Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Manson

Steuergerät XM Y3

Recommended Posts

Manson

Mal ne theorethische Frage: Könnte ich das Steuergerät eines TCT inkl. Motorkabelbaum an meinen 2.0i Sauger übernehmen? Ich habe irgendwie Probleme mit Fehlzündungen bzw keinen Zündungen in unregelmäßigen Abständen, Fahren auf LPG ist derzeit nur über 2500U/min möglich weil es mir sonst einen Lufikasten nach dem anderen wegsprengt.

Zündmodul habe ich Heute schon mal getauscht aber hat sich eher verschlimmert denn gebessert. Zündkerzen sind Neuwertig, daran liegts nicht, definitiv!

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wurzelsepp

Wenn Ventile und Ventilsteuerung noch in Ordnung, dann würde mich mal interessieren, was die Fehlzündungen verursacht ?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson

Ich vermute dieses Vorschaltgerät am Zylinderkopf geht übern Jordan, da hab ich keins mehr da zum Testen und müsste ich Neu kaufen - Steuergerät und Kabelbaum vom TCT hingegen..... ;)

Wäre billiger, einfacher und schneller zu realisieren ;)

Dieses da: https://www.ebay.de/itm/BOSCH-Schaltgerät-Zündanlage-0-227-100-123/282767956699?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2055119.m1438.l2649

Kostet jetzt nicht die Welt aber der TCT hat das nicht und mein Steuergerät hat halt auch schon knapp 500000km seinen Dienst in 25 Jahren verrichtet. Das vom TCT ist dagegen noch richtig Jungfräulich ;)

bearbeitet von Manson

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wurzelsepp

Ok, fehlende Zündungen, ja.

Aber Fehlzündungen ? Kann ich mir jetzt nicht vorstellen ?

Mach mal nen Kompressionstest. So als Idee.

bearbeitet von Wurzelsepp

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
holger s

So mal aus der Theorie heraus … der tct ist ein komplett anderer Motor als der der 2.0i … da ist nicht einmal der Motorblock der selbe. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Du da erstens den Kabelbaum dran bekommst und dann auch noch zweitens den Motor zum Laufen bekommst. 

Ich hatte beide, der 2.0i ist ab und an mal nicht angesprungen, weil es da ein einsames Kabel (ich nenne es jetzt mal so, weil es schon lange her ist und ich es nicht mehr so genau weis) vom OT-Geber (?) gab, dessen Steckkontakt etwas korrodiert war. Das Kabel war zum Glück immer gut zu finden. Beim tct gibt es das nicht … zumindest nicht dort, wo es beim 2.0i liegt.

Aber wenn einer das hinbekommt … Du weißt schon … dann bist Du das.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson

Doch doch, der Motorblock ist der gleiche, alle Anbauteile und Sensoren sitzen an der gleichen Stelle. Schaut halt Oben etwas anders aus wegen der anderen Ansaugbrücke, dem anderen Öleinfüllstutzen und weil die Zündkabel anders verlegt sind.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson

OT-Geber ist aber auch ein heißer Tauschkandidat, der ist auch noch der Erste

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson
vor 36 Minuten, Wurzelsepp sagte:

Ok, fehlende Zündungen, ja.

Aber Fehlzündungen ? Kann ich mir jetzt nicht vorstellen ?

Mach mal nen Kompressionstest. So als Idee.

Fehlzündungen nur mit LPG, da gibts dann Backfire ....hatte ich auch wenn ich mit der Drehzahl zu Weit runter ging und dann zu hastig Gas gab.

Kompression sollte nicht das Problem sein denn ich spüre einen deutlichen Schub wenn alle Pötte zünden.

bearbeitet von Manson

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
holger s
vor 16 Minuten, Manson sagte:

Doch doch, der Motorblock ist der gleiche, alle Anbauteile und Sensoren sitzen an der gleichen Stelle. Schaut halt Oben etwas anders aus wegen der anderen Ansaugbrücke, dem anderen Öleinfüllstutzen und weil die Zündkabel anders verlegt sind.

Hm … naja, nee … sagen wir so … mindestens Kurbelwelle, Pleuellager, Kolben, Verdichtung, der gesamte Zylinderkopf inklusive Nockenwelle sind anders.

Ich vermute, daher kommt der komplett andere Lauf-Charakter des tct-Motors. Er ist leiser, nicht so brummig, dreht geschmeidiger hoch … und er hält dreimal so lange wie ein 2.0i. Das kann nicht alleine der Turbolader sein …

Aber Versuch macht kluch.

bearbeitet von holger s

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
zitronabx

Zylinderkopf ist der gleiche, bis auf die Nockenwelle. Selber habe ich einen Kopf von einem tct auf einen injection gebaut. Anschließend war das einstellen der Tassenstößel nötig. Ich weiß es nicht, könnte mir stark vorstellen das der Rumpf vom tct auch gleich ist. Ein Tausch der Kurbelwelle versteht sich. Aber das ist nur eine Vermutung. 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wurzelsepp
vor 14 Minuten, Manson sagte:

 .hatte ich auch wenn ich mit der Drehzahl zu Weit runter ging und dann zu hastig Gas gab

kannichmirbeidirnichtvorstellen  :rolleyes:

PS: Da wird der eine oder andere Stecker wohl im leeren Raum baumeln und andere Gegenstücke wohl unbesteckt bleiben ? und das MSG wird sich fragen, wo bin ich hier denn gelandet ?

bearbeitet von Wurzelsepp

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson
vor 11 Minuten, holger s sagte:

… und er hält dreimal so lange. Das kann nicht alleine der Turbolader sein …

Ehrlich, das macht mir Hoffnung für meinen Break, der müsste dann ja ohne mit der Wimper zu zucken die Million vollmachen :)

 

vor 10 Minuten, Wurzelsepp sagte:

kannichmirbeidirnichtvorstellen  :rolleyes:

naja wenn man mal ne Abzweigung zu Spät.... ....oder es nimmt mir jemand die Vorfahrt, passiert auch gelegentlich ;) Und wenn man da mit 50 im 5. Gang unterwegs ist und dann noch bremst ohne runterzuschalten ;)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson
vor 14 Minuten, zitronabx sagte:

Zylinderkopf ist der gleiche, bis auf die Nockenwelle. Selber habe ich einen Kopf von einem tct auf einen injection gebaut. Anschließend war das einstellen der Tassenstößel nötig. Ich weiß es nicht, könnte mir stark vorstellen das der Rumpf vom tct auch gleich ist. Ein Tausch der Kurbelwelle versteht sich. Aber das ist nur eine Vermutung. 

Das die Kurbelwelle am TCT stärkere Lager hat ist klar und das die Ventilsteuerzeiten wegen dem Turbo anders sind ist auch Logisch ...aber was sagt das Steuergerät wenn es an einem Sauger hängt??????

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
holger s
vor 17 Minuten, Manson sagte:

aber was sagt das Steuergerät wenn es an einem Sauger hängt??????

Du wirst es uns berichten … langes Wochenende und schönes Wetter stehen bevor … mensch, trau Dich …  

bearbeitet von holger s

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
zitronabx

Das kann ich nicht sagen. S

Steck den Spaß doch einfach mal um und probier es aus. :)Ich schätze in 2-3 Std sollte das erledigt sein. 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
holger s

Zum tct-Kabelbaum: wenn Du schon dabei bist …

… könntest Du auch einen tct-Motor einbauen. Dürfte der selbe Aufwand sein. Ich bin ja – das dürfte hier bekannt sein – ein tct-Fan. Das ist ein toller Motor. So ein Bastelabend würde sich sehr lohnen.

Wir können das ja auch beim Schrauberwochenende machen. Ich am Grill mit klugen Ratschlägen und Ihr baut einen richtig geilen tct …

bearbeitet von holger s
  • Haha 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson

Eigentlich dürfte sich maximal die Einspritzdauer der Einspritzventile ändern ...vielleicht ...und das hätte nur Auswirkungen im Benzinbetrieb - hmmm, bei mir E85, könnte sogar zu besserem Kaltstartverhalten führen wenn er etwas mehr einspritzt :)

Mir ist grad eingefallen das ich hinten am Ersatzaggregat im Lager noch ein Steuergerät hängen habe, werde Morgen erstmal das ausprobieren und den OT-Geber tauschen ...und ein anderes Zündmodul versuchen (sind ja auch noch ein paar da ;)

Wenn das alles nicht fruchtet nehm ich den Kabelbaum mit Steuergerät vom Schlacht-TCT und probier das einfach mal aus ;)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson
vor 8 Minuten, holger s sagte:

Zum tct-Kabelbaum: wenn Du schon dabei bist …

… könntest Du auch einen tct-Motor einbauen. Dürfte der selbe Aufwand sein. Ich bin ja – das dürfte hier bekannt sein – ein tct-Fan. Das ist ein toller Motor. So ein Bastelabend würde sich sehr lohnen.

NENENE, der Sauger Motor hat ja grad mal 270000km gelaufen, der kommt noch nicht raus und dann liegt ja noch ein guter Sauger im Lager, ich werf den doch nicht weg ;)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1
vor einer Stunde, Manson sagte:

Eigentlich dürfte sich maximal die Einspritzdauer der Einspritzventile ändern ...vielleicht ...und das hätte nur Auswirkungen im Benzinbetrieb - hmmm, bei mir E85, könnte sogar zu besserem Kaltstartverhalten führen wenn er etwas mehr einspritzt :)

Die Kiste läuft lambdagesteuert, also werden die Einspritzzeiten so gestaltet, daß Lambda stimmt.
Schon mal an den MAP-Senmsor gedacht, der im MSG sitzt ? Und an dessen Luftleitung, die im Alter gerne mal rissig wird ?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson
vor 7 Stunden, TorstenX1 sagte:

Die Kiste läuft lambdagesteuert, also werden die Einspritzzeiten so gestaltet, daß Lambda stimmt.
Schon mal an den MAP-Senmsor gedacht, der im MSG sitzt ? Und an dessen Luftleitung, die im Alter gerne mal rissig wird ?

Danke dafür, werde das Steuergerät durch mein fast jungfräuliches mit 120000km Laufleistung Heute ersetzen, alle Schläuche und Steckkontakte checken - den OT-Geber lass ich erstmal, kenne bisher in der Richtung nur Totalversagen aber keine sporadischen Ausfälle

...werde Heute Abend berichten ;)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson

So, Steuergerät getauscht, Teil vom Unterdruckschlauch ersetzt...

Ergebnis: Startverhalten Katastrophal (nungut, das Steuergerät durfte noch nie E85 betreiben), dann Subjektiv eine Verbesserung dahingehend das konstante Geschwindigkeiten wieder Problemlos möglich waren (bis runter auf 1000U/min) egal in welchem Gang. Allerdings beim Anfahren, Beschleunigen und Gangwechsel (demzufolge auch Drehzahlwechsel) Ruckeln und Zündaussetzer sowohl auf E85 als auch auf LPG (Niederdrehzahl auf LPG hab ich nicht getestet weil mein Luftfilterkasten jetzt schon ausschaut wie die meisten Städte in Mitteleuropa kurz nach dem 2. Weltkrieg).

Werd ihn mal abkühlen lassen und ein anderes Zündmodul versuchen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Thorsten Klute
vor 14 Stunden, holger s sagte:

Hm … naja, nee … sagen wir so … mindestens Kurbelwelle, Pleuellager, Kolben, Verdichtung, der gesamte Zylinderkopf inklusive Nockenwelle sind anders.

Ich vermute, daher kommt der komplett andere Lauf-Charakter des tct-Motors. Er ist leiser, nicht so brummig, dreht geschmeidiger hoch … und er hält dreimal so lange wie ein 2.0i. Das kann nicht alleine der Turbolader sein …

Aber Versuch macht kluch.

Du irrst, gerade Kurbeltrieb, Kolben und Kopf sind identisch. Haben zumindest die gleiche E-Teile Nummer.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
holger s
vor 38 Minuten, ACCM Thorsten Klute sagte:

Du irrst, gerade Kurbeltrieb, Kolben und Kopf sind identisch. Haben zumindest die gleiche E-Teile Nummer.

Wurde mir so erklärt. 

Wenn die Teile alle identisch sind … wie erklärt sich dann die komplett andere Motorcharakteristik, -akustik und -haltbarkeit? Am Turbo kann es nicht liegen.

bearbeitet von holger s

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Thorsten Klute

Sind denn die Saug XU`s wirklich so wenig haltbar....? Auch ich weiß das es immer hieß, dass diese leicht Pleuellager-Schäden hätten, bei unserem Evasion-Clon hält der Saug XU sei bald 300tsd Kilometer....Vielleicht ist die erhöhte Haltbarkeit auf die Kolbenkühlung zurückzuführen....? Die veränderte Charakteristik des Motors ist aber ganz klar der Einfluss des Turbos, des anderen Steuergeräts, der anderen Einspritzdüsen zu verdanken, hatte Citroen ja auch damals in der Werbung ("TcT") auch besonders hervorgehoben.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson

Faszinierend, anderes Zündmodul und die Leistungsentfaltung ist Brachial ...zumindest auf E85 lief er noch nie so gut wie Heute. :)

Und vor allem ruckfreies Beschleunigen aus dem Stand, egal wie weit ich das Gaspedal durchtrete.

Auf LPG kommt er mir grad etwas Lahm vor, könnte aber am desolaten Ansaugtrakt liegen und im Stand scheppert jetzt der Auspuff und überträgt Vibrationen, dem ist anscheinend das Bocken der letzten beiden Tage nicht bekommen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen