. Gern teile ich Dir nachdem Du "uns" die notwendigen KFZ Daten gesandt hast, auch seine persönliche Handy-Nr. mit, dann kannst Du Dich mit ihm über alles Notwendige ausgiebig unterhalten.

Beste Grüße vom Hochrhein

Rainer

bearbeitet von DJ Ray

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Citronell

Danke Rainer, Du hast PN.

VG Jan

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
UliK-51

Hallo Jan, Du bist aus NRW?

Dann sei Dir- wegen der Landi Anlage- "mein" Umrüster empfohlen, den ich in meinem obigen Beitrag nicht namentlich erwähnt hatte:

http://www.autowolter.de/

Grüße, Uli

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Citronell

Hallo Uli

Danke für den Link und die Empfehlung,  ich werde den auch mal kontaktieren.

Gruß Jan

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DJ Ray

Man sollte noch berücksichtigen, dass eine Umrüstung eines 6 Zylinders üblicher Weise teurer ist, als eines 4 Zylinders. Wichtig ist vor allem auch und gerade beim C6 dann noch die Verlegung der Leitungen. Genau da trennt sich spätestens in der Regel die Spreu vom Weizen. Von der Wahl des "richtigen Tanks" und dann ob "billiges" Multiventil oder nicht, als kleines Detail, ganz zu schweigen. Aber genau da gibt es Preisunterschiede von weit über 100%!

Gruß Rainer

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AlexanderSpunkt

Moin. 

Ich habe einen c5 mit brc gasanlage. 

Mein v6 läuft nun schon seit 2008 und 180000 km relativ problemlos. 

Die anlage ist aber nicht vorkonfektioniert. BRC hat leider auch keine entsprechende. 

Ansonsten kann ich brc nur empfehlen. 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
w650

Ich fahre zwar keinen C6- aber einen C5 mit dem selben Motor, V6 3.0. Mein Citroen fährt seit 120.000 km problemlos mit einer Vialle-Gasanlage. Die Anlage ist relativ wartungsfrei und kommt ohne Verdamfper aus, der bei vielen anderen Herstellern benötigt wird. Mit Benzin liegt der Verbrauch im Drittelmixx bei rd. 11 Liter- mit Autogas zieht er sich im Schnitt 13,5l rein. Ich selber fahre die Anlage zwar erst seit 5.000 km- jedoch lief sie auch beim Vorbesitzer einwandfrei. 

Vialle-Anlagen der ersten Baujahre hatten mitunter Probleme mit der Pumpe- bei den neuen Modellen wurde dieser Fehler aber behoben. Das Händlernetz ist jedoch sehr dünn- ich bin zum Durchchecken der Anlage nach Herne gefahren- der Betrieb soll zumindest für NRW die Vialle-Referenz sein!

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mr.Yellow

Ich behaupte mal, dass man das Thema ECE R115 bei Prins und Co. für den C6 gelinde gesagt vergessen kann.

Stichtag war der 01.10.2017, ab da waren für "normale" PKW keine Anlagen mit TÜV-Prüfung und Fahrzeugspezifischem Abgasgutachten mehr erlaubt.

Es wurde damit eine EU-Ruchtlinie umgesetzt, die schon laaaange bestand.

Nur hatten bis dahin halt alle einfach den Kopf in den Sand gesteckt.

Wieso sollten die plötzlich alle wach werden und schnell noch R115-Gutachtn erstellen (die ein Schweinegeld kosten)

für Fahrzeuge, die schon lange nicht mehr auf dem Markt sind und auch früher in homöophatischen Stückzahlen verkauft wurden?

Ich kriege ja noch nicht mal für aktuelle Benz-V8-Direkteinspritzer ein R115 Gutachten.

Abgasgutachten werden aber weiterhin für genullte Kfz erstellt (Grauimport aus Belgien z.B.).

Wenn Landi was im Programm hat - umso besser, dann machen.

Vor- und Nachteile von Flüssiggas-Anlagen brauchen wir hier nicht diskutieren, das Web ist voll davon.

Mein V6 fährt seit über 100.000km mit ner Prins VSi-1, und das problemlos.

Mein erster Umrüster damals mit nem Mazda sitzt in Kerpen:

http://autogas-rheinland.de/

Gut und günstig, der Chef hat Ahnung.

Anrufen kostet nix.

bearbeitet von Mr.Yellow

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Citronell
vor 16 Minuten, Mr.Yellow sagte:

Mein erster Umrüster damals mit nem Mazda sitzt in Kerpen:

http://autogas-rheinland.de/

Gut und günstig, der Chef hat Ahnung.

 

ja genau, und da wird es in 10 Tage vollbracht....... Obwohl der C6 auf den letzten 1000km nur 10,3 l/100 km  im Mixbetrieb gebraucht hat...... lohnt sich eigentlich nicht..

Ich werde berichten

Gruß

Jan

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mr.Yellow

Und was baut der liebe Herr Fox dir ein?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JK_aus_DU
vor 16 Stunden, Mr.Yellow sagte:

 

 

 

http://autogas-rheinland.de/

Gut und günstig, der Chef hat Ahnung.

Anrufen kostet nix.

Kenntnisse wären besser als Ahnung.

Habe vor Jahren, als bei mir das Thema LPG Umrüstung anstand, auch von dem Laden gehört und in vielen Gasforen drüber gelesen. Da war wenig Gutes dabei. Der Inhaber soll wohl grandioser Selbstvermarkter sein. Die Umrüstungen sind, so aus der Erinnerung heraus, oftmals weniger doll gewesen. Wie gesagt: Habe da keine eigenen Erkenntnisse, aber dennoch warne ich hier mal. Vielleicht wird aber auch alles gut. Hoffe ich mal für C6 und Besitzer.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mr.Yellow

Ich weiss, du bist ja uch im LPG-Forum unterwegs.

Die Herren Umrüster dort stehen aber mit allen auf Kriegsfuß, die dort nicht aktiv sind.

Ich kann nur soviel sagen, dass mein 1. LPG'ler - ein Mazda 626 - einwandfrei in Kerpen umgerüstet wurde.

Vielleicht optisch nicht 1A, aber dafür auch sehr günstig.

Funktion war immer Top.

Der C5 ist von einem ehemaligen Mitarbeiter von Autogas Rheinland umgerüstet worden.

Technisch ebenfalls null Probleme, aber leider hatte er mich mit dem Abgasgutachten hängen lassen.

Das hat mir Hr. Fox dann KOSTENLOS nachgereicht, obwohl er damit eigentlich nichts zu tun hatte.

Sowas nenne ich Service.

Der nächste kommt jedenfalls auch wieder dahin.

 

Und übrigens: die Umrüstungen von Armin sind auch nicht alle 100% glatt gelaufen....

bearbeitet von Mr.Yellow

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden