philo4500

Xantia in der Oldtimer Praxis

Recommended Posts

holger s

Wow. Die Herausgeberschaft gut versteckt unter der Überschrift »Das ACC-Team« und hier hinter Clubleitung mit aufgezählt und nicht unter einer eigenen Überschrift »Impresssum«. Hab ich trotz mehrfachen Darufschauens auf die dicht vollgeschriebene A4-Seite nicht gefunden. Aber das entspricht damit der gesamten Machart des Heftes.

Abdruckgenehmigungen zu den Artikeln aus anderen Magazinen habe ich aber trotzdem nicht gefunden.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kugelblitz
Am 14.4.2018 at 08:01 , holger s sagte:

Wie ich schon schrieb, ist das bei unserem ACC-Blättchen übliche Praxis. 

Ja, es werden durchaus Artikel aus diversen Zeitschriften zitiert. Aber ich habe in den letzten Ausgaben keinen Scan eines Artikels aus einer anderen Zeitschrift wahrgenommen. Außerdem schreibt man in der ACZ mit explizitem Hinweis auf die jeweilige Zeitschrift. Beispiel in der Autobild XY/2018 wurden 5 verschiedene Mini-SUVs getestet, mit dabei war auch der Citroen C3 Aircross. Und dann kommt eine Zusammenfassung bzw. Textpassagen des ursprünglichen Artikels.

Beste Grüße

Fred

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JK_aus_DU
vor 32 Minuten, holger s sagte:

Wow. Die Herausgeberschaft gut versteckt unter der Überschrift »Das ACC-Team« und hier hinter Clubleitung mit aufgezählt und nicht unter einer eigenen Überschrift »Impresssum«.

Oh, ein "Eierteiler" :-)

Mag ja sein, dass das wenig professionell wirkt, aber im Ernst: Soll das jetzt ein ernsthafter Diskussionspunkt sein? Und was heißt "versteckt"? Man kann sich auch bewusst blöd anstellen.....

 

  • Like 2

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Freddy

@holger s:

Nur 'mal kurz angemerkt..., es geht hier um einen Bericht über den Xantia in der Oldtimer-Praxis. Poste das Gemeckere zur ACZ bitte in den entsprechende Thread!

 

Ich freue mich jedenfalls, einen durchaus wohlwollenden, wenngleich auch nichtssagenden Bericht über den Xantia zu lesen. Zumindest ist das ein Anfang. Aber ob es für den Xantia zum Citroën-Klassiker reicht?

bearbeitet von ACCM Freddy
  • Like 2

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JK_aus_DU

Als letzter Zentralhydrauliker stehen die Chancen nicht so schlecht. Hoffe ich....

  • Like 2

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
philo4500

Es wird ihm sicherlich genauso ergehen wie GS, BX im Verhältnis zu ihren grösseren Schwestern: insgesamt weniger Beachtung/seltener/weniger fahrbereite Exemplare, aber grosse Freude wenn dann doch mal einer auftaucht...ich jedenfalls freue mich wesentlich mehr über einen GS/GSA als wenn ich eine im Vergleich in wesentlich grösserer Anzahl verkehrende DS sehe...die grossen Automobilikonen (DS, E-Type, 911, Mustang, Alfa Spider, Healey, Bulli u.v.m.)  sind allesamt tolle Fahrzeuge aber man sieht sie auch an jedem Treffen x-fach...

bearbeitet von philo4500
  • Like 1
  • Danke 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
afterdark66

Ist doch auch schöne Werbung für ein klasse Auto. Wenn sich dadurch jemand für einen Xantia als Klassiker interessiert, wird er doch zwangsläufig hier landen. ;)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
xantiboy
vor 2 Stunden, philo4500 sagte:

Es wird ihm sicherlich genauso ergehen wie GS, BX im Verhältnis zu ihren grösseren Schwestern: insgesamt weniger Beachtung/seltener/weniger fahrbereite Exemplare, aber grosse Freude wenn dann doch mal einer auftaucht...ich jedenfalls freue mich wesentlich mehr über einen GS/GSA als wenn ich eine im Vergleich in wesentlich grösserer Anzahl verkehrende DS sehe...die grossen Automobilikonen (DS, E-Type, 911, Mustang, Alfa Spider, Healey, Bulli u.v.m.)  sind allesamt tolle Fahrzeuge aber man sieht sie auch an jedem Treffen x-fach...

Oldtimertreffen sind oft ein Gemenge aus Prestige, Eitelkeiten und Garagengold.  

Nichts davon ist dem Xantia in ausreichendem Maß zuzuordnen.

Ein Xantia Activa ist äußerlich zu unauffällig und als Meilenstein (letzter Zentralhydrauliker) zu unbekannt, wird aber als Understatement-Oldtimer seine Anhänger finden, die bereit sein werden, tief in die Tasche zu greifen, wenn das Suchen erfolglos bleibt, und die Zulassungen im niedrigen zweistelligen Bereich endet.

 

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Peter D.

Außer in Kenner- und Liebhaberkreisen wird der Xantia nie und nirgends irgendeinen Status erlangen.

"Zentralhydraulik"? Das erzählt mal auf dem nächsten Grillfest und wartet mal ab, wie viele Menschen außerhalb der "Szene" damit etwas anfangen können, bzw. so etwas für ein erstrebenswertes oder will-haben-Reflex-auslösendes Ausstattungsdetail für ihr nächstes Youngtimerprojekt sehen ;)

Mit viel Glück bekommt bei solchen Gelegenheiten jemand die Transferleistung zu "Ach, der kann rauf- und runterfahren wie die alten Citroens?" hin...

Nix für ungut, aber bleibt realistisch...

  • Like 2

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
philo4500

Das sind wir doch... so was von:wub:

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
xantiboy
vor 8 Stunden, ACCM Peter D. sagte:

Außer in Kenner- und Liebhaberkreisen wird der Xantia nie und nirgends irgendeinen Status erlangen.

Ein paar xantia-typische Alleinstellungsmerkmale für den zukünftigen "Liebhaber" :

1.   mangelnde Rostanfälligkeit im Vergleich zu anderen französischen Modellen.

2.   Letzter Zentralhydrauliker

3.  Activa Fahrwerk mit überragenden Kurveneigenschaften.

4.  Das französische Modell mit der statistisch geringsten technischen Mängelhäufigkeit ( DEKRA,TÜV etc)

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Juergen_
vor 47 Minuten, xantiboy sagte:

Ein paar xantia-typische Alleinstellungsmerkmale für den zukünftigen "Liebhaber" :

1.   mangelnde Rostanfälligkeit im Vergleich zu anderen französischen Modellen....

Noch viel mehr im Vergleich mit deutschen Prähmiums der Marke Möhrzädes aus den 90ern!

(Ich sag zu den Unwissenden und Ungläubigen immer: einfach mal die beiden Begriffe "Mercedes" und "Rost" in die google-Bildersuche eingeben!)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vulcan
vor 2 Stunden, xantiboy sagte:

Ein paar xantia-typische Alleinstellungsmerkmale für den zukünftigen "Liebhaber" :

5. Rekordhalter beim Elchtest (oder so)

vor 11 Stunden, ACCM Peter D. sagte:

Außer in Kenner- und Liebhaberkreisen wird der Xantia nie und nirgends irgendeinen Status erlangen.

Für die meisten Klassiker interessieren sich ohnehin nur Liebhaber...das liegt in der Natur der Sache. Fragt sich natürlich nur, wieviele Liebhaber ein solches optisch eher unspektakuläre Fahrzeug für sich gewinnen kann.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Trompetentöter

Hallo

Sehe ich auch so das der Xantia es schwer haben wird.

Da kann er noch so gut sein, ihm fehlt das gewisse Etwas um als Gesicht in der Menge wahrgenommen zu werden.

Das meine ich nicht negativ aber bei Klassikern ist das so, wenn ich zB mit nserem alten Saab 96 durch die Gegend fahre dann schauen die Leute als hätten sie noch nie ein Auto gesehen, diese Blicke sind das Geld schon wert was der Wagen gekostet hat.

Beim CX in weiss fällt mir das weniger auf, die Leute gucken oft nicht hin kommt er ja auch schon vergleichweise modern daher, aber auch er wird deutlich wahrgenommen.

Den BX, im Straßenbild verschwunden nimmt fast niemand wahr, man wird selten drau angesprochen, was sich aber gerade ändert.

Der Xantia ist halt recht modern und das er aus dem Straßenbild verschwindet wird sehr wenige interessieren, es gibt aber Hoffnung.

Wenn das moderne Autodesign sich so weiterentwickelt wie derzeit, dann wird sich wohl auch ein Xantia in Zukunft optisch von der Masse deutlich abheben.

Hoffentlich gibt es bis dahin noch welche.

 

Gruß

Hartmut

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
philo4500
vor 4 Stunden, Vulcan sagte:

5. Rekordhalter beim Elchtest (oder so)

Für die meisten Klassiker interessieren sich ohnehin nur Liebhaber...das liegt in der Natur der Sache. Fragt sich natürlich nur, wieviele Liebhaber ein solches optisch eher unspektakuläre Fahrzeug für sich gewinnen kann.

optisch unspektakulär? Das liegt im Auge des Betrachters...ich finde je öfters man etwas sieht desto umspektakulärer wird's... Robinson findet eine Kokosnuss mit ziemlicher Sicherheit einiges spektakulärer als wir, welche im Supermarkt gähnend daran vorbei eilen... der Xantia wird wie die meisten Brot- und Butter Autos so auffallen in dem viele sagen werden "ich hatte auch mal so einen, mein Nachbar hatte so einen, waren super Autos, schön mal wieder sowas zu sehen, kannst du mal rauf und runter machen?" 

Ich setz mich jedenfalls jetzt gleich rein und fahre optisch unspektakulär, aber komfortabel zur Arbeit  ;)

bearbeitet von philo4500

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kugelblitz
vor 18 Stunden, xantiboy sagte:

Oldtimertreffen sind oft ein Gemenge aus Prestige, Eitelkeiten und Garagengold.  

Nichts davon ist dem Xantia in ausreichendem Maß zuzuordnen.

Ein Xantia Activa ist äußerlich zu unauffällig und als Meilenstein (letzter Zentralhydrauliker) zu unbekannt, wird aber als Understatement-Oldtimer seine Anhänger finden, die bereit sein werden, tief in die Tasche zu greifen, wenn das Suchen erfolglos bleibt, und die Zulassungen im niedrigen zweistelligen Bereich endet.

 

Ja, wegen der Eitelkeiten sind ja die größeren Autos der Hersteller immer ein bisschen beliebter... Bei uns sind das DS, CX, XM und C6... 

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Freddy

Der Xantia fällt dem zeitlosen Design zum Opfer. Bertone-chic, aber völlig unspektakulär.

...und was die mangelnde Rostanfälligkeit angeht..., nunja, es gibt viele Beispiele von starkem Rostbefall. Nicht nur die Heuliez-Ecke, nicht nur (die bekannte Geschichte) von meinem ollen Xantia. Die allermeisten dieser Roster sind mittlerweile aber wohl der Entsorgung zugeführt worden.

 

 

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
xantiboy
vor 4 Stunden, Trompetentöter sagte:

Sehe ich auch so das der Xantia es schwer haben wird.

Da kann er noch so gut sein, ihm fehlt das gewisse Etwas um als Gesicht in der Menge wahrgenommen zu werden.

Wenn das moderne Autodesign sich so weiterentwickelt wie derzeit, dann wird sich wohl auch ein Xantia in Zukunft optisch von der Masse deutlich abheben.

Hoffentlich gibt es bis dahin noch welche.

Das Gesicht in der Menge in einem Meer von Einheitsdesign kann auffällig wirken, je nach persönlicher Wahrnehmung. 

Die optische Weiterentwicklung bei den modernen Fahrzeugen wird wohl hinter dem Kühlergrill enden und sich im markentypischen Gesicht manifestieren. 

Jeder kopiert jeden, ab und zu unterbrochen von Spaßformen, die in der Umsatznische verschwinden. 

Gestern hatte ich ein weißes Jaguar E Cabrio zwischen den modernen Alltagsauto fahren sehen - auf den ersten flüchtigen Blick dachte ich an ein Kleinwagenbausatzmodell. 

Glaskugel : in 10 Jahren werden wir uns an dem langweiligen unauffälligen Xantia gern erinnern. 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
xantialf
vor 55 Minuten, xantiboy sagte:

in 10 Jahren werden wir uns an dem langweiligen unauffälligen Xantia gern erinnern. 

Sehe ich genauso. Ich erinnere mich, als seinerzeit der BX den GS ablöste, fand ich den BX auch langweilig. Mittlerweile gefällt mir gerade dieses "langweilige" Design. Dieses Autos haben es nicht nötig, "auf dicke Hose" zu machen, sondern überzeugen durch ihre Alltagstauglichkeit. 

Um aber mal auf den eigentlichen Artikel zurückzukommen, um den es hier geht. Ist die Ersatzteilversorgung beim Xantia wirklich so bescheiden, das schon etliche Modelle mangels Teileverfügbarkeit ausrangiert wurden? Nach meiner Erfahrung gibt es, auch dank dieses Forums, eigentlich immer eine Möglichkeit, um unsere Xantias am Laufen zu halten. Ich denke eher, die Xantias werden geschreddert, weil die Besitzer oft nicht bereit sind, einen vierstelligen Preis für eine Reparatur zu bezahlen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AndreasRS

Hallo,

ich finde den Xantia unauffällig schick, ein fast zeitloses Design, Das einzige, was mir nicht gefällt, ist die nach hingen ansteigende Fenster-Unterkante, denn ich bin ein Freund gerader Linien (deswegen mag ich den CX 2 Break oder noch besser CX 2 Loadrunner 1 mit Hintereradverkleidungen).

Übrigens, gleichzeitig mit dem Xantia wurde ein weiteres Auto mit zeitlosem Design gebaut, der Seat Cordoba. Man sieht ihm nicht an, dass er 20 Jahre alt ist. Wegen der rot eingefärbten Rücklichteinheit, die über die ganze Wagenbreite geht, sieht der Cordoba allerdings nur in rot gut aus.

Grüße
Andreas

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JK_aus_DU
vor 12 Minuten, AndreasRS sagte:

 Wegen der rot eingefärbten Rücklichteinheit, die über die ganze Wagenbreite geht, sieht der Cordoba allerdings nur in rot gut aus.

 

Hm, nee, auch dann nicht. ;)  Wir reden über dieses Auto, oder? :

https://de.wikipedia.org/wiki/Seat_Cordoba#/media/File:Seat_Cordoba_front_20080328.jpg

bearbeitet von JK_aus_DU
  • Haha 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hundetaxi

Auch wenn ich Gefahr laufe mich unbeliebt zu machen.

Der Xantia ist in meiner Wahrnehmung als Limo echt häßlich, .....als Break hingegen zeitlos schön und gelungen! 

  • Like 2
  • Danke 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chrissodha
vor 8 Minuten, Hundetaxi sagte:

Auch wenn ich Gefahr laufe mich unbeliebt zu machen.

Der Xantia ist in meiner Wahrnehmung als Limo echt häßlich, .....als Break hingegen zeitlos schön und gelungen! 

och,  warum unbeliebt machen ? Geschmäcker sind nun mal verschieden.

Bei mir ist es genau andersrum - ich finde den Break absolut nicht schlecht,  aber eben recht gewöhnlich und verwechselbar.  Die Limousine dagegen hat für meinen Geschmack eins der schönsten Hecks überhaupt.

  • Like 5

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
xantiboy
vor 35 Minuten, Hundetaxi sagte:

Der Xantia ist in meiner Wahrnehmung als Limo echt häßlich, .....als Break hingegen zeitlos schön und gelungen! 

Limo ist doch niedlich mit dem Stummelheck , irgendwie frech und wech. 

Break , langer Radstand -  innen viel Platz und außen bieder, behäbig, langweilig oder was auch immer...

Für diejenigen, die es gut finden :  "klassisch italienisches Blechkleid", daher fahre ich den 4. Kandidat in Folge.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Frank Möllerfeld

Seat Cordoba ? 

Das ist doch ein verkappter Polo. Als Kombi unschwer zu erkennen.

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden