Recommended Posts

coupespace
Nightmare postete

Genau. Aber die wirst du leider auch durch eine generelle Geschwindigkeitsbegrenzung nicht zur Vernunft bringen.

Doch, doch. Das sind doch nur verzweifelte Beschwörungen! :-)))

Gruß

Holger

Edith: Ooombruch, endlich wieder das Thema: "Der Fall auf 130?"

Käthe: Tss.. Man kann doch auch jetzt schon 130 fahren...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sven Siemonsen

...und kommt damit deutlich stressfreier und auch noch rechtzeitig an.

Aber Erkenntnisfähigkeit ist wohl auch altersbedingt.....

Gruß Sven

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nightmare
coupespace postete

Käthe: Tss.. Man kann doch auch jetzt schon 130 fahren...

richtig Käthe, mit 130 schwebt sichs auch viel entspannter. ;-)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Xantiaheinz
Martin Beckmann postete

coupespace postete

Man soll SUV nicht verbieten. Auch kein SUV-Tempolimit, bitte! 130 für alle wäre mal an der Zeit.

Alle Steuern auf den Verbrauch. Keine Subventionen auf Diesel. Das schreckt alle ab, die sich ihre Autos an der Tanke günstig kalkulieren. Ansonsten. Ans Image denken: Mir gefällt der Murano sau gut. Aber ich lass die Finger weg. Eben nicht nur weil er säuft. :)

hs

Tempo 130 ist echt mal fällig.

Genau, als Mindestgeschwindigkeit auf der Autobahn!

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
coupespace

Da ist was dran, Heinz. In Frankreich funktioniert die Sache nämlich nicht nur weil Raser raisoniert sind, sondern weil gleichermaßen die Schleicher fehlen.

Unser Problem sind die Geschwindigkeitsunterschiede.

Hab heute gerade wieder eine Geiz-ist-geil-Kolonne überholt, fünf PKW-Piloten, die es für angemessen hielten auf der rechten Spur mit 80 zu cruisen. Einer führte, der Rest suchte offensichtlich bei jeweils unter 10m Abstand das Windschattenoptimum. Und auf der Linken Spur flogen die LKW heran... :-)

Gruß

Holger

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
phantomas

Für alle, denen der Hummer im Auftritt und in der Namensgebung viel zu friedlich ist, gibt es jetzt endlich eine Alternative aus Russland, den Combat T98:

7_45371fce26b1aRUS_4537906fea3a2.jpg

Gruß

Markus

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hartwig1

Hmm, zumindest an das Cockpit könnte man sich vielleicht gewöhnen:

"custom leader interior" ... steht da ... ;-)

auf http://www.allcarnews.com/article/combat-t98

Irgendwie errinnert mich der Combat T98 an einen riesigen Ferret-Radpanzer.

In Leeds steht, auf dem Gelände einer Tankstelle oder eines Autohauses glaube ich, auf einem Podest so ein kleiner Ferret, wie der hier, nur eben ohne "Kanone" ;-)

http://www.warwheels.net/images/ferret2_7BROWN1.jpg

Im Gegensatz zum Monstrum Combat T98 wirkt der Ferret ja noch ganz handlich.

Aber der hat wahrscheinlich kein "custom leader interior", sondern eher das vom HY.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hartwig1

Bei Stau kann man auf das Kanalsystem ausweichen. Sehr praktisch.

Bei gutem Wetter kann man auch Fährgebühren sparen ...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pallas70

Mir ist sowas lieber - und auch mit Allradantrieb!

mehari4x4101979zb5.jpg

Hatte den nicht sogar die französische Armee?

Gruß Jörg

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
coupespace

Der Clip ist älter, aber immer noch genial, wie auch der Fahrer und die Glücksfee.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Catherine78

Hi,

sind das nicht die neuen Spielzeuge von den "echten" Machos??

Die meinen, jetzt habe ich 50.000 Euro ausgegeben und mir das Recht erkauft, alles platt zu machen?

SUV kann man doch nur im Suff gekauft haben - einfach nur protzen!

Ich meine, je größer das Auto, desto kleiner...

Kann sich jeder selbst eintragen, was er möchte. SUV ist nichts richtiges- kein Geländewagen, kein Sportwagen, kein gar nichts - nur peinlich!!!

Ich lob' mir den alten Landrover Defender, oder den Lada Niva!

Liebe Suff-Grüße,

Cathérine

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
M_A_B_A_C

ja so ist das!

gestern stand im tagesanzeiger, dass in zürich die abschleppdienste falsch geparkte suvs eher stehen lassen, da sie bedingt durch grösse, gewicht und 4x4 viel schlechter abschleppbar sind.

die abschleppdienste werden pauschal pro fahrzeug bezahlt, da lohnt es sich nicht suvs abzuschleppen.

ein tipp für hp-citroen fahrer: wenn ihr in zürich verboten parkiert, das auto ganz runterlassen. tiefer gelegte fahrzeuge schleppen sie auch nicht gerne ab, wegen dem risiko von beschädigungen untenrum...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sensenmann

In der Einbahnstraße vor meiner Stammkneipe (Zone) ist mal ein CX Prestige SII mit geplatzer Hydraulik gestrandet. Dann stand er auch noch längs geparkt in der Parktasche. Das war ein Aufstand bis der auf dem Abschleppwagen war. Der 3. Wagen hat es endlich geschafft. Kranwagen der 1,5 t seitlich mit einem extra flachen Spezialgeschirr hochheben konnte. Einbahnstraße Stundenweise gesperrt. Riesenbohei! Martin hat auch gut Umsatz gemacht mit den Schaulustigen

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pendagon

Hallo,

mit Interesse verfolge ich nun wieder mal den nächsten "Wir-diskutieren-über-SUV" Artikel. Mir ist schon beim "Crosser"-Artikel aufgefallen, mit welcher Aggression diese Diskussion geführt wird.

Ob ein SUV notwendig ist oder nicht, liegt doch im Auge des Betrachters. Ob eine Hydropneumatik notwendig ist oder nicht, ebenfalls. Daneben gibt es einen Markt, der dieses Angebot regelt. Die Fahrzeuge werden angeboten und auch gekauft.

Aber:

Hier die Arroganz zu haben, anderen Verkehrsteilnehmern vorzuschreiben, mit welchem Auto man noch fahren darf, oder ob mit Tempolimit nur noch gefahren werden darf, halte ich schlichtweg für götterhaft. Ich bin für ein generelles Tempolimit von 130 km/h auf AB. Aber dann bitte für alle (man möchte doch nicht auf einen SUV auffahren, der mit 100 km/h einen LKW überholt ;) )

Grüße

Alex

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hartwig1

Hier die Arroganz zu haben, anderen Verkehrsteilnehmern vorzuschreiben, mit welchem Auto man noch fahren darf, oder ob mit Tempolimit nur noch gefahren werden darf, halte ich schlichtweg für götterhaft.

Der Bürgermeister von London, Ken Livingstone, sagte doch auch, er halte jeden für einen Idioten (wörtlich!), der in der Stadt mit so einem Auto fährt.

Ken Livingstone ist niemals arrogant und Gott ist er auch nicht. ;)

Übrigens, das mit dem Auffahren kann mir gar nicht passieren, da hier 117 km/h auf Autobahnen und 96 km/h sonstwo gilt.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pendagon

Hallo Hartwig,

aber es ist doch jedem sein eigenes Problem, wenn er mit so einem Auto in die Stadt fährt. Hatte auch schon lustige Situationen erlebt, als ein X5-Fahrer aus dem Kölner Aral-Parkaus (50er Jahre, denkmalgeschützt) rausfahren wollte. Ich nehme auch viel lieber den C1 als den Jeep. Und die Engländer sehen das eh deutlich gelassener als die Kontinetal-Europäer

Grüße zur Insel,

Alex

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hartwig1

Im Prinzip hast Du natürlich recht.

Dadurch das die Welt aber immer kleiner wird, oder die Leute zumindest dieses Gefühl haben, geraten sie immer häufiger aneinander.

War man früher mit sich selbst zufrieden auf seinen eigenen Wegen, wandeln sich nun die Leute zusehends zu Streithammeln, die ihre Freiheit durch die Freiheiten der anderen bedroht sehen.

Bin gespannt, wie das alles noch enden wird. Nicht nur bei den SUVs.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden