acc

Aufruf: Probleme mit XM-Federbeindomlager? Bitte melden...!

Recommended Posts

acc

XM-Federbeindomlager

Liebe XM-Fahrer, die XM-IG im ACC hat die Absicht sich des Themas ‚Federbeindomlager’ nicht nur von der technischen Seite aus anzunehmen, sondern wir wollen auch mit der Clubleitung die Kontaktaufnahme zur CDAG vorbereiten, um dort zu klären, inwieweit es Handlungsbedarf gibt und wir als betroffene XM-Besitzer von der CDAG Unterstützung erwarten können.

Dazu möchten wir im Vorfeld gerne reale Fälle aufnehmen. Bis dato haben die Berichte leider (so der Eindruck v.a. bei der CDAG) nur den Charakter von Gerüchten. Uns geht es NICHT darum, irgendeine Gerüchteküche zu schüren - wie der allgemein als sachlich angekommene Bericht in ACZ 2/06, S.52, bereits gezeigt hat - sondern darum, konkrete Fälle zu dokumentieren, mit Angabe von Fahrzeug, FG.-Nr., Orga.-Nr., Gesamt-km-Stand, Wartungsgeschichte, evtl. Unfälle und eben um Arbeiten an den Federbeindomlagern und deren Hintergründe, die bereits angefallen sind oder demnächst anfallen. Wir wollen damit anhand von Fakten klären, ob das Thema überhaupt und ggf. in welchem Umfang es begründete Relevanz hat.

Dabei können wir im ACC auf eine ganz gute Anzahl Exemplare zurückgreifen:

Etwa 3/4 aller ACCM teilen uns auch mit, welchen / welche Citroën/s sie fahren. Rechnet man das aus dem aktuellen ACC Mitgliederverzeichnis hoch, dürften im ACC – ohne Händler – über 750 XM unterwegs sein.

Deshalb unsere Bitte: Nennt uns konkret Fahrzeug, Fahrer und den Schadensverlauf.

Wir haben vor, mit den so gesammelten und belegbaren Daten die CDAG anzusprechen. Wir möchten auch gerne die Angaben von den Fahrzeugen aufnehmen, an denen vorsorglich die Federbeindomlager ausgetauscht wurden. Enorm hilfreich wären dazu natürlich auch Fotos oder gar Anschauungsstücke von ausgetauschten Domlagern.

AUFRUF:

Bitte mit ACCM Ulrich Klauke

(Tel.: 02174-49194 oder klauke-odenthal@t-online.de)

in Verbindung setzen und die konkreten Fakten des schadhaften Federbeindomlagers durchgeben.

Alternativ steht natürlich auch die Clubzentrale bereit:

Andre-Citroen-Club, Rheingauer Str. 8 , 55122 Mainz

Tel.: 06131 – 4 18 18, Fax: -4 18 17

eMail: citroen-club(at)t-online.de

Wir werden diese Fakten sammeln und dann in enger Zusammenarbeit mit der Clubleitung bei der CDAG zur Argumentation nutzen.

Danke!

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Käferthias

Sucht Ihr jegliche Schäden (Risse, Verformungen) oder "nur" durchgeschossene Domlager?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
pitkawa

Was braucht Ihr genau Organr.?

Defektes Teil?

2xmal rechts durchgeschossen beides V6 Bj.91 defektes Teil leider nur noch einmal vorhanden.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
M. Ferchaud
acc postete

XM-Federbeindomlager

gewünschte Angaben:

- Fahrer

- Fahrzeug

- FG.-Nr.

- Orga.-Nr.

- Gesamt-km-Stand

- Wartungsgeschichte

- evtl. Unfälle

- konkret vorgenommene Arbeiten an den Domlagern (Vorsorge oder Instandsetzung)

Zusätzlich;

- Fotos

- Anschauungsstücke ausgetauschter Domlager

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Jürgen P. Schäfer

So, dann will ich mal meine Angaben hier einstellen:

- Fahrer: Jürgen Schäfer, zweiter Besitzer

- Fahrzeug: XM Y4 V6 24V Excl., alter ZPJ4-Motor mit 90°, Steuerketten.

- FG.-Nr.: VF7 Y4 GU0000 GU5915

- Orga.-Nr.: 7182

- Gesamt-km-Stand: 145.000

- Wartungsgeschichte: Stets Original-Federkugeln montiert, bereits mehrfach nachgefüllt. Fahrzeug bekanntermaßen sehr gepflegt.

- evtl. Unfälle: unfallfrei, auch kein Unfall durch Domlager

- konkret vorgenommene Arbeiten an den Domlagern (Vorsorge oder Instandsetzung): Demontage zur eingehenden Begutachtung.

- Diagnose: rechte Seite wegen Rost, Rissen und bereits geringerem Abstand zur Blechkante fällig zur Erneuerung. (Fahrzeug ist vorübergehend stillgelegt.)

- Datum: Demontage am 17.06.2006

- Fotos: Ja, unter http://forum.acc-intern.de/showtopic.php?threadid=12515&post_start=170&time=

- Anschauungsstücke ausgetauschter Domlager: gerne nach dem Wechsel!

Grüße, Jürgen

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
uwekolb

wenn ich vom olaf mein anderes domlager kriege, könnt ihr meins gerne haben.

Y4 , 2Ltr tct, in der mitte abgerissen(was ich bis jetzt so sehen konnte).

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Christian Schröder

Hier auch meine Angaben:

- Fahrer: Christian Schröder, 4. Besitzer

- Fahrzeug: XM Y3 V6 24V , ZPJ4-Motor mit 90°, Steuerketten.

- FG.-Nr.: VF7 Y3 AL0000 AL7151

- Ez 12.5.1992

- Orga.-Nr.: 5506

- Gesamt-km-Stand: 155.000

- Musketier Umbau

Habe das Fahrzeug Oktober gekauft. der 2. Besitzer war ein Citroen Autohaus.Der dritte Besitzer hat das Auto nur 5 Monate gefahren. Dem entsprechend gut ist der Allgemein Zustand. Außer der Elektrik. Ich hatte noch nie einen Citroen in dem soviel Elektro Murks war.

Rechtes Domlager total abgerissen, aber kein Durchschuß weil Gummi noch vorhanden. Habe es ausgetauscht gegen eines aus einem anderen 24V mit 270 000 km dort war das Lager seltsamerweise einwandfrei. Bei einem dritten 24V ( 210 000km )auch ausgebaut zur Kontrolle - auch schon fast abgerissen.

Nach 10 Jahren XM 24V das erste mal von diesem Problem direkt betroffen und sehr verärgert über die extrem teuren Neuteile.

Beide Domlager liegen bei mir und ich kann Sie auch zur Verfügung stellen.

M.f.G.

Christian Schröder

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Ulrich Klauke

Hallo XM-Fahrer,

wir suchen immer noch nach Daten. Bis jetzt haben wir genau 4 XM mit bereits durchgeschossenen Domlagern aufgenommen und ebenfalls 4 XM, deren Fahrer die Domlager vorsorglich haben austauschen lassen. Um damit bei der CDAG argumentieren zu können, erscheint uns die Anzahl der Fälle noch zu gering. Bitte setzt Euch mit uns in Verbindung und schickt mir die entsprechenden Angaben. Wir möchten folgende Daten aufnehmen:

Fahrername

Anschrift, Strasse

Anschrift, PLZ, Ort

Telefon

e-mail

Fahrzeug

EZ/Organr.

VIN (Fahrgestellnummer)

Fz. gewartet durch

Schadensdatum

Km-Stand

Reparatur durch

Reparatur mit

Kosten der Reaparatur

Bemerkungen

Es ist kein Problem, bei den persönlichen Daten nur reduzierte Angaben zu bekommen, allerdings garantieren wir absolute Vertraulichkeit. Die persönlichen Daten helfen uns aber im Erfolgsfall, mit Euch Kontakt aufzunehmen.

Unter dem Feld Bemerkungen können wir Angaben zum Schadensumfang, zum Schadenshergang (bei Stillstand, während der Fahrt o.ä.) aufnehmen.

Also: Bitte meldet Euch, damit wir handfeste Argumente mitnehmen können!

Grüße aus dem Bergischen Land von Ulrich

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

4 Fälle und 4 vorsorglich!!!

Leute macht euch doch nicht so einen stress wegen den dingern, das sind nunmal verschleißteile wie jedes andere lager/domlager auch, überlegt mal was für KM leistungen und was die kisten für ein alter haben.

Mein kondom in der hosentasche ist auch schon 8 jahre alt und ransig, soll ich den hersteller jetzt auch anrufen, wenn meine holde schwanger wird weil das ding gerissen ist, die lachen sich einen ast.

Mfg hoschi

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
badscooter

Ich habe das Problem - Gott sei Dank - noch (fast) nicht! Doch ich möchte mal meine Meinung zu dem Thema abgeben:

1) Es wird sicher mehr solche Fälle geben, aber die meisten XM-Fahrer sind wohl nicht in diesem Forum (und/oder im ACC) tätig. Einige lassen die Domlager sicher auch vorsoglich wechseln, wenn die Werkstatt das empfiehlt (ja, auch das gibt es)! Andere wiederum fahren das Auto bis es *dong* macht und werfen dann den "Scheiß-Citroen" weg, weil sie sowieso nur ein billiges Auto wollten und kaufen halt jetzt einen alten Opel oder Ford, also ist es denen auch egal...

(Anm.: Ich weiß nicht ob das so ist, aber ich könnte es mir gut vorstellen)

2) Manchen wird die Diskussion hier so vorkommen, als ob sich die XM-Fahrer beschweren, dass einmal ein Teil nach oft über 15 Jahren kaputt geht am Auto. Meines Erachtens ist dem nicht so! Es ist vielmehr so, dass dieses Teil (wohlgemerkt EINES, man braucht aber zwei Domlager!) bei uns in Österreich bereits über 400 Euro kostet und das einfach zuviel ist, für ein sicherheitsrelevantes Teil - würde ich mal so sagen. Selbstverständlich investiert man gerne in ein sicheres und fahrtüchtiges Auto, aber das kostet dann zusammen gut und gerne 1000 Euro, wenn man diesen Fehler beseitigen lässt!!

Das ist zuviel! Zum Vergleich: ein Kupplungswechsel beim 2,1 TD ist billiger, der Zahnriemenwechsel auch, um den Betrag kann ich 3 mal sämtliche Kugeln wechseln lassen etc.

Zusammenfassend:

Es geht nicht darum die Dinger geschenkt zu bekommen, aber es geht darum, dass sie zu einem vernünftigen Preis zu bekommen sind. Sogar etwa 150-200 Euro (ungefähr der Preis einer Antriebswelle) pro Stück würde schon vielen helfen, ernsthaft über einen Ausstausch nachzudenken!

lg tom

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Visaelmi
Ich habe das Problem - Gott sei Dank - noch (fast) nicht! Doch ich möchte mal meine Meinung zu dem Thema abgeben:

1) Es wird sicher mehr solche Fälle geben, aber die meisten XM-Fahrer sind wohl nicht in diesem Forum (und/oder im ACC) tätig. Einige lassen die Domlager sicher auch vorsoglich wechseln, wenn die Werkstatt das empfiehlt (ja, auch das gibt es)! Andere wiederum fahren das Auto bis es *dong* macht und werfen dann den "Scheiß-Citroen" weg, weil sie sowieso nur ein billiges Auto wollten und kaufen halt jetzt einen alten Opel oder Ford, also ist es denen auch egal...

(Anm.: Ich weiß nicht ob das so ist, aber ich könnte es mir gut vorstellen)

2) Manchen wird die Diskussion hier so vorkommen, als ob sich die XM-Fahrer beschweren, dass einmal ein Teil nach oft über 15 Jahren kaputt geht am Auto. Meines Erachtens ist dem nicht so! Es ist vielmehr so, dass dieses Teil (wohlgemerkt EINES, man braucht aber zwei Domlager!) bei uns in Österreich bereits über 400 Euro kostet und das einfach zuviel ist, für ein sicherheitsrelevantes Teil - würde ich mal so sagen. Selbstverständlich investiert man gerne in ein sicheres und fahrtüchtiges Auto, aber das kostet dann zusammen gut und gerne 1000 Euro, wenn man diesen Fehler beseitigen lässt!!

Das ist zuviel! Zum Vergleich: ein Kupplungswechsel beim 2,1 TD ist billiger, der Zahnriemenwechsel auch, um den Betrag kann ich 3 mal sämtliche Kugeln wechseln lassen etc.

Zusammenfassend:

Es geht nicht darum die Dinger geschenkt zu bekommen, aber es geht darum, dass sie zu einem vernünftigen Preis zu bekommen sind. Sogar etwa 150-200 Euro (ungefähr der Preis einer Antriebswelle) pro Stück würde schon vielen helfen, ernsthaft über einen Ausstausch nachzudenken!

lg tom

Hallo

Das sehe ich genau so . Bei meinem 2,1TD zeichnet sich dieser Schaden nach nun mehr

10 Jahren und 225 tkm auch ab . Ich kenne das Problem von anderen Autos der verschiedensten Hersteller auch , bin aber der Meinung das Citroen im Interresse von gutem Umgang mit dem Kunden , Club , aber auch im Sinne von einer Art Traditionspflege die Ersatzteilpreise bei älteren Fahrzeugen unter Kontrolle halten sollte .

Es ist schlicht eine Unverschämtheit für eine elektronische Schaltung einfachster Art 275 Euro hinlegen zu müßen . Ich meine den ABS Sensor . Dies bezüglich gehen andere "Premiumhersteller" schonender mit ihrer traditionsbehaften Kundschaft um . Als solcher sehe ich mich , ich finde meinen XM toll und fahre seit über 30 Jahren die etwas größeren Cits .

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACMM Hugin1

Hej,

ich möchte mich auch noch einmal zum Thema äußern.

Wie ich schon sagte, besteht an dem Thema einfach kein Interesse.

Die Fahrzeuge sind zu alt und es ist normaler Verschleiß.

Wer möchte an einem 15 Jahre alten Wagen noch einen Antrag auf Kulanz stellen?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Jürgen P. Schäfer
...Wer möchte an einem 15 Jahre alten Wagen noch einen Antrag auf Kulanz stellen?

Hi Hugin, das kann ich Dir sagen! JEDER, der vom Defekt der Domlager betroffen ist und dann die Citroën-Teilepreise hört, der möchte schon gerne einen Kulanzantrag stellen!!! :(

Nur wird er alleine damit nicht erfolgreich sein. Deshalb suchen wir mehr Informationen zu mehr Fällen. Aber das hat Ulrich ja schon oben erklärt.

Grüße, Jürgen

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kalle1963

Hab heute vorsichtig nachgesehen. Ergebnis: Nächste Woche wird abgemeldet oder stehen gelassen, bis die Domlager ausgetauscht sind. Auf der linken Seite von oben erst beim 2ten Blick leicht angerissen. Von unten teilweise schon durchgerissen. der Tellerrand der Manschette steht nicht mehr parallel zum Karosserieblech.

Hatte bei CDAG wegen der Domlager nachgefragt. 305€ plus 11€ für ne neue Manschette. Für eine Seite....Das ganze mal 2=End of Life meines XM. Das investiere ich nicht mehr. Dazu noch Lambdasonde, Lenkzylinder, Hydropumpe...

Fahrername Karlheinz Schmitz

Anschrift, Strasse Im Falkenhorst 4

Anschrift, PLZ, Ort 51145 Köln

Telefon 022039803616

e-mail Karlheinz€gno.de

Fahrzeug YM Break 2.0 i Automatik

EZ/Organr. 11/93 6143

VIN (Fahrgestellnummer)

Fz. gewartet durch Citroen und mich

Schadensdatum 10.02.2007

Km-Stand Fahrzeug 290.000 Federbeine inkl. Domlager ca. 190.000

Reparatur durch Noch nicht instand gesetzt

Reparatur mit

Kosten der Reparatur

Bemerkungen Das Auto hat schon einiges geleistet, trotzdem ist das ein unverschämter Preis für die Domlager, weswegen wohl einige XM sterben dürften.

So ein Mist, soll die Karre jetzt auf den Schrott oder was?????

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kalle1963

Ach ja, hab ich in der Aufregung vergessen. Sollte ich die Dinger tauschen, stelle ich sie gerne zur Verfügung. Aber das hängt allein vom Preis ab. 640€ kann und will ich mir nicht leisten. Werde nächste Woche noch zu meinem freundlichen fahren um ihm das zu zeigen. Bin gespannt, was ihm dazu einfällt. Gruß. Karlheinz

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PeinerEule

Moin!

Ich zweifele auch stark an dem Erfolg dieses Threads. Ich möchte hier aber nicht entmutigend sein oder denn Sinn anzweifeln, sondern versuchen, das Thema mal von einer anderen Seite anzugehen.

305 EUR pro Lager sind schon ziemlich sportlich. Aber die einvulkanisierte Blechplatte scheint wohl auch nur in relativ geringen Stückzahlen gefertigt zu werden, weil es ein Teil ist, was

-nur wenige Autos brauchen

-nur alte Autos brauchen würden, die oftmals schon aus anderen Gründen (Export, Unfall, o.ä) aus unserem Straßenbild verschwunden sind.

Der XM wurde in 11 Jahren nur etwa 300000 gebaut. In Deutschland dürften vor allem nach seinem Erscheinen die meisten verkauft worden sein, von denen die meisten aber auch nicht mehr existieren dürften, es sei denn, sie haben ein Alter von mehr als 15 Jahren und mehr erreicht. Wenn heute in Deutschland noch 10000 XM unterwegs sind, dürfte das schon viel sein. Unter der Voraussetzung, dass es sich beim Domlager nicht um einen Konstruktionsfehler handelt (massenweise Ausfall, Rückruf?), dürften von den 10000 Autos nur wirklich wenige betroffen sein und dann auch noch die meisten, bei denen sich altersbedingt ein Verschleiß einfach einstellt. Dass Citroen auf die wenigen, im Rahmen von Verschleiß/Laufleistung/Alter akzeptierbaren defekten Lager großzügig reagiert kann ich mir fast nicht denken - ich lasse mich aber gern eines besseren belehren und freue mich für alle Betroffenen. Aber alle Teile werden nun mal für eine gewisse Lebensdauer ausgelegt (wie Brücken, Häuser auch...) die mit einer Wahrscheinlichkeit von z.B. 99,9% oder 99,99% auch erreicht werden würde. Im Automobilbau dürfte die Lebensdauer mit ca. 10-12 Jahren realistisch abgeschätzt sein.

Was ich viel wichtiger finden würde, wäre ein Blick nach Frankreich! Dort wurden die meisten XM abgesetzt und dürften wohl auch immer noch unterwegs sein.

-Gibt es vergleichbare Berichte aus französischen Foren (Bestehen Partnerschaften zu solchen Clubs und Foren?), aus denen hervorgeht, dass in Frankreich auch viele Halter der XM von den defekten Lagern betroffen sind?

-Hat sich Citroen für die Schäden an französischen Autos kulant gezeigt?

Ich befürchte einfach, dass sich Cit aus der Affäre ziehen wird, mit der Begründung, dass die Teile bei vielen einfach als Verschleiß einzustufen sind bzw., dass die Anzahl einfach zu gering ist, die Probleme damit haben. Entsprechende Infos aus dem Mutterland des XM könnten entweder Entwarnung geben, dass das Teil wirklich nur normaler Verschleiß ist oder aber, dass es dort auch zu Häufungen kommt. Cit sollte sich dann nicht mehr einfach herausreden können, denn die Menge macht's ja doch!

Schöne Grüße zum Sonntag, Sascha

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kalle1963

Klar, das ist ein Verschleißteil!!! Falls irgend jemand Interesse daran haben sollte, das noch in der Zukunft XM auf den Straßen dieser Welt fahren, sollte Citroen die Preise für diese Dinger in einem "normalen" Rahmen halten. Ich wüsste nicht, das es die Domlager aus dem Zubehör gibt. Beziehungen nach Französisch habe ich leider noch nicht. "Normaler Rahmen" ist natürlich relativ, aber ca. 640€ nur an Materialpreis???????? Geht's noch? Das ist wahrscheinlich das Todesurteil für viele XM. Sollten denn die Y3 Domlager irgendwann nicht mehr lieferbar sein, gibt es nur noch die mit dem grösseren Loch in der Mitte, plus Federbein und Manschette. Super, das sollte dann bei Freundlichen ich schätze mal um nochmal 800€ teurer werden. Spätestens dann ist für die allermeisten Schluss mit lustig.

Ich möchte die Karre am Leben halten, fahre ihn seit 9 Jahren und habe schon einiges mitgemacht. Aber irgendwann muss auch der Verstand siegen. Gruß. Karlheinz

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PeinerEule

Hey, ich kann ja die Aufregung verstehen. Und noch mehr, dass es ein sicherheitsrelevantes Verscheißteil ist.

Aber sieh es mal so: wenn nach 250000km (entspricht 12 Jahre mit etwas über 20000km im Jahr, also auch "ein Autoleben") die Zylinderkopfdichtung durch ist, kostet die Dichtung zwar nicht die Welt, aber der Austausch ist auch nicht von Pappe. Ist vom Reparaturaufwand für viele "Oldtimer" auch ein ko-Kriterium. Regt sich keiner drüber auf... .

Wer definiert "normaler Rahmen" vom Preis??? So ein Ding ist ja kein popeliger Kleinscheiß, wie z.B. eine Plastikmutter (etwa fingernagelgroß), für die ich neulich 2 EUR gelöhnt habe... . Und technisch sind diese Lager nicht ganz simpel aufgebaut bzw. herzustellen.

Nein, was mir wichtig wäre ist zu wissen, ob es eine Häufung für diese Defekte gibt. Ansonsten wird Cit sich da elegant aus der Affäre ziehen. Vermutlich sind die doch auch noch froh, wenn uralte Autos aus dem Verkehr kommen, dann verhökern sie Dir gleich einen ihrer Gebrauchten oder gar einen Neuwagen... .

Ich glaube wirklich daran, dass Cit sich nicht bewegen wird und das als normalen Verscheiß abwiegelt, wenn keine Häufung (ungerechtfertigte Häufung, als auch bei jungen Autos bzw. Fahrzeugen mit geringer Laufleistung) zeigt. Und in D wird man mangels Masse kaum repräsentative Zahlen vorlegen können. Von 20 Meldungen aus dem Forum sind 4 Defekte dabei... Das ist zwar eine Häufung, aber nicht repräsentativ, wenn die restlichen 10000 XM-Fahrer glücklich sind und nichts gesagt haben.

Hat schon mal jemand den Weg direkt zu Cit bzw. seinem vertrauten Händler gemacht: "Ich habe das und das Problem, will das reparieren, zu teure Teile, tolles Auto, glücklicher Kunde, will wieder einen Cit kaufen, den aber noch eine Weile fahren, sind x% Nachlass drin, weil der Wert der Teile und die Reparaturkosten an den Wagenwert reicht?". Einfach auf die Tränendrüse drücken mit einem freundlichen Brief. Ein Versuch wäre es wert. Ich weiß noch, dass mir meine letzte Werkstatt auch immer entgegen gekommen ist, weil ich den Wagen dort immer zur Wartung hatte und reparieren ließ. Als regelmäßiger Kunde habe ich dort z.B. immer den Ersatzwagen für meine Mobilität gratis bekommen. Ich denke, ein persönlicher Nachlass liegt im Ermessen des Händlers (wenn man ihn auch kennt...und er einen selbst kennt) bzw. kann der direkte Weg zu Citroen auch nicht schaden. Ein Freund hat immer Studentenrabatt bei seiner freien Werkstatt bekommen, weil er seinen Twingo und später den Xantia seiner Eltern immer dort zur Reparatur hatte, glaube 10% oder 20% auf den Lohn. Nicht schlecht. So was würde ich auch mal versuchen auszunutzen.

Versuch macht kluch - manche legen sich für Stammkunden schon noch ins Zeug.

Schönen Sonntag noch, Sascha

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Ulrich Klauke

Hallo Sascha,

Dein Vergleich mit der Zylinderkopfdichtung hinkt in einer Beziehung: Geht sie kaputt, dann bleibt Dein Auto irgendwann einfach stehen und es käme wohl keiner auf die Idee, an seinem Auto die Zylinderkopfdichtung mal zur Vorbeugung zu wechseln. Wenn das Domlager versagt, kann das ganz andere Folgen haben. Hier scheint bei vielen der noch existenten XM ein vorbeugender Austausch empfohlen. Das ist ein Thema, welches wir gerne mit der CDAG besprechen wollen.

Genau die von Dir angesprochene Häufung der Defekte wollen wir mit unserer Aktion in Erfahrung bringen. Um eben bei der CDAG mit belastbarem Zahlenmaterial argumentieren zu können. Wenn in naher Zukunft bei vielen der noch fahrenden XM die Domlager ausgetauscht werden, dann müsste die Kalkulation für die Ersatzteile doch anders aussehen können als die derzeit astronomischen Preise. Aber mit unseren bis dato erhobenen Daten ist da noch keine breite Diskussionsbasis.

Um nochmal eins deutlich zu sagen: Es geht um eine sachliche und offene Diskussion mit unserem Importeur/Hersteller und nicht um irgendeine Anklage von wegen Sicherheitsmangel.

Viele Grüße, Ulrich

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
XM_Boris

Ich wollte ja nicht, aber jetzt schreibe ich doch was dazu:

Das ganze Hin- und Her-Geeiere mit Verschleisßteil, normal, oder nicht normal bringt einen nicht sonderlich weiter. Ich habe jetzt so viel zu den Domlagern gelesen, insbesondere auch J.P. Schäfers Beiträge mit Fotostories. Folgendes scheint mir Fakt zu sein:

Abgesehen von den ganz harten und offensichtlichen Fällen ist das Problem doch, dass Defekte an den Domlagern erst nach dem Ausbau dieser wirklich gefunden werden können. Offenbar kann auch der Wandel von augenscheinlich gutem Zustand zu Durchschuß innerhalb eines geringen Zeitraumes von 1/4 bis 1/2 Jahr auftreten.

Demnach müssten aufgrund des Alters eigentlich alle Domlager präventiv ausgetauscht werden, da die Sichtkontrolle im eingebauten Zustand nicht wirklich zuverlässig ist und nichts über die Dauer der Resthaltbarkeit aussagt.

Wer macht das denn bei den ET-Preisen? Ich nicht, ist mir für auf Verdacht einfach zu teuer. Vielen anderen wahrscheinlich auch. Wie soll man da zu belastbarem Zahlenmaterial kommen?

Wäre es nicht interessanter (und überhaupt durchsetzbar), so eine Art Stichprobentest zu organisieren? Wenn sich dabei gehäuft augenscheinlich gute Domlager als schadhaft erweisen würden, hätte man doch auf jeden Fall dokumentierte Schäden. Wäre vielleicht im Rahmen von Treffen o.ä. zu realisieren, wenn qualifiziertes Personal zur Verfügung stände. Wenn man aus der Spanne der Baujahre, Motorisierungen und Laufleistungen so ca. 10 bis 15 Autos dafür zusammen brächte, wäre das nicht schon repräsentativ genug? Ich weiß, klingt viel viel einfacher, als es ist.

Höhepunkt meiner utopischen Träumerei wäre, diese Stichproben zusammen mit der CDAG zu organisieren, um Klarheit und ein abschließendes Wort zu diesem Thema zu bekommen.

Würde gerne mit harten Fakten aushelfen. Kann aber leider nur auf meine Xantia-Domlager verweisen.

Gruß

Boris

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PeinerEule

Hallo Boris,

das ist doch mal eine gute Idee: bei Treffen eine Umfrage zu machen. Da hat man wirklich viele Leute griffbereit und kann auch die befragen, die nicht betroffen sind. Hinterher erfährt man, von wieviel Befragten schon einen Tausch der Lager hinter sich hatten. Wenn man noch Alter und Laufleistung als Angaben aufnimmt sieht man auch, ab wann die Lager den Geist aufgegen bzw. nach wieviel Kilometern. Dann verfügt man über belastbares Datenmaterial und kann einen Weg zu Citroen angehen.

Klar sind die ET-Preise happig. Aber da sind die Domlager nicht alleine da... .

Schönen Abend, Sascha

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kalle1963

Da hätte ich etwas interessantes zu bieten:

Nächstes Treffen der XM-IG:

Sonntag, 25.02.2007 ab 15:00 Uhr in Köln

Gasthaus Rennbahn

Scheibenstraße 40 - 50737 Köln (Weidenpesch)

Telefon 0221.7 40 83 00 - Telefax 0221.7 40 52 52

So, wie es aussieht kann ich leider selber nicht kommen. Mein XM wird wegen der Domlager spätestens kommenden Dienstag abgemeldet. Ich habe keine ruhige Minute mehr in der Kiste.

CDAG ist doch auch in Köln. Kann man es organisieren, das jemand von denen dazu kommt um die Lager zu beäugen??? Ich wohne auch in Köln und habe einige Kontakte zur CDAG.. Falls die hilfreich sein können, bitte Info an mich unter Null Eins Sieben Sechs 23822273. Wenn das klappt, sollten wir alle XM Fahrer mobilisieren die auch nur im entferntesten in der Nähe sind. Gruß. Karlheinz

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
carkultur

Ein bisschen kommt es mir schon vor, als würde jemand einen Tintenstrahldrucker für 10 Euro kaufen, stellt dann zunächst fest, dass die Patrone leer ist, im Anschluss, dass eine neue fünfmal so viel kostet wie die Anschaffung des alten Druckers, und dann versucht über Kulanz eine neue für 5 Euro zu bekommen.

Ich finde es viel schlimmer, dass der Auspuff als echtes Verschleißteil so teuer ist. Ja, noch teurer als zwei Domlager.

Zum Thema sicherheitsrelevant: wieviele Unfälle, Verletzte und Tote gab es denn nun. DAS und nicht ein Defekt macht die Gefahr.

Gruß Jörg, der nicht von der CDAG gesponsert wird, aber von der XM-Hypochondrie genervt ist.

Edit: Gleich noch zu 25: Polemik hilft genauso wenig wie Domlager-Verschwörungstheorien.

Nebenbei: Zwischen 'Unfälle' und 'Verletzte' befindet sich ein Komma (Trennzeichen bei Aufzählungen), keinesfalls ein 'mit'.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
XM_Boris
Zum Thema sicherheitsrelevant: wieviele Unfälle, Verletzte und Tote gab es denn nun. DAS und nicht ein Defekt macht die Gefahr.

Dann sollten die C5-Fahrer wohl auch lieber mit dem Jammern aufhören, ist ja nicht sicherheitsrelevant, wenn die Bremsen plötzlich nicht mehr gehen, aber noch kein Unfall mit Verletzten oder Toten passiert ist ?!

http://forum.andre-citroen-club.de/showthread.php?t=54415

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden