Recommended Posts

Nightmare
_blossom_ postete

Olle Karren, die ebenso mit standesgemäßen 12 Litern aufwärts bewegt werden wollen...

Hab ich irgendwo gesagt, daß ich andere Autos, die 12 Liter und mehr verbraten, gut heiße? Nein!

Aber in dem Thread gehts um SUVs, nicht um Sportwagen, LKW oder Motorräder......

_blossom_ postete

Undf nicht das Auto überfährt Kinder, sondern der Fahrer.

Klar, aber warum tut der Fahrer das? Weil er in einem viel zu unübersichtlichen Auto sitzt. Der Spruch "bigger is better" passt hier leider nicht....

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
_blossom_

@Christian: Ich seh das etwas weitläufiger- nicht nur SUV-bezogen.

Ist an dem unübersichtlichen Auto das Auto schuld ?

Muss man zwangsläufig, wenn man SUV fährt, Kinder überfahren ?

Ich vermute, nein.

Niveau unter 3

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Achim (Kantia)

SUVs in der Stadt sind mir egal. Ich finde es immer lustig, wenn Sohnemann oder Tochter aussteigen und winken müssen. Ein richtiges Ärgernis sind SUVs auf der Autobahn. Wobei es ja nicht die Autos, sondern die Menschen hinterm Steuer sind. Sind Kleintansporter auch SUVs?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nightmare
_blossom_ postete

Ist an dem unübersichtlichen Auto das Auto schuld ?

Nein, daran sind die Käufer schuld, die solche Kisten kaufen und somit der Autoindustrie einen Anreiz geben, immer mehr davon zu bauen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM arnekurt

Viele Leute ( vorwiegend vor Kindergärten und Supermärkten ) können mit diesen Kisten gar nicht umgehen.

Mich hat mal jemand mit so einem Ding eingeparkt, und ich kam nicht mehr aus der Parklücke. Polizei kam etc. Dann der Fahrer/rin. Ups, das tut mir Leid, aber der ist so groß, anders konnte ich nicht parken. Zeitverlust eine Stunde.

Auf der Autobahn ärgen mich die schnellen "Jeeps" noch viel mehr. Ich glaube manch Fahrer weiß gar nicht welches Gewicht so eine Fuhre hat, oder es interessiert nicht. Wenn mir so ein Teil drauf rauscht, bleibt von meinem Xantia nicht viel übrig.

Wieso eigentlich technischer Fortschritt? Ich finde der Vergleich mit der Pferdekutsche hinkt etwas. Danach würde die Entwicklung ja in die Richtung gehen das es irgendwann nur noch SUV´s gibt.

Das wäre ja ein ökologischer Supergau. Verbräuche gut über 10 l, und über den CW Wert will ich gar nicht nachdenken.

Bundeswehr, Polizei etc. und andere schon genannte Berufsgruppen benötigen Geländewagen, aber keinen SUV, der schon beim ersten Dreckspritzer 30% an Wert verliert.

So, genug gemault, Zeit fürs Bett.

Gruß,

Arne

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sensenmann

Bei mir in der Tiefgarage steht ein Hummer in Zuhälterausstattung. Also glänzender Lack und Chrom. Gelängetauglichkeit, offensichtlich gleich 0.

Die Scheißkarre würde ich bei einem Bürgerkrieg erst requirieren, wenn alle Unimogs und Landrover bereits in Rebellenhand sind, die Käfer, Kübel, Enten und Meharis an vorderster Front kämpfen, von HP-Citroens in Hochstellung als Kommandeurswagen befehligt und selbst die VW-Schwimmkübel aus den Museen auf den Kanälen patroullieren und wir dringenst noch weiteren Nachschub an Landfahrzeugen brauchen

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gasmann

Sag mal Sense, die Revolution ist Dir wohl sehr präsent momentan, oder? Was man so von Dir liest dreht sich nur darum. :-)

Gruß, gasmann

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nightmare

Och, ich find die Kommentare bisweilen sehr unterhaltsam. Und das ist jetzt keine Kritik und kein persönlicher Angriff gegen dich Sense!!

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nightmare
gasmann postete

Sense meint das alles ernst!

Gruß, gasmann

Dessen bin ich mir bewusst

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cx-2006

Wieso soll die Geländegängigkeit des Hummer gleich null sein?

Ich würde den in einem Bürgerkrieg jedenfalls einem Mehari oder einem Kübelwagen vorziehen, es sei denn es ist einmal kein Sprit mehr da!

Aber was hast Du eigentlich für Phantasien?

Müssen wir das wirklich noch erleben?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nightmare

Naja, wenn wir in D größere Ölvorkommen hätten, würden wir uns wohl schon im Krieg befinden ;-)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hartwig1
cx-2006 postete

Wieso soll die Geländegängigkeit des Hummer gleich null sein?

Ich würde den in einem Bürgerkrieg jedenfalls einem Mehari oder einem Kübelwagen vorziehen, es sei denn es ist einmal kein Sprit mehr da!

Aber was hast Du eigentlich für Phantasien?

Müssen wir das wirklich noch erleben?

Und wenn die Kiste mal im Schlamm steckt, ziehst oder schiebst Du aber den Mehari aber einfacher wieder raus.

Beim Hummer kann's passieren, dass wenn Du da falsch stehst, gar nix mehr "erleben musst". Dann kommt Sense mit seiner "Schuessel". ;-)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Xantiaheinz

Der Hummer ist im Gelände wesentlich besser als es hier dargestellt wird. Ich hatte das Vergnügen, ein solches Gerät im Revier, mit Abstecher in eine Kiesgrube, zu fahren und muß sagen, er ist mit irgendwelchen Pseudo-Geländewagen wie Cheyen, Touareg und Co nicht zu vergleichen. Nur der Mercedes G kann es nach meinem Eindruck noch etwas besser.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
steiner

Übrigens für alle Eidgenössischen Mitleser:

http://www.stopoffroader.ch/d/

Da wird endlich mal was anständiges lanciert & ich werde erstmals in meinem Leben eine Grüne Initiative unterschreiben... Und seis nur drum ein Zeichen zu setzen...

Gruss

Andreas

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cx-2006

Die Hummer H1 sind bekannt für ihre einzigartigen Geländeeigenschaften. Dank ihrer großen Spurbreite sind sie sehr standfest, können 76 cm tiefe (Werksangabe, in der Praxis tiefere) Gewässer durchwaten, 56 cm hohe Stufen überwinden, haben eine Bodenfreiheit von 41 cm und extrem steile Böschungswinkel (72° vorne/37,5° hinten). Die H1 besitzen auch automatisch wirkende Fliehkraft-gesteuerte Differentialsperren an beiden Achsen. Zudem sind die meisten H1 mit dem sogenannten Central Tire Inflation System (CTIS) ausgestattet, das es dem Fahrer ermöglicht, jederzeit den Reifendruck den Untergrundverhältnissen entsprechend zu verändern.

Hört sich doch nicht schlecht an (Wikipedia). Für nen Bürgerkrieg meine ich.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hartwig1

Trotzdem: Auch der beste Gelaendewagen kann mal steckenbleiben, OK, nur in einer realen Welt natuerlich ... ;-)

Je schwerer er dann ist, umso schwerer ist er dann auch wieder heraus zu bekommen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
magoo

Für den Bürgersteig vorm Börgerking wird's reichen. Ist so'n Hummer eigentlich kratzfest lackiert?

Edith: Wenn die Revolution an der Theke mal wieder länger gedauert hat ...

Käthe: ... dann heißt es: Bürger, kriech!

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sensenmann

Der Zuhälterhummer in der Tiefgarage sieht jedenfalls ganz anders aus, als die Kisten mit denen die amis in den Krieg ziehen. Ich weiß nicht wie das Modell heißt, aber man sieht das Ding nicht bei CNN sondern bei MTV.

Bodenfreiheit hat der nicht besonders viel. Da sind auch die Differentiale im Weg. Von Portalachsen ala Unimog, scheinen die blöden Amis noch nichts gehört zu haben. Oder die Karre ist tiefergelegt. Sieht jedenfalls aus als ob damit irgendwelche Rapneger zum Drogenhandeln fahren würden.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
magoo

Dr. Dre, Easy E und Snoop Dog, yo man, die nehmen es glatt mit dir als Bürgerschreck auf ;-)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marcus Z.

wieso soll der hummer gut sein ? das ist der letzte schrott. Im gelaende und sonst wo. Auf diesen 'gelaende-fahr-wettbewerben' sieht man kaum bis gar keinen hummer. Alle foerster die ich kenne, auch die mit knete, fahren entweder Subaru 4x4 kombi oder kleine (wie der susuki LJ oder SJ) gelaendewagen, da die grossen und ueberschweren SUVs im matsch eher versinken als die kleinen (abgesehen davon sind die waldwege viel zu schmal).

Ein kumpel von mir hat auch einen SUV, diesen Santa Fe. Er hat jetzt 30.000Km drauf und die zweite kupplung, weil diese schrottdinger fuer lasten, egal welcher art, ueberhaupt nicht ausgelegt sind. Jetzt haben wir holz mit einem haenger geholt, und wie es aussieht, ist die zweite kupplung auch dahin, absoluter witz !

Abgesehen von der erhoehten sitzposition und dass man ohne sich zu buecken, einsteigen kann, sehe ich null komma null keinen sinn in diesen dinger.

Das mit den hausfrauen kann ich bestaetigen ! Hab ich auch beobachtet.

Allerdings sind die SUVs bei unseren oertlichen hyundai-haendler der verkaufschlager, ich weiss nicht warum, scheinbar ist der sprit immer noch zu billig !

hummer_asque.jpg

hummer.sized.jpg

LAND_M1114_HMMWV_IEDed_lg.jpg

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
raoul9000

SUV sind ja per Defintion keine Geländewagen. Wieso dies vermischt wird, ist mir unklar. SUVs haben einfach eine ähnliche Form wie ein Geländewagen, aber sie sind näher beim PKW (mit allen Nachteilen des GW, sprich Gewicht, Verletzugsgefahr für andere Verkehrsteilnehmenr, Verbrauch). Natürlich will ich die Dinger nicht verteidigen, ich finde sie absolut sinnlos!!!

Der andere Punkt:

Übrigens für alle Eidgenössischen Mitleser:

http://www.stopoffroader.ch/d/

Da wird endlich mal was anständiges lanciert & ich werde erstmals in meinem Leben eine Grüne Initiative unterschreiben... Und seis nur drum ein Zeichen zu setzen...

Ich finde, Verbote sind das letzte, was einem einfallen soll. Schon besser wäre eine Steuer. Gemäss Initiativtext würden folgende Modelle von C "verschwinden":

- C6 V6-Ottomotor (mehr als 250g CO2/km)

- C8 (mehr als 250g CO2/km)

- C1 1.4 HDI

- C2 1.4 HDi

- C3 1.4 HDi

- Pluriel 1.4 HDi

- Picasso 1.6 HDi, Version X

- Berlingo 1.6 HDi

Natürlich wäre zu hoffen, dass die Hersteller ihre PWs verbessern würden, aber die Schweiz wäre wohl ein zu kleiner Markt - die Modelle würden verschwinden.

(Ich bin übringes sehr erstaunt, wie viele Modelle C noch ohne FAP im Angebot hat!)

Was ich sagen will, die Initative trifft nicht nur die SUV.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sensenmann

Ich finde es sehr gut und auch bespielhaft, daß die Schweizer Initiative zwar für eine vehemente Verschärfung eintritt, aber keine Rede von Fahrverboten ist.

So sehr ich SUVs auch hasse. Jemandem zu verbieten ein bereits existierendes Auto zu benutzen und ihn quasi zu enteignen, ist in jedem Fall unzumutbar.

Die Beschränkung auf 100km/h ist absolut ok und tragbar.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden