Marcel_

C5 III HDI 170 Notlauf bei Betrieb unter Last

Recommended Posts

Marcel_
vor 14 Minuten, 63mart sagte:

Beim 2,2 hab ich in 2 jahren alles möglich probiert, bis ich herausgefunden hab warum ich den p0299 fehler habe. Dabei hab ich festgestellt, dass die mkl sehr empfindlich auf störungen bei T2 und WG magnetventilen reagiert. Die unterdruckdose am 135hdi turbo wird ja nicht vom MSG überwacht, deim biturbo schon.

Und woran lag es dann? :(

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
63mart

An der VC2 klappe. Schau mal in den fred auf seite 1, den ich verlinkt habe. Da hat sich der hebel, von der klappenwelle gelöst. Das kann man, ohne ausbau des turbos reparieren. Wenn die aber offen ist, dann hat man bis ca. 2000umin keine leistung. Erst ab ca. 2500umin oder höher bringt der motor seine leistung. Wenn die welle nur manchmal rutscht, ist das fehlerbild sehr indiffernt.

bearbeitet von 63mart

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marcel_

Vielen Dank! Das lese ich noch einmal in Ruhe durch! 

Nach dem löschen der Fehler und einer kurzen Probefahrt waren direkt wieder einige Fehler drin. Allerdings andere. Ich blicke bisher noch nicht wirklich durch.

Leider wurde mein Diagramm auch nicht abgespeichert. Morgen der nächste Versuch ...

IMG_20180207_200007.jpg

IMG_20180207_200354.jpg

IMG_20180207_182541.jpg

IMG_20180207_182720.jpg

IMG_20180207_195729.jpg

IMG_20180207_195554.jpg

IMG_20180207_195835.jpg

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
63mart

Hat sich denn bei der probefahrt nochmal der tempomat abgeschaltet? Bei den vielen unspeziefischen fehlern würde ich mal die batterie überprüfen/wechseln. Auf jeden fall nochmal alle fehlerlöschen und mal nachschauen, was für fehler wieder geschrieben werden.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marcel_

Nein, der Fehler ist plötzlich nicht mehr reproduzierbar. Habe auch ein paar Kilometer mit Wohnwagen probiert, auch dann nicht aufgetaucht. Wenn er jetzt von alleine weg bleibt wäre es natürlich auch okay :lol:

Batterie ist fast neu, und voll müsste sie auch sein, bin jeden Tag gefahren .. aber Spannung werde ich Mal direkt an der Batterie nachmessen, danke für den Tipp!

Ist es denn "normal" das ein Auto immer Mal irgend welche Fehler ablegt? Oder sollte der Fehlerspeicher optimaler Weise immer leer sein? Könnte ich es jetzt nicht selbst Auslesen würde der Fahrer schließlich nie was davon mitbekommen ..

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
63mart

 Es ist ein typisches symtom für eine schwache batterie/kontaktprobleme, wenn viele zusammenhangslose fehler in den speicher geschrieben werden. Nach löschen des speichers tauchen wieder viele neue auf.

Bei den vielen elektrischen systemen kommt es immer wieder vor, dass irgendwo kleiner kontaktprobleme auftauchen und so ab und an mal fehler geschrieben werden. Im idealfall sollte der fehlerspeicher natürlich leer sein ^_^

bearbeitet von 63mart

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ronald

Den Fehler U2005 Störung Empfang Fahrgeschwindigkeit bei Suspension Ecotech habe ich auch. Gibt es den weil der Wagen steht?

Ronald

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
synolo

Bei mir war die Ursache für das gleiche Verhalten immer der Kraftstofffilter. Die Railpumpe ist auch gleichzeitig Saugpumpe für den Kraftstoff und auf eine Pumpe im Tank, die mit konstantem Überdruck den Kraftstoff anliefern würde, wurde verzichtet. Wenn bei relativ niedriger Drehzahl ein hohes Drehmoment anliegt, muss viel Kraftstoff angesaugt werden, obwohl die Pumpe nicht ihr Leistung-Maximum erreicht hat. Das würde sie bei Höchst-Drehzahl haben.  Mit minimal verstopften Kraftstofffilter, vorzugsweise im Winter, gibt es dann die besagten Probleme. In meinen Augen eine Fehlkonstruktion.  Es wäre interessant, wenn jemand mal ein Projekt starten würde, bei dem eine Kraftstoffpumpe eingebaut würde. Durch das Ansaugen  Des Kraftstoffs über die Railpumpe wird das Volumen minimaler Lufteinschlüsse im Kraftstoff noch erhöht, an den Grenzen der Luftbläschen fällt die Temperatur ab und es kommt im Winter ggf. zu Micro-Kristallen, die dann den wohl auch zu feinporigen (ADAC-Meinung,  vor einigen Jahren als Standard-Problem publiziert) Filter verstopfen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
63mart
vor 4 Stunden, synolo sagte:

Bei mir war die Ursache für das gleiche Verhalten immer der Kraftstofffilter.

Darauf wurde schon mehrfach hingewiesen. Bei den geposteten fehlern weißt aber auch ncihts auf einen verstopften filter hin.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden